Kalkbeine

Diskutiere Kalkbeine im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, nachdem mein Gloster so schlimme Kalkbeine hatte, die ich mit Ballistol glücklicherweise erfolgreich behanden konnte, hat leider auch mein...

  1. banane

    banane Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rügen
    Hallo,
    nachdem mein Gloster so schlimme Kalkbeine hatte, die ich mit Ballistol glücklicherweise erfolgreich behanden konnte, hat leider auch mein Neuzugang so schuppige Beine. Wahrscheinlich hat er es mit eingeschleppt, da der Gloster schon viel länger bei mir ist und nie solche schuppigen Beine hatte.
    Jetzt meine Frage: Da ich das Ballistol jeden Tag anwenden muss und das extrem stressig für den Vogel ist, gibt es noch etwas anderes frei verkäufliches was z.B. nur 1x die woche auf die Füsse muss? Der Kanarie ist sehr zappelig und lässt sich schwer einfangen, danach ist er immer ganz erledigt von dem Stress.
    Ich habe was von Kalkbeinsalbe oder Perubalsam gelesen. Was ist das genau und ist es giftig für die Vögel wenn sie es beim Putzen aufnehmen?
    Ter TA hat die Gabe von Ivomec abgelehnt weil es zu stark ist, nur wegen den schuppigen Beinen, gibt ja andere Medis dafür. Damals sind bei meinem Gloster zwar keine Milben gefunden worden aber es scheint ja ansteckend zu sein.
    Kann man sich sowas eventuell auch mit Futter oder Sand einschleppen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 21. November 2014
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Ist natürlich eine schwierige Sache wenn der Vogel so empfindlich ist. Allerdings wüßte ich kein Mittel welches eine Woche wirkt. Die Kalkbeinsalbe kannst Du bedenkenlos verwenden, die schadet nicht, auch nicht beim Putzen. Bekommst Du in der Regel in jeder halbwegs guten Zoohandlung. Von diesem Perubalsam habe ich noch nie gehört und da mir ebenso wenig wie Dir bekannt ist ob dieser giftig ist würde ich die Finger davon lassen.
    Ob man sich so was einschleppen kann? Definitiv ja. Frag mich nicht woher, manchmal habe ich den Verdacht es reicht das Fenster zu öffnen um sich irgendwas von draußen einzufangen. Ist also unvermeidbar.
    Um den Kanarie möglichst streßfrei einzufangen, weil das ja nach Deiner Aussage schwer ist, würde ich Dir einen großen Vogelkescher empfehlen. Mit etwas Übung und Geschick kann man damit einen Vogel beim Fliegen aus der Luft fischen. Keine Angst, der Kescher ist weich und der Vogel verletzt sich nicht. Das geht dann in Sekundenschnelle, Du mußt den Vogel nicht jagen. Klarerweise verringert das den Streß des Vogels. Nach meiner Ansicht ist ein Kescher in der Vogelhaltung ein klares Muß. Denn selbst wenn man ihn wer-weiß-wie-lange nicht brauchte, irgendwann ist man froh einen zu haben.
     
  4. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    "in alte büchern wird gegen kalkbeine das einreiben mit diesel empfohlen - soll nach 1 maliger anwendung weg sein. ich habe es nie ausprobieren müssen. allerdings weiß ich von hühnerzüchtern die bei ihren hühner so die kalkbeine erfolgreich bekämpfen." ist nicht zum nachahmen gedacht!!

    die salben die du aufgeführt hast sind mir auch unbekannt. ich würde bei einer leichten schuppung nur melkfett oder besser noch ringelblumensalbe nehmen. die sind ungiftig und halten lange vor. denn wen dein ta da noch kein akutes handlungsbedürfnis sieht sollte es reichen.

    ps: ich bin auch schon lange der meinung das in den besitz jedes vogelhalters ein vernüpftiger kescher gehört!
     
  5. cabaret

    cabaret Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Hallo Banane,

    sollte es sich wirklich um von Grabmilben verursachte Kalkbeine handeln, was ich bei Kanarien nicht so recht glauben mag, rate ich Dir zu Perubalsam. Er ist nicht giftig aber total wirksam.

    Kreuzschnäbel neigen häufiger dazu Kalkbeine zu bekommen. Da ich seit einigen Jahren nebenbei auch welche halte und dieses Problem bekam war ich sehr dankbar von einem alten Züchter diesen Tipp zu bekommen. Ist ein Vogel befallen, reicht in der Regel ein einmaliges Einreiben der Beine/Füße. Schon nach kurzer Zeit verschwindet der "graue schuppige Schorf" und die Beine / Füße sehen wieder normal aus.

    Zu kaufen gibt es den Perubalsam im Online-Fachhandel. Ich habe ihn mir damals in der Apotheke besorgt. Auch angebrochen ist er sehr lange verwendbar. Aber das wichtigste: Bei mir ist nach der Anwendung noch nie ein Vogel gestorben!
     
  6. GR

    GR Mitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ob nun Perubalsam, Kalkbeinsalbe, Balistol oil, Melkfett, Vaseline usw. ist egal. Gerhard hat recht, diese Mittel sind völlig ungiftig für die Vögel.
    Die müssen auch nicht jede Tag angewendet werden 1-2 mal in der Woche reicht.

    Die in meinen Augen beste Salbe ist die Kalkbeinsalbe von H. Lachmair. Rein auf Naturbasis und vor allem es hilf und pflegt.
    Oder 1. Tropfen Ivomec 0,2% für Ferkel (und keine andere Verdünnung) plus Pflege der Beine mit einer der Salben.
    Ja, und jetzt kommts, ist Chemie und giftig, aber es hilft. Und es hat noch keinen gesunden Cardueliden auf die Reise geschickt. die Dosis machts.

