Kakadus bei Hundkatzemaus am Samstag, den 26.04.2014, um 18:00 Uhr bei VOX!

Diskutiere Kakadus bei Hundkatzemaus am Samstag, den 26.04.2014, um 18:00 Uhr bei VOX! im Tiere in den Medien Forum im Bereich Allgemeine Foren; Beratung ist nicht dem Gleichzustellen der jahrelang Kakadus hält, erlebt und sie nicht bei nächster (un)passender Gelegenheit abgibt....

  1. humboldt

    humboldt Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo pico,

    "Theorie ist nich gleich Praxis" ist ein schönes Schlagwort, aber denkst Du nicht, dass Ann durch ihre Beratertätigkeit sehr, sehr viele unterschiedliche Papageienhaltungen und Halter kennengelernt hat von denen manche (schlecht)träumen würden ?

    Ich bin sicherlich nicht "Beraterhörig" und überlege mir deren Ansichten sehr genau. Ann's ablehnende Aussagen zur Kakaduhaltung, kann ich insofern nachvollziehen indem ich unterstelle, dass sehr viele Problemtiere zu denen sie gerufen wurde, eben Kakadus sind. Ein Halter der keine Probleme mit seinen Tieren und der Haltung hat, wird sicherlich keinen Coach brauchen.

    Für mich persönlich ist es immer sehr interessant zu hören, wie andere "Kakaduverückte" mit ihren Tieren zurecht kommen und welches Verhalten ihre Tiere so an den Tag legen. Gerade wenn man Tag täglich mit "seinen" Geiern beieinander ist, kann ich mir vorstellen, dass eine gewisse "Betriebsblindheit" aufkommen kann, da die Vögel die täglichen Rituale der Haltung geniesen oder eventuell nur tolerieren und umgekehrt. Deshalb meine ich, man sollte immer offen sein für die Ansichten Anderer, seien es TAs, Berater oder andere Halter, und sich die besten Tips und Tricks für seine Geier abschauen. Das läßt sich natürlich nicht immer verwirklichen, wie Ann's Rat zur Schwarmhaltung.

    Zu den Gattenmorden gibt es ja sehr viele Theorien und Ann's Hinweis auf "seriell monogam" (Kakadus bleiben nicht ein Leben lang bei einem Partner sondern wechseln von Zeit zu Zeit @papugi) fand ich interessant. Es stellt sich allerdings die Frage, warum ein Kakadu bei Paarhaltung seinen Partner umbringen soll, wenn nichts besseres in Aussicht ist...

    Viele Grüße

    humboldt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Ann Castro, 27. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Cyano, da stimme ich Dir 100%ig zu. Wenn man Tiere hält, sollte man das tun was für die Tiere am besten ist und das ist eben Schwarmhaltung. Wenn man den Platz hat mehrere Arten zu halten, dann sollte man m.E. seinen (egoistischen) Sammeltrieb zur Seite stellen und stattdessen zum Minischwarm (ab 4 Tiere) aufstocken.
     
  4. #23 Ann Castro, 27. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Papugi: Ich halte viel davon, Dinge erst einmal simpel darzustellen. Die meisten wollen nicht die Details. Falls diese gewünscht sind, im Einzelgespräch oder bei einem Vortrag, kann man ja durchaus differenzierter in die Tiefe gehen. Aber dafür ist Fernsehen nun wirklich nicht das richtige Medium. Man muss immer sein Publikum bedenken wenn man entscheidet wie man ein Thema aufarbeiten möchte.

    Seriell monogam ist nacheinander verschiedene monogame Beziehung (so wie bei vielen Menschen. ;-) )

    Deswegen ist es so wichtig Aufklärung zu betreiben. Fernsehen ist hervorragend geeignet um Themen an die breite Masse heranzutragen. So eine Sendung ist nicht für die Experten gedacht sondern eben für ein breites Publikum. Anhand der E-Mails etc. die ich anschließend erhalte, kann ich auch wirklich deutlich sehen wie gut das funktioniert.
     
  5. #24 Cyano - 1987, 27. April 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Ann,
    wenn Du zur Problemberatung gehst, dann sind die überforderten Tierhalter ja das Problem.
    Du könntest denen sicher 20 oder 30 Tipps geben, damit es optimal läuft. Aber dann stehen die Menschen wie der Ochs vorm Berg. Du wirst dann sicher die wichtigsten 3 bis 5 Punkte ansprechen, die auch einfach realisierbar sind. Was davon im Fernsehen gezeigt wird, sind dann sicher die Probleme, die Du schon Hundert mal gesehen hast und typische Anfängerfehler sind. Da braucht man bei der Beratung sicher oft eine Engelsgeduld. Du hast ja auch davon gesprochen, dass Du mehrmals in die Tischkante hättest beißen können.
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Sie hat den Käfig gesäubert, während der Vogel drin war?8o

    Falls ja, kann man den Vogel verstehen, da erschrecken sich wohl die meisten.

