Kalziummangel bei Wellensittichen?!

Diskutiere Kalziummangel bei Wellensittichen?! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wie sich einige von Euch vielleicht erinnern habe ich mich vor einer Weile wegen meiner beiden von Vorbesitzern uebernommenen Wellis im Forum...

  1. #1 michaela_koch3, 19. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Wie sich einige von Euch vielleicht erinnern habe ich mich vor einer Weile wegen meiner beiden von Vorbesitzern uebernommenen Wellis im Forum erkundigt, vor allem wegen Fluff - dem Weibchen, was ziemlich schlimm aussah. Inzwischen habe ich eine Milbenbehandlung fuer beide Wellensittiche durchgefuehrt, die leider nicht zur vollen Genesung der beiden fuehrte. Da ich nicht ausfindig machen konnte, nach welcher Zeit ich das angewandte Medikament wieder zum Einsatz bringen duerfte und es zudem nur bei aeusserlichem Milbenbefall hilft, steht nun demnaechst eine Behandlung mit Dectomax an. An Ivomec komme ich leider hier in England und bei mir in der Umgebung/im Umkreis nicht so gut ran. Ich denke auf jeden Fall, dass ein starker chronischer Milbenbefall bei Fluff noch immer vorliegt, denn sie ist oft stundenlang damit beschaeftigt, sich zu kratzen oder die Fuesse aufzubeissen. Es koennte sich wohl auch um einen bakteriellen Befall handeln - da kenne ich mich nicht so gut aus und obwohl ich sogar direkt an die Wellensittich-Gesellschaft in GB geschrieben habe, habe ich keinen Erfolg bei meinen andauernden Versuchen, einen vogelkundigen TA ausfindig zu machen - leider. So eine fachkundige Diagnose als Ausgangspunkt waere mir eigentlich fast lieber... Ein weiteres Problem von Fluff sind ihre anhaltenden Gleichgewichtsprobleme - oder die Unfaehigkeit ihrer leicht verkrueppelten verwachsenen Zehen, sich an den Naturaesten im Kaefig festzuhalten, so dass sie staendig abstuerzt und das teilweise recht unsanft (auch wenn sie Uebung hat). Mir ist zudem aufgefallen, dass Fluff staendig und andauernd, bei jeder Gelegenheit - jegliche Form Mineralien zu sich nimmt, an die sie rankommen kann - sei das in Salat, Sand, Mineralstein oder Schulp - sie frisst all das eigentlich fast genuesslicher wie ihr regulaeres Futter. In einer Spezialbroschuere hat mich meine Vermieterin nun auf einen Artikel zum Thema Kalziummangel bei Voegeln und wie sich der auswirken kann aufmerksam gemacht - der abgebildete Graupapagei, seine Fuesse und die Beschreibung der Symptomatik klingen so ganz nach Fluff. Kann es sein, dass ein Wellensittich auch deshalb oefter mal ploetzlich "von der Stange faellte", weil er Anfaelle hat - bedingt durch Kalziummangel?

    Hier meine eigentliche Frage, nachdem die Zusammenhaenge geklaert sind:
    Wenn ich demnaechst eine weitere Milbenbehandlung in Angriff nehmen muss, einfach um da mal Land/endgueltige Besserung in Sicht zu bekommen - macht es Sinn und schadet es auf keinen Fall, gleichzeitig eine "Behandlung" mit Calcivet druchzufuehren - oder sollte ich da vorsichtig sein, und warum?

    Wenn mir jemand zu dieser Frage ein paar Erlaeuterungen oder relevante Links zukommen lassen koennte, waere das echt hilfreich.

