Kanarien und Sperlis... kanns gut gehn?

Diskutiere Kanarien und Sperlis... kanns gut gehn? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo erstmal Zusammen bin neu hier...hab aber vor öfter zu kommen :D Erstmal ne Anmerkung - find Euer Forum richtig Klasse! Der Umgang...

  1. Manni_70

    Manni_70 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82194 Gröbenzell
    Hallo erstmal Zusammen
    bin neu hier...hab aber vor öfter zu kommen :D
    Erstmal ne Anmerkung - find Euer Forum richtig Klasse! Der Umgang miteinander, die Tips die man hier bekommt, auch wenn man noch so "dumme" Fragen stellt pöbelt niemand rum - echt gut! Da traut man sich auch mal als Einsteiger nachzufragen :zwinker: .
    So, und jetzt zu mir, bin 36, hab seit langen Jahren Kanaris... und ein Pferd, das hat aber hier glaub ich nix zu suchen :zwinker:
    Und in letzter Zeit bin ich immer öfter über Sperlis gestolpert - bin begeistert und will jetzt unbedingt welche haben :D
    Sind gerade auch am Voliere baun - Außenvoli ist fast fertig, haben nen Teil von unserem Gartenhaus umgebaut, ist H2,0xB1,80xT1 plus ner kleinen Freifläche H1,0xB0,8xT0,8 (ist die Gartenhausecke - mußte einbezogen werden :)
    Und für den Herbst ist dann auch noch eine neue Innenvoli geplant - wird ca. H2,0B2,5T0,8 - oder so...
    Sollte also doch Platz für die Sperlis da sein... kann die Voli im Bedarfsfalle schon trennen - wär aber doch schöner wenn ich sie zusammen lassen könnte... was meint Ihr, geht das, bei genügend Platz und außerhalb der Brutzeit ....? Bei Yvonne scheints ja zu funktionieren - und da sind ja Wellis auch noch....:)
    Wäre für Tips wirklich sehr dankbar! Hab auch schon 2 Racker im Auge.... hab sie vor ein paar Tagen in einer Zoohandlung entdeckt... und bin seitdem hin und weg :freude: ! Aber bitte nicht fragen was das für welche sind - draußen steht Sperlingspapagei blau / Blaugenicksperlingspapageien... und sie sind.... blau! Und grün..... :?
    Schonmal Danke für Eure Unterstützung - hoff ich darf mal wieder mit ein paar "dummen" Fragen....:D ?
    Liebe Grüße
    Manni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo Manni,

    von der Vergesellschaftung würde ich abraten. Wenn, dann die Voliere trennen. Die zwei Arten brauchen verschiedenes Futter und sprechen ja auch sozusagen total verschiedene Sprachen, ich denke nicht dass sie miteinander klarkommen würden.
     
  4. #3 ginacaecilia, 20. April 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo manni,
    einen lieben willkommensgruß hier bei uns von mir. schön, dass du uns gefunden hast und danke für das lob, dass ja an uns alle geht.
    tja, dass mit den kanaries und sperlis, ich glaube yvonne hat augenringsperlis, bin mir jetzt aber gerade nicht sicher. die sind nämlich friedfertiger.
    blaue blaugenicksperlis ( siehe mein benutzerbild )ist eine mutation, die grünen sind dann die wildfarbenen. aber trotzdem die gleichen. dann gibt es halt noch andere, die augenringsperlingspapageien, dort hat das männchen einen blauen augenring, wie der name sagt. natürlich gibt es noch ