Kahlköpfigkeit bei Gouldshenne

Diskutiere Kahlköpfigkeit bei Gouldshenne im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich weiß zwar, dass dieses Thema schon mehrfach im Prachtfinkenforum diskutiert worden ist, aber ich wollte es nochmal...

  1. Titanic

    Titanic Guest

    Hallo zusammen,

    ich weiß zwar, dass dieses Thema schon mehrfach im Prachtfinkenforum diskutiert worden ist, aber ich wollte es nochmal aufrollen.
    Ich habe ein Weibchen dabei, die seit knapp einem Jahr einen kahlen Kopf hat.
    In der Mauser ist er sehr schön wieder zugewachsen und man hat nichts mehr gesehen. Nach ein paar Wochen fielen die Federn aber wieder aus. Erstaunlicherweise leidet nur dieses eine Weibchen darunter, obwohl sie noch nie gebrütet hat. Ihre Mutter zeigte die gleichen Symptome, die hatte aber jedes Jahr Junge.
    Die Vögel bekommen eine Amadinen-Spezialmischung, rote Hirse, tägliche Vitamine, einmal wöchentlich ein reines Calciumprärparat ins Wasser, haben Grit, Sepiaschale und Eierschalen zur freien Aufnahme und erhalten Vogelmiere und andere Kräuter.

    Woran kann es liegen, ein Calciummangel, wie in der Literatur oft diskutiert, kann es ja nicht sein.

    Anian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Anian,

    hat die Amadine einen festen Partner? Wieviele Amadinen wohnen denn bei Dir, auf wieviel Quadratmeter?

    Könnte es möglich sein, dass die Federchen nicht von alleine ausfallen, sondern vom Partner oder anderen Artgenossen herausgezupft werden? Das ist bei Prachtfinken leider gar nicht selten. Warum das so ist, bleibt nur zu vermuten - ich weiß es nicht genau. Vielleicht Platzmangel, oder ein falscher Partner könnten der Grund sein.
     
  4. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    bei Gouldamadinen tritt öfter der sogenannte "Nackenknick" auf-von dieser Stelle ausgehend
    fallen alle Federn am Hinterkopf immer wieder aus. An der Erforschung der Ursache tüftelt man noch-
    es wird wohl eine zu hohe Bestandsdichte in Betracht gezogen...

    Ines
     
Thema:

Kahlköpfigkeit bei Gouldshenne