Kalt Haltungen Kapuzenzeisige usw.?? Brauche euren Rat

Diskutiere Kalt Haltungen Kapuzenzeisige usw.?? Brauche euren Rat im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo freunde ich habe mir april2010 4 Paar Kapuzezeisige gekauft habe bis Februar mit dem ca 20. Junge gezogen und musste mich von denn wegen...

  1. #1 azrailbebek, 19.06.2011
    azrailbebek

    azrailbebek Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo freunde ich habe mir april2010 4 Paar Kapuzezeisige gekauft habe bis Februar mit dem ca 20. Junge gezogen und musste mich von denn wegen Familien Nachwuchs trennen weil ich die nicht mehr warm halten könnte und im kella wird es ja im winter auch schon schön kalt habe dann mir stieglitz Majore zugelegt Birkenzeisige und Magellanzeisige wo ich schnell wieder die birkenzeisige abgegeben habe war nicht wirklich die vögel die ich halten und züchten möchte Zu zeit züchte ich Stieglitz Majore mutationen wo ich schon junge von habe und Magellanzeisige nur ich komme nicht ganz weg von dem Kapuzenzeisigen will mir wieder welche zulegen weil mir 1-2 Züchter gesagt haben die kann man auch im keller halten und im frühjahr ohne probleme züchten ich habe keine Heiszung im kelle das ich denn raum erwärmen kann für´s winter ich gehe mal stark davon aus das es im winter sehr kalt da unten ist habe erst ende Februar die stieglitze ins keller gebracht wo ich einen Temp. von 16 grad hatte daher weiss ich nicht genau wie kalt es da unten sein wird im winter zu zeit habe in einen Temp.von 22 Grad... Was sagt ihr kann ich die echt ohne probleme im keller halten?? Brauche echt sehr euren rat wo grade so viele kapuzezeisige angeboten werde das ich mir 2-3 Paar hohle oder wird es nichts mit dem haltung im keller mit dem??? Brauche daher sehr schnell euren rat zum Halten von Kapuzen im keller ohne Heiz möglichkeit... Ich bedanke mich bei euch im voraus LG...
     
  2. #2 danny23, 20.06.2011
    danny23

    danny23 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.10.2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    1
    ich hab meine paare übern winter draußen und noch nie einen Verlust gehabt ..
     
  3. #3 Fanyata, 20.06.2011
    Fanyata

    Fanyata Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Ich halte im Winter Yarrellzeisig und Kapuzenzeisig im kühl ungeheizte Zimmer genauso wie einheimische Vögel und züchte im Frühling sie erfolgreich genauso wie heimische Vögel!!!!!
     
  4. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Haben wir auch ...
     
  5. Joerg

    Joerg Guest

    Gut, dann muß man wohl davon ausgehen, dass die einstmals wärmeliebenden Kapuzenzeisige, durch Einkreuzungen mittlerweile genauso winterhart sind wie Erlenzeisige, oder?
    Gruß
    Jörg
     
  6. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Auch gut - dann sind wir das (mittlerweile leidig) Thema endlich durch.
    Es gibt keine reinen Kapuzen mehr (da sie ja so unendlich durch andere Zeisige verpfuscht wurden) und sie sind (daduch) endlich winterhart ;)
     
  7. #7 danny23, 21.06.2011
    danny23

    danny23 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.10.2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    1
    das bezweifel ich mal .. einkreuzungen jeglicher art würden den phänotyp verändern und die ist nicht so .. es ist einfach die natürliche anpassung eines lebewesens an einen neues lebensraum .. mitterweile können wir den kaputzen ja auch als halbwegs domestiziert bezeichnen
     
  8. segalk

    segalk Guest

  9. #9 danny23, 21.06.2011
    danny23

    danny23 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.10.2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    1
    ja und was war deiner meinung nach falsch ? :D ich meine den phänotyp .. der genotyp wäre natürlich auch verändert, aber mit kombination einer veränderung des phänotyps ..
     