    Gruesse aus England von

    mir und Yo-Yo und vor allem Fluff :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Michaela,
    Calcivet kannst Du unbedenklich geben, 5 x pro Woche, 2 Tage Pause. Du solltest auch darauf achten, daß die Vögel ausreichend (nicht: maximal! cave Hypervitaminose, da fettlölslich!) Vitamin D bekommen und Sonnenlicht bzw. UV-Licht (Arcadia-Bird-Lamp), weil der Calcium/Vitamin-D-Stoffwechsel zu seinem reibungslosen Funktionieren UV-Licht benötigt.
    Wechselwirkungen mit Antiparasitika gibt es nicht. Nu bei Tetracyclin/Doxicyclingaben darf man wegen der Ausfällung unlöslicher Chelatkomplexe auf keinen Fall Calcium geben.
    Wegen Deines anderen Problems kann man aus der Ferne leider kaum etwas sagen. Gibt es denn keinen TA, der wenigstens einen Hautabstrich machen kann, der auf Bakterien und Pilze untersucht wird? Das muß doch noch nicht mal ein Vogeldoc sein.
    LG
    Thomas
     
  4. #3 michaela_koch3, 19. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas B.!

    Danke fuer Deine Antwort! Calcivet ist zufaellig noch im Haus, d.h. ich frage mal, ob ich davon ein bisschen bekommen kann - wenn nicht, besorge ich es selbst und - dann hilft das sicher... :prima: Was ich nicht weis, ist die genaue Dosis fuer Wellensittiche (wieviele Tropfen oder...), aber ich nehme mal an das steht vielleicht auf der Flasche (eine Beschreibung gibt es nicht mehr). Oder vielleicht kannst Du mir ja bescheid sagen?

    Wegen einem vogelkundigen TA - es gibt in meinem Ort nur eine Tierklinik, wo bisher keiner der Voegel meiner Bekannten und Freunde behandelt wurde, weil sich das fuer die und damit auch die Besitzer der "Patienten" nicht lohnt (laut TAs, die weigern sich einfach...). Die Beratung und Hilfe, die ich persoenlich bisher da bekommen habe ist - so "gut", dass ich mit Nachforschungen uebers Internet genauso gut bedient war. Dann habe ich sehr gute Erfahrungen mit einem TA im Nachbarort gemacht, der sich mit aussergewoehnlichen Haustieren wie Wildtiere, Schlangen, seltene Papageienarten usw. befasst, nur - sind Wellensittiche dann wieder keine aussergewoehnlichen Haustiere. Der TA ist voll ausgebucht und speziell vogelkundig ist er nicht. Von der Wellensittich-Gesellschaft UK bekomme ich keine Antwort und von einem Zuechter bin ich an die Wellensittichzeitschrift im Land und den Editor verwiesen worden, nur - von dem hoere ich auch nicht. Leicht frustrierend, vor allem - ich meine, im Moment gibt es ja noch die Moeglichkeit, dass Fluff gesuender und ganz gesund wird - als Folge der Behandlung mit Calcivet oder Dectomax. Nur - wenn sie danach immer noch Probleme haben sollte, moechte ich wirklich genau wissen...! Und dann... - nach Deutschland ausfuehren und vor allem in die UK wieder einfuehren kann man Haustiere ja nicht so leicht wie mich, z.B. wenn ich mal zum Arzt muss. Weis nicht genau wie das mit Voegeln aussieht, aber...

    Uebrigens, noch als kleine erfreuliche Nachricht - heute Abend habe ich es nun geschafft, meine beiden Wellensittiche mit Hirse zu verwoehnen und - sie haben mal ganz vorsichtig und beide auch von sich aus meine "Finger probiert" und genauer erkundet. Sowohl Yo-Yo als auf Fluff haben keine Angst mehr (nach einer Weile und wenn ich ganz ruhig bin) vor meiner Hand, ganz dicht bei Ihnen (oder nur manchmal sporadisch). Fluff kann nicht so wie sie will, weil ihre Fuesse angeschwollen sind und zwei ihrer Zehen fast so aussehen, als ob sie am Zusammenwachsen waeren - aber Yo-Yo sitzt ab und an ganz kurz und probeweise, bevor er fast einen Herzinfarkt bekommt und sich in die Kuppel des Kaefigs fluechtet, mit einem Fuss auf meinem Finger. :freude:

    So viel von mir.

