..Kanarie ist Krank! - Niesen, würgen...

Diskutiere ..Kanarie ist Krank! - Niesen, würgen... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich brauche leider Ihre Hilfe. Für meine Nichte habe ich in einer Zoohandlung zwei Kanarien erworben. Einer war von Anfangs immer...

  1. Pitt133

    Pitt133 Guest

    Hallo,

    ich brauche leider Ihre Hilfe.

    Für meine Nichte habe ich in einer Zoohandlung zwei Kanarien erworben. Einer war von Anfangs immer etwas aufgeplustert. Ich dachte jedoch, er steckt in der Mauser, was er auch war, aber zusätzlich stellte ich fest das er häufig niest, den Schnabel sperrt, Kopf schlüdert and würgt. Der Allgemeinzustand des Vogels ist leider auch nicht sehr gut, trotz sehr guter Pflege und Versorgung mit Vitaminen, Grünfutter und Obst. Die Vermutung, das es sich hierbei um eine Erkältung handelt kann ich leider jetzt nach ca. 3 Wochen nicht mehr bestätigen, da das würgen schlimmer wird!
    Vor längerer Zeit (ca. 10-15 Jahre) hatte ich jedoch verschiedne Vogelarten (Kanarien, Prachtfinken, Waldvögel) gezüchtet und kann mich erinnern, daß ich bei einem ähnlich Fall ein Luvastripp (????, oder ähnlicher Name - Insektenvernichter) über einige Stunden in den Zuchtraum gehängt hatte, was geholfen hatte. Letzten Freitag fand ich es jedoch nicht mehr in der Drogerie....gibt es etwas Anderes? ...diese elektronischen steckdosen Geräte? ..andere Empfehlungen?? Ich vermute das der Vogel Luftröhrenmilben oder -Würmer hat!!

    Vielen Dank für Ihre Hilfe

    Gruß Frank B.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KarinD

    KarinD Guest

    Diverse Möglichkeiten

    Hallo Frank,

    tut mir leid, daß es Deinem Kanarienvögelchen so schlecht geht. Ich denke, daß Du den Vogel dringend einem TA vorstellen solltest. Vogelkundige TÄ findest Du z.B. unter "www.papageien.de". Die geschilderten Symptome können aus mehreren Krankheiten resultieren, daher ist eine Ferndiagnose leider nicht machbar.

    Mögliche Ursachen für das Würgen, Erbrechen könnten sein:

    - Kropfentzündung
    - Infektionen mit Viren, Bakterien
    - Infektionen mit Pilzen, Parasiten
    - Fremdkörper
    - Verstopfungen
    - Aufnahme reizender Sustanzen
    - Vergiftungen
    - Organerkrankungen von Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse, etc.
    - Luftsackmilben (hier wäre Dein Vogel zusätzlich heiser und würde die Stimme verlieren; Milben sind nachtaktiv, d.h. die Symptome verstärken sich am Abend und in der Nacht)

    Bei einer Kropfentzündung hätte Deine Kanarie wahrscheinlich auch Durchfall.

    Erste Hilfe kannst Du erstmal durch Wärme leisten. Wenn Du eine Rotlichtlampe hast, so gib in ca. 30-40cm Abstand für erstmal 10 Minuten Rotlicht und beobachte den Vogel. Sollte es ihm schlechter gehen, bitte sofort die Rotlichtgabe abbrechen, da manche Krankheiten dadurch verschlimmert werden. Ebenfalls bei der Gabe bitte darauf achten, daß nur eine Käfighälfte bestrahlt wird, damit er ausweichen kann, wenn es ihm zu warm wird.
    Bei einer Kropfentzündung bitte kein Körnerfutter, sondern nur noch Weichfutter geben, welches den Kropf nicht reizt, z.B. gekochter Reis, hartgekochtes Ei, in Wasser eingeweichter Zwieback usw.
    Außerdem könntest Du ihm Kamillentee zu trinken geben.

    Außerdem gäbe es noch diverse homöopathische Mittel, die Du Deinem Vogel geben könntest, siehe Thread "Charly ist krank " / Vogelkrankheiten.