  10. GR

    GR Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Moin Danny,

    in den Kapuzenzeisig ist schon vor langen Jahren der Magellanzeisig eingekreuzt worden.
    Du kannst den alten Zeisigzüchtern wie z.B. dem Joerg, Segalk oder auch mir, ruhig glauben.
     
  11. segalk

    segalk Guest

    Es lohnt nicht über dies wirklich erste Thema noch einmal zu diskutieren. Es ist alles gesagt und geschrieben worden. Siskin-Projekt des ICC. Fest steht das von einigen "Ausstellungssüchtigen" der Vogel mit Erlenzeisigen und Magellan größer und härter gemacht wurde.
    Nur weil der Vogel noch ROT ist und so aussieht wie eine Kapuzenzeisig, ist schon lange keiner mehr. Bei den Mutanten sieht es noch schlimmer aus, oder gab es in der Natur schon einmal Vogel die eine Seitenstrichelung, ähnlich des Erlenzeisigs zeigten? Für mich das heute aus Ausstellungen zu bewundernde Vögelchen einfach nur "SCHROTT!"
     
  12. Eumo

    Eumo Wildvögel

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    34355 Staufenberg/Niedersachsen
    Ja, aber soll deshalb die Zucht Kapuzen eingestellt werden? Wir können doch deshalb nicht jedem Neuzüchter abraten. Das Beste draus machen, möglichst dem Ursprungsvogel nahe kommen, das muss das neue Ziel sein. Von wirklich reinen Tieren kann man sich verabschieden. Das ginge nur noch mit einem Neustart mit Wildvögeln. Unrealistisch. Deshalb wäre ja auch die Auswilderung von Nachzuchten Schwachsinn. Die wenigen reinen Vögel in Südamerika würden dann noch vermanscht. Aber wer kennt denn auch noch die ersten Nachzuchten der Wildfänge? Nur die Alten Hasen. Ich konnte sie nie Studieren. Preise waren für mich unerschwinglich und zudem war eine reine Außenhaltung nicht möglich. Lass uns noch einige Jahre warten, dann läuft es mit den Fichtenzeisigen ähnlich. Nur ne Frage der Zeit und die Vermanschung ist im vollen Gange. Leider! Aber letztendlich kann man nur in der Sache informieren und nicht abraten solche Vögel zu züchten.
    Selbst als " Mischlinge " sind es ja trotzdem tolle Vögel. Der Ball ist ins rollen gekommen und wir können eigentlich nur noch für andere Rassen was machen. Und selbst dort wird es schwierig werden. Da ich aber selbst z.T. Mutationen züchte (wenn auch keine Kapuzen), trage ich ungewollt selbst zur Vermanschung bei. Das wird leider zwangsläufig durch Spaltvögel in andere Zuchten geschleppt. Da kann man dem Käufer erklären was man will, wenn der sich nicht an die Regeln hält hat es ganz schnell einen Züchter von " reinen Vögeln " erwischt und er hat ne Überaschung im Nest.


    Gruß
     
  13. Eumo

    Eumo Wildvögel

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    34355 Staufenberg/Niedersachsen
    Total vergessen,

    zur reinen " Kalthaltung " wollt ich ja eigentlich auch noch was sagen. Mein Vater hat ein kombinierte Voliere, d.H. Außen mit Durchflug in den Keller. Da er unbedingt auch mal Kapuzen haben wollte, hatte ich mehrfach welche besorgt. Die Haltung unter diesen Bedingungen war nie das Problem, die Zucht schon. Mutationen waren zu dieser Zeit gerade erst am Aufkommen, die Vermischung warscheinlich noch gering. Ohne Nestheizung lief da gar nichts. Die Hennen haben nicht lang genug gehudert und das war unter den genannten Vorraussetzung sowohl im Außen- als auch im Kellerraum für die Jungen ohne Nestheizung immer der sichere Tod. Das liegt aber jetzt schon diverse Jahre zurück und vielleicht hat sich am Verhalten der Hennen ja was geändert?
     
