kahle Stellen rund um den Hals???

Diskutiere kahle Stellen rund um den Hals??? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Halli hallo... Vielleicht eine blöde Frage aber...haben Eure Amas auch kahle Stellen rund um den Hals?? Da sich unsre 2 Herren ja net kraulen...

  1. #1 Mari & Rico, 4. Mai 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Halli hallo...
    Vielleicht eine blöde Frage aber...haben Eure Amas auch kahle Stellen rund um den Hals?? Da sich unsre 2 Herren ja net kraulen lassen hab ich so gut wie keine Vergleichsmöglichkeit :(
    Diese Stellen fallen auch nur auf, wenn sie ihr Gefieder hochstellt zum Kraulen.Ansonsten hat sie ja ein wunderschönes Federkleid.
    Im Nacken ist es ganz arg....dort ist die kahle Stelle fast 2 Finger breit.

    Mach mir gerade schon ein wenig Sorgen, ob des normal ist :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mari & Rico, 4. Mai 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    ...also gut...hat sich erledigt :~ alles normal
     
  4. #3 Dotterle, 7. Mai 2005
    Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Mari,
    unser Amamädchen hat auch diese federlosen Stellen rund um den Hals. Gerade im Moment wieder - Ursache ist zu 100 Prozent unser Amahahn der sie unentwegt überpflegt. Sie selbst kommt da ja auch nicht ran. Die nackten Stellen sind auch völlig unauffällig keine Rötungen oder Einblutungen o.ä. - einfach nur zuviel Zuneigung.
    Viele Grüsse
    Barbara :0-
     
  5. #4 kleiner Räuber, 6. Oktober 2011
    kleiner Räuber

    kleiner Räuber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Wodurch kommen die kahlen Stellen??!!

    Hallo,

    meine Amazone (22 J. alt) hat auch solche kahlen Stellen um den Hals. Allerdings hat sie keinen Artgenossen, der sie krault. Das übernehme ich!! Früher hatte sie die Stellen nicht. Woher könne sie kommen?
     
  6. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Wenn es keine Krankheit ist,
    bitte vom vk- Tierarzt untersuchen lassen,
    rupft das Tier.
    In den meisten Fällen ist das Langeweile oder eine Art von Protest.
     
  7. #6 kleiner Räuber, 7. Oktober 2011
    kleiner Räuber

    kleiner Räuber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Annette,

    Rupfen kann ich definitiv ausschließen, da es Stellen sind, an die er selbst nicht rankommt.
    Ich werde wohl mal einen Tierarzt aufsuchen müssen. Kann man da jeden nehmen, der vogelkundig ist, oder sollte man sich schon näher informieren, welcher Arzt auch wirklich Ahnung hat?
    Ich musste zum Glück noch nie mit ihm zum TA.

    Danke und lieben Gruß,

    Kathrin
     
  8. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Glaubst du nicht, dass sie einen Partner doch braucht. Du kannst sie kraulen, aber eine Artgenosse bist du nicht und sie merkt das.
     
  9. #8 Alfred Klein, 8. Oktober 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kathrin,

    So ein Federverlust kann viele Ursachen haben. Von Zinkvergiftung bis Hautpilz ist da alles möglich. Deswegen ist ein vogelkundiger Tierarzt schon erforderlich. Hättest Du angegeben wo Du wohnst dann hätte man Dir sicherlich einen empfehlen können. So mußt Du unter www.vogeldoktor.de selber mal suchen. Alle dort gelisteten Tierärzte sind vogelkundig, Du kannst Dir einen in Deiner Nähe heraus suchen.
     
  10. #9 kleiner Räuber, 8. Oktober 2011
    kleiner Räuber

    kleiner Räuber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich wohne in Düsseldorf, habe in diesem Forum noch eine gesonderte Frage bezüglich eines TA in meiner Nähe gestellt.
    Den werde ich dann wohl mal aufsuchen.
     
  11. #10 kleiner Räuber, 8. Oktober 2011
    kleiner Räuber

    kleiner Räuber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja, da hast Du wohl Recht. Es wird auch immer wieder gesagt, man soll Amazonen möglichst nicht alleine halten. Was soll ich sagen?! Meine Eltern haben sie vor 22 Jahren gekauft - damals war ich noch ein Kind und hatte kaum Mitspracherecht, geschweige denn eine Ahnung davon... Ich kümmere mich wirklich sehr intensiv um sie und ich denke, ihr geht es trozt fehlendem Artgenossen gut bei mir. Eine weitere Amazone möchte ich nach so vielen Jahren eigentlich nicht dazu kaufen.
    Ist das nachvollziebar?!
     
