Kakadu und andere Arten??

Diskutiere Kakadu und andere Arten?? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin neu hier und hätte einige fragen. :) Wir wollen uns wieder 2 Papageien anschaffen und mich interessiert jetzt ob es möglich wäre...

  1. #1 Thorsten82, 20. Januar 2005
    Thorsten82

    Thorsten82 Guest

    Hallo,
    ich bin neu hier und hätte einige fragen. :)
    Wir wollen uns wieder 2 Papageien anschaffen und mich interessiert jetzt ob es möglich wäre einen Gelbhauben-Kakadu mit einem Graupapagei zusammen aufwachsen zu lassen.Oder kann ich einen Kakadu wirklich nur mit einem Kakadu zusammen setzen??
    Über eine grobe Preisangabe würde ich mich auch freuen

    Vielen Dank im Voraus :zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nicoble

    nicoble Guest

    Ja warum sollen es denn verschiedene Arten sein ? Verschiedene Arten , verschiedene Sprachen , verschiedene Besonderheiten !

    Im schlimmsten Falle koenntest Du mit zwei schreienden , rupfenden und ungluecklichen Voegeln enden - ist das ein Expiriment wert ?

    Und Achtung -Kakadus sind laut wenn ihnen was nicht passt - schon mal neben einer Feuerwehrsirene gewohnt ?

    Und wuerdes Du riskieren einen Grauen zu haben der sich ein Loch in die Brust rupft ?

    Schau Dir mal schmusende Kakadus an - es gibt wohl kaum etwas schoeneres!

    Ebenso suess sind miteinander kuschelnde Graue !

    Nur so als Denkanstoss - nicht boese sein - aber ich denke das bei der Papageienhaltung kein Platz fuer Experimente ist !
     
  4. bella

    bella Guest

    Das sehe ich auch so. es ist äußerst selten, daß sich zwei verschiedene Vogelarten miteinander verstehen.
    Zudem kosten Kakadus um ein vielfaches mehr, als Graupapageien, die man schon ab 600€ bekommen kann.
    Schau Dir doch bei einem Züchter mal in Ruhe die beiden Arten an und entscheide dann.
    Meine Eltern haben einen Grauen, ich halte Kakadus. Zwar quasselt und pfeifft der Graupapagei den ganzen Tag lustig vor sich hin, aber das ist kein Vergleich mit der Stimmgewalt eines Kakadus. Auch kleinere Kakaduarten können mächtig laut sein, die stehen ihren großen Vertretern in nichts nach. Kakadus sind keine Vögel für eine Mietwohnung, Ärger mit Nachbarn ist vorprogrammiert.

    Schau doch mal oben in der Menüleiste unter Kleinanzeigen oder Züchteradressen nach.
     
  5. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo,
    da kann ich nur zustimmen.Ich selber habe einen kleinen Gelbhaubenkakadu den ich von anfang an alleine gehalten habe und der dann anfing sich zu rupfen.Da ich dumm war habe ich eine Amazone dazugesetzt es ging ein Jahr gut bis die Amazone gemerkt hat ,das man den Kakadu prima unterdrücken kann und der nicht mehr er selbst war!Also habe ich sie zu meinem Stiefvater gegeben,wo sie es jetzt auch gut hat.Zur Zeit habe ich einen Nymphensitich dazugesetzt damit er nicht allein ist,sie verstehen sich ganz gut aber das ist keine Lösung,deshalb such eich nach einen Weibchen.Ich habe gelernt das es besser ist,wenn du eine Art verpaarst.Nochmal zum Thema schreien,also ich habe Glück,ich habe einen Kakadu den bemerkt man gar nicht,er hat noch nie Geschrien!
    Gruß Nicole
     
  6. RS1979

    RS1979 Guest


    Wir leben in einer Mietwohnung. Wir haben einen Weißhaubenkakadu. Dieser Kakadu lässt hin und wieder mal ein paar "A"´s los. Hier hat sich noch niemand beschwert. Der Schrei eines Kakadus ist wesentlich besser zu ertragen als der Schrei einer Amazone! Wir haben KEINE Probleme mit den Nachbarn, im Gegenteil: Alle kennen und mögen den Vogel...

    Trotzdem möchte ich an dieser Stelle nochmal erwähnen möglichst zwei Kakadus und nicht nur einen zu kaufen, am besten zwei die schon verpaart sind und sich mögen!!!
     
  7. vonni

    vonni Guest

    VETO! Wir haben zwei Amazonen und ebenfalls eine Mietwohnung, keine Probleme und kein Ohrenbluten. Kürzlich war ich jedoch zu Besuch bei zwei Kakas und hab gedacht mir fallen die Ohren ab. Ist eben auch von Vogel zu Vogel verschieden.