  14. Joerg

    Joerg Guest

    Nein, niemand sollte die Zucht deswegen einstellen! Nur zur Auswilderug taugen die hiesigen Kapuzenzeisige nicht obwohl viele optisch dem Wildtyp sehr nahe kommen. Die Frage war aber zum Thema "Kalthaltung".
    Ich habe meine Tiere, die ich bis 2010 hatte auch im Winter 2009/2010 draußen gehalten mit Einflug in den ungeheizten Keller, dort haben sie die kältesten Tage und Nächte verbracht. Sonst waren sie immer draußen und ich hatte 2010 auch Junge davon. Im Innenraum hat es mit der Zucht nicht geklappt, draußen schon! Ich führe das nicht auf Anpassung zurück (sonst könnte man ja doch jetzt analog dazu auch Goulds ganzjährig draußen halten) sondern darauf, dass Erlen-, Bart- und Magellanzeisige eingekreuzt wurden.

    Der Mutantenfetischist will das wohl so! Die paar Spinus Pinus Pinus, die es bis vor zwei Jahren noch gab, sind wohl ziemlich alle in der braunen Unterart macroptera aufgegangen, jetzt gibt es eben nur noch diesen einen Typ, der aber nicht unbedingt noch durch Erlenzeisigmutationen "verbessert" werden muß...

    Gruß
    Jörg
     
  15. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    nein, ich habe noch reine carduelis (spinus) pinus pinus.
     
  16. Joerg

    Joerg Guest

    Das ist prima!
    Gruß
    Jörg
     
Thema: Kalt Haltungen Kapuzenzeisige usw.?? Brauche euren Rat
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kapuzenzeisig haltung winter

    ,
  2. kapuzenzeisig kalthaltung

    ,
  3. kapuzenzeisig

    ,
  4. kapuzenzeisig haltung und zucht,
  5. kapuzenzeisig haltung,
  6. stieglitze domestizieren,
  7. kapuzenzeisig und magellanzeisig zusammen halten ,
  8. zucht kapuzen zeisig stiglitz,
  9. magellanzeisig Winter,
  10. kann man Stieglitze im Keller halten,
  11. kapuzenzeisig vergesellschaftung,
  12. kapuzenzeisige,
  13. feuerzeisig zucht,
  14. kapuzenzeisig zucht,
  15. magellanzeisig seine haltung und zucht,
  16. kapuzenzeisige draussen halten,
  17. kapuzenzeisige überwintern,
  18. kaputzenzeisig,
  19. magellanzeisig und kapuzenzeisig vergesellschaften,
  20. magellanzeisig kapuzenzeisig zusammen halten ,
  21. kapuzenzeisig winterhart,
  22. kapuzenzeisig draussen halten
Die Seite wird geladen...

Kalt Haltungen Kapuzenzeisige usw.?? Brauche euren Rat - Ähnliche Themen

  1. Kathis in der Wohnung

    Kathis in der Wohnung: Hallo ihr Lieben! Ich hatte bereits ein Thema in den allgemeinen Foren eröffnet (Vielleicht hat der ein oder andere das schon gesehen). Momentan...
  2. Brauche mal Rat

    Brauche mal Rat: Ist dies eine Wolfspinne mit Ei-Kokon?? Ist nicht so gut zu erkennen da sie fast mit dem Untergrund verschmilzt. [ATTACH] [ATTACH]
  3. Salomonenkakadu aus schlechter Haltung genommen

    Salomonenkakadu aus schlechter Haltung genommen: Hallo Ihr Lieben, Vor eine Woche habe ich ein Salomonenkakadu geholt. Er ist ein Jahr lang im winzigen Käfig im Keller ohne Licht eingesperrt...
  4. Vögel in einer Wohnung

    Vögel in einer Wohnung: Hallo, ihr lieben Vogelbegeisterten! Ich bin noch ganz neu hier im Forum, aber nicht absolut unerfahren, wenn es darum geht Vögel zu halten....
  5. Lustiges Geschlechter raten

    Lustiges Geschlechter raten: Hallo allerseits, wir haben seit ca. 2 Monaten 2 Ziegen. Gin und Tonic Sie waren ca. 2 Monate alt als wir sie bekommen haben. Wir haben uns da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden