Kakadu

Diskutiere Kakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich will mir 2 Weiß oder Gelbhaubenkakadu´s kaufen. Welche dieser Art ist besser zum Halten ? Wieviel Platz brauch ein Paar ? Mfg Hapio

  1. HaPio

    HaPio Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich will mir 2 Weiß oder Gelbhaubenkakadu´s kaufen.
    Welche dieser Art ist besser zum Halten ?
    Wieviel Platz brauch ein Paar ?

    Mfg Hapio
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 10. September 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Hapio

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Ich sehe bei beiden Arten eigentlich keinen Unterschied in der Haltung. Wichtig ist, dass Du darauf achtest, dass es blutsfremde Kakadus sind und gegengeschlechtlich. Du weißt , dass die Haltung von Kakadus grundsätzlich nicht einfach ist?! Hast Du schon Kakadus gehabt?
    Platz brauchen sie auf jeden Fall, am Besten ein ganzes Zimmer. Eine Außenvoliere wäre im Sommer auch nicht zu verachten. Auf jeden Fall müssen sie Platz zum Fliegen haben. Wie wolltest Du sie unterbringen, hast Du Dir da schon Gedanken gemacht?
     
  4. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Ganz so einfach ist das nicht. Bei Gelbhauben (Spitzhauben) sollte man wissen, dass die männlichen Vögel mit Eintritt in die Geschlechtsreife sehr aggressiv zu den Hennen werden können. Rundhauben, dazu gehören die Weißhauben, sind etwas friedfertiger. Für die Haltung von Gelbhauben braucht man viel Erfahrung, wenn man nicht eines Tages schlechte Erfahrungen machen will. Es kommt nicht von ungefähr, dass man selten erwachsene Hennen bekommt und in der Überzahl Hähne angeboten werden.

    Viele Halter lassen ihre Gelbhauben zur Sicherheit nur unter Aufsicht in den gemeinsamen Freiflug und halten die Vögel in getrennten Volieren. Zum Schutz vor Angriffen praktiziert man im Loroparque Sichtschutzwände. In der privaten Haltung ist das aus Platzgründen oft nicht praktizierbar.

    Ich empfehle dir dich mal mit Züchtern, Haltern und Fachleuten in Verbindung zu setzen. Ich kann dir da ein paar Adressen empfehlen. Wenn man sich gut vorbereitet, dann ist die Haltung von Kakadus ein tolles Hobby. Aber man muss wirklich gut vorbereitet sein.

    Wenn du dich für Weißhauben entscheidest, dann kann ich dir einen sehr guten Züchter empfehlen, der dir auch nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Viele seiner "Kinder" kommen regelmäßig im Urlaub zu ihm zurück. Persönlich würde ich diese Art bevorzugen, weil sie weniger quirlig sind und seltener in der Brutphase so aggressiv werden, wie Spitzhauben.

    Der schönste große Kakadu ist für mich übrigens der Molukke, aber ein extrem sensibler Pflegling, wie übrigens alle Kakadus... .

    Zum Platz kann ich dir nur empfehlen dir mal die Haltungsbedingungen laut Nachtrag zum Gutachten in 2008 anzuschauen. Ist ziemlich viel, was man an Platz braucht. Mit einem Montana Palace ist es nicht getan... .
     
  5. #4 charly18blue, 10. September 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Wobei Molukkenkakadus was Gattenmord angeht den Gelbhauben leider in nichts nachstehen. Man sollte generell vorsichtig sein und die Möglichkeit der räumlichen Trennung haben.
     
  6. #5 Alfred Klein, 10. September 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Joh, und da sind die Goffins auch noch zu erwähnen. Auch bei denen muß man höllisch aufpassen. Also ich persönlich würde Hahn und Henne, egal welche Kakaduart, grundsätzlich nur unter Aufsicht zusammen lassen. Denkt an Bömmel wenn ihr ihn kennt.
     
  7. #6 jensen, 11. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2011
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Moin ;

    Stimmt gnadenlos was die Aggresivität anbelangt :zustimm::zustimm:

    Hallo Hugo´s;

    :? Wie kommst du darauf :? Was ist der Grund hierfür ?

    Warum wird dies dort so gemacht ----------------frag dich das einfach mal selber ( bringen sich in Wildlife alle kakadus um ? )

    Der "Molu " ist wohl eher bei den Rundhauben anzusiedeln .
    Um Die Hierachie mal zusammen zu setzen : Molu , Brillenkakadus , Gelbhauben / Inkas, Salomons-------------------------und dann gehts immer weiter bergab -------bis man bei den Rosas gelandet ist .