    :0- Michaela, Yo-Yo & Fluff

    PS: Woher bekommt man so eine Bird Lamp - oder Sonnenlicht, das ist in England ja (vor allem im Winter) nicht ueppig...?! Wie ist das eigentlich - sollten Voegel im Fenster stehen; ja nicht direkt in der Sonne, oder, weil - ich lese, dass sie davon einen Hitzeschlag erleiden koennen oder...?
     
  5. Thomas B.

    Thomas B. Guest

  6. #5 michaela_koch3, 21. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas B.!

    Danke fuer die Infos nochmal! Eine Frage haette ich noch, eine ganz kleine - kannst Du mir sagen, ob ich nun das Calcivet und das Vitaminpraeparat das ich bisher (seit Yo-Yo und Fluff bei mir sind) verwendet habe zusammen in eine Wasserflasche geben/mixen kann? Als Vitaminpraeparat hatte ich folgendes:

    Johnson's vit-min drops (essential multi-vitamins for cage birds); enthaelt pro 100ml: Vitamins A 300,000 i.u., D3 11,000 i.u., E 490 i.u., C (Asorbic Acid) 480 mg, B1 60mg, B2 60 mg, B6 60mg, B12 0.3mg, Niacin 200mg, Folic Acid 4mg, Choline 101mg, Sodium Benzoate & Polysorbate 80.

    Fuer das Calcivet mache ich entsprechend den Angaben auf der Flasche taeglich 10ml mit 0.2ml Calcivet fertig fuer meine beiden. D.h. wenn ich da das Vitaminpraeparat dazugeben/mixen koennte, muesste ich entsprechend mehr Wasser...?

    Liebe Gruesse aus England von Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Michaela,
    Du kannst Calcivet und das Vitaminpräparat mischen. Deshalb aber nicht mehr Wasser nehmen, die Vögel nehmen ja nicht doppelt so viel davon auf. Einfach auf eine gegebene Menge Wasser die dafür empfohlene Menge Calcivet und Vitaminpräparat zusetzen.
    LG
    Thomas
     
  8. #7 michaela_koch3, 22. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas B.!

    Okay, danke - das hab ich gestern Abend dann gleich zum ersten Mal so gemacht. ;) Also ich habe zwar schon ein bisschen viel gefragt inzwischen, aber - ich habe von einer anderen Benutzerin des Forums (mit der ich mich ueber PNs austausche) und auch so allgemein gehoert, dass Echinacea wie fuer Menschen auch fuer Tiere das Immunsystem aufbaut. Wie ist das - wenn ich jetzt einen Tee in folgender Mixtur da habe:

    "Spearmint (45%), Lemon Grass (25%), Ginkgo Biloba (15%), Echinacea (10%) und Chamomile (Pharmacopoeial D.A.B. 10 Grade Herbs)"

    - koennte ich den verwenden, um meinen beiden Wellensittichen was Gutes zu tun und wie? Waere ein reiner Echinacea Tee besser (das habe ich ab und an auch da)? Nur da Du ja ein Tierheilpraktiker bist; da kennst Du Dich mit solchen Dingen ja vielleicht aus... :? :)

    Liebe Gruesse,

    Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
  9. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Michaela,
    Dein Tee ist weniger sinnvoll zusammengesetzt. Ein reines Echinacinpräparat wäre günstiger, entweder Urtinktur/Preßsaft oder in homöopathisierter Form als Globuli. Bitte Nie als Dauertherapie, sonst tritt eine paradoxe Reaktion ein (Immunsuppression!). Immer intervallmäßig, etwas eine Woche Echinacin, 10 Tage Pause und so weiter oder 3-4 Wochen Echinacin, ebensolange Pause.
    LG
    Thomas
     
  10. #9 michaela_koch3, 24. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas B.!

    Wo ich in England jetzt wieder die homoeopathisierten Globuli oder die Urtinktur/den Presssaft herbekommen soll, weis ich wieder nicht - Homoeopathie ist hier allgemein, glaube ich, nicht so... auch wenn ich von einer Freundin in Deutschland hoere, dass sie in ihrer Apotheke die homoeopathischen Mittel immer aus England bekommt. Na ja, ich muss mich mal umhoeren. Mein Opa war ja Heilpraktiker, vielleicht kann mir auch meine Oma, in Form eines kleinen Paeckchens, oder so... ;) Danke trotzdem auf jeden Fall nochmal fuer die Antwort! Jetzt hab ich vorerst erstmal keine Fragen mehr. Wurde mir erklaert wie ich Fluff, mein Welliweibchen am besten mit Dectomax behandle - das ist als naechstes dran, es ist ein Paeckchen unterwegs (um zu versuchen, ob man dem Milbenbefall nicht Herr, bzw. in meinem Fall Frau - ohne die Moeglichkeit an Ivomec ranzukommen - werden kann). Also - eine Behandlung/ein Tropfen auf die Haut zwischen die Schulterblaetter, alle ca. zehn Tage, das Ganze dreimal. Nebenher kann ich, denke ich, weitermachen mit dem Calcivet und Multivitaminen. Und weitersuchen - fuer den Fall, dass sich doch mal noch, wenn danach nicht volle Genesung eintrifft, ein vogelkundiger TA finden lassen sollte. Manchmal finde ich es schon krass, es gibt doch so viele - vor allem Wellensittichbesitzer, so viele TAs fuer Hunde und Katzen und kaum welche fuer Voegel... :?

    Liebe Gruesse aus England von

    Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
  11. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Michaela,
    Die Homöopathie hat in England durchaus Tradition. Viele bekannte Homöopathen kamen aus England. Und man denke nur an den Klassiker "Die englischen Seminare" der Homöopathie-Koryphäen Vithoulkas, Ghegas und Morrison, die auch in einer zweibändigen Buchausgabe erschienen sind.
    Gib mal in "Google" die Suchworte "Homeopathy" and "England" ein, und Du findest eine ganze Menge Links und Adressen.
    LG
    Thomas
     
  12. #11 michaela_koch3, 25. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas B.!

    Ja echt - also das muss ich mal nochmal versuchen mit der Google-Suche. Ist jetzt nicht so, dass ich es nicht schon im bezug auf eine Ausbildung in Homoeopathie probiert haette; mein Opa war naemlich in Deutschland Heilpraktiker und ich wuerde mich sehr fuer diesen Bereich der Medizin, zur Ergaenzung meiner bisherigen Arbeitserfahrungen im Schulwesen mit Kindern und Jugendlichen und in Hinblick auf eine teilweise Umorientierung Richtung Medizin, interessieren. Bei meinen bisherigen Nachforschungen war eben heutzutage die Homoeopathie im Durchschnitt in Deutschland viel weiter entwickelt und besser integriert, auch besser und kosteneffektiver vertreten. Aber vielleicht habe ich eben auch nur wegen Ausbildung und meiner eigenen Karriere geschaut - speziell wegen Medikamenten weis ich nur, dass es die gibt, weil ich weis, dass mein Igel im letzten Jahr schlussendlich noch mit homoeopathischen Mitteln vollends zur Freilassung behandelt und auskuriert/zurueck ins Gleichgewicht gebracht wurde. Ich selber bin nie an die Mittel rangekommen... Laeden wo man sie direkt kaufen kann gibt es nicht, im Ort koennte ich bestimmt nicht einfach in die Apotheke gehen - die haben mir schon ein paar mal wegen Fragen in die Richtung, die ich hatte, "den Vogel gezeigt". Jedenfalls - ich probiere es mal nochmal. ;) Ist mir ja egal, wenn... :p

    Danke fuer die Antwort und den Hinweis!

