Kanarie auffallend oft auf Volierenboden - ohne Krankheitsanzeichen

Diskutiere Kanarie auffallend oft auf Volierenboden - ohne Krankheitsanzeichen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Bestimmt - das war nur so der Gedanke der mir kam als ich das Thema zum ersten Mal gelesen hatte, und damals hatte ich keine Zeit etwas zu...

  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Bestimmt - das war nur so der Gedanke der mir kam als ich das Thema zum ersten Mal gelesen hatte, und damals hatte ich keine Zeit etwas zu schreiben. War ja nur so'n Gedanke ;).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Mäßige Bewegung kräftigt den Körper und das Herz. Ich denke, es wäre vollkommen falsch, die Bewegung des Vogels quasi präventiv einzuschränken. Viel eher würde ich bei deinen Beschreibungen (dass er beim Freiflug schon deutlich zurückhaltend ist) darauf vertrauen, dass der Vogel selbst schon ganz gut merkt, wie viel er fliegen kann.

    Gucksdu Beitrag #3 und Beitrag #6. Da hab ich mich dazu geäußert. Es sollte also nicht untergegangen sein.
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Habich schlechtes Gedächtnis ;).
     
  5. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    aber mit Zahlen kannst Du gut :zustimm: ....werde mir gleich notieren:
    Unter 842 Schläge mit dem Stethoskop ermittelt ergibt Herzschwäche....aha, wieder was gelernt! ;)
    Wohl eine sichere und günstige Untersuchung. Immerhin braucht dazu im Gegensatz ein modernes EKG über einen Meter Papier in nur 10 Sekunden um die Herzaktivität von Kleinvögeln auswertbar in die Länge zerren zu können.
    Da ist das menschliche Gehör wohl doch besser als ich mir jemals hätte träumen können :nene:
     
  6. #25 Clariposa, 12. Mai 2011
    Clariposa

    Clariposa Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Am schönen Teutoburger Wald
    Hallo

    Was ich noch kurz anmerken möchte - die Herzschwäche wurde NICHT durch die Anzahl der Herztöne festgestellt. sondern durch die Herzgeräusche. Wer mehr wissen möchte, hier ist der Link zur Praxis:

    http://www.tierarztpraxis-fuer-voegel.de/

    Dr Zinke gibt auch am Telefon ausführlich Auskunft....

    LG Clariposa
     
  7. #26 IvanTheTerrible, 12. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Vielleicht wird sich dazu noch ein Fachmann äußern? Hier schreibt m.E. jemand der sich mit Diagnoseerstellung auskennt.
    Wir anderen arbeiten mit dem g. Menschenverstand und Logik...wenn möglich.
    Ivan
     
  8. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Wenn Jemand Herzgeräusche beim Kleinvogel differenziert mit seinem Ohr....da kann ich hier nur sagen:wow!^^
    Mehr kann ich hier im Thread nicht mehr beisteuern oder urteilen.
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    :zustimm:
    Ich denke da bist Du gut aufgehoben :zustimm: Und die Pieper auch.
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Der "gesunde" Menschenverstand ist ein Sammelsurium des individuell erlebten, erlernten, gehörten. Geprägt durch die Umwelt und Kultur sowie Religion in der/ mit der er aufwuchs.
    Auf dieser Grundlage urteilt auch ein jeder Mensch individuell, auf der Grundlage seines ihm eigenen gesunden Menschenverstandes..

    Logik:
    Die logische Schlussfolgerung hängt von ihrer richtigen Beweisführung ab...
    Was ist an deinen Ausführungen logisch :idee:
     
  11. #30 IvanTheTerrible, 12. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich hatte schon an anderer Stelle analog vergangener dubioser Behauptungen erwähnt, das es mit manchen Leuten wohl nichts zu diskutieren gibt, da vollkommen fruchtlos.
    Also sind hier nur die Leute mit einmaligem, genialen Hörvermögen gefragt.
    Andererseits bin ich immer schon vollauf zufrieden, wenn bei Vögeln kein Prostatakrebs diagnostiziert wird.
    Mehr gibt es dazu wirklich nicht zu sagen.
    Ivan
     
  12. #31 charly18blue, 12. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Vielleicht könnt Ihr bitte mal wieder zum Thema zurückkommen. Der von Clariposa genannte TA ist absolut vk und mir bekannt. Man darf auch nicht vergessen, dass hier Laien wiedergeben was der TA zum Krankheitsbild sagt, da kann es schon mal zu verbalen Mißverständnissen kommen, ohne dass das beabsichtigt wurde.
    Wichtig ist doch, dass es dem Kleinen besser geht.
     