    Hugo s ; weißt du überhaupt wovon du da redest :? Ich mein jetzt nicht solch eine " Schnarchnase von Rosakakadu " ( was nicht abwertend gemeint ist )

    Nun ja , ich möchte die beiden Zitate nicht miteinander vergleichen :~ , aber warum sollte man trennen , wenn die Vögel ein Paar sind ?
    Susanne ; genau an dieser Stelle solltest du aufklären ( warum und wieso die mänlichen Papageien )----------------(( Hähne giebt es nicht / ebensowenig wie Hennen ) )-----die Weiber kalt machen .

    Hallo Alfred ;
    Warum , und aus welchen Parametern heraus ?

    MFG Jens
     
  8. HaPio

    HaPio Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten dann wirds wohl ein Weißhaubenkakadu :P
    Voliere ca.100-120qm oder soga mehr
    Kakadu´s hatte ich bis jetzt nicht
    Wer es besser im Winter ein Schutzhaus an die Voliere zu bauen oder kann ich sie im Haus halten wenn sie ein eigenes Zimmer haben ?
    Lg
     
  9. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Hapio ;

    Das wäre eien wirklich große Anlage , würdest du davon auch zu gegegebener Zeit Bilder zeigen ?
    Kakadus kannst du problemlos im Winter draussen halten ( ein Schutzhaus aber vorausgesetzt ) .
    Bis minus 8 Grad sind meine Tiere alle draussen , alles was temperaturmäßig weiter drunter ist bleiben sie dann doch lieber im SH .
    Stelle dir das einfach so vor ; zum fliegen gehen sie dann raus --danach gleich wieder rein .

    MFG Jens
     
  10. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Kakadus sind fazinierende Tiere .

    [​IMG]


    MFG Jens
     
  11. HaPio

    HaPio Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die antwort
    Könnt ihr mir vielleicht 1-2 gute Bücher empfehlen über das verhalten etc. ?
    Lg
     
  12. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    @HaPio: Wenn es Weißhauben werden sollen, dann melde dich, ich kenne einen wirklich tollen Züchter. Und er ist ein lifehaftiger Fachmann, mit ü 30 Jahren vielfältiger Kakadu-Erfahrung. Es gibt kaum eine Art, die er im Laufe der Jahre nicht kennen gelernt hat. Seine Zucht ist traumhaft und wie er mit seinen Vögeln umgehen kann einfach beispiellos.

    Und deine Vorsätze in Ehren, aber 120 qm Voliere... ist riesig.... 12 Quadratmeter sind schon meist toll... . Für Kakadus, besonders die größeren Arten, würde ich unbedingt einen frostfreien Schutzraum empfehlen. Aber das kannst du ja mit dem Züchter z.B. mal besprechen. Der ist übrigens in erster Linie begeisterter Halter, die Zucht hat sich so ergeben, weil es den Tieren bei ihm so gut geht... , was sie so fruchtbar macht.


    @Jensen: Wenn Rosas Schnarchnasen sind, kann man darauf gehen, dass sie krank sind. Es sind ausgesprochen aktive Kakadus und werden vielfach total unterschätzt. Übrigens obschon Rundhaube, gibt es auch hier hin und wieder den Gattenmord. Zwar sehr viel seltener als bei z.B. Gelbhauben (Spitzhauben), aber es kommt vor.

    Übrigens wenn du zitierst, dann bitte nicht im falschen Kontext. Ich sehe sehr wohl Unterschiede in der Haltung. Also bitte .... Jeder Kakadu bringt ganz spezifische Ansprüche mit und kleine Weißschnäbel (Goffini, Salomonen, Nachtaugen, Inkas, Rosas...) beißen erst und fragen dann Freund oder Feind... und wer Spaß am Füttern hat, sollte von Rosas die Finger lassen. Die gucken 1 Korn an und haben schon für drei verdaut... . Wer Typ italienische Mama in der Papageienversorgung ist, sollte um so leicht futtrige Kakadus wie den Rosa einen riesigen Bogen machen. Ich weiss worunter ich leide... heul....
     