    Meine warne ich immer, wenn ich das Papier auf dem Käfiboden wechseln will. Die fliegen dann entweder an den höchten Punkt über dem Käfig oder gleich auf die andere Seite des Raums und kommen wieder, wenn das neue Papier drin liegt.
    Dass man da einfach "den Boden hochnimmt" ist ihnen äußerst suspekt.
    Außerdem ist so ein Käfig ja immer begrenzt, und wenn da drin jemand oder eine Hand rumwerkelt, kann der Vogel nicht weg - wenn der Käfig nur eine Tür hat, kann er sich nur in eine Ecke quetschen, panisch ziellos herumfliegen oder halt beißen.

    Also Käfigsäubern ist für meine Vögel immer ein rotes Tuch - sie kommen auch nicht alle sofort wieder zurück, sondern nur eine, die anderen müssen sich erst mal ein Herz fassen, schließlich war der Käfig weg und sieht jetzt wieder etwas anders aus.
     
  7. #26 Ann Castro, 27. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja natürlich trainiere ich hauptsächlich die Menschen, damit diese sich so verhalten und das Umfeld so gestalten, dass der Papagei sich normal verhalten kann.

    ABER: Es ist ein Fehler zu glauben, es sei immer wieder Problem 08/15, denn jeder Fall ist anders.

    Das siehts Du bei Paul: Ein vermeintliches Aggressionsproblem, das aber sicher nicht 08/15 war. Noch krasser siehst Du es bei meinem nächsten Kakadu-Fall, der voraussichtlich am 10. Mai ausgestrahlt wird. Wieder ein aggressiver Kakadu und wieder eine ganz andere Problemlösung. Den Fall musst Du Dir echt anschauen. Du wirst völlig erstaunt sein. ;-)

    Wenn es so einfach wäre und jeder diese Probleme richtig erkennen und lösen könnte, würde niemand mir so viel Geld für diese Beratungen bezahlen. Nicht jedes Problem gleich zu behandeln sondern wirklich herauszufinden was da los ist, das ist die hohe Kunst. ;-)

    Das in-die-Tischkante-beißen geschah nicht aus Langeweile, wegen Anfängerfehlern oder so. ;-)
     
  8. #27 Ann Castro, 27. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Stephanie,
    auch das kann man ganz gezielt mit den Tieren üben. Kein Halter sollte einfach Aufgaben wie Käfig säubern, Futterschalen wechseln, nicht erledigen können ohne gebissen zu werden. Genau das wird in einem meiner Fälle mit Graupapageien thematisiert. Ich weiß aber noch nicht, wann der ausgestrahlt wird. :zwinker:
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ann,
    ich habs so gelöst, dass ich sie erst mal warne und sie dann normalerweise nach oben oder auf die Balkontür fliegen.

    Problem: Finn hat manchmal, selten, plötzlich Angst und schießt kopflos los.
    Leider gibt es dafür kein Muster.
    Vermutlich hängt es damit zusammen, dass der Käfig weg ist und wenn er doch mal losfliegt, sieht die Ecke anders aus und er ist erst mal orientierungslos.

    Das Aufstellen des Käfigs ist prokelig und oft mit lautem Einrasten des Oberteils auf das Unterteil verbunden.

    Viel schlimmer scheint es aber für die Vögel zu sein, dass ich Sachen vom Käfigboden nehme und stelle.
    Futterwechsel mache ich auch nur nach Warnen - vermutlcih haben sie das Gefühl, ich nehme da den ganzen Boden hoch.
    Klar erschreckt man sich, wenn der Boden auf einen zukommt!;)


    Gelernt haben wir: Nach oben fliegen, wenn etwas im Käfig gemacht wird - die gehen auch alle auf "Achtung!" schön entspannt nach oben aus dem Käfig raus, und auf weiteres "Achtung!" ganz hoch auf die Teleskopstange zu fliegen und - alle anderen Vögel - dort zu bleiben, bis die Bude wieder ordnungsgemäß aussieht.

    Zwischenzeitlich hatte ich Finn mal in die Tansportbox gesetzt, wenn ich den Käfig säuberte, das fanden aber alle nicht so gut.

    Meine Vermutung ist, dass er einfach nicht so gut navigieren kann wie die anderen Vögel und deswegen schnell mal ungeplant irgendwo landet, wenn er sich im Flug erschreckt. Die anderen finden dann schneller auf einen bekannten Platz.

