Kakadus bei Hundkatzemaus am Samstag, den 26.04.2014, um 18:00 Uhr bei VOX!

Diskutiere Kakadus bei Hundkatzemaus am Samstag, den 26.04.2014, um 18:00 Uhr bei VOX! im Tiere in den Medien Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu, ich hatte versprochen, Euch zu informieren, wenn wieder was von mir im Fernsehen kommt. Hier isses. :zwinker: VOX strahlt einen meiner "3...

  1. #1 Ann Castro, 16. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Huhu,
    ich hatte versprochen, Euch zu informieren, wenn wieder was von mir im Fernsehen kommt. Hier isses. :zwinker: VOX strahlt einen meiner "3 Engel für Tiere"-Fälle als "Anfixer" am Samstag, 26.04. um 18:00 bei hundkatzemaus aus.

    "Salomonen-Kakadu Paul hat bisher eine Odyssee durch vier Pflegefamilien durchgemacht. Auch seinen jetzigen Besitzern setzt er mit lauten Schrei-Tiraden und aggressiven Drohgebärden zu. Doch was ist die Ursache für Pauls querulantes Verhalten? Liegt es daran, dass der einsame Kakadu eine Partnerin braucht? Ein Fall für hundkatzemaus-Papageienexpertin Ann Castro!"

    Ich will ja nix vorweg nehmen. Aber das war so ein Fall, bei dem ich gleich mehrfach in die Tischkante hätte beißen können! Hoffe, Ihr findet ihn spannend und informativ!

    http://www.vox.de/medien/sendungen/...-5ddf-29/naechstes-mal-bei-hundkatzemaus.html

    LG,
    Ann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hatte es mir gleich schon vorgemerkt, verfolge schon länger die geschichte von paul und bin gespannt wie sie ausgeht.
     
  4. #3 Ann Castro, 24. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    SCHAUT MAL: Die Infoseite für meinen Hundkatzemaus-Fall am Samstag ist hochgeladen. Ein bisschen Papageien-Tierschutz-Info ist auch drin. Das hat VOX doch klasse gemacht. <freu> :)
    ps. Ihr könnt auch dort auch sehr gerne auf die fünf Sternchen clicken. :zwinker: Danke! :trost:

    Den Anhang kakadu-paul-der-einsame-schreihals.jpg betrachten

    LG,
    Ann.
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Ann,
    kann man dich irgendwo auf video sehen? hab nix gefunden
     
  6. #5 Ann Castro, 24. April 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hm ... also der Link, den ich oben mit gepostet hatte, scheint rausgelöst zu sein. :traurig: Du kannst ihn aber auch auf meiner Vogelschule-Facebook-Seite finden.

    Auf meiner Webseite sind ganz viele Videos von Fernsehberichten aber auch Heimvideos.
    Der Beitrag oben wird am Samstag zum ersten Mal ausgestrahlt. Du kriegst ja vermutlich kein deutsches Fernsehen, aber Du kannst den Beitrag am nächsten Tag auf der Vox-Webseite sehen. Ein paar Tage ist es umsonst und anschließend verlangen sie ein bisschen Geld dafür.
     
  7. #6 Cyano - 1987, 26. April 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Ann,
    ein beeindruckender Beitrag!
    Ich habe von Anfang an gesehen, dass Du mit einer ganz anderen Körpersprache als der Mann mit dem Kakadu Paul kommuniziert hast. Langjährige Erfahrung im Umgang mit Papageien ist durch nichts zu ersetzen. Falls im Beitrag nicht gleich am Anfang was weggeschnitten war, dann war Paul gleich zu Anfang Dir gegenüber aufgeschlossen.
    Der Mann muss Paul erst noch besser lesen und selber eine andere Körpersprache zeigen. Aber mit Deinen Tipps und den Erfolgen, die man im Beitrag sah, wird es sicher besser.
    Eine Kakadu-Henne braucht Paul selbstverständlich, und eine zerstörungssichere Voliere sowie Schreddermaterial ebenso.
     
