Kanarie hatte einen Anfall

Diskutiere Kanarie hatte einen Anfall im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo gestern spät ist unsere Kanarienhenne piepsend rückwärts von der Stange gefallen. Sie war leicht benommen und legte sich auf den Bauch...

  1. #1 Hilli, 19. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2005
    Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    hallo

    gestern spät ist unsere Kanarienhenne piepsend rückwärts von der Stange gefallen. Sie war leicht benommen und legte sich auf den Bauch oder auf die Seite. Meine Tochter und ich dachten das sie stirbt. Dann fing sie an ein Bein weg zurecken und zuckte immer mit dem Kopf.Dann stand sie wieder und wir dachten ,das wieder alles gut wird. Sekunden später das selbe zucken und auf die Seite legen.
    Der Kot war kurz nachdem sie auf dem Boden war normal..... dann später weiß mit klarem wässrigen bis schleimigen Anteil..... dann nach Stunden wieder normal.
    Wir gaben ihr Traubenzucker aufgelöst , was sehr schwer war . Sie frißt und trinkt nicht.
    Sie sitzt heute auf dem Boden und schläft und sie nickt mit dem Kopf
    Ihre 3 Brüder und die Mutter hatten solche Anfälle auch,ein Kanarie überlebte 4 solcher Attacken.Sie sind jetzt nicht kurz hintereinander gestorben,es liegen Monate zwischen und sie hatten ein Alter von 3 bis 8 Jahren. Fips ist jetzt 6 Jahre alt .Sie war bis jetzt quitsch vergnügt, hatte aber am Abend etwas schwerer geatmet.

    es wäre schön wenn ihr uns helfen könntet. Kann es ein vererbtes Leiden sein?
    Das mit dem flüssigen Kot .. da dachte ich das es ein Herzanfall war, denn Menschen die eine Herzattacke hatten , lassen auch danach nur Wasser.Was meint ihr?
    Ich war schon bei mehreren TAs. bekam immer Antib.Es konnte keiner sagen was es war.

    es grüßt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    hallo

    sie sitzt wieder auf der Stange... wie könnte ich sie noch stärken.Außer Aufzuchtsfutter, Vitamie und Traubenzucker.Sie sieht aus wie ein Häufchen Elend.


    es grüßt
     
  4. #3 Fleckchen, 19. Juli 2005
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Honig?!
    erich
     
  5. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    hallo Erich

    Honig habe ich Möhrensaft den ich über das Aufzuchtsfutter gegeben habe.Gerade hat sie angefangen wieder Körner zu futtern.Sie hat noch wenig Kraft im Schnabel.

    es grüßt
     
  6. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Hi Hilli !!

    Du sammelst doch auch Grünfutter draußen, oder ?!? Könnte es sein, daß etwas davon nicht ganz sauber war oder so ?!?

    Ich Frage deshalb weil nach Deiner Beschreibung könnten die Krämpfe eine toxische Reaktion sein.
    Ist jetzt aber auch nur eine Vermutung !!
     
  7. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Ob das bei dem Wetter so eine gute Idee ist. Denke, daß Mörensaft schnell bei so warmen Wetter verdirbt/säuert. Dann könne es auch damit zusammen hängen !!
     
  8. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    hallo

    In der letzten Zeit habe ich nichts von draußen geholt. Es gab nur Apfel und Gurke.Also 2 Wochen.Ich habe wir Wildsämereien gekauft.
    Diese Syntome habe ich auch bei anderen Kanarien gesehen. DFamals sagte ein TA es wäre ein Schlaganfall, bei einem anderen sollte es Schreck gewesen sein...alle die das hatten waren verwandt.Sie überlebten auch den ersten Anfall. Meist kam der 2. nach ein paar Wochen. Flecki hatte 4 davon.Er starb vor Monaten, also kann es doch auch nichts ansteckendes sein?
    Ich war vor 2 Monaten beim TA, Vorsorge Kotprobe von allen und Kropfabstrich von 2 die am niesen waren. War aber alles ok.

    es grüßt
     
  9. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    den MÖhrensaft hat sie gestern bekommen, weil sie nichts wollte. Ich gebe ihnen sonst kein Aufzuchtsfutter , weil sie ja auch nicht brüten. Das letzte mal hat sie vor 2 Jahren gebrütet.Das Aufzuchtsfutter gibts nur wenn sie brüten oder Mausern. Ich habe da so ein Paket Aufzuchtsfutter von Quiko , ein kleines.Habe ja die beiden Kleinen.
    Heute hat sie wieder neu bekommen , damit sie was frißt. Sie mag gerne Möhren.
     
