Kämpfe

Diskutiere Kämpfe im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich wollte mal fragen, wieviel Kampf und Kuscheln bei einem Pärchen denn "normal" sind. Meine beiden sind nun seit 4 Wochen bei mir und...

  1. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich wollte mal fragen, wieviel Kampf und Kuscheln bei einem Pärchen denn "normal" sind. Meine beiden sind nun seit 4 Wochen bei mir und auch noch sehr jung, aber manchmal bin ich mir nicht ganz sicher, ob sie ihn mag. Sie startet mehrmals am Tag aus unerfindlichen Gründen eine Jagd auf ihn durch den ganzen Käfig. Dabei wird nichtmal primär auf die Füßchen gezielt, sondern es sind eher Schnabelkämpfe, die ausgetragen werden. Gekuschelt wird auch mal, aber ihre Ruhchen, die sie über den Tag verteilt halten, können auch schonmal getrennt erfolgen. Könnt ihr mir mal eine Einschätzung geben oder berichten wie es bei euch ist? Er tut mir so leid, denn er geht immer zu ihr und will sie kraulen und sie haut ihm dafür eine runter und jagt ihn :? Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Marie-A,
    erzähl doch bitte mal etwas über die Haltung/Unterbringung der Vögel. Ich habe jetzt nicht alle deine Beiträge durchgelesen und habe im Augenblick auch nicht die Zeit dazu, alles rauszusuchen.

    Wie groß ist ihr "Eigenheim", wie ist es eingerichtet ....
    Wenn bei Blaugenick Sperlingspapageien Langeweile aufkommt, zoffen sie sich verstärkt (wie ich immer wieder an meinen eigenen beobachten kann)
     
  4. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Isrin,
    die genauen Maße kenne ich jetzt nicht, habe mich beim Kauf daran orientiert, dass der Käfig 1m breit ist, ich glaube so 65cm tief und ich würde sagen auch nochmal knapp einen Meter hoch, ich denke der Platz ist ausreichend. Den ersten Freiflug haben sie noch nicht hinter sich, der Züchter meinte ich soll mind. 4 Wochen warten, das wäre dann diese Woche soweit, die letzten "Sicherungsmaßnahmen" der Wohnung laufen :) Zur Einrichtung, habe Seile, Naturäste, auch extra Äste zum knabbern, Schaukeln und eigentlich wird auch alles neue sofort zerstört, manches verliert den Anreiz, manches nicht. Also Äste, das Holzstreu, die Minderalsteine, alles wird eigentlich sofort zerlegt, aber sie lässt ihn manchmal auch nicht an "ihr" Spielzeug und verjagt ihn, wenn er mitschreddern mag. Ich dachte nur, dass sie ihn vielleicht irgendwie nicht mag :( Sie ist 4 Wochen älter als er (4 Monate alt), kann ihr Zickigkeit irgendwie mit dem Alter zu tun haben und kann sich das wieder legen?
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hm, hört sich nach "Flegelalter" an.
    Das kann sich legen (vorsichtig ausgedrückt, denn bei den Kleinen kann man einfach keine genaue Vorhersage machen - sie überraschen immer wieder)
    Streiterein gehören bei den Sperlingen zur Tagesordnung und solange es unblutig bleibt ist es auch ok.

    Die Unterbringung paßt, Einrichtung hört sich auch gut an. Vielleicht solltest du öfter neue, unbekannte Dinge in den Käfig bringen.
    Die Spielsachen, die sie für sich beansprucht, einfach doppelt anbieten - alles kann sie nicht bewachen.
     
  6. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Vielen lieben Dank für deine Antwort! Dann hoffe ich mal, dass sich das noch legt, vielleicht schafft ja auch der Freiflug bald ein wenig Abhilfe.
    Das Problem mit dem doppelten Anbieten von Spielzeug oder Knabbersachen ist, dass sie - wenn sie schlecht gelaunt ist - es ihm nicht gönnt und mehr damit beschäftigt ist ihn zu jagen als selbst zu knabbern. Aber manchmal wird ja auch harmonisch gemeinsam zerlegt...
    Ich habe aber mal noch eine generelle Frage zu Beschäftigung und Knabbereien, das Holz wird ja mit der Zeit auch mal langweilig, wie sieht es denn aus mit Knabberstangen u.ä. aus dem Zoofachgeschäft, darf sowas ab und an auch mal sein? Also so Stangen und Zapfen, die es auch für Wellensittiche gibt? Und wieviel Kolbenhirse darf es denn so ungefähr sein? :D Ich weiß, dass es nur als Leckerli gegeben werden darf, aber was wäre denn ein ungefährer Richtwert, weiviel ich ihnen geben darf? Meistens bekommen sie nur ein kleines Stück aus der Hand am Tag, wären aber sicherlich auch mal an einem größeren Stück interessiert.
    Auch über andere Beschäftigungstipps würde ich mich freuen :)
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Von den Knabberstangen laß bitte die Finger weg - sie werden zwar von den Herstellern immer angepriesen, sind aber zu süß und enthalten viele Zusatzstoffe, die nicht unbedingt gesund sind für die Vögel.

    Kolbenhirse bekommen meine höchstens 1 Mal im Monat - dafür habe ich heute Löwenzahn und Gänseblümchen gepflückt und ihnen gegeben. Kommt sehr gut an!
    Als Schreddermaterial bekommen meine regelmäßig Möhren. Da wird nicht viel von gefressen, aber man kann herrlich damit rumsauen :p
    Nasses Möhrengrün kannst du anbieten, es wird darin gebadet und gespielt. Es gibt viele Beispiele (Fotos und Videos) im Forum, wie man seine Bande beschäftigen kann, guck einfach mal einige Threads an.
     