    (Alte Züchterweisheit!!)
     
  7. enibas

    enibas Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber bereits die 10-fache Menge dessen, was im "Kompendium der Ziervogelkrankheiten" für Kanaris empfohlen wird (0,05 ml einer 0,02%igen Lösung). Meine vkTÄ läßt sich das immer verdünnen.

    LG
    Sabine
     
  8. GR

    GR Mitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    ja Sabine, da hast Du gut gelesen.
    Ich kenne das Buch. Habe ich in meinem Regal, sogar die neueste Ausgabe. Gehört meiner Meinung nach zur Grundlektüre eines Züchters. Wenn er es dann versteht.

    Mein VkTa und ich gehen konform, dass Ivomec 0,2% in Ordnung ist. Zudem wende ich diese Verdünnung schon seit über 20 Jahren bei meinen Vögeln an.
    Bisher hat sich kein Vogel auf Grund einer 0,2% Ivomecgabe verabschiedet.

    Aber ich gebe hier nur meine spärliche Erfahrung wieder. Andere Alterfahrene Züchter machen es genauso.
    Wie und womit Du letztendlich Deine Vögel behandelst bleibt natürlich immer noch Dir überlassen.
     
  9. enibas

    enibas Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Welchen Sinn macht es denn, 10-fach überzudosieren, nur mit der Begründung, dass Dir davon noch keiner gestorben ist?
    Der Wert im genannten Buch ist doch auch nicht einfach aus der Luft gegriffen, sondern basiert sicher auch auf der Erfahrung der publizierenden Professoren diverser Vogelkliniken. Man sollte doch immer so gering wie nötig dosieren im Sinne des Vogels.
     
  10. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day mates
    Ich habe in meiner vielen Züchterjahren immer ganz normales Olivenöl genommen ( hilft 100 % ) bin großer Züchter mit vielen Vögeln . Auch um den Schnabel habe ich das Olivenöl geschmiert , so hatte ich ( nie) probleme mit Kalkmilben ( gerd)
     
  11. #10 charly18blue, 23. November 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Dies hab ich auch noch dazu gefunden KLICK. Leider bekommt man die Salbe nicht mehr überall.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    warum Geld ausgeben ? wo es doch viel billiger ist (Olivenöl) und ohne Chemie ist
     
  14. banane

    banane Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rügen
    Hallo, erst einmal herzlichen Dank für die vielen Antworten und Tipps.
    Ich habe den Kleinen abends relativ unkompliziert einfangen können und habe es erst mal mit Ballistol probiert, die Beine sind schon wieder fast glatt. Er hatte es nicht so schlimm wie mein , leider immungeschwächter, Gloster. Zum Glück, so wird eine nochmalige Einreibung mit Ballistol ausreichen. Das Perubalsam werde ich mir trotzdem sicherheitshalber noch besorgen. Anderswo hatte ich noch von Lanolin gelesen.

    Ein anderes Problem ...mein Gloster fängt schon wieder an Federn zu verlieren.
    sollte ich mir eine Birdlamp besorgen oder benötigt man die nur wenn man züchtet? Woran könnte es liegen dass mein Gloster so oft mausert?
    Mein Farbkanarie mausert normal hatte jetzt im Herbst ordentlich seine Mauser. Mein Gloster hat im Januar Federn verloren, dann im Sommer, im Herbst und jetzt schon wieder. Leider ist das Tier wohl zuchttechnisch irgendwie verkorkst:-(. Trotzdem lieben wir den Kleinen. Aber über einen Tipp wegen der Mauser würde ich mich freuen. Vielleicht kann ich ihn noch irgendwie unterstützen. BeneBac, Vitamine ect. bekommen beide ohnehin täglich.
     
Thema: Kalkbeine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalkbeine bei vogel mit badewasser heilen

    ,
  2. salbe gegen kalkbeine beim wellensittich

    ,
  3. kalkbeine diesel

    ,
  4. kalkfüsse bei vögeln,
  5. kalkbeine beim wellensittich,
  6. mittel gegen kalkbein beim welli,
  7. kalkbeine bei vögel,
  8. kalkbeine Vaseline melkfett,
  9. mittel gegen kalkbeine,
  10. kalkbeine wachsen schuppen wieder nach,
  11. zebrafinken kalkbeine,
  12. schlimme kalkbeine bei huehn
Die Seite wird geladen...

Kalkbeine - Ähnliche Themen

  1. Kalkbeine..

    Kalkbeine..: Hallo mein kanari hat Kalkbeine. Also die Hornschuppen stehen ab und sind leicht weiß. Ich fang heute mit der Vaseline Behandlung an. Wollte...
  2. Kalkbeine / Grabmilben bei Kanarien

    Kalkbeine / Grabmilben bei Kanarien: Mich würde mal Interessieren, wie Kalkbeine / Grabmilben bei Kanarien entstehen ? Entsteht dies durch unsaubere Haltung ? Oder führen auch andere...
  3. Kalkbeine beim Seidenhahn?

    Kalkbeine beim Seidenhahn?: Hallo, kann uns jemand helfen? ich habe hier mal 2 Bider von unserem Seidenhahn. Auf dem einen sieht man nur sein Bein und wir fragen uns, ob...
  4. Raubmilben/ Kalkbeine

    Raubmilben/ Kalkbeine: Hallo, ich habe bei einem Mischling (Zeisig X Kanar) Kalkbeine festgestellt. Habe das Problem hin und wieder (ca. alle 18Monate). Es ist aber...
  5. Kalkbeine

    Kalkbeine: Wer kann mir helfen? Vor 4 Monaten habe ich ein 5 Jahre altes Kanarienweibchen vom Züchter erworben. Der Züchter war sehr stolz über das gute...