Kampflustiger Graupapagei

Diskutiere Kampflustiger Graupapagei im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen zusammen! Hab jetzt mal hier alles rauf unter runter gelesen, aber doch nicht das Passende gefunden. Unsere Lucy ist total auf...

  1. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen zusammen!

    Hab jetzt mal hier alles rauf unter runter gelesen, aber doch nicht das Passende gefunden.

    Unsere Lucy ist total auf meinen Mann fixiert. Ich bin generell nur zum Saubermachen und Futter geben da. Ansonsten werde ich direkt gehackt, sie springt mit einem Satz an das Käfiggitter und versucht mich direkt zu beissen. Egal ob ich die Voli saubermachen möchte oder frisches Futter geben will.

    Am Montag ist Paul, ihr neuer Freund, bei uns eingezogen. Momentan haben wir noch die Trennwand drinne, so dass jeder seinen „eigenen Käfigbereich“ hat. Lucy tickt aber jetzt schon total aus, wenn ich nur bei Paul die Käfigtüre aufmache, sie will mich direkt wieder anspringen.

    Jetzt mach ich mir Sorgen, weil Paul noch klein ist und morgens und abends noch Brei zugefüttert bekommt. Wir wollten heute abend die Trennwand rausmachen, da die beiden sich wirklich blendend verstehen. Meine Bedenken gehen dahin, dass wenn ich Paul dann morgens und abends zum füttern raushole, ich wahrscheinlich ständig mit Lucy „kämpfen“ muß. Bei meinem Mann ist das überhaupt kein Problem, der darf mit beiden machen was er möchte (allerdings ist er wg. seiner Schichtarbeit nicht immer daheim).

    Was meint ihr? Könnten wir evtl. durch Clickern Lucy’s Aggression mir gegenüber in den Griff bekommen? Ich muß nicht mit ihr schmusen können (vielleicht würde sich das im Laufe der Zeit ja noch ergeben), aber sie sollte mich wenigstens nicht mehr hacken! :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Saskia137, 9. März 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Silke,

    ich denke schon, dass sich das Verhalten von Lucy mit Clickertraining in den Griff kriegen läßt.

    Schau Dir dazu mal diese beiden Artikel in den FAQs an:
    Clicker-Training: Benehmen im Käfig
    Clicker-Training: Beissen

    Vielleicht helfen die Dir ja weiter.

    Könnt Ihr das Zwischengitter zeitweise wieder einsetzen? So dass es eben dann drin ist, wenn Dein Mann auf Schicht ist, so dass Du ohne Stress den Kleinen füttern kannst und danach eben wieder das Gitter raus oder ist das mit der Montage/Demonage aufwändiger? Wenn es geht, löst es zumindest so lange so, bis Du mit Lucy besser zurecht kommst oder der Kleine nicht mehr zugefüttert werden muß.
     
  4. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saskia,

    die beiden Artikel hab ich mir heute mittag schon durchgelesen ... trotzdem Danke :D

    Ich weiß halt nur nicht, ob wir weiterkommen, weil sie wirklich nur mich oder auch Besuch beissen möchte. Meinen Mann beißt sie nicht.

    Die Trennwand können wir ohne größere Probleme rein- und rausmachen. Wird nur in den Käfig geschoben.
     
  5. #4 Saskia137, 9. März 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Silke,

    wieso solltet Ihr nicht weiterkommen?
    Da Lucy mit Dir ihre Probleme hat, wäre es nur sinnvoll, wenn Du mit ihr trainierst und nicht Dein Mann oder, wenn er mit Ihr trainiert und sie so clickt, dass sie immer dafür belohnt wird, wenn sie in Deiner Nähe ruhig bleibt, bzw. Dich nach und nach immer näher an sich ran läßt.

    Da seid Ihr gefragt, wie Ihr das angehen wollt oder zeitlich eben angehen könnt. Evtl. mußt Du das ganze Training auch erst mal mit der Leckerlischälchenmethode anfangen und Dich dann so langsam aber sicher in Ihre Nähe vorarbeiten.

    Ganz explizit kann ich Dir das ganze jetzt so nicht wirklich erklären, weil ich weder Eure Lucy kenne, noch weiß, was es ist, dass sie an Dir stört und wie man diesbezüglich am Besten bei Lucy vorgeht.