  12. Angel57408

    Angel57408 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kleiner Räuber,

    ich kann das tatsächlich nachvollziehen. Wir hatten früher auch einen Einzelvogel, dieser hatte keine Auffälligkeiten das er sich nicht wohl fühlt (rupfen, schreien etc.), wir haben mehrmals versucht ihn nach Jahren zu verpaaren, hat nie geklappt, wir hatten dann immer wieder zwei Einzelvögel. Leider ist der gute Kerl nach 25 Jahren bei uns an einer schweren Krankheit verstorben. Damals hatte man nicht das Wissen was man heute hat und es wurden viele Fehler in Haltung und Ernährung gemacht, aber man kann nicht zwanghaft versuchen alles wieder gut zu machen, wie es hier einige fast fanatisch predigen. Man kann damit dem Vogel dann auch schaden.

    Als wir uns vor 2 1/2 Jahren wieder welche angeschafft haben, war aber klar, das es auf jeden Fall von Anfang an zwei Vögel sein sollten (aus Fehlern lernt man ja bekanntlich). Dies war die beste Entscheidung, die wir bis heute nicht bereuen. Beide sind trotzdem zutraulich und sprechen sogar. Auf der anderen Seite beschäftigen sie sich viel miteinander und können so auch längere Zeit ohne uns sein.

    Gruß
    Angel
     
  13. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo kleiner Räuber:
    Ich verstehe dich schon. Trotzdem wollte ich das erwähnen, man weiß nicht so genau, was der Hintergrund bei jedem Vogelhalter ist. Ob es klug ist, nach so vielen Jahren eine zweite Amazone dazu zu kaufen oder adoptieren (noch besser), kann ich leider nicht sagen. Ich weiß nur, dass es bei uns in einer Auffangstation aus Platzmangel Schwarmhaltung verschiedener Papageienarten einigermaßen erfolgreich gemacht wird. Die Einzelheiten bei ihnen kenne ich nicht.

    Vlt. werden solche Kommentare als fanatisch wahrgenommen, aber unter Umständen können sie doch helfen. Ich selber habe von solchen hartnäckigen Äußerungen etwas gelernt - was meinen Kleinen letztendlich nicht geschadet hat.

    LG,
    Adriana
     
  14. #13 kleiner Räuber, 10. Oktober 2011
    kleiner Räuber

    kleiner Räuber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Adriana,

    ich sehe Deinen Kommentar nicht als fanatisch an. Jeder hat seine eigene Meinung und sollte sie auch vertreten können.
    Meine Amazone (Moritz) ist eigentlich nur für mehrere Wochen in Pflege bei mir, weil meine Eltern (wo er sonst lebt) im Urlaub sind. In dieser Zeit habe ich mir allerdings sehr viele Gedanken darüber gemacht, was für Moritz wohl das Beste ist - hier stand bisher zur Auswahl: wieder zu meinen Eltern zurück oder bei mir bleiben. Ich bin die Bezugsperson und wir hängen beide doch sehr aneinander. Trotzdem muss ich auch arbeiten gehen und Moritz alleine zu Hause lassen. Bin ich zu Hause, verbringen wir viel Zeit miteinander (er lässt von mir so ziemlich alles mit sich machen) :) . Bei meinen Eltern ist zwar wesentlich regelmäßiger jemand zu Hause, aber Moritz hat sich von Anfang an sehr von meinen Eltern abgewendet. Er geht bei ihnen nur auf die Hand, um sich in den Käfig setzen zu lassen - ansonsten kommt er nicht zu ihnen.
    Mir bereitet es wirklich schlaflose Nächte, was ich tun soll... Ich weiss auch nicht, ob ich hier eine Antwort darauf bekomme?!
    Trotzdem bin ich für Anregungen dankbar.

