Kampf mit Pfirsichköpfchen

Diskutiere Kampf mit Pfirsichköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Seit ca. 2 Tagen führe ich einen echten Kampf mit unserem Pfirsichköpfchen aus und ich weiß so langsam nicht mehr weiter. Folgende...

  1. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo

    Seit ca. 2 Tagen führe ich einen echten Kampf mit unserem Pfirsichköpfchen aus und ich weiß so langsam nicht mehr weiter.

    Folgende Situation:

    Unsere Vögel dürfen einmal täglich einen Rundflug durch die ganze Wohnung machen. Das macht uns allen immer sehr viel Spaß und ist ganz dolle aufregend, besonders für die Vögel. Ansonsten müssen sie die übrige Zeit in ihrem Zimmer verbringen, wo ich auch meinen Schreibtisch stehen habe, also auch häufig bei ihnen bin. Trotzdem muß ich häufig das Zimmer verlassen und wieder betreten.
    Seit 2 Tagen landet beim geringsten öffnen der Tür das Pfirsichköpfchen auf der Tür und versucht in den Flur zu entkommen, ich kann also die Tür nicht schließen. Wenn ich sie dort verscheuchen will, öffnet sie den Schnabel und bedroht mich. Wenn ich dann mit der Hand hingehe beißt sie mich. Erst mal nur ganz wenig aber wenn ich sie nicht in Ruhe lasse, auch richtig und das tut ganz schön weh. Wenn sie es in den Flur schafft ist natürlich alles komplett durcheinander. Also ich hinterher und natürlich auch alle anderen Vögel.
    Also halte ich meine Hand ihr vors Gesicht und versuche die Tür zu schließen (in der Hoffnung sie fliegt weg). Aber das läßt sie völlig kalt und ich würde ihr die Füße einklemmen wenn ich die Tür schließe. Also versuche ich sie runter zu schieben, wobei ich wieder gebissen werde. Am schlimmsten ist es wenn ich das Zimmer verlasse, weil ich sie dann nicht gut sehen kann, ob sie noch auf der Tür sitzt, wenn die Tür schon fast zu ist.Habe auch schon eine Flatterfolie oberhalb des Türrahmens angebracht, in der Hoffnung, wenn sie mit der Tür darauf zufährt, daß sie davonfliegt. Hat leider nicht geklappt und nun sitzt sie unter der Flatterfolie und versteckt sich auch noch. Bekomme langsam Angst, denn irgendwann sehe ich sie nicht oder vergesse es und klemme sie ein. Weiß nicht was ich machen kann um sie davon abzuhalten.

    Eventuell jemand einen guten Tip?

    Grüsse

    Doreen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Doreen,
    ersteinmal habe ich eine Frage, ist dein Flur dunkel ?
    Wenn ja, würde ich einfach im Flur das Licht nicht anmachen,
    den welcher Vogel fliegt schon ins Dunkle,

    Aber ich vermute eher, daß du einen hellen Flur hast und
    das du daran auch schon gedacht hast, gelle ???

    Ich weiß, ist auch letztens darüber geschrieben worden
    mit Bestrafen und so, aber Fakt ist, dein Pfirsichkopf muß
    lernen, daß er im Zimmer bleiben muß wenn du rausgehst
    und das der Ausflug in der ganzen Wohnung nur erlaubt
    ist, wenn du es zuläßt.

    Hmm, also ich weiß es wird sich vielleicht gleich ein haufen
    Protestler einfinden, aber ich würde am Anfang es so
    machen, ich würde im Arbeitszimmer immer eine Blumen-
    spritze parat haben und wenn du den Raum verläßt und
    der Pfirsichkopf sitzt wieder am Türrahmen würde ich
    ihn kurz anspritzen, daß er lernt, jetzt muß ich weg.

    Also das wäre mein Rat, ansonsten kannste ja eine
    doppelte Türe , wie bei manchen Volieren anbringen*war
    nur ein Scherz, da nicht durchführbar*

    Aber bestimmt haben andere auch noch einen Rat.

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  4. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo Nymphie

    Also der Flur ist bei uns der dunkelste Raum, deshalb hat es auch ewig gedauert bis die da mal durchgeflogen sind. Ich denke das die das jetzt einfach wissen: Erst mal durch den dunklen Raum und dahinter gehts im hellen weiter. Wenn im Flur kein Licht an ist, fliegt sie da trotzdem rein. Der Flur ist wirklich seeeehr dunkel. Also damit kann ich sie nicht mehr schocken.
    Naja das mit der Blumenspritze hab ich mir auch schon überlegt aber irgendwie trau ich mir das nicht so recht. Hab in der Anfangszeit, als die noch nicht gebadet haben das mal (weil ich es so gelesen habe) mit der Blumenspritze versucht, ich kann Dir sagen, das war ein Theater, die wollten tagelang nichts mehr von mir wissen. Obwohl das nur ganz feines Sprühen war. Wenn ich sie ansprüh, weiß ich auch nicht was passiert. Aber wenn mir nicht bald was anderes einfällt wird mir wohl nichts anderes übrigbleiben (oder es kommt ein Elektrozaun dahin, hä,hä).
    Jetzt überlege ich mir ob ich sie eventuell anpusten kann oder soll?
    Gestern habe ich sie noch heruntergeschoben (am Oberschnabel) und irgendwie hab ich den Verdacht, daß ihr das Kämpfen richtig Spaß macht.