  8. #7 Ann Castro, 26. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das hast Du gut erkannt. :-)

    Es lag halt keine Erfahrung mit Großpapageien oder gar Kakadus vor. Das kann man natürlich erlernen, aber dafür muss man wirklich Willen, Zeit und Geduld aufbringen.
     
  9. humboldt

    humboldt Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ann,

    eine sehr informative Sendung, die Lust auf mehr macht, auch wenn es kein "Happy End" gab (auch deswegen hat mir der Beitrag sehr gut gefallen). Mich würde interessieren, was aus "Gina" geworden ist.
    Es ist in meinen Augen auch etwas gewagt eine Weißhaubenhenne zu einem Salomonenhahn setzen zu wollen. (Kann natürlich funktionieren). Wie alt ist "Paul" eigentlich und wachsen die Schwungfedern wieder nach oder sind diese irreparabel gekürzt ?

    Schade, dass die Familie den "Paul" abgeben musste. Die Gründe sind natürlich nachvollziehbar und ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist einen passenden Partner zu einem Singlepapagei zu finden.

    Viele Grüße

    humboldt
     
  10. #9 Ann Castro, 26. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Naja wir zeigen halt wie es ist und nicht so was Gestelltes. Und im richtigen Leben gibt es halt leider nicht immer ein happy end. :-(

    Gien und Paul wurden beide abgegeben. Das geschah leider, ohne dass ich es mir anschauen oder gar mein OK geben konnte. Sehr enttäuschend.

    Kakaduhennen sind rar. Für Paul wurde lange und intensiv gesucht. Gina brauchte dringend ein anderes Zuhause. Bei Kakadus gibt es das Problem des Hennenmordes wie Du vermutlich weißt. Eine Henne, die größer als Paul und zudem flugfähig ist (er war es nicht) fand ich in der Situation einen annehmbaren Kompromiss. Es war auch geplant auf längere Sicht hin (der Platz war ja da) wirklich passende Partner für beide Tiere zu finden. Das war eines der vielen Themen, die auf dem Schneidetisch liegengeblieben sind. Tja es ist eben schwierig, drei Drehtage auf 15 Minuten oder so herunterzukürzen.

    Andererseits sind ein paar wichtige Tierschutzthemen drin geblieben. Dass man Papageien nicht einzeln halten darf wurde drei mal wiederholt. Und dass Kakadus schwierig sind müsste jetzt eigentlich ich jeder kapiert haben oder? :-)
     
  11. #10 papugi, 26. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    nein, ich eben nicht denn kakadus sind nicht "schwierig", sie sind einfach kakadus...:)) man wurde ja auch nicht sagen falken sind "schwierig"... so wie man einen falken nicht im kleinen kafig oder im badezimmer halten soll gilt es auch fur kakadus...ma muss einfach ihre bedurfnisse respektieren ....nicht katze fur einen hund nehmen oder einen kakadu fur ein kind.

    ich, kleine alte frau, nicht sehr klug, nicht sehr dumm, nicht zu fleissig, nicht zu faul, habe ja seit 20 jahren mit 11 wh kakadus( da drinn sind 4 einzelhahne) uberlebt und sie mit mir...:)) (nicht alle 20 auf einmal am anfang..und immerhin ist der kopf noch da und transplantationen brauchte ich auch nicht:)))

    p.s.
    werde mal versuchen die videos zu finden danke an dich
     
  12. #11 Ann Castro, 26. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ich freue mich für Dich, dass Du noch nie Probleme mit Deinen Kakadus hattest. Du bist da aber eher die Ausnahme.
    Allerdings - wenn Du sie in einer Gruppe hältst dann hältst Du sie ja ohnehin schon so, wie es die meisten erfolgreiche Halter machen.

