Kanarie krank nach Brut?

Diskutiere Kanarie krank nach Brut? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hat jemand schon einmal eine ähnliche Erfahrung gemacht und hat vielleicht einen Tipp? Mein Kanarienweibchen (es ist mir letztes Jahr...

  1. Karola

    Karola Guest

    Hat jemand schon einmal eine ähnliche Erfahrung gemacht und hat vielleicht einen Tipp?

    Mein Kanarienweibchen (es ist mir letztes Jahr zugeflogen und wahrscheinlich ein junger Vogel) zeigte an seinem Verhalten, dass es brüten will, also hab ich ihm vor ca. 3 Wochen ein Nest gegeben. Es legte 5 unbefruchtete Eier, das Männchen ist erst ein Jahr alt. Es wurde nicht gefüttert vom Männchen, was mich nicht so beunruhigte, weil sie es letztes Jahr schon fertig brachte, mutterseelenalleine Eier zu legen und zu brüten.

    Sie schien recht fit zu sein, ging öfters vom Nest als letztes Jahr, solange setzte sich das Männchen aufs Nest. Ab dem 21. Bruttag hat sie sich verändert, sie schlief sehr viel, fraß weniger und stand manchmal auf dem Nest. Ich hielt es für Schwäche, nahm das Nest weg und hatte das Gefühl, sie kann sich nicht genügend ausruhen. Deshalb trennte ich die Voliere ab, dass das Männchen nicht zu ihr kann. Sie schlief ständig, fraß wenig.
    Ich ging dann am Abend (gestern) mit ihr zum Tierarzt. Er spritzte ein Antibiotikum, untersuchte sie und meinte, sie hätte wenig Flugmuskulatur (wahrscheinlich wegen der Brut). Ich soll mich noch einmal rühren, wenns nicht richtig besser wird.
    Jetzt ist ein Tag vorbei und es ist nicht besser. Sie frisst regelmäßig von allem, allerdings wenig, und danach fallen ihr sofort die Augen zu und sie schläft auf 2 Beinen.

    Gerade bestrahle ich sie mit Rotlicht, sie lässt es sich gefallen.

    Ich weiß, ihr ratet mir, zum einem richtigen Vogeldoktor zu gehen. Die sind aber ne Stunde Autofahrt weg, das halte ich für zu anstrengend für den kleinen Vogel. Außerdem habe ich bei dem Tierarzt kein schlechtes Gefühl, wir sind schon jahrelang wegen Mamas Tieren bei ihm und immerhin betreut er das städtische Tierheim inclusive seiner Vögel.

    Vielleicht hat ja jemand doch noch einen Tipp.

    Danke
    Karola
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karola

    Karola Guest

    Habe vergessen zu sagen, Kot ist normal.

    Kann es sein, dass sie Probleme mit der Futteraufnahme hat? Sie frisst am meisten Gurke und mir ist aufgefallen, dass sie die Körnchen im Futternapf ewig anschaut, dann mal eines nimmt, machmal dann wieder fallen lässt. Gerade bin ich auf die Idee gekommen, ihr ein paar Körner zu zerdrücken. Sie hat sofort einige davon gefressen.
     
  4. vonni

    vonni Guest

    Hallo Karola, es kann schon sein, dass die Brut sie geschwächt hat. Wenn der Hahn sie nicht gefüttert hat, als sie auf den Eiern saß, ging sie genügend selbständig fressen? Mein Mädchen musste ich zu Beginn der Brut auch öfter mal vom Nest "schicken", damit sie frisst und trinkt, später hatte der Hahn sich gut in die Rolle des Ernährers gefunden. Drei Wochen können schon eine lange Zeit sein, gut, dass Du das Nest entfernt hast.

    Gegen was genau hat der TA den AB gespritzt? Da muss doch eine Diagnose gewesen sein? Ist der Schnabel i.O. (wegen des Problems der Futteraufnahme?), hat der TA eventuell einmal einen Kropfabstrich genommen?

