Kakas und Traubenkirschholz?

Diskutiere Kakas und Traubenkirschholz? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Freunde, ich habe jetzt schon ausgiebig gesucht aber keine befriedigende Antwort gefunden. Meine Hoffnung ruht jetzt auf euch: Dürfen...

  1. #1 Chris_Essen, 3. Oktober 2005
    Chris_Essen

    Chris_Essen Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45130 Essen
    Hallo Freunde,
    ich habe jetzt schon ausgiebig gesucht aber keine befriedigende Antwort gefunden. Meine Hoffnung ruht jetzt auf euch:
    Dürfen Kakadus, speziell Little Corellas, die Äste und damit die Rinde der Traubenkirsche (Prunus padus) zum knabber bekokmmen? Ein Freund hat so einen Baum im Garten und jede Menge Äste. Ich habe rausgefunden, das die Früchte essbar sind, die kerne, Blätter und rinde aber Blausäureglycoside enthalten (die Schnittstellen riechen schon sehr nach Bittermandeln) und daher giftig sein sollen. Aber das muss ja nicht für Vögel gelten.
    Kann mir da jemand weiterhelfen, ob ich des Zeusch als Sitzgelegenheit und zum Knabbern geben darf? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Molukke

    Molukke Guest

    Hi Chris,

    ich habe eben mal im Netz ein bisschen nachgeschaut. Hier ist ein Link dazu:
    http://www.papageien.org/USER/D_Franz/Df_pflanzen_index.htm

    Danach sollten nur die Früchte bzw. Beeren verfüttert werden. Rinde, Zweige bzw. Holz war nicht aufgeführt. Die Seite ist ganz interessant, weil auch andere Pflanzen aufgeführt sind. Am besten schaust du einfach mal nach. Die Seite habe ich über Google gefunden (Traubenkirsche + Papagei).

    Hoffe, dir hilft das weiter!

    Liebe Grüße

    Chris (aus Rodgau) :zwinker:
     
  4. #3 Chris_Essen, 5. Oktober 2005
    Chris_Essen

    Chris_Essen Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45130 Essen
    @Chris aus Rodgau

    Danke für deine Antwort. Das Mit den Früchten wüßte ich schon, der Vater meines Kumpels mach Marmelade draus. Und die Gift-Angaben beziehen sich ja immer auf menschen, Bei Vögeln sieht das ganz anders aus. Es gibt ja Geier, die vom Kernobst am liebsten den Kern fressen und die enthalte auch Blausäureähnliche Verbindungen. Deshlab frage ich ja gezielt nach dem Holz.
    :dance:
     
  5. #4 Alfred Klein, 5. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Da die Kerne im Obst nicht nach Blausäure riechen, dieses Holz aber schon denke ich daß es nicht verwendbar ist.
    Blausäure ist auch für Vögel giftig. Deshalb, um die Vögel von den Kernen abzuschrecken, hat die Pflanze diesen Stoff doch integriert.
    Da die Pflanzen in den südlichen Gefilden eine andere Strategie entwickelt haben (Nikotin, Koffein, Theobromin) kennen die Krummschnäbel die Gefahr der Blausäure nicht.
     
  6. Molukke

    Molukke Guest

    Hi nochmal,

    die von mir angesprochene Seite bezieht sich schon auf Papageien. Da "Holz" nicht erwähnt war, sondern nur die Frucht, gehe ich auch davon aus, dass der Rest nicht verfüttert werden sollte.

    Liebe Grüße

    Chris
     
Thema: Kakas und Traubenkirschholz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Traubenkirschholz

    ,
  2. holz riecht nach bittermandel