    Aber viele Besitzer halten ihre Kakadus nicht so. Ich mache die Beratung ja nun schon lange genug. Kakadus stehen ganz oben auf der Liste. :-)
     
  13. #12 papugi, 26. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
     
  14. #13 Ann Castro, 26. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Dann habe ich Dein Post wohl missverstanden: Entschuldige. :-)
     
  15. humboldt

    humboldt Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatten das Glück eine "stärkere" Henne zu unserem Hahn zu finden. Zu den vorkommenden Hennenmorde scheint es ja bisher keine "Root-Cause"-Analyse zu geben und aus meiner Sicht schwierig zu beurteilen. In meinen Augen ist WIRKLICH GENÜGEND Platz und Ausweichmöglichkeiten die beste Vorsorge gegen Gattenmörder.


    Ja, es war auf jeden Fall keine "Werbesendung" für die Papageienhaltung. Wie gesagt, informativ und aufklärend. Kakaduhaltung, schwierig ? Naja, aber irgendwann muss man ja anfangen und mit genügend vorheriger Information, geht es schon. Kakaduhaltung geht nicht, ohne dass der Halter auch Fehler macht, da diese Geier, jeder für sich, einen eigenen Kopf haben. Es ist halt so, dass man mit der Zeit von Kakaduhalter zum KakaduGEhaltenen wird.

    Ich freu mich schon auf die "3 Engel für Tiere" vor allem auf die Papageienspezifischen Themen, die gerne mal in den Tiersendungen zu kurz kommen.

    Viele Grüße

    humboldt
     
  16. #15 Ann Castro, 26. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Es scheint, dass die Tiere in der freien Wildbahn seriell monogam sind. Wenn der Hahn seine Henne nicht wechseln kann, wird sie umgebracht. Das kann allerdings einige Zeit dauern. Ist ein komplexes Thema und das würde hier zu weit führen. Aber das scheint mir der wesentliche Grund zu sein, warum Gruppenhaltungen bei Kakadus wesentlich besser zu funktionieren scheinen als Paar- oder gar Einzelhaltungen (da wird der menschliche Partner eben zusammengebissen).

    Ich hatte mal jemanden hier bei mir draußen auf meiner Haustreppe auf mich warten gehabt, der aussah wie nach einer heftigen Schlägerei. Ich mannt eihn nicht und fand das schon sehr gruselig.

    Es stellte sich dann heraus, dass sein Kakadu hatte ihn so zusammengebissen hatte. Er ist direkt vom Krankenhaus nach dem Zusammennähen zu mir gefahren und hat einfach gewartet bis ich nach Hause kam. Der Arme. Aber er hat nicht aufgegeben.
     
  17. humboldt

    humboldt Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Aha, das sind neue Informationen, Danke ! Das mit dem "seriell monogam" war mir bekannt, dass es dadurch zu Gattenmorden kommt nicht, wäre aber plausibel. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass Gattenmorde in freier Wildbahn nicht vorkommen, was aber wohl daran liegt, dass dieses Verhalten noch nicht verifiziert wurde (oder doch?).

    Jau, Kakadus können schon zornig werden.... Gute Besserung an den Armen. Was war das denn für eine Kakaduart, welche sooo böse "zuschlägt"? Ich sage mir immer, solange es nicht blutet, war es nicht ernst.

    Viele Grüße

    humboldt
     
  18. #17 Ann Castro, 26. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nee. Missverständnis. Eben in der freien Wildbahn nicht, weil sie sich da immer wieder umverpaaren können. Die Schwärme sind ja groß genug. Ein Züchter erzählte mir vor vielen Jahren, dass er seine Tiere in einer großen Gruppe hält und die Paare zum Brutgeschäft separat setzt. nach der Brutzeit kommen alle wieder in die Gruppe. Dort suchen sich viele neue Partner. Seither achte ich halt drauf. Und habe festgestellt, dass Gruppenhaltung umgelehrt mit Kakaduproblemen korreliert. Da aber die wenigsten Leute in ihrem "Wohnzimmer" eine Gruppenhaltung (Genügend Platz muss natürlich auch vorhanden sein) hinkriegen, rate ich generell dem "normalen" Papageieninteressenten vehement von der Kakaduhaltung ab. Natürlich geht es nicht immer schief, aber doch so oft, dass ich meine, dass neue Halter sich das den Vögeln und sich selbst nicht antun sollten.