    LG, Kathrin
     
  15. #14 Alfred Klein, 10. Oktober 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kathrin,

    Eigentlich hast Du die Antwort doch schon selber gegeben.
    Im Prinzip gehört Moritz doch eigentlich zu Dir. Nur wenn Du arbeiten gehen mußt wäre Moritz alleine was gar nicht gut wäre. Also bräuchte Moritz jemanden für diese Zeit. Logischerweise wäre das dann doch wohl jemand artgleiches mit dem Moritz sich verständigen und mit dem auch interagieren kann.
    Ergo müßtest Du zunächst mal feststellen lassen ob es ein Moritz oder eine Moritzine ist und dann einen geeigneten Partner suchen. Es gibt ja genug Amazonen die ein neues Heim suchen, so schwer sollte das dann eigentlich nicht sein. Die finanzielle Seite wäre dann auch nicht so schwierig da ein Abgabevogel nur wenig kostet.
    Also frage ich mich warum Du das nicht angehst.
     
  16. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo kleiner Räuber,als wir unseren Max bekammen war er sehr krank,also mußte er die erste Zeit alleine bleiben,er bezog sich sehr stark auf mich,er ging mit in die Dusche ,er war mit ihm Garten ohne AV er flog auf den Baum und ließ sich von mir ohne wenn und aber zurückrufen.Aber auch ich mußte Arbeiten und ich wollte gerne einen V o g e l,nach seiner Genessung haben wir uns auf die Suche nach einem Mädel gemacht und holten unsere Maya,ich war nicht bereit ihn in eine Verpaarungsstation zu und geben nachdem er endlich wieder o.k.war.Uns war sehr wohl bewußt das es auch sein kann das er das Mädel gar net mag.Aber wie heißt es so schön wer wagt gewinnt.Heute gibt es für uns nichts schöneres als die zwei beim balgen,schmusen ,kraulen und füttern zuzusehen,das konnte ich alles gar nicht ersetzten,egal wie sehr ich ihn liebe,ich glaube nicht das ich ihn noch frei halten könnte wie voher aber er hat seine Maya und ist jetzt soweit ich das beurteilen kann viel glücklicher. Natürlich ist es mir sehr schwer gefallen mich komplett zurückzuziehen(ist mein drittes Kind)aber auch unser Kinder müssen erwachsen werden und heute weiß ich das es richtig war. Ich hoffe auch du findest für euch einen guten Weg. Liebe Grüße Mäxle
     
  17. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Kathrin,

    Schön, dass du mein Kommentar nicht übel genommen hast.

    Zur Zeit bekommst du wahrscheinlich mehr, als der Moritz von dir. Der leidet wahrscheinlich sehr, wenn du nicht bei ihm bist. Es ist unglaublich, wie nahe die Papageienpärchen sich mit einander beschäftigen: Tag und Nacht. Meine Aratingas schlafen in meinem Zimmer und da höre ich manchmal am Abend, dass sie während der Nacht auch kuscheln. Ihre Beziehung zu einander ist extrem nahe, kein Vergleich mit uns Menschen.

    Aber wie gesagt, ob es in dem Alter noch geht, soll jemand mit mehr Erfahrung sagen. Hier gibt es einige. Ich bin eher optimistisch, so alt ist sie noch nicht.

    Liebe Grüße,
    Adriana
     
  18. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    ... einfach kurz gesagt: meine 2 Panamaamazonen waren beide über 20 Jahre Einzelvögel - und haben sich bei mir kennen.- und liebengelernt.

    Ich bin heute glücklicher Zuschauer - und die beiden sind absolut glückliche Schmuser ...

    was will man mehr ?? :zwinker:
     

    Anhänge:

  19. #18 kleiner Räuber, 11. Oktober 2011
    kleiner Räuber

    kleiner Räuber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    ich bin sehr dankbar über die vielen Antworten. Vor allem die von dir, Mäxle, hat mich sehr bewegt!!
    Zitat (weiss grad nicht wie das anders geht): Natürlich ist es mir sehr schwer gefallen mich komplett zurückzuziehen

    Ich denke auch, dass ich mich zurückziehen muss, wenn Moritz eine(n) Partner(in) bekommt. Wir hatten vor Jahren mal eine 2. Amazone "im Urlaub" da und Moritz hat sich komplett von mir abgewandt. Das würde mich sehr traurig machen. Trotzdem weiss ich, dass es wohl das Beste für ihn sein wird!
    Und auch Adriana, Du hast wohl auch Recht, wenn Du sagst, dass ich momentan wohl mehr von Moritz habe, als umgekehrt. Das macht mich ebenfalls traurig. :-(

