Kaffeeholzbaum

Diskutiere Kaffeeholzbaum im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Heute war ich auf einer Heimtiermesse. Es wurden unter anderem tolle Kletterbäume aus Kaffeeholzbaum entrindet, angeblich aus Plantagen aus Java...

  1. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Heute war ich auf einer Heimtiermesse. Es wurden unter anderem tolle Kletterbäume aus Kaffeeholzbaum entrindet, angeblich aus Plantagen aus Java angeboten. Der Preis war heiß, z.B. der Baum , der mich interessierte kostet 599,- €.

    Weiß jemand, ob diese Art Kletterbäume von Amazonen gut angenommen werden und ist das Holz wirklich aus einer Plantage oder holzen die dort einfach die wilden Bäume ab?

    Noras jetziger Baum ist noch vom Sturm Kyrill, hat mir einen Kasten Bier gekostet, hat aber keine Äste mehr und natürlich keine Rinde. Ein neuer Baum wäre dringend nötig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Moin Wanda!

    Also so viel würde ich dafür nicht ausgeben wollen.
    Gibt doch immer mal wieder frische Äste von Obstbäumen oder aus dem Wald, die man umsonst bekommt ... oder halt für einen Kasten Bier.
    Man kann doch auch einen einfachen Freisitz immer mal wieder mit kleineren frischen Ästen zum Nagen gestalten.

    Conny
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ökologisch nachhaltig ist das nicht. Allein die CO2 Bilanz des Transportes lässt mich schaudern. Gut durchgetrocknete Buche ist nicht viel weniger hart und hält meist auch mehrere Jahre.
    Dafür kostet es nichts, was aus dem Wald zu holen. Maximal einen Anruf beim Förster.
    Die Auswahl ist groß und man kann sich was schönes suchen.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    was? 600 Euro für einen Kletterbaum? 0l ist der womöglich vergoldet?
    Selber basteln ist da angesagt, so viele linke Hände kann man doch nicht haben :D
     
  6. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nun ja, der ist schon besonders schön, ein echtes Schmuckstück. In den Stamm sind Köpfe von Papageien geschnitzt und im mittleren Teil hat er Kalkstein zum Schnabel reiben. Weiter oben hat er dann fest eingeschnitzte Näpfe usw.

    Ich habe nun allerdings die Maße von der Fußplatte und den ausladenden Ästen und soviel Platz habe ich nicht für den Baum. Da komme ich nie und nimmer vorbei ins Esszimmer. In der Höhe dürfte er sogar noch einen Meter mehr haben.

    Hm, hier in der Großstadt kenne ich leider keinen Förster und würde auch auf Anhieb keinen vom Dioxin unbelasteten Baum so schnell finden. Da müsste man schon sehr tief in den Wald gehen und da gibt es meistens nur Nadelhölzer. Am liebsten wäre mir Obstgehölz.
     
  7. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo Wanda!

    Trotz Schnitzereien usw. ist das doch eine Menge Geld für einen Kletterbaum. Keinen Kleingarten in der näheren Umgebung, wo man mal nachfragen kann? Ansonsten find ich auch diese Lianen sehr schön, hab die auch als Sitzstangen.
    Mal bei Grünschnabel gekauft, doch die bieten die wohl nicht mehr an.
    Einfach mal googeln, (Lianen, Korkenzieherlianen, Weinreben usw. usw.... z.B.
    http://www.terraristika-express.com/korkenzieherliane-o-ca-4-5-cm-ca-120-cm.html
    Die werden für Terrarientiere angeboten, aber sind auch für Krummschnäbel gut geeignet.
    (gibt davon etliche Händler, vielleicht auch mal bei Ebay schauen)

    Conny
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Frag doch mal bei der Stadtgärtnerei nach, Schrebergartenanlage ist auch ein guter Vorschlag von Conny.

    Großstadt? etwa München? hier?
     
  9. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn du Pech hast, werden die Schnitzereien in nullkommanix von deinen Papageien zerstört... :D
     
  10. #9 charly18blue, 24. März 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Nein Carola, das Zeug ist eisenhart, wir haben diese Kaffeholzfreisitze ja selbst auf der Arbeit. Kein Papagei hat bis jetzt daran herumgekaut :D .
     