    Biete genügend "weiches" Futter an, evtl. auch mal Keimfutter oder ein hart gekochtes, zerdrücktes Ei, damit die Maus genügend frisst. Rotlicht kannst Du weitergeben - nimmt der Vogel es an, ist das meist schon ein Zeichen dafür, dass etwas im Argen liegt. Bitte aber so Rotlicht geben, dass der Vogel auch ausweichen kann.

    Möchtest Du bei dem TA bleiben, schildere ihm bitte (falls nicht schon geschehen), dass Fressproblem, evtl. schaut er der kleinen Dame dann doch noch mal in den Hals. Falls dort eine Entzündung sitzen sollte, mag es ihr evtl. schmerzen und sie verweigert daher das "härtere" Futter?

    Leider kann man nur Vermutungen anstellen. Ändert sich die Situation nicht, bleibt in meinen Augen ein weiterer TA-Besuch unabdinglich....

    Alles Gute! :)
     
  5. Karola

    Karola Guest

    Danke Yvonne.
    Wogegen das Antibiotikum genau ist, weiß ich nicht. Ich war glaub ich etwas aufgeregt. Er hat sich Zeit genommen, meine Erzählungen über Brutverhalten etc anzuhören und dann sinngemäß gesagt, dass er in solchen Fällen gegen mögliche Infektionen (wahrscheinlich war es ein anderes Wort) das spritzt, was man nach 4-5 Tagen wiederholen könnte. Er hat den Vogel abgetastet und in seinen Schnabel gesehen, der ist, so weit ich sehen kann, in Ordnung.
    Der Vogel sitzt erstaunlich geduldig in dem Rotlicht, obwohl es ihm blenden muss und er in der Zimmervoliere einfach ausweichen könnte. Es plustert sich dort auch nicht so auf. Ich werde es jetzt über Nacht doch wieder wegnehmen, zumal er schon 2 Stunden drin sitzt.
    Keimfutter hab ich angesetzt.
    Ich hoffe immer noch, dass sich morgen eine Besserung zeigt, um dem Vogel die Aufregung mit dem Tierarztbesuch ersparen zu können.
     
  6. Karola

    Karola Guest

    Hab heute Nacht immer wieder gekuckt, hat sich leider nichts verbessert.
    Jetzt ist wohl doch was mit dem Kot nicht in Ordnung. Heute Morgen war auf dem untergelegten Zewa ein gelb gefärbter Kreis mit etwas kleinem Hellem in der Mitte. Was Dunkles hab ich gar nicht gesehen.

    Obs mit dem Antibiotikum zu tun hat oder wohl doch eher eine Darmerkrankung anzeigt! Ich streu seit ein paar Tagen das Pulver zur Stärkung des Imun- und Darmsystems auf Gurke und Apfel. Wunder kann ich davon natürlich nicht erwarten, zumal er ja nicht viel davon frisst.

    Leider kann ich mich erst wieder heute Nachmittag kümmern, da ich jetzt auf der Arbeit bin.
     
  7. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Karola!
    Ich würde in einem solchen Fall nur Körnerfutter geben, dazu Mohn in einem Extranapf und zusätzlich hartgekochtes Hühnerei mit ganz wenig Aufzuchtfutter angerührt.
    Dazu ne Wärmelampe solange sie freiwillig davorsitzt, nicht nur Stundenweiße.
    Ich benutze einen Elstein Wärmestrahler, find ich besser als Rotlicht, weil dabei die Vögel nachts auch schlafen können und sich nicht wie in nem Freudenhaus vorkommen! :s
    Keimfutter und Obst/Gemüse würde ich solange erst mal weglassen, denn das fördert eher den Durchfall.

    Es wird schon ein paar Tage dauern, aber ich denke dann wird es Deiner Henne wieder besser gehen! Du solltest allerdings genau beobachten ob sie weiter frißt, auch wenn's nicht viel ist! Falls sie ganz aufhört solltest Du unbedingt nochmal zum TA!
     