    Fazit: ich möchte Moritz (und mich) gern glücklich sehen und das geht wohl am besten, wenn er eine(n) Partner(in) bekommt. Das ist aber etwas, das ich nicht von heute auf morgen gewährleisten könnte. Das zieht einiges an Organisation und Fragen nach sich. Ich bräuchte definitiv einen größeren Käfig. Für diesen muss ich in meiner 2-Zimmer-Wohnung erst mal einen Platz finden. Dann weitere Fragen:
    1. Was mache ich im Urlaub mit ihnen? Moritz kann ich mal eben bei meinen Eltern parken. Dort wäre dann auch noch der kleinere Käfig. Das wird mit 2 Amazonen schon schwieriger.
    2. Kann man ein Pärchen auch mal 2 Tage alleine lassen (wenn ich beruflich unterwegs bin), wenn gewährleistet, ist dass sie von einer 3. Person (z.B. meine Mutter) Futter bekommen??
    3. Was die genaue Annäherung der beiden Vögel angeht... wahrscheinlich würde man sie erst mal auf Abstand in 2 Käfigen halten und gucken, wie sie so reagieren, oder?
    Ich weiss von Moritz, dass er in Gegenwart von anderen Vögeln recht dominant und aggressiv sein kann. Er war eine Zeitlang während unseres Urlaubs in einem Papageieninstitut, wo er in einer großen Voliere mit unterschiedlichen Vogelarten gehalten wurde.

    So, ich muss das alles erst mal sacken lassen.
    Nächste Woche gehe ich eh mit ihm zum TA wg. der kahlen Stellen (um die es hier ja ursprünglich ging ;-) ) Den werde ich direkt mal nach dem Geschlecht fragen...

    Liebe Grüße, Kathrin
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Kathrin,

    Ich nehme an, dass wäre nur am Anfang, weil er Angst hätte, dass man ihm (oder ihr) wieder den Partner (oder die Partnerin weg nimmt). Nach 22 Jahren bist du mit Sicherheit ein Schwarmmitglied schon geworden und das wird dein Moritz nie vergessen. So hartnäckig stabil sind Papageienbeziehungen!

    Nein, ich habe meine Zweifel. Wenn man das glückliche Paar vor sich hat, ist man auf kein Fall traurig. Das kann ich dir versprechen.

    Somit hast du sicherlich einen Haufen Forumsmitglieder glücklich gemacht :zustimm: Sie wissen, was das für deinen Moritz bedeutet.

    Mit den praktischen Fragen können dir besser die Leute vor Ort helfen - ich bin in Mexiko :D. Hinzufügen kann ich nur, dass für den Moritz besser ist, eine Zeitlang den kleinen Käfig zu teilen, als länger auf einen Partner zu verzichten. Er hat schon 22 Jahre gewartet.

    LG,
    Adriana
     
  22. #20 kleiner Räuber, 12. Oktober 2011
    kleiner Räuber

    kleiner Räuber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Adriana,

    danke für Deine schnelle Antwort!!
    Ich werde das ganze Thema mal sacken lassen und mit meiner Familie besprechen.
    Für weitere Fragen werde ich mich dann wohl noch mal (ggf. an anderer Stelle, aber) hier in diesem Forum melden.

    Liebe Grüße nach Mexiko :-)

    Kathrin
     
Thema: kahle Stellen rund um den Hals???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hahn hat kahle stelle am hals

    ,
  2. junger papagei kahler hals

    ,
  3. huhn kahle stelle

    ,
  4. plötzlich auftretende kahle stellen an kopfpartie bei Graupapageien,
  5. wellensittich kahle stelle am hals,
  6. viele hühner kahle hälse,
  7. graupapagei kahle stellen hals,
  8. hahn kahle stelle am hals
Die Seite wird geladen...

kahle Stellen rund um den Hals??? - Ähnliche Themen

  1. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  2. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  3. Schwarze Stellen im Nistkasten

    Schwarze Stellen im Nistkasten: Hallo liebes Vogelforum, ich hätte eine Frage an euch,und zwar ist mir bei der letzten Nistkastenkontrolle aufgefallen,dass im Nistkasten...
  4. kanarienjunges mit kahlem bauch

    kanarienjunges mit kahlem bauch: hallo unser kanarienpärchen hat 2 junge aufgezogen.die kleinen sind inzwischen durchgefiedert,werden aber noch gefüttert. auffällig ist das das...