  13. #32 Alfred Klein, 12. Mai 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Also ich kann hier nur wiedergeben was ich beim Tierarzt erlebt habe auch wenn Sigg noch so sehr ungläubig ist.
    Es war ein Sittich der von der Stange fiel, auf dem Boden die Flügel spreizte und in Todesangst schrie. Dies mehrmals. Ab zur Tierärztin. Die ist nicht speziell in vogelkunde ausgebildet, hat sich jedoch durch großes Interesse daran im Laufe der Zeit einen recht großen Erfahrungsschatz gesammelt. Einen echten vogelkundigen Tierarzt kannte ich damals nicht, es gab auch keinen in der Region.
    Jedenfalls untersuchte die Tierärztin den Sittich und horchte ihn, wie sie es bei jedem Vogel tut, auch mit dem Stethoskop ab. Dabei entdeckte sie die starken ungewöhnlichen Herzgeräusche und schloß daraus auf eine Herzschwäche. Sie verordnete einen ACE-Hemmer. In der Folge waren die Anfälle des Sittichs für immer verschwunden. Er lebte auf, flog aber nicht mehr viel. Er lebte mit dem ACE-Hemmer problemlos noch drei Jahre und starb schlußendlich an Altersschwäche.
    Das sind die erlebten Fakten.
    Jetzt können von mir aus verschiedene Besserwisser hier schreiben was sie wollen, die Tierärztin hatte absolut Recht mit ihrer Diagnose. Sie hat bewiesen daß ein guter Tierarzt nicht unbedingt ein EKG braucht um solch eine Diagnose zu stellen was hier geglaubt wird. Wobei ein EKG sowieso in vielen Fällen eine sinnfreie Sache ist. Meinen Herzinfarkt konnte das Gerät auch nicht feststellen. Aber der behandelnde Arzt kannte aus Erfahrung die Symptome und machte das Richtige.
    Somit sehe ich es als bewiesen an daß das ärztliche Können die Gerätemedizin oft genug überflüssig macht. Ein guter Mediziner folgert aus Erlentem und Erfahrung genug um helfen zu können. Oder was glaubt ihr wie die Ärzte in der dritten Welt arbeiten? Auch die Tierärzte dort. Die haben kein Hight-Tech und brauchen es auch oft genug gar nicht. Habe ich bei einem Unfall in Afrika am eigenen Leib erfahren. Mehr als die Ärzte dort konnten unsere Mediziner auch nicht machen.
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Stellt euch vor eines Tages gäbe es keinen Strom mehr....
    Na, dann wären hier aber einige ganz schön aufgeschmissen....
    Da lob ich mir doch einen Arzt der was kann, und nicht nur Knöpfe bedienen :zustimm:

    Außerdem, wer heilt hat recht ;)

    @ charly18blue
    löscht doch den ganzen Mist, der da angezettelt wurde...
    Ist doch eh immer dasselbe querulantengesülze :~
     