  8. Karola

    Karola Guest

    Danke!!!
    Ei und Aufzuchtfutter hat sie seit ein paar Tagen täglich frisch, geht aber nicht ran.
    Das mit dem Obst, Gemüse und Keimfutter sehe ich zwar genauso wie du, es ist aber im Moment das, was sie am ehesten frisst. Selbst der von ihr sonst so geliebte Hirsekolben interessiert sie kaum. Sie frisst wenig, aber doch regelmäßig.
    Das mit dem Rotlicht ist erstaunlich. Meine Mutter hat es den ganzen Vormittag brennen lassen. Der Vogel sucht in der abgeteilten Zimmervoliere eindeutig die Wärmestellen. Manchmal setzt er sich auf einen Napf nur 30 cm davon entfernt.
    Der Kot scheint sich wieder mehr normalisiert zu haben, dafür, dass sie viel Gurke frisst, sieht er im Moment fast richtig aus. Wie das mit den gelben Rändern ist, will ich jetzt mal im Vergleich zum gesunden Vogel beobachten. Ihm hab ich jetzt auch Zewa untergelegt.
    Ist ein Wärmestrahler so etwas wie ein Heizstrahler? Muss ich mal sehen, wo ich so etwas herbekomme.
    Vielen Dank für die Hilfe!
     
  9. Karola

    Karola Guest

    Bei Bord-Box habe ich Elstein-Infrarot-Dunkelstrahler gefunden. Gibts von 60-250 Watt, was ist richtig?
    Mohn gibt es in unseren wenigen Zoo-Geschäften leider nicht.

    Viele Grüße
    Karola
     
  10. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Karola!
    Der mit 60 Watt reicht völlig aus, schließlich willst Du nicht das Haus anzünden, oder?
    Das sie die Wärmelampe sucht ist klar, so spart sie nämlich eine Menge Energie um Körperwärme zu erzeugen! Laß die Lampe ruhig solange da wie sie sie nutzt!
    Blaumohn findest Du in jedem Supermarkt, ist der mit dem man den Mohnkuchen backt!
    Ich wünsch Dir viel Glück mit Deiner Henne!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Knöpfchen, 17. Juni 2004
    Knöpfchen

    Knöpfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kurpfalz
    Hi Karola!

    Pass bitte mit Gurke auf! Ich habe gehört, dass gerade Gurke Durchfall verursacht, weil soviel Wasser enthalten ist. Sollte man nicht öfter als 1x pro Woche füttern!

    Bitte korrigiert mich, falls ich etwas falsches schreibe! Möchte dem kleinen Pieper doch helfen...

    Gute Besserung für den Kleinen!!!!!!
    :0-
     
  13. Karola

    Karola Guest

    Danke euch!
    Bin gestern durch die Gegend gefahren, habe Blaumohn (frisst sie allerdings nicht) und und eine Wärmelampe Repticare Ceramic, eigentlich für Reptilien, 100 Watt (für 35,95) gefunden. Sie ist allerdings nicht so warm wie die andere. Ich habe sie nachts eingesetzt.
    Das mit der Gurke stimmt schon, ich biete ihr halt trotzdem alles mögliche an, dass sie überhaupt was frisst. Gestern Nachmittag dachte ich schon, sie wäre überm Berg. Ab der Mitte der Nacht saß sie dann wieder auf dem Boden. Sie wirkte heute wieder sehr matt. Vorhin, bevor ich zur Arbeit bin, hab ich wieder Rotlicht gegeben, das mobilisierte sie etwas.
    Durchfall hat sie eigentlich nicht. Der Kot hat nur immer so einen gelblichen Rand auf dem Zewa und das Dunkle ist wenig vorhanden, wahrscheinlich, weil sie so wenig frisst.
    Viele Grüße
    Karola
     
Thema: Kanarie krank nach Brut?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel nach brut krank

Die Seite wird geladen...

Kanarie krank nach Brut? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  3. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  4. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  5. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...