Kakadu Jagd unter Pärchen

Diskutiere Kakadu Jagd unter Pärchen im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, denke es ist notwendig ein neues Thema zu eröffnen. Da Moritz und Katrin auch Probleme haben mit den Kakadu´s. Am Sonntag...

  1. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo zusammen,

    denke es ist notwendig ein neues Thema zu eröffnen.
    Da Moritz und Katrin auch Probleme haben mit den Kakadu´s.

    Am Sonntag konnte Kuki von der Klinik nach Hause.
    Ihr ging es super und sie wollte unbedingt zu den anderen.
    Am Montag Abend durfte sie dann raus ins Zimmer.
    Die ganze Nacht haben Niki und Kuki dicht aneinander gekuschelt geschlafen. Am Dienstag Morgen holte ich Kuki aber wieder raus.

    Am Dienstag abend durfte sie dann wieder rein zu Niki.
    Nur konnte ich sie am Mittwoch Morgen nicht trennen.
    Die beiden wollten gar nicht mehr aufhören zu kuscheln.

    Nun gut die paar Stunden ... und sie sind extrem ruhig gewesen.

    0l Mittag als ich von der Arbeit gekommen bin, sah ich schon von weiten das zu Hause die Hölle los war.

    Kuki wurde wieder am Schnabel verletzt.
    Die Löcher größer als beim ersten mal.

    (ich musste das erstmal verarbeiten, drum hab ich noch nicht berichtet)

    Nachdem ich Kuki im Wohnzimmer versorgt hatte, ging ich die anderen versorgen.

    Marobe die alte Henne hatte Blutspuren am Schnabel.
    Es war also gar nicht Niki, sondern Marobe hatte Kuki verletzt.

    Ich kann mir das nur so erklären, daß Niki seine Henne "ganz normal" gejagdt hat und Marobe auf Kuki losgegangen ist als die nicht mehr konnte.

    So das bringt jetzt alles durcheinander was ich bisher gelesen hatte.

    Auch weis ich noch nicht wie ich weitermachen soll.

    Kuki geht es wieder gut und die Löcher heilen schnell zu.

    Wie auch Moritz schon beobachtet hat, werden die Jagden schlimmer, wenn ich mich mehr mit Niki beschäftige.
    Denke er kann nicht genug bekommen und baut seinen Frust ab indem er Kuki verscheucht.

    Niki und Kuki sind von klein an zusammen.

    Wir sollten unsere Erfahrungen zusammen tragen um weitere Verletzungen vorzubeugen.

    Wer kann was beitragen ?

    Haben Kakadu die später verpaart wurden weniger Probleme ?

    Aus meiner Sicht ja, denn das alte Paar hat untereinander nie Probleme.

    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moritz511

    Moritz511 Guest

    Hallo Ursula !!!

    Mensch, das tut mir aber leid mit Kuki !!! Ich weiß, wie sehr einem das ans Gemüt geht !!!
    Bei meinen beiden Gelbwangen ist es auch so, daß sie von Babyalter an zusammen sind !!! Bis jetzt habe ich immer gehört, daß das sogar besser sein soll, weil die Verpaarung dann leichter sei, als bei älteren Kakas !!!

    Bei den Inkas ist der erste Hahn ja recht schnell gestorben und die Henne war fast ein Jahr allein, bevor der neue Hahn endlich kam --- die Beiden verstehen sich aber blendend und es gibt keinerlei Aggressionen (zumindest bis jetzt noch nicht *klopf gleich mal auf Holz*) --- im Gegensatz zu den GWK`s !!!

    Ich dachte immer, daß die Jagerei des Gelbwangen - Hahns vielleicht daran liegt, daß er eine Handaufzucht ist und er deshalb so eifersüchtig auf seine Henne wäre, wenn ich mich auch mal mit ihr beschäftige (sie wurde nur die letzten paar Wochen von Hand aufgezogen), allerdings jagt er sie - fast ausschließlich - nur in der Paarungszeit und sonst eher nicht !!!
    In dieser Zeit gehe ich mittlerweile überhaupt nicht mehr zu ihnen rein, sondern lasse die Beiden ganz in Ruhe (und dann ist komischerweise auch immer Ruhe bzgl. der Jagerei) !!!
    Das Draußen- bleiben fällt mir zwar recht schwer, weil gerade der GWK - Hahn mein absoluter Liebling ist, aber es hilft - zumindest ein bisschen - die Jagerei einzudämmen !!!