  15. #34 IvanTheTerrible, 13. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Naja, bei mir in drei Fällen wo die Vögel auf dem Boden lagen mit Krämpfen zuckte, half ein Tropfen Ivermectin und die Tiere saßen eine Stunde später wieder auf der Stange. Wie unterschiedlich doch die Behandlungen sind!
    Das ging bei mir aber ohne Stetoskop.
    "Gott sei Dank" hatte ich in Jahrzehnten bei Tausenden von Vögeln noch keine Nierentumore die mit den Fingern ertastet wurden, Herzschwäche und Schlaganfälle.
    Scheint sich also um äußerst selten auftretende Erkrankungen nur bei bestimmten Leuten zu handeln.
    Aber ich hatte viele Male Kokzidien, die Gruppe der Kokken, Coli und andere typische Vogelerkrankungen und bestimmte Parasiten. Auch Vergiftungen und Mykoplasmen. Von Stoffwechselstörungen mal ganz zu schweigen.
    Diese Erkenntnisse kamen aus dem praktischen Gebrauch und wurden nicht ergoogelt, obwohl ich auch diese Möglichkeit bei der Medikamentierung nutze.
    Frei nach dem Motto, wer viele Vögel hat, kommt auch mit vielen Erkrankungen in Berührung.
    Liegt schließlich in der Natur der Sache.
    Ivan
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Naja, eine Kalium-Kalzium-Magnesium-Lösung hät's auch getan, da muss ich nicht den umständlichen Weg über ein makrozyklisches Lakton gehen :D
    Wir beide würden ein gutes Team abgeben :hahaha:
    Obwohl, interessant ist dieser Ansatz Krampfanfälle mit Avermectine zu behandeln....
    Ist ja fast schon Homöopathie Gleiches mit Gleichem zu behandeln :idee:
     
  17. #36 IvanTheTerrible, 13. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sicher, da LSM und Erstickunganfälle wohl Ursache waren, hätte Calzium/Magnesium Wunder gewirkt.
    Das ist mir vollkommen bewußt!!!
    "Wir beide würden ein gutes Team abgeben."
    Nein, das tue ich mir nicht an, darunter würden meine Logik gepaart mit sachlichen Überlegungen, die zumeist erfolgreich sind, enorm leiden.
    Auch das kritische Hinterfragen meinerseits würde dabei vollkommen auf der Strecke bleiben.
    Ivan
     
  18. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja was denn nu? Krämpfe oder Erstickungsanfälle? :D
     
  19. #38 IvanTheTerrible, 13. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Da die Vögel mit Zuckungen auf dem Boden liegend, auf meine wiederholten Fragen, ob sie denn nun krampfartige Schmerzen hätten, oder ob sich dies nun um ein neuartiges Balzgebaren handelte, nicht antworteten, auch blieb mir nur diese einzige sachliche Überlegung und Schlußfolgerung!
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 charly18blue, 13. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Sehe ich auch so und jetzt zum letzten Mal, bitte zurück zum Thema.

    @Clariposa - Wie gehts dem Kleinen denn heute?
     
  22. #40 Clariposa, 14. Mai 2011
    Clariposa

    Clariposa Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Am schönen Teutoburger Wald
    Hallo zusammen

    Es geht ihm besser - er lebt regelrecht auf, und es macht einfach nur Spass ihm zuzuschauen. (Da können die Medikamente ja dann so falsch nicht gewesen sein ;) )
    Der Fuß heilt langsam aber sicher, in der Sandschale sitzt er gar nicht mehr, und insgesamt macht er einen viel "wacheren" Eindruck, weiß grade nicht wie ich das anders treffender beschreiben soll. Nur seine Henne versteht die Welt nicht mehr, sie ruft und ruft, sitzt sie doch zum ersten Mal ganz allein in ihrer Volihälfte. Aber da muß sie jetzt einfach noch ein paar Tage durch, nützt ja nix.

    Hab jetzt erstmal noch ein paar zusätzliche Äste angebracht, vor allem im unteren Teil, ist für meine anderen beiden Senioren auf Dauer mit Sicherheit auch sehr förderlich....

    Jedenfalls nochmal ganz herzlich DANKE für die Tips, wünsche euch noch ein schönes Wochenende,
    viele Grüße
    Clariposa
     
Thema: Kanarie auffallend oft auf Volierenboden - ohne Krankheitsanzeichen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. krankheitsanzeichen kanarien

    ,
  2. balzgebaren bei graupapagei

    ,
  3. Warum sitzt Kanarienvogel reglos auf Boden

Die Seite wird geladen...

Kanarie auffallend oft auf Volierenboden - ohne Krankheitsanzeichen - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  4. Kanarien Windschutz

    Kanarien Windschutz: Hallo zusammen, Ich habe seit drei Wochen Kanarienvögel. Sie leben bei uns auf der überdachten Terrasse in einer kleinen Voliere. Diese steht mit...
  5. Was für ein Kanari ist das?

    Was für ein Kanari ist das?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe eine Frage: Um welche Zuchtrichtung handelt es sich...