  8. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Ok, das dachte ich mir schon, hatte so einen Schlemmerzapfen gekauft und der sieht schon arg klebrig aus und entsprechend ungesund. Möhren lieben sie total, aber ich habe mit meinen beiden ja auch das Problem, dass sie trotz ihres geringen Alters von wenigen Wochen schon rollenvertauscht vögeln und hab sie deshalb wie im anderen Thread beschrieben auf eine Art Trockenfutter-Diät gesetzt, damit sie wieder ein bißchen runterkommen. Grünzeug gibt es deshalb nicht mehr jeden Tag.
     
  9. Fomer

    Fomer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    :zustimm: Stimme Isrin zu:
    Ca. ein Mal im Monat Kolbenhirse.
    Möhren sind super zum Schreddern (unseren machen wir ab und an eine "Möhrenschaukel" - einfach zwei Bändchen an die Enden binden und aufhängen). Aber aufpassen, dass sich die Vögel nicht strangulieren können oder dran hängen bleiben können.
    Grünzeug (auch von draußen) kommt super an (aber auch gekauftes Zeug wie Gurken o.Ä.). Wichtig: Gründlich abwaschen und möglichst auf Bio-Qualität setzen.
    Auf keinen Fall Knabberstangen aus dem Supermarkt oder dem Zoohandel anbieten (purer Zucker und weiterer Mist...). Dann lieber selbst backen. Es gibt viele einfache Rezepte auf Körner- und Gemüsebasis. Meist mit hochwertigem Mehl (je höher die Zahl vorne auf der Packung, desto hochwertiger ist das Mehl), Agavendicksaft (oder Honig - kannst du aber auch ganz weglassen) und Eiern (oder Ei-Ersatz-Pulver) als "Klebstoff". Da kannst du dann alles mögliche an gesundem Zeugs mit einbacken (auch Mineralien oder halt Gemüse). Wir streichen die Keksmasse dann (also vor dem Backen) meistens in die Zwischenräume eines Tannenzapfens (verschafft ein noch längeres Vergnügen, aber auch der Zapfen sollte vorher im Ofen gebacken werden) oder in hohle Holzschnittchen. Aber auch dieser Knabberspaß sollte nur in Maßen angeboten werden.

    Zur Beschäftigung ist Korkrinde bei uns immer noch am besten. Da wird so lange dran rumgemacht, bis nix mehr übrig ist. :gimmefive:

    Mit einem großen Blumenuntersetzer und einer kleinen Pumpe kannst du außerdem eine kleine Badeoase bauen.

    Möglichkeiten zur Beschäftigung gibt es wirklich viele.

    LG
     
  10. bose1707

    bose1707 Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21335 Lüneburg , (50 km südl. von Hamburg)
    Ja, ja wenn Vögel vögeln kenn ich nur zu gut. Meine bekommen im Augenblick nur frische Weide, sind beide ganz heiß drauf. Schon bevor ich den Ast fest gemacht habe sitzen die beiden schon auf einem Ast.
     
  11. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    das ist aber völlig normal. Bei uns gibts auch jeden Tag kleinere Streitereien - öfters am Tag - und dann wird wieder gekuschelt.

    Mit dem Freiflug musst Du keine 4 Wochen warten. Wir haben Unsere damals sogar schon nach ein paar Tagen rausgelassen. Das Zimmer muß natürlich absolut sicher sein, vor allem die Fenster müssen mit Gardinen gut "gepolstert" sein. Dann werden die ersten Runden natürlich meist chaotisch und es kann auch Bruchlandungen geben...aber im Grunde haben die das schnell raus. Du solltest draußen natürlich vorher schon Landeplätze einrichten.
     
  12. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Klingt alles nach normalem Alltagsleben von sperlingspapageien. Also alles soweit o.k. ich würde mir da keine großen sorgen machen.

    Gruß
     
  13. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Vielen lieben Dank für die vielen Antworten, Einschätzungen und Tipps :) Zu dem Löwenzahn und Gänseblümchen habe ich noch eine Frage: darf man ihnen wirklich auch die Blüte geben?? Ich habe gerade mal von der Wiese hinter dem Haus einen ganzen Büschel mit allem drum und dran mitgenommen, darf ich den nun reinlegen, mit allem drum und dran (nachdem er ordentlich abgespült wurde)? Und einen Haselnussbaum habe ich auch noch im Umkreis :D Darf man von dem Zweige mit Blättern und allem drum und dran reichen oder ist da etwas giftig/ungesund? Danke!!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Marie-A

    Marie-A Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Die Korkrinde, die man auch im Zoogeschäft z.B. bei dem Reptilienzubehör findet? Ich fand das sah toll aus, aber irgendwie dreckig und war mir nicht sicher, ob man das so bedenkenlos geben kann. Muss ich mir um den "Dreck" keine Gedanken machen? Ja, ich bin pienzig, will ja aber nur nix falsch machen :D
     
  16. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.835
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Ja, du kannst unbesorgt die Blüten und Blätter von Löwenzahn und Gänseblümchen geben!
    Auch das Laub vom Haselnußbaum dürfen die Kleinen bekommen - achte nur darauf, dass kein Kot von den Wildvögeln darauf ist. Abwaschen/heiß spülen mußt du auch nicht. Ich entferne schmutzige Blätter nur. Kleine "Krabbelviecher" lasse ich auch daran, die werden von den Sperlingen gerne gefressen.

    Zur Korkrinde: Wenn "Dreck" darauf ist, einfach abfegen.
    Es gibt auch Korkäste. Meine lieben die Äste, sie finden guten Halt mit den Krallen und können hemmungslos daran knabbern.
     
Thema:

Kämpfe