  13. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Hapio ;

    Das beste wäre wenn du dir die Weißhauben mal genauer bei einem Halter / Züchter anschaust ( Lautstärke , Fressverhalten , wie sind ihre Eigenarten usw. ) .
    Hole dir darüber so viele Informationen als möglich ein . Versuche dabei objektiv zu beurteilen , lasse das Gespräch nicht darin enden wie toll das alles doch sein könnte ( einige Halter / Züchter .erzählen nicht immer die Wahrheit ) , sonderen hinterfrage einige Sachen kritisch ( Balz und Brutverhalten , aggressivität überhaupt ----------also alles das was einem einfallen würde, was nicht so angenehm ist ) .
    Das sollte wesentlich mehr Anhaltspunkte geben wie ein Buch .

    MFG Jens
     
  14. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Moin Hugo ;

    Die Rosas beschreibe ich aus dem Grunde als " Schnarchnasen " , weil sie im Aaggressionspotential den Spitzhauben wesentlich nachstehen -mehr meinte ich gar nicht .

    Zu deinem 2-ten Absatz ;

    ich habe dich nicht im falschen Kontext zitiert . Aber um einem Mißverständniß aus dem Wege zu gehen könntest du zu deinem Zitat mal ein paar Erleuterungen anfügen .
    -Welche Unterschiede bezüglich der Haltung ( auf Freßgewohnheiten gehe bitte nicht dabei ein )
    -wie differenzierst du ( spezifische Ansprüche der einzelnen Art ) / was muß man sich dabei als Halter vorstellen

    MFG Jens
     
  15. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jens,

    Wegen Deiner Frage zur getrennthaltung und gemeinsamer Freiflug unter Aufsicht kann ich Dir sagen daß ich ein Paar Goffins hatte wo mir die Henne leider dieses Frühjahr wegen Krankheit verstorben ist. Die beiden hatten sich soweit ganz toll verstanden, zusammen gespielt und stundenlang miteinander gekuschelt. Aber, und jetzt kommts, es war z.B. völlig unmöglich die Tür zum Vogelzimmer zu schließen wenn beide frei drin waren. Der Hahn hat sofort die Henne gejagt. Das ging so weit daß ich die beiden nicht mal zusammen alleine lassen konnte wenn ich mal für groß auf die Toilette mußte. Der Hahn jagte die Henne bis zur totalen Erschöpfung. Wenn ich dabei war dann war er der liebste Vogel, ich brauchte nicht aufzupassen, meine Anwesenheit genügte.

    Der von mir erwähnte Bömmel war mal hier im Forum vertreten. Findest Du über die Suchfunktion. Seine Halterin berichtete daß Bömmel obwohl durch Rupfen flugunfähig und mit einer Henne frei im ganzen Haus lebend die Henne getötet hatte als niemand zuhause war. Frag nicht wie das möglich war, er hatte es fertig gebracht.

    Jetzt verstehst Du sicherlich warum ich bezüglich Kakadus sehr vorsichtig bin.
     
  16. espiral

    espiral Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lehrte- Hannover
    Hallo!

    Warum soll man die Pärchen getrennt halten?
    Wenn man genügend Platz schafft, kann die Henne sich zurück ziehen.
    Ich besitze ein Pärchen Goffinis, die Leben in einer Außenvoliere, eigentlich ganz harmonisch.
    Er hat genügend Holz zum bearbeiten, wenn er mal wieder seine Agression ablassen muß.
    Ansonsten liebt er seine Biene ganz doll.
    Kerstin
     
  17. #16 Hugo's, 12. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2011
    Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    @ Espiral: Es ist toll, wenn es bei dir klappt. Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber sich darauf verlassen, dass es auch so bleibt, kann man sich selten. Zu mindestens schildern das viele Kakaduhalter. Hier kam es nach über 10 Jahren der Harmonie zum tödlichen Zwischenfall... . Aber erzähl doch mal was über deine Vögel? Wie du sie hältst, wie alt sie sind, wie du sie verpaart hast... was du fütterst, was ihre Vorlieben sind. Das würde mich wirklich interessieren.


    Also... ich finde schon, dass die Ernährung eine Rolle spielt und man den unterschiedlichen Bedürfnissen Rechnung tragen muss. Wer gerne und oft Leckereien geben möchte, darf sich Schnarchnasen nicht anschaffen.

    Aber klammern wir das aus, dann gibt es immer noch Unterscheidungen, die bei der Haltung eine Rolle spielen, wie ich finde, abgesehen von erwähnten Aggressionspotenzial.