  11. Noel

    Noel Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mitterndorf an der Fischa
    Sind Weinreben nicht giftig? Kenne das aus der aquaristik da darf man die nicht verwenden da sie stark giftig sind.
    MfG,
    Sebastian
     
  12. #11 charly18blue, 24. März 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sebastian,

    das sind kene Weinreben, das ist Kaffeeholz :zwinker:
     
  13. #12 Angel57408, 24. März 2013
    Angel57408

    Angel57408 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben auch so einen Freisitz, allerdings ohne Schnitzereien ;) Wäre wahrscheinlich Perlen vor die Säue. Unser hat damals 399€ gekostet und war jeden Cent wert.
    Wir hatten vorher auch einen selbstgebauten Baum, aber dieses Kaffeeholz ist besser. Es ist nicht nur wegen der Härte, sondern auch wegen der leichten Reinigung super! Die heimischen Obsthölzer lassen sich nicht so gut reinigen.
    Unsere Amazonen lieben den Baum. Immer wenn wir die Möglichkeit haben peppen wir ihn mit frischen Hölzern auf, aber das ist nicht immer leicht, auch wir wohnen in einer Großstadt und dort "unbelastetes" Holz zu bekommen ist nahezu unmöglich. Die Laubbäume sind stark belastet, haben Krankheiten, außerhalb in den Wäldern gibt es nahezu ausschliesslich Nadelhölzer.

    Gruß
    Angel
     
  14. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    @Sebastian, Weinreben sind nicht giftig. Werden oft für Papageien angeboten. Der wilde Wein soll leicht giftig sein, aber da gehen die Meinungen auch auseinander. An unserer Außenvoliere wächst wilder Wein, da wird auch manchmal dran geknabbert.
    Conny
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich rate nochmal zu gut durchgetrockneter Rotbuche. Sehr hart, attraktiv und gut zu reinigen.
    Ich sammle meine aus alten Windbrüchen und nehme solche, wo die Rinde ab ist, die aber trocken lagen und daher nicht morsch sind.
    Einige solcher Äste halten bei mir schon 15 Jahre Graupapageien aus.
     
  16. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke für den Link.
     
  17. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Und da wären wir bei meinem zweiten und dritten Problem. Ich möchte kein Holz, wo sie eventuell die Insel Java schädigen und kahl schlagen so wie mit dem angeblichen Plantagen-Teak, was es gar nicht gibt.
    Zweitens, Nora liebt es Äste kurz und klein zu schnitzeln und wenn sich dieses schöne glatte Holz nicht bearbeiten lässt verliert sie womöglich das Interesse für diesen Kletterbaum und bearbeitet wieder meine Möbel, Türen, Decken und Wände sowie sonstiges Inventar. Und einfach mal ausprobieren, dafür ist mir das Experiment einfach zu teuer.
    Ich werde es sein lassen und Nora muss sich weiterhin mit ihrem alten abgekauten Baum begnügen. Um ihre Voliere stehen noch einige Palmkätzchenbäume, die sie auch niedermacht bis ich was Geeignetes finde.
     
  18. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Moin!

    Hasst du Nora mal Korkrinde angeboten? Meine lieben es, diese zu zerschreddern.
    Conny
     
  19. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Conny,

    natürlich. Sie hat eine ganze Korkrolle in ihrer Voliere und schreddert auch regelmässig dran herum.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. heischra

    heischra Mitglied

    Dabei seit:
    31. März 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09456
    Hallo ,
    ich meine das du da Wasser in den Rhein trägst.
    Unsere Natur ist voller schöner Hölzer ,die du dir selbst holen und wieder erneuern kannst.
    Kaffeholz ist ja ganz schön aber viel zu teuer.
    Ich liebe meine Vögel auch aber man muss nicht übertreiben.
    Ich hole Walnussäste und auch Buche die lieben sie über alles.
    Gruß heike
     
  22. #20 Sittichfreund, 29. März 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Eine gute Entscheidung. Aber selbst in München wirst Du passendes Holz finden, denn Schrebergartenanlagen, Stadtgärtnerei und auch noch der eine oder andere Privatgarten in den Außenbereichen sollten gute Anlaufstellen sein. An der Isar werden zudem immer wieder alte Bäume angeschwemmt und wenn das nicht reichen sollte, dann seid Ihr Münchner doch alle im gesamten Oberland unterwegs und dort wird sicher etwas zu finden sein. Aber immer schön den Förster oder den Eigentümer des Waldes fragen!
     
Thema: Kaffeeholzbaum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaffeeholzbaum für papageien

    ,
  2. was ist kaffeeholz