    Wenn ich also nach dem Käfigsäubern ins Zimmer komme, heißt es erst mal Finn suchen, wenn der nicht auf der Teleskopstange ist, kann er hinter Kissen, auf dem Boden, im Regal stecken. Inzwischen findet er auf Ansprache meist allein zurück; früher musste ich ihn aufsammeln = in die Hand nehmen und zurück tragen, weil er nicht "ansprechbar" war. Glücklicherweise macht ihm das gar nichts aus!

    Da die Painkflüge oder Bruchlandungen meist passieren, wenn ich nicht da bin, kann ich nicht sagen, was genau die auslöst.

    Er hat Probleme, im Flug schnell zu reagieren. Flugübungen klappen auch nur mit geraden, geplanten Strecken - wenn ich mich dabei bewege, landet er auf meiner Brille oder so.:p
     
  10. humboldt

    humboldt Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Das ist wie bei uns Menschen... "My home is my castle" Die Geier verteidigen ihr Reich.





    In der Voliere bewege ich mich vorsichtig. Unser Hahn ist sehr interessiert, fliegt auf die Schulter und will bei allen Aktionen dabei sein.

    Hier mal ein Video aus den Anfangszeiten meiner Kakaduhaltung... mittlerweile sieht es bei uns völlig anders und vogelgerechter aus.

    [video=youtube;-B7e6hyysi8]http://www.youtube.com/watch?v=-B7e6hyysi8[/video]

    Die Geier wollen Spass haben und diese natürliche Neugier kann man ausnutzen. Sie wollen und fordern ihre Rituale, wenn da mal was anders ist, werden sie mißtrauisch.

    Viele Grüße

    humboldt
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ja, Stephanie, du hast gut verstanden aber das erschrecken ist wohl weniger der fall...der vogel, ein hahn, ist einfach voll territorial und ausserdem kannte er die frau nur seit wochen...sie wurde vor ihm gewarnt und hat ihn bekommen weil er attakierte und biss. Ich wollte damit sagen das ein erfahrener papabesitzer es nicht so weit hatte kommen lassen mit einer amazone...

    Wahrscheinlich ist da aber auch was du weiter beschreibst...
    Man weiss ja, je weniger ein tier platz hat umso intensiver wird er diesen miniplatz (minimum vital) verteidigen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ja, was schwarmhaltung von whk betrifft, da musste ich erst ewas sehen das mich uberzeugt ....
    Hahne sind eben dafur geschaffen ihr teritorium gegen alles andere als sich selbst zu verteidigen...

    Auch Brutzeit bei whk ist nicht so genau definiert wie bei amazonen.
     
  14. #32 Ann Castro, 29. April 2014
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ihr wolltet wissen wie es mit Salomonenkakadu Paul weiterging? Seine neue Besitzerin hat sich bei mir gemeldet. Der Artikel ist jetzt auf meiner Webseite & über Facebook zu finden. Links darf ich hier ja keine einstellen. ;)
     
Thema: Kakadus bei Hundkatzemaus am Samstag, den 26.04.2014, um 18:00 Uhr bei VOX!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Kakadus bei Hundkatzemaus am Samstag, den 26.04.2014, um 18:00 Uhr bei VOX! - Ähnliche Themen

  1. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  2. Heute 18.15 Uhr Tierklinik Wahlstedt auf NDR

    Heute 18.15 Uhr Tierklinik Wahlstedt auf NDR: Hallo, heute gibt es auf NDR einen Bericht über die Tierklinik in Wahlstedt, wo auch die vogelkundige Tierärztin arbeitet. Einige unter Euch...
  3. Schwäbisch Haller Vogelschau am 18.+19.11.17 in Untermünkheim

    Schwäbisch Haller Vogelschau am 18.+19.11.17 in Untermünkheim: Schwäbisch Haller Vogelschau am 18.+19.11.17 in Untermünkheim Hallo Züchterkameraden, wir laden Euch ein zu unserer Schwäbisch Haller Vogelschau...
  4. Expedition ins Tierreich - Die wunderbare Welt der Enten; heute NDR 14.15 Uhr

    Expedition ins Tierreich - Die wunderbare Welt der Enten; heute NDR 14.15 Uhr: Hallo, ich habe den Film bereits gestern Abend schon auf NDR gesehen, war total begeistert. :zustimm: :) Der Film handelt nur von Enten, viele...
  5. HanseBird Hamburg 17.+18. Juni 2017

    HanseBird Hamburg 17.+18. Juni 2017: An diesem Wochenende veranstaltet der NABU Hamburgwieder auf der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe die HanseBird. Von je 10 bis 18 Uhr stellen sich...