    Kakadus können Anhang A oder Anhang B Vögel sein, was beim Kauf bzw. bei der Anmeldung und ich glaube auch bei der Haltung gewisse Vorschriften beinhaltet und eine Rolle spielen könnte?!

    Der Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] muss dem Verbiss der jeweiligen Art Rechnung tragen. Für den Rosa reicht ein Draht von 1,45, andere, größere Kakadus benötigen den stärksten Papageiendraht.

    Einige große Arten bevorzugen ganzjährig einen ausgehölten Stamm und nicht nur im Brutgeschäft, sondern auch als Schlafplatz.

    Nymphensittichen z.B. darf man gar nicht ganzjährig Nisthöhlen anbieten, sonst hätte man eine Legefabrik... . Sie können bis zu drei Gelegen im Jahr aufziehen, würde man sie lassen.

    Kleine Kakaduarten (Weißschnäbel) sind extrem verspielt, quirlig und bewegungsfreudig. Während , größere Kakaduarten ruhiger und behäbiger sein sollen, brauchen die kleinen Arten sehr viel Raum zum Fliegen. Zum Schreddern bevorzugen sie Zweige und kleinere Äste, Korkröhren etc. Große Arten brauchen Holz in anderem Kaliber und können auch Baumstämme selbsttätig aushöhlen.

    In der Balz- und Brutperiode gelten einige Arten als extrem territorial. Bekannte von mir, die Inkas halten, können dann kaum die AV betreten.

    Der Rosa benötigt als Nistmaterial frisches Grün, womit er sich von allen anderen Arten unterscheidet.

    Einige Arten sind sehr winterhart und können auch Frost trotzen. Andere stammen aus tropischen gefilden und regenwäldern und benötigen im Winter Schutzräume mit einer Mindesttemperatur.

    Eine weitere wichtige Unterscheidung ist, dass die verschiedenen Arten unterschiedlich früh- bzw. spätreif sind. Beim Kauf, der Zusammenstellung der Vögel muss man dem Rechnung tragen, wenn man nicht mit einem gleichaltrigen Paar beginnt.

    Lärmen können sie alle gut, wobei ich die kleineren Arten als harmlos empfinde, was aber jeder für sich selber beurteilen muss.

    Ansonsten, ich bin keine Fachfrau für Kakadus. Da wissen andere bestimmt mehr und können noch mehr zu den einzelnen Haltungsansprüchen sagen.

    Einige kleinere Arten lassen sich sehr gut in kleinen Gruppen halten, ähnlich wie Nymphensittiche kommt ihr ausgeprägtes Sozialverhalten gut zur Geltung. Bei anderen Arten ist das schon wegen des Raumanspruches und in bestimmten Phasen wie Balz oder Brut schwieriger.
     
  18. espiral

    espiral Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lehrte- Hannover
    soll ich wirklich, schreibe mal aber alles klein.

    also habe seit 5 jahen graue in aussenvoliere früher handaufzucht heute naturbrut, nie wieder handaufzucht.

    vor zwei jahren sah ich im internet eine einsame gerupfte greatuer mein goffini jacko kaufte ihn lebte frei in der wohnung, das heißt der käfig wurde nicht geschlossen.

    er wußte was er durfte und was nicht. bin ja nicht doof mußte mit geschick mein mann überzeugen er brauch ne henne . damit er mal noch voliere bauen muß aber alles für mich geheim.

    hennen gibt es selten also gab ich eine anzeige auf. dann kam bienchen, jacko war 7 sie 10 .

    ging nur gut weil sie offen lebten den jacko gehörte alles sein käfig wutter u.s.w.

    dann ging es los alles angefressen alle türen.

    frühjahr kam voliere gebaut bienchen mußte sich umstellen keine menschen männer mehr sie stammte ja von einen alten opa.

    wir waren in hochschule mal wegen ihren schnabel der war zu lang sie kannte ja auch kein äste schrättern.

    er sagte einfach zurück ziehen.

    Bienchen wollte nie ein vogel als partner nur männer menchen.

    nur geduld und und jacko hat von mir pfeffer bekommen wenn er böse war.

    bienchen hat sich nun langsam ihn unterworfen , daß ist alles was er will sich muß ihm gehorchen.

    grausam so ein mann möchte ich nicht haben.

    aber es läuft super er paßt auf sie auf wie ein kampfhund!