    Ich denke hier ist wichtig, dass Du und Lucy den gegenseitigen Respekt und Du auch den Comfort-Abstand von Lucy Dir gegenüber kennenlernst und langsam abbaust.
    Da bist Du dann auch mit sehr genauem beobachten gefragt.
    Will Lucy Deine Aufmerksamkeit, dass sie so im Käfig rumtobt oder will sie Dich aus ihrem Revier verscheuchen oder oder oder...
    Wenn Du da mehr drüber weißt, hast Du Deinen Ansatzpunkt fürs Training mit Lucy gefunden.

    Übrigens kannst Du den Kleinen auch Clicken, möglicherweise wird Lucy auch über diese Möglichkeit ihr Verhalten Dir gegenüber ändern.
     
  6. #5 Saskia137, 9. März 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Es gibt sog. Frauen- oder auch Männervögel, die wirklich auf eine Person oder ein bestimmtes Geschlecht reagieren. Wie man da das Training am Besten ansetzt müßte ich auch nochmal nachrecherchieren, aber auch in dem Fall kann das Clickertraining definitiv helfen.
     
  7. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saskia!

    Ich denke, daß Clickern mit meinem Mann könnte evtl. etwas schwierig werden, da er Schicht arbeitet ... dadurch ist er oftmals nicht zuhause, wenn ich daheim bin.

    Lucy ist nicht immer so zu mir... aber zu 98 % :k. Wenn sie einen "guten Tag" hat, hüpft sie nicht direkt an den Käfig. Dann darf ich sogar den Käfig ordentlich schrubben und sie knibbelt mir an den Haaren. Als sie noch ein Baby war, hin sie an mir wie eine Klette. Das hörte dann aber nach 5 bis 6 Monaten auf und sie wandte sich meinem Mann zu.

    Lucy hackt nicht nur nach mir wenn sie im Käfig ist. Die macht es auch, wenn sie irgendwo in der Wohnung hockt. Manchmal, wenn sie irgendwohin geflogen ist, wo es ihr dann doch nicht geheuer ist, kommt sie sogar auf meine Hand und ich bring sie wieder in "Sicherheit". Aber nur hintragen, anfassen verboten!

    Ich denke, probieren werden wir es auf alle Fälle! Schaden kann es ja nicht und vielleicht klappt es ja wirklich. Wie geschrieben, ich muß nicht unbedingt mir ihr schmusen und kuscheln, ich will einfach nur nicht mehr gebissen werden.

    Werde mich am Wochenende mal durch meine ganzen Ausdrucke ordentlich durchlesen, einen Clicker hab ich eben schon gekauft (im Tiergeschäft in der Hundeabteilung).

    Ich werde auch bestimmt noch mehr Fragen dazuhaben. Hoffe, ich darf die dann munter weiterstellen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Saskia137, 10. März 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Silke,

    klar darfst Du Deine Fragen dann "munter weiterstellen". ;)

    Die FAQ-Artikel hatte ich gestern gepostet, weil die meisten eben nur hier im Forum etwas quer lesen, die FAQs aber übersehen und die beiden Artikel ja vom Thema her, zu Deinem Problem passten.
    Hättest Du Dich direkt mit Deiner Frage auf die FAQ-Artikel bezogen, z.B. in den FAQs habe ich ... gelesen, wie ist das gemeint/wie kann ich das am Besten umsetzen o.ä., wäre meine Antwort logischerweise anders ausgefallen, weil ich dann gewußt hätte, wo genau Dein Problem liegt.
    Je genauer die Situation oder Herangehensweise beschrieben wird, desto leichter lassen sich Fehler finden und desto leichter lassen sich die Fehler dann auch wieder vermeiden und desto eher kommt man an sein Ziel.
     
  10. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saskia,

    war vielleicht von mir auch bißchen blöd ausgedrückt.
    Hab mir gestern schon mächtig viele Ausdrucke gemacht und werde nachher mal
    anfangen richtig zu studieren. Die Fragen kommen bestimmt! :D

    Danke schööööööööön :zustimm:
     
Thema:

Kampflustiger Graupapagei

Die Seite wird geladen...

Kampflustiger Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.