    Fakt ist, wie alle hier auch schon gesagt haben, immer zwei artgleiche Vögel zu halten ist das Beste - Du willst doch auch gerne mit einem Menschen zusammenleben, der Deine Sprache spricht und wo Du nicht nur das nette Lächeln deuten kannst ;) . Bezüglich der Preisangabe weiter oben zu den Grauen - ich habe kürzlich sogar Angebote für knapp 400,- € schon gesehen. Das hielt ich aber für sehr günstig oder täusche ich mich da?
     
  8. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ich kann mich den Anderen nur anschließen. ;)
    Bei mir sind solche Vergesellschaftungsversuche auch schon gelandet. Nicht einer der Vögel war zufrieden und wies mehr oder weniger Verhaltensstörungen auf.
    Nachdem jeder den passenenden Artgenossen bekommen hat, konnte man richtig zusehen wie sie ausgeglichener und zufriedener wurden.

    Selbst bei der gleichen Art z.B. Kongo-Graupapagei und Timneh-Graupapagei kann es zu Verständigungsprobleme kommen, weil hier unterschiedliche Wesensarten aufeinander treffen.


    Stimmt! Hängt immer vom Wesen des Vogels ab.
    Molukken-Kakadus gehören zu den lautesten ihrer Art. Meine zwei "Krümel" sind im Verhältnis zu den Weißhauben "leise" und erheben ihre Stimme nur 2x am Tag.

    Kommt darauf an. Sind es evtl. Naturbruten, Wildfänge? Diese werden günstiger gehandelt.
    Möglich wäre auch das Alter, was die Preise bestimmt.

    @Thorsten,

    grundsätzlich kann ich Dir nur empfehlen im Vorfeld zu überlegen, welche Vogelart mit eurem jetzigen Leben (Wohnverhältnisse, wichtig für die Größe der notwendigen Unterbringung) vereinbar ist.

    Und vielleicht hast Du die Möglichkeit Dir die verschiedenen Vogelarten mal live irgendwo anzuschauen. Bedenke bitte, die Lautstärke die ein Vogel von sich gibt und welche Du nur für kurze Zeit hörst z.B. das Schreien von Kakadus, wie es sein könnte wenn Du es den ganzen Tag in der Wohnung hören mußt. ;)
     
  9. vonni

    vonni Guest

    Naturbrut stand bei, dann kommt das preislich hin? Ich kenn mich im Grauenbereich nicht so aus. Aber vermutlich werden dann die "1a-Handaufzuchten" auch für ein Vielfaches verkauft?
     
  10. canaria04

    canaria04 Guest

    ???

    Hallöchen,
    also ich kenne mich da auch nicht so aus...
    Gestern war ich mal wieder in der Tierhandlung um Futter zu kaufen.
    In einem sehr kleinen Käfig saßen dort zwei Graue und ein Kakadu.
    So wie es aussah wurde der Kakadu von den beiden Grauen unterdrückt.
    Bonita soll ja auch noch einen Partner bekommen. Ich werde jedoch keine Experimente machen und versuchen, sie mit einem Kadadu zu verpaaren.
    Lieben Gruß Canaria :0-
     
  11. Thorsten82

    Thorsten82 Guest

    Huhu,
    danke erstmal für eure schnellen Antworten.Ich muss aber sagen, dass ich niemals vor hatte irgendwelche Experimente durchzuführen.Deswegen habe ich euch ja um Rat gefragt.Natürlich würden wir dann nur 2 Kakadus oder 2 Graue kaufen,wenn die sich dann besser verstehen. :)
    Obwohl wir Kakadus mittlerweile bevorzugen würden,denn bei 2 Grauen Kongos habe ich mir sagen lassen,würde man nie wissen ob sie sich auf Dauer vertragen.

    Ich war gestern mit meinen Eltern bei einem Papageienzüchter in Herten in Nrw.Die Schreie eines Kakadus sind akzeptabel :) und wenn er den ganzen Tag beschäftigt wird,wird er schon nicht schreien.

    Ich werde mich aber nach anderen Züchtern umschauen,weil wir nicht zufrieden waren.
    Vielen Dank nochmal für eure Hilfe.

    Mfg
    Thorsten
     
  12. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Thorsten schaust dir mal meine Video´s an

    http://service.gmx.net/mc/OMVSlAHpau3urPm26lxLg9oAuDU6xF

    Kakadu sind schwierig zu halten und das mit dem vertragen auch wenn sie von klein an zusammen sind ist bei Kakadu immer ein aktuelles Problem.
    Es kommt bei Kakadu vor dass die sich nach jahrelanger Haltung zusammen einfach umbringen oder stark verletzen.

    So was hab ich von Graupapageien noch nie gehört.