    Kann es sein, daß bei Dir die Unruhe daher kommt, daß Du die Tiere alle zusammen hälst ??? Mir wurde davon schon von Anfang an abgeraten, weil es früher oder später zu Aggressionen zwischen den Paaren kommen soll --- spätestens wenn sie Geschlechtsreif sind und in Brutstimmung kommen !!!

    Ich hoffe, Kuki geht es bald wieder gut und ich wünsch Dir viel Glück, daß sowas nicht nochmal passiert und Du eine gute Lösung des Problems findest !!!

    Liebe Grüße
    Micha
     

    Anhänge:

  4. #3 katrin schwark, 5. November 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Ursula

    Mensch, das tut mir sehr leid, das es Kuki wieder erwischt hat. Aber schön zu hören, das es schon verheilt.

    Vielleicht kann ich auch was zu beitragen.

    Mein Urmel war 7 Jahre alt, als ich ihn mit Sheela 8 Jahre alt verpaarte. Als er sie das erste mal sah, ging er sofort auf ihren Käfig. Sie klapperten sich an, und er kraulte sie sofort. Beim Freiflug klappte es anfangs ganz gut, bis er dann das erste mal einen Angriff startete. Darauf hin beschlossen wir, uns etwas von ihm zurückzuhalten, damit er zu der Henne ging. Das ging allerdings daneben, da die Jagerei von da an schlimmer wurde. Jetzt war einige Wochen lang Ruhe. Sie waren zusammen draussen, und er war friedlich. Seit 3 Tagen beginnt aber das jagen wieder. Verletzt hat er sie nur einmal ein bisschen(wenn er es überhaupt war), da blutete sie leicht am Schnabel. Nun muss ich wieder abwarten, bis er sich beruhigt. Er ist übrigens super zahm sie nicht. Demnach müsste das Problem, das er eifersüchtig auf sie sein könnte, bei ihm wegfallen.
     
  5. uteline18

    uteline18 Guest

    Hallo Ursula

    das geht einen ja unter die Haut, dabei bewunder ich alle Kakadubesitzer vorallem hier im Forum schon oft gesehen immer wieder wenn ich sehe das Pärchen oder sogar mehr in einer Voliere ohne dauernde Aufsicht (wie in meinen Fall)gehalten werden. Oft frage ich mich ob ich das jemals meinen gönnen kann.In deinen Fall das hat Moritz schon erwähnt habe ich gelesen das mehrere kakadus oder gar Pärchen in einer Voliere ziemlich viel Stress haben und die Männchen mehr auf den Putz hauen. Ich schau mal wo die HP war, es steht so viel geschrieben und man hört so viel aber ob man das dann auf die eigenen Tiere beziehen kann? Ich weis nicht und nach dem ich das jetzt gelesen und die Bilder von deinem verletzten Kakadu gesehen habe verlässt mich mein Mut ,meine zwei jemals alleine in eine Volliere zu stecken.:( :( :(

    Grüße und viel Glück mit deinen süßen Kakas
    ute:0-
     
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Tja Moritz,

    ich holte mir damals viele Info´s zusammen und stellte fest, daß in der Gruppenhaltung weniger passiert als in der Paarhaltung.

    Da die Männer viel mehr zu tun haben und ihre Aggresion so abbauen können.

    Kaufen wollte ich damals nicht noch mehr Kakadu, da ich meinen Fehler bereits erkannt hatte (mir überhaupt welche zu kaufen).

    Die beiden Alten sind Abgabetiere die keiner mehr haben wollte.
    Es ist kein glücklicher Zustand, daß es die gleiche Art ist.

    Ein Jahr lang hat das wirklich super geklappt - aber nun ...

    Werde die Gruppe wohl wieder trennen.

    Ich hoffe für dich, daß das Verhältnis bei deinen GWK besser wird bzw. so bleibt.
    Die beiden sind ja auch noch total jung.

    Übrigens konnte ich bei meinen noch keine Brut/Balzzeit herausfinden. Die ist eigentlich immer angesagt.

    :0- Katrin und Uteline,

    vielleicht solltet ihr wirklich dabei bleiben und die Pärchen in getrennten Volieren halten mit gemeinsamen Freiflug.

    Komischerweise (oder mehr glücklicherweise) zeigen meine beiden alten untereinander keine Aggresion.
    Obwohl sie auch erst seit ca. 4 Jahren zusammen sind.

    Ich hoffe, daß mehr Leute den Mut finden und über Mißerfolge bei der Kakaduverpaarung berichten, damit wir alle mitlernen können wie es nicht geht.
     