    Grüsse

    Doreen
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hä,Hä,
    das kommt mir irgendwie bekannt vor Doreen, nämlich
    mein Rosenkopf Teddy alias gelbe Gefahr(so hat ihn mein
    Freund getauft) ist auch so ein Machtkampfliebhaber !

    Mein Freund kann es nicht ausstehen wenn sie auf den
    Schrank hochhüpfen, mein Teddy probiert es und mein
    Freund scheucht ihn runter, ha dann geht es erst recht
    los, mein Teddy läßt sich doch sowas nicht gefallen,
    da wird sich dann aufgerichtet und wild mit den Flügeln
    geschlagen und geschimpft wie ein Rohrspatz und
    natürlich der nächste Flugversuch auf den Schrank.
    Ich denke als das ist wie ein Boxkampf zwischen den
    beiden, alle versuche meinen Freund zu sagen, ignoriere
    ihn doch in dem Moment bringt nicht`s, mein Freund
    ist in dem moment einfach sauer, daß mein Teddy auf
    den Schrank hüpft.
    Den ich bin ja auch oft genug alleine im Zimmer und wenn
    mein Teddy wieder einmal auf den Schrank hüpft ignoriere
    ich ihn dann einfach, das gefällt ihm nämlich überhaupt
    nicht, dann hüpft er pfeiffend auf dem Schrank herum so
    in der Art schau mal was ich gerade wieder für einen
    Mist mache, ich ignoriere ihn dann einfach noch mehr und
    dann fliegt er schon alleine wieder vom Schrank herunter,
    weil es einfach zu langweilig wird, wenn er nicht mit
    einem "streiten" kann.

    Genauso ist es zum schießen, wenn ich die Kolbenhirse
    hinhalte, da kommt er wie so ein Pinguin angehüpft und
    steigt mit dem Fuß auf die Kolbenhirse, so in der Art
    das ist meins, ich spiele dann mit ihm und mache auch
    so einen richtigen Ringelkampf mit ihm, also ich ziehe
    an der Kolbenhirse, natürlich ganz leicht und mein Teddy
    zieht am anderen Ende der Kolbenhirse und es scheint
    ihm richtig spaß zu machen, er pfeifft und freut sich seines
    Lebens. Ich habe als richtig die Vermutung, er braucht
    die Herausforderung.

    Oder am besten finde ich, wenn er meine Halsbanddame
    Chica ärgert, sie ist die größte in meiner Gruppe, das
    stört doch meinen Teddy nicht, sie läßt sich dann auch auf
    ein Schnabelgefecht mit ihm ein und da geht es minuten-
    lang wird aufs massivste aufeinandereingehakt und mein
    Teddy hat so richtig seine Gaudi dabei, nur meiner Hals-
    banddame gefällt das natürlich nicht, die fühlt sich doch
    ziemlich belästigt von ihm.

    Deshalb werden bei mir die Aga´s auch die fliegenden
    Kampfmaschinen genannt.

    Tja, so einer scheint dein Pfirsichkopf auch zu sein,
    dem es einfach spaß macht, seine Stärke zu demonstrieren !

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  6. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,
    also, meine Ehrfahrung ist ganz allgemein: Diese Agas sind einfach extrem stur! Und das schlimmste: Wenn sie etwas wirklich wollen, dann wenden sie die intelligentesten Tricks an, die man sich überhaupt vorstellen kann.
    Unsere Schwarzköpfchen sind uns immer einen Schritt voraus. Egal was wir unternehmen um z.B. die Tapete zu schützen; sie finden immer einen Weg, dass Hindernis zu überwinden. Als würden wir dies zu ihrer Unterhaltung tun... Und wenn man ihnen dann "nein" sagen geht, zwinkern und blinzeln sie sooo süss, dass man nicht mehr böse sein kann!
    Nicht einfach... Aber eins kann ich mit Sicherheit sagen: Nichts ist so toll wie das, was verboten ist! Vielleicht hilft ja wirklich ignorieren am meisten. Und zum kämpfen könntest Du ja auch eine Kolbenhirse o.ä. nehmen (wenn sie den Kampf so braucht :D )

    Also; viel Glück!!!

    Liebe Grüsse
    von Ruth
     
Thema: Kampf mit Pfirsichköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaponieden kämpfen

    ,
  2. agaponiden kämpfen