    Graue schmusen als Paar vielleicht nicht so viel wie ein Kakadupaar.

    Risiko hast du aber mit Kakadu das größerer.

    Der Link von den Radial-Kakadu-Seite fehlt hier noch :idee:
     
  13. vonni

    vonni Guest

    Darauf würde ich mich a) nicht verlassen und b) auch Ihr seid mal nicht da, non-stop-Beschäftigung wird ja kaum möglich sein. Muss auch nicht, dafür hat er/sie ja dann einen artgleichen Partner. Das Schreien scheidet damit aber nicht aus.
     
  14. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Wer erzählt denn so ein Blödsinn?! Wenn ein Pärchen Graue harmoniert, dann ändert sich auch nichts daran.

    Bei Kakadus dagegen kann selbst bei einem harmonierenden Pärchen mit Eintritt in die Geschlechtsreife große Probleme auftreten, wie Ursel bereits schrieb.

    Ich habe eine Hälfte (den Hahn) von einem von Anfang an zusammsitzendes Kakadupärchen und relativ gut harmonierend zur Vermittlung gehabt.
    Der Hahn hat seine Henne Alter von 6 Jahren getötet.

    Kakadus sind nicht ohne. Man sollte sie nicht zu sehr in eine bestimmte Schublade stecken, aber es erfordert schon Einiges, um auf Dauer damit klarzukommen und den Tieren gerecht zu werden, damit es nicht evtl. zu so einem "Ernstfall" kommt.

    Wir hatten gerade Letztens hier im Forum die Frage danach.

    Vielleicht liest Du Dich mal durch die links. ;)


    G U C K S T Du hier
     
  15. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Schon gesetzt. ;)
    Und noch zwei Andere SEHR Wichtige.
     
  16. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Allerdings - bei mir jagd z.B. die kleine 0,1 GWK zur Zeit wieder mal den 1,0 GWK ... :s - so wie im Sommer, klick hier.

    Wenn ich nicht da bin werden sie (zur Sicherheit) getrennt.

    Die als WICHTIG festgemachten Beiträge oben im Kakaduforum hast du schon gelesen? (die Links welche Pico in ihrem Link bzw. ihrem Beitrag im anderen Thread gesetzt hat.)

    Mit meinen zwei Grauen hatte ich noch nie Probleme. :)
     
  17. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    @ Pico - das finde ich jetzt wichtig.

    Wir hatten uns doch mal ziemlich in der Wolle weil du der Meinung warst, dass Kakadu nicht anders-schwierig zu halten wären als andere Papageien.

    Hast du mittlerweile deine Meinung geändert ?

    Wenn ja warum ?

    Ist doch sicher interessant mit deinen Erfahrungen weiterzulernen.
     
  18. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ursel, ja das stimmt. :D

    Ich bin immer noch der Meinung, das Kakadus nicht unbedingt schwieriger als andere Arten sind. Sie erfordern nur ein anderes auf ihre Art abgestimmtes Einfühlungsvermögen.

    Ihr ansprechendes Wesen wird ihnen immer und immer wieder zum Verhängnis.
    Andere Vogelarten sprechen uns auch an. Bei den Kakadus ist es anders.

    Von daher bin ich der Meinung das Kakadus nicht unbedingt in Anfängerhände gehören.
    Einem Anfänger in der Papageienhaltung fehlt das "Grundwissen" um entsprechend auf das Wesen des Kakadus zu reagieren zu können.

    Ich kann es hier an dieser Stelle nicht so ganz herüberbringen. Würde den Rahmen sprengen. :D
    Ich hoffe, Du verstehst in etwa was ich meine. ;)
     
  19. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    doch ich denke ich hab dich verstanden - da ich ja weis was es bedeutet Kakadu zu halten und auch solche die schon mehrere Zuhause hatten.

    und irgendwann können wir das so formulieren, dass uns auch Neulinge verstehen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kakadua

    Kakadua Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Thorsten!

    Wir, bzw. meine Eltern hatten 30 Jahre einen Graupapageien und einen Gelbwangenkakadu ( zwischendrin auch noch 'ne Amazone und ein Mohrenköpfchen), die sich nie wirklich verstanden haben. Der Graue ist immer auf den Kakadu losgegangen. Die Amazone war verliebt in den Kakadu, hat daraufhin aber den Grauen derart attackiert, das wir die Amazone wieder hergeben mußten. Jetzt haben wir zwei Gelbwangenkakadus, die sich noch nicht lieben, aber auch aus sehr schwierigen Einzelhaltungen kommen und schon älter sind. Aber sie können sich "unterhalten",was sie auch öfter lautstark machen, denn sie sprechen die selbe Sprache. Wenn der Graue meiner Eltern nun bei uns in Pflege ist, kann er immer noch nichts mit den Kakadus anfangen, und wird aggressiv, wenn sie ihm zu Nahe kommen.