  10. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Na dann würde ich diese Vögel auch nicht mehr für die Zucht ansetzen.
    Kannst Du denn einen zu engen Verwandschaftsgrad bei den Vögel ausschließen ?!? Normalerweise sollte eine Verpaarung Vater/Tochter, Sohn/Mutter & Geschwister nur in ausnahmefällen erfolgen.
    Wenn aber die Herkunft Deiner Vögel nicht eindeutig ist, solltest Du grundsätzlich nur Vögel miteinander verpaaren die Nicht von gleichen Züchter/Vermehrer stammen.
    Es gibt ja auch hier im Forum User die Jungvögel tauschen. Auch dabei kann sich eine zu enge Verwandschaft ergeben !!
     
  11. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    also die Eltern meiner Kanarien waren nicht verwandt.Sie stammen von 2 verschiedenen Züchtern. Mein Timmi war beim Züchter ein Zuchthahn , der in Rente ging , also zu mir. Kikki war eine Braune , die aber fit war. Bis sie auch nach so einem Anfall starb. Das ist aber jetzt schon 3 Jahre her.
     
  12. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Fips ist die letzte von den Beiden.Sie hat aber 3 Kinder, Hennen. Zwei können keine Eier legen und eine legt Eier hat aber keine Küken.
    Ich bin echt traurig
    Sie frißt jetzt wohl und ist auch wieder neugierig, aber ich habe Angst das es wieder kommt.Richtig fit ist sie aber nicht.
     
  13. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Naja - schwer zu sagen.
    Ich würde die Vögel die Kikki´s Blutlinie sind nicht mehr zur Zucht ansetzen.
    Ob es jetzt an dem Vogel lag oder doch einen anderen Grund hat, wirst Du nicht mehr nachweisen können.
    Wie alt war denn Kikki als sie gestorben ist ?!?
     
  14. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Fips ist eine Tochter von Kikki ?!?
     
  15. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    hm , das ist schwer, sie war ja kein Jungvogel als wir sie holten...Wir hatten sie bestimmt 6 Jahre Jahre bei uns. Also ich tippe auf 8 jahre.
    hm , Timmi wurde bei uns 15 Jahre alt.
    Die Kinder von ihr wurden nur höchstens 6 Jahre alt.
    Aber ich werde die Hennen dann nicht mehr brüten lassen.Da hast du recht.
     
  16. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    ja, ist sie. Matz ,Mucki und Dicki sind von Fips.

    Auch Bubi, Flecki und Kasimir waren von Kikki. Bubi habe ich oft gezeigt.
     
  17. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Boah - Tausend Namen und für mich kein zusammenhang !! :D Aber egal ...

    Soviel ich weiß hast Du doch zwei Jungvögel übernommen. Sollte da ein Weibchen dabei sein, solltest Du über diese weiter vermehren !!
     
  18. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    na na Branjo .. tausend? hm nur 9 :D

    ich danke dir für deine Mühe.Es ist schon alles eigenartig.Und es ist wohl wirklich besser keine Knder oder Enkel von Kikki brüten zu lassen.Ich werde wohl nie raus kriegen was sie hat und was ich da machen kann.Kenne wohl die möglichen Folgen.. einer war einseitig leicht gelähmt nach dem Anfall, aber helfen kann man da wohl nicht.
    Jetzt habe ich so oft das Wort wohl benutzt , aber wohl ist mir dabei nicht.

    danke
     
  19. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hast du auch schon mal an einen Vitamin B- Mangel gedacht? Habe da mal was gelesen, dass das zu Krämpfen führt :?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    hallo

    das könnte auch sein , aber dann müßten die anderen 11 ja auch was haben.Ich habe ja Vitaminzusätze und Obst bekommen sie auch.Aber vielleicht hat Fips ja einen höheren Bedarf.

    es grüßt
     
  22. Elena

    Elena Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Hilli,

    es müssen nicht unbedingt alle unter Vitamin B-Mangel leiden. Ich hatte eine Henne von 13 anderen Vögeln, die ab und zu (nach dem Eierlegen) Gleichgewichtsstörungen hatte - das hat sich nach Vitamin B-Gabe gebessert. Beim Rest der Bande war nichts. Vitakombex und Grünfutter haben alle bekommen.

    Lass doch den nächsten Mal sezieren, ob Organveränderungen o.ä. festgestellt werden kann. Ich würde aber mal einen TA nach Vitamin B-fragen, ob das helfen könnte.

    Viele Grüße

    Elena
     
Thema:

Kanarie hatte einen Anfall

Die Seite wird geladen...

Kanarie hatte einen Anfall - Ähnliche Themen

  1. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  2. Kanarien Windschutz

    Kanarien Windschutz: Hallo zusammen, Ich habe seit drei Wochen Kanarienvögel. Sie leben bei uns auf der überdachten Terrasse in einer kleinen Voliere. Diese steht mit...
  3. Was für ein Kanari ist das?

    Was für ein Kanari ist das?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe eine Frage: Um welche Zuchtrichtung handelt es sich...
  4. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  5. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...