    2. Frage: Das ist auch so viele Jahre her. Das muss 2007 oder so gewesen sein. ich kann mich echt nicht dran erinnern was genau für einer es war. Auf meiner Treppe sitzen wenige meiner Beratungskunden. Aber ich bekomme oft genug anrufe ich habe gerade meinen Vater, Mann, Freund, Freundin etc ins Krankenhaus gefahren. Und das von allen weißen Kakaduarten. Rosakakadus sind da ganz anders.
     
  19. #18 Cyano - 1987, 26. April 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Ann,
    der erste Absatz zeigt sehr deutlich, wie man Probleme verringern kann. Wenn man Schwarmvögel hat, dann sollte man mehrere Paare halten. Mit genügend Platz können die Vögel dann ihr Sozialverhalten ausleben und geben sich gegenseitig Sicherheit, was den Stress erheblich vermindert. Nicht umsonst haben oft hunderte Vögel gemeinsame Schlafbäume (z.B. die Halsbandsittiche bei einem Kölner Altenheim). Mir gegenüber ist ein Krähenbaum in dem es manchmal während der Dämmerung stundenlang rundgeht. Einfach herrlich!
    Es gibt so viele Vogelfreunde, die möglichst viele Arten halten wollen, aber dann nur Platz für je ein Paar haben. Vor den Schwierigkeiten der Arten untereinander kann man nur warnen. Mit Erfahrung kann man zwar Arten zusammenbringen, die harmonieren, aber da braucht man auch Glück, weil jeder Papagei seine Individualität hat.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Pico, 27. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2014
    Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Entäuschend ja, aber kein Mensch ist verpflichtet anderen Menschen Rechenschaft abzulegen. Aber es gibt Leute, die das anscheinend erwarten. ;)


    Beratung ist nicht dem Gleichzustellen der jahrelang Kakadus hält, erlebt und sie nicht bei nächster (un)passender Gelegenheit abgibt.


    Theorie ist nicht gleich Praxis.


    Und.....bislang ist es selbst (Kakadu)Experten nicht gelungen das "Rätsel" für die sogenannten Hennemorde in Gefangenschaft zu klären.....auf einmal ist des Rätsel's Lösung da??????
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ann,
    ich rate genauso wie du von kakaduhaltung ab...bin nur uber das wort "schwierig'' gestolpert denn das ist zu simpel und deckt viele wichtige aspekte die auch den menschen betreffen.

    Sie, die kakadus, die anderen papageien, die pferde, die katzen, die schlangen sind nicht schwierig, sie sind "normal"...wir menschen sind nicht normal in unserem benehmen und unseren erwartungen ihnen gegenuber.

    Ich verstehe diesen satz nicht:
    ..was ist damit gemeint?

    Ja und dann noch der aspekt vom papageien zerbissen zu werden...ich kenne auch ein juge dame die sich einer amazone angenommen hat obwohl man ihr gesagt hat das der vogel attackiert...sie dachte, wenn sie gut und nett zu ihm ist, wird der vogel sich andern...da ist dieses grandiose missverstandniss der natur eines papageien! Sie wurde im gesicht gebissen wahrend sie den kafig sauberte...!
    Das ist naivitat! ein mangel an vorbeugen und verstandnis des normalen benehmens der papas.

    Aber bestimmt sind manche individuelle kakadus schlimmer als meine...
     
Thema: Kakadus bei Hundkatzemaus am Samstag, den 26.04.2014, um 18:00 Uhr bei VOX!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content