    Hier eine Teemischung, die bei Kropfentzündung hilft:

    Teemischung bei Kropfentzündung:
    - Salbeiblätter (Folia Salviaae) / entzüngungshemmend, 20g
    - Sanikelkraut (Herba Saniculae) / dto., 20g
    - Kamillenblüten (Flores Chamomillae) / dto., 20g
    - Ringelblumenblüten (Flores Calendulae) / dto., 20g
    Einen gestrichenen Teelöffel voll Kräutermischung mit 200ml kochendem Wasser überbrühen, 5 Minuten ziehen lassen, abseihen. Nach dem Erkalten statt Trinkwasser geben, evtl. mit Honig süßen.
    (Quelle: Kraulschule für zahme Vögel, Sonnenschmidt/Wagner, Ulmer Verlag)


    Trotzdem ist wie gesagt eine Ferndiagnose nicht möglich und die oben geschilderten Hilfen ersetzen keinesfalls einen TA-Besuch. Würde den TA darauf ansprechen, ob eine homöopathische Behandlung möglich ist, da ein pauschale Gabe von Antibiotika oft von so einem kleinen Lebewesen wie einem Vögelchen, nicht ohne weiteres verkraftet wird.

    Dieses Mittel, welches Du ansprichst bzw. diesen Milbenfänger kenne ich nicht, jedoch würde dieser, meiner Meinung nach auf keinen Fall weiterhelfen. Auch bei Befall mit Luftröhrenwürmern oder Luftsackmilben müssen Mittel gegeben werden, die entweder innerlich oder mit der sogenannten "Spot-on"-Methode verabreicht werden.
    Darunter versteht man das Träufeln auf den Nacken.

    Kann Dir also nur dringend davon abraten, selber zu experimentieren.


    Hoffe, daß es Deinem Kleinen bald wieder besser geht.

    Gute Besserung und halte uns doch bitte auf dem laufenden.


    [Geändert von KarinD am 27-05-2001 um 22:32]
     
  4. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo, Frank !

    Mein Kanarie - Pärchen hatte die selben Probleme. In der Vogelklinik wurden sie mit der Spot-on-Methode behandelt und jetzt sind sie superfit und arbeiten gerade an ihrer 4. Brut . Ich denke auch, dass Du keine Zeit mit Experimenten verlieren solltest - meines Wissens heißt das Mittel Neguvon ... aber was nützt es Dir, wenn Du es nicht besorgen kannst?
    Ich drücke Dir die daumen und hoffe, daß Du einen vogelerfahrenen Tierarzt hast. Im Vogelforum gibt es ja eine Liste. Eine 2. Liste empfehlenswerter Tierärzte gibt es unter http://www.papageien.de

    Liebe Grüße, Gunna
     
  5. #4 Alfred Klein, 28. Mai 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Frank
    Ich kann mich den anderen nur anschließen!
    Und laß um Gottes Willen die Insektizide weg.
    Bedenke, daß Insektizide Nervengift sind. Das Gift lähmt die Atmungsorgane der Insekten.
    Auch in den Steckdosenverdampfern ist dieses Gift enthalten. Das kann für einen kranken, so kleinen Vogel tödlich ausgehen. Ebenso gefährlich sind Dinge wie Baktazol und andere Desinfektionsmittel.
    Sollten es Milben sein, kann der Tierarzt einen Tropfen Ivomec 0,1% dem Vogel ins Genick geben. Das dreimal im Abstand von jeweils einer Woche. Dann sind alle Milben weg.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

..Kanarie ist Krank! - Niesen, würgen...

Die Seite wird geladen...

..Kanarie ist Krank! - Niesen, würgen... - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Pfirsichköpfchen Niesen ??

    Pfirsichköpfchen Niesen ??: Können agas niesen ?:+keinplan Bei meinen sieht es nehmlich so aus Als wenn sie niesen würden sind sie krank?
  3. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  4. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  5. Kanarien Windschutz

    Kanarien Windschutz: Hallo zusammen, Ich habe seit drei Wochen Kanarienvögel. Sie leben bei uns auf der überdachten Terrasse in einer kleinen Voliere. Diese steht mit...