    Mann sollte auch mal bücher lesen habe dadurch viel gelernt.

    die voliere siehst du unter goffini
    henne
    sie schlafen jetzt
     
  19. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred ;

    Danke für deinen Bericht . Die Frage die ich mir jetzt aber stelle ( welche nicht unhöfflich gemeint ist ) , ist folgende .
    Wenn der Vogel soweit von dir trainiert worden ist ( das vermute ich jetzt mal so ----ansonsten würde er ja anders reagieren ) , das er dem Weib nix tut in deiner Anwesenheit , muß es doch Gründe für sein handeln geben .
    Im Freileben bringen sich die Pieper doch auch nicht einfach so um .
    Bevor ich jetzt etwas verwechsel ( dann verbesser mich bitte ) , schriebst du nicht mal von einem Kakadu der bei dir auf dem Bauch / Brust schläft ( der sich ankuschelt ) ? War es dieser ?
    Wenn ich mir das hier im Thema so durchlese bekommt man ja als Halter Angst seine Vögel zusammen fliegen zu lassen .
    Alfred ; es wäre wirklich mal aufschlußreich wenn du mal schreiben könntest wie du die beiden zusammengehalten hast . Es kann doch irgentwie nicht sein das jeder Kerl ein Mörder ist .

    Hugo schreibt diesbezüglich von Ausnahmen :?


    Hallo Hugo ,
    danke für deine ausführliche Antwort .
    Logisch sollte man sich bevor man sich einen solchen Pieper ins Haus holt mit Drahtstärken usw. auseinandersetzen . Ich glaube aber nicht , das jemand einen Molu hinter Kaninchendraht halten wird .

    Haltebewilligungen sind Bundeslandabhängig . Welche Vorschriften meinst du denn genau :? Mindestabmaße ? Das wäre dann eine Vorschrift , die aber auch ganz leicht ausgehebelt werden kann .
    Den Rest was du geschrieben hast kann man so stehen lassen :zustimm:

    MFG Jens
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Mir hat mal ein Austraeier erzählt, dass sie bei ihm daheim bei weissen Kakadus immer ein paar Plattschweife mit in der Voliere halten und dass das zuverlässig verhindert, dass die Kakaduherren sich ihre Damen vornehmen.
    Manchmal, angeblich nur ganz mancbhmal erwischts allerdings einen der Sittiche.
     
  22. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Dieses machen hier im Lande auch einige Kakaduzüchter,meistens mit Nymphensittiche.
    Viele Kakaduzüchter vertreten auch die Meinung das Gattenmorde überwiegend nur bei Zwangverpaarten Paare vorkommen,ob diese Aussage so stimmt weiss ich allerdings nicht.
    Habe nur Erfahrung mit einem eigenen Molukkenpaar,die erfolgreich gebrütet und aufgezogen haben,aber mir gegenüber extrem aggressiv waren!
     
Thema: Kakadu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kakadu winter

    ,
  2. Kakadu im Winter

    ,
  3. kakadu kaufen

    ,
  4. kann ein kakadu im winter draussen gehalten werden,
  5. spitzhaubenkakadu,
  6. bilder von kakadus,
  7. Gelbhauben Weisshauben Kakadu Unterschied,
  8. spitzhauben kakadus,
  9. winterharte kakadu
Die Seite wird geladen...

Kakadu - Ähnliche Themen

  1. Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen

    Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen: Hallo, Also habe ja einige papageien mit der Hand aufgezogen auch grössere und mehrere, aber keines der Vögel war annähernd so nervig wie mein...
  2. Rosakakadu anschaffen?

    Rosakakadu anschaffen?: Hallo! Ich hätte mal eine Frage! Hab seit etwa 10 Jahren Nymphensittiche in einer Außenvoliere und seit etwa 2 Jahren auch Wellensittiche. Halte...
  3. goffini kakadu

    goffini kakadu: Wir suchen kontakt zu goffini- oder anderen klein-kakadu besitzern zwecks erfahrungsaustausch im Großraum Dortmund. Wir würden uns sehr freuen
  4. Kakadu-/Papagei-Model gesucht

    Kakadu-/Papagei-Model gesucht: Liebe Vogelbesitzer, Ich suche einen (oder zwei) betreuten weißen Kakadu/Papagei als Tier-Model, vorzugsweise einen Weisshauben-Kakadu (gegen...
  5. Kakadu Modell gesucht

    Kakadu Modell gesucht: Liebe Vogelbesitzer, Ich suche einen (oder zwei) betreuten weißen Kakadu/Papagei als Tiermodell, vorzugsweise einen Weisshauben-Kakadu (gegen...