    Liebe Gruesse aus England von

    Michaela, Yo-Yo & Fluff
     
  13. #12 michaela_koch3, 25. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal kurz... ein Nachgedanke. ;)

    Wie ist das eigentlich - fuer mich selbst habe ich "Cosmochema Entzuendungstropfen S" da, die enthalten u.a. auch Echinacea (das ist ein homoeopathisches Arzneimittel, was mir schon geholfen hat - zum Aufbau der koerpereigenen Abwehr, also genau...). Das "Medikament" hat eben nur wieder Bestandteile ausser Echinacea und - ich will meine Wellensittiche ja nicht... :? Michaela
     
  14. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Welche genau?
    Ich kenne den Markennamen nicht. Wenn ich was Sinnvolles dazu sagen soll, muß ich die Liste der Bestandteile incl. Potenzangaben haben.
    LG
    Thomas
     
  15. #14 michaela_koch3, 25. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas B.!

    Die Bestandteile von Cosmochema Entzuendungstropfen S sind genau:

    100 g (=105 ml) enthalten: Lachesis D10 1g, Natrium carbonicum D4 1g, Plantago major D2 1g, Hepar sulfuris D10 1g, Belladonna D6 1g, Phytolacca D4 1g, Acidum arsenicosum D6 1g, Bryonia D4 1g, Rhus toxicodendron D3 1g, Chamomilla D6 1g, Dulcamara D6 1g, Mercurius praecipitatus ruber D10 1g, Thuja D2 1g, Pulsatilla D2 1g, Argentum nitricum D6 1g, Echinacea (Durchschnittszeichen) 3g. Die Bestandteile 1 bis 12 werden ueber die letzte Stufe mit Ethanol 43% (m/m) und die Bestandteile 13 und 14 werden ueber die letzte Stufe mit Ethanol 62% (m/m) jeweils gemeinsam potenziert. Enthaelt 35 Vol.-% Alkohol.

    Also - Moment, der Alkohol ist nicht so klasse, oder - das sollte doch moeglichst ohne sein?!

    Gruss aus England von

    Michaela, Yo-Yo & Fluff :0-
     
  16. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Michaela,
    dieses wild und m.E. irrational zusammengesetzte "homöopathische" (homöopathisch nur der Herstellungsweise, nicht dem therapeutischen Konzept nach) Komplexmittel kann ich zur allgemeinen Immunsteigerung auch unabhängig von der Frage nach dem Alkoholgehalt leider nicht empfehlen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 michaela_koch3, 26. Februar 2005
    michaela_koch3

    michaela_koch3 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas B.!

    Waere jetzt als allgemeine Frage interessant zu wissen, warum Du das Arzneimittel als wild und irrational zusammengesetzt bezeichnest, aber ich denke mal eine Antwort auf die Frage laege ausserhalb des Themenbereichs der Website. Also werde ich mich mal selbst noch erkundigen und das Mittel in bezug auf meine beiden Wellis ausser acht lassen (auch wenn es mir schon wirklich geholfen hat). ;) Gruss, Michaela, Yo-Yo & Fluff
     
  19. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Michaela,
    Ich halte nicht viel von den nach dem "Schrotschußprinzip" arbeitenden sogenannten "Komplexmitteln", die eine Kombination zahlreicher homöopathischer Tiefpotenzen sind. Diese Behandlungsweise widerspricht den Grundgedanken der Homöopahie, und oft können sich Homöopathika, gerade auch in verwandten Anwendungsbereichen, gegenseitig blockieren bzw. antidotieren. Näheres würde hier wirklich zu weit führen, Du kannst Dir aber mal den Link auf meiner HP zu "Klassische Homöopathie" ansehen, da wird einiges erklärt.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema: Kalziummangel bei Wellensittichen?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. calcium für wellensittiche

Die Seite wird geladen...

Kalziummangel bei Wellensittichen?! - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...