  7. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo..

    also,ich seh´das mal so....

    papageien/kakadus die zu stark menschenbezogen sind,(monogam) nicht zu verpaaren.
    vergesellschaften mit verschiedenen arten wäre noch eine möglichkeit,aber wiederrum auch nicht ungefährlich.

    meine zwei (ama/grauer) leben zusammen in einer volliere....auch da fangen die erste probleme an.(gezänke)

    ich werde die beiden noch eine zeit beobachten und sollte es doch ernst werden,die beide trennen.

    wenn ich nicht da bin,lass ich die beiden lieber ausserhalb des käfigs.(ausweichmöglichkeiten)

    bei meinen beiden scheint sich eine eifersucht anzubahnen,da rico meine amazone sich gern streicheln läßt und mein grauer nicht.

    nun,ich nehm´an,daß da die meinungen sicherlich weit auseinander gehen werden.

    in diesem sinne

    liebe grüße rena:0-
     
  8. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ja Rena da hast du auch ein Problem.
    Gerade Amazone werden ja schon Aggresiv in der Geschlechtsreife, allerdings eher zu Eindringlingen als zu Partner.

    (Lara Ven. Amazone hat sich mal in der Nase meiner Schwiegermutter festgebissen)

    Da hat der Graue dann sicher nicht´s zu lachen.

    Aber warum dürfen deine frei sein, wenn du nicht da bist und wenn du da bist müssen sie in den Käfig ?
    Könntest du den Käfig nicht ganz sparen ?
     
  9. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,ursula

    meine zwei sind auch draussen,wenn ich da bin.nur wie du sicherlich weißt hab´ich auch noch andere tiere.

    aber bei gelegenheit,wenn meine zwei gerade im käfig/Volliere sind,ich schon das türchen zu mache,damit meine welli,nymphen,streifenhörnchen ihren freigang bekommen.

    am abend sind dann meine geierlein bei mir i den anderen räumlichkeiten,damit mein flughörnchen über nacht sein freigang bekommt.(nachtaktiv)

    liebe grüße rena:0-
     
  10. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    na da lob ich mir meine "Gruppe".
    Gut alleine können die Kakadu nicht in der Wohnung sein.

    ABER wenn ich dabei bin, dürfen alle zusammen.

    Heute Morgen z.B. gingen wir wieder auf Jagd im Kakaduzimmer.
    Meine Schäferhunde fangen jetzt endlich die Mäuse die sich da eingenistet haben.
    Die junge Hündin ist da gut, hat jetzt schon zwei erwischt.

    Am Abend kuscheln wir dann auf dem Sofa

    Zwei Kakadu auf der Brust, ein Schäferhund zur rechten, ein Yorki zur linken, ein Schäferhund vor den Füßen und Herrli muß zuschauen :D
     
  11. Rena1

    Rena1 Guest

    naja......
    :D :D :D :D :D
    liebe grüße rena:0-
     
  12. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,liebe ursula

    hab ich richtig gelesen...."Mäuse im kakaduzimmer"

    o weja....ob das so gut ist für die geierlein (krankheitsüberträger),oder irre ich mich da ?
    liebe grüße rena:D
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    hast schon richtig gelesen.

    Es ist weder gut für die Kakadu, noch für meine Nerven.

    Wir haben schon alles versucht dicht zu machen, aber die Biester finden immer einen Weg.

    Oder hast du gedacht es sind gewollte Mäuse ?
    Die würden aber dann keinen Freigang bekommen,
    oder von den Hunden gejagt werden.

    Mit Mäusen in Käfigen hab ich kein Problem, aber mit diesen "Wildmäusen" werde ich fast hysterisch.
     
  15. Rena1

    Rena1 Guest

    arme ursula,

    ich mag zwar mäuse....aber nee,nicht so.
    versteh´das dies dich belastet,würde mir genauso gehen.
    naja,du hast ja verstärkung...deine hunde.
    ich kann dir ja mein bobby (Husky) ausleihen,der ist ein begeisterter mäusefänger.mein klein jorky dazu...wäre das nichts?:D
    liebe grüße rena:0-
     
Thema:

Kakadu Jagd unter Pärchen

Die Seite wird geladen...

Kakadu Jagd unter Pärchen - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis

    Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis: Hallo, ich gebe ein Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche ab! Sie stammen aus einer Zuchtaufgabe. Sie sind eine Naturbrut, beringt und ich habe...