    Man sollte schon zwei Vögel der selben Art zusammen halten, denn selbst wenn sie sich nicht lieben, so können sie sich doch miteinander unterhalten.
    Bevor du dich für Kakadus entscheidest, hast du dich hoffentlich ausreichend über deren Eigenarten informiert. Graue sind schon einfacher in der Handhabung, und viiiiiiiiiiiiiel leiser! Soviel kannst du dich gar nicht mit einem Kakadu beschäftigen, daß er nicht schreit!!!(Oder hast du 24 Stunden täglich nur für ihn Zeit?) Unser Charly ist ein wirklich braver und ruhiger Vogel, und trotzdem schreit auch er mal, und das ist nun mal laut.
    Lies dich noch durch das Forum, und diverse Seiten über Kakadus ( z.B. Der Radikale Kakadu und Kakadus)und lasst euch Zeit mit einer Entscheidung. Es drängt euch ja niemand, und ein Papagei ist schließlich eine Anschaffung fürs Leben!

    Liebe Grüße

    Daniela
     
  22. nicoble

    nicoble Guest

    Ich habe selber keine Kakadus betreue aber gerade 3 Kadus in unser Papageiennothilfe.

    Es sind ein Goffin , eine Gelbhaube und ein Molukke . Die Gelbhaube und der Molukkenkakadu waren seit Geburt zusammen und es sind leider auch zwei Haehne .
    Leider ist es extrem schwierig fuer die Suessen Pflegestellen zu finden .
    Momentan leben sie mit den anderen rescue Voegeln in einem riesen gefliessten Raum mit viel Freiflug , Kletterbaeumen und Spielzeug.Ideal ist das aber nicht...

    Wir kuemmern uns zu fuenft um die Voegel und es ist jeden Tag jemand da der sich stundenweise mit den Voegeln beschaeftigt .
    Tagsuber ist eigentlich immer jemand da .
    Trotzdem ist es bei weitem nicht genug habe ich so das Gefuehl.

    Kakas schreien uebrigens auch mal aus reiner Freude . Unser Calli( der Molukke) liebt seine eigene Stimme und " singt " einfach gerne . Das kann schon mal sehr laut sein !

    Ich liebe die 3 sehr , wuerde mir aber auch nie einen Kakadu halten - eben weil ich weiss , wieviel sie von einem Halter fordern . Ich haette da Angst dem nicht gerecht zu werden .
    Ein Kakadu ist eine lebenslange Verpflichtung- man hat gewissermassen einen 2 Jaehrigen ( auch emotional zweijaehrig)- ein lebenlang !

    Kakadus und Graue sind sehr komplex im Verhalten und koennen selbst bei guter Haltung Verhaltensprobleme entwickeln - wirst Du die Voegel auch dann noch lieben koennen , wenn sie deinen Partner - oder Deine Kinder angreifen ?

    Die haeufigsten Gruende fuer Abgaben von Papageien und Kakadus sind hier :

    Verhaltensprobleme ( Vogel beisst , rupft , schreit , hat schon Kind oder Halter so gebissen das es plastische Chirurgie brauchte usw)
    Vogel ist Krank und zu teuer ( tausende Dollar monatlich fuer Arztrechnungen )
    Der Halter ist nicht mehh in der Lage sich zu kuemmern ( vollzeit berufstaetig , selber Krank oder allergisch)
    Die Familiensituation hat sich geaendert ( Kinder , neuer partner , dem der Vogel auf die Nerven geht oder ganz typisch - Vogle hat Kind gebissen )

    Es ist so traurig wenn so ein Kakadu seine " Familie "verliert ! Oft brauchen sie Jahre um uber den Verlust hinwegzukommen oder sind wegen der Verhaltensstoerungen nicht mehr vermittelbar .

    Ich kann nur davor warnen sich zu leichtfertig einen Papageien zuzulegen - man weiss nie wie das leben spielt - wer weiss schon mit Sicherheit , ob man auch in 40 jahren noch in der Lage ist fuer das Tier da zu sein ...

    Ich kann Dir nur raten Dich mit einer Papageienorgenisation in Verbindung zu setzten und dort mal auszuhelfen ( z.B. bei der Reinigung und Beschaeftigung).

    Von den " Freiwilligen " die bei uns helfen , haben sich viele dann doch gegen einen Kakadu entschieden , wenn sie unsere Chaoten naeher kennengelert haben . Dabei sind unser 3 eigentlich keine Extrembeispiele !

    Ich denke am kann sich nicht genug informieren ! Ich denke es ist super das Du hier Fragen stellst und das Forum gefunden hast !
     
Thema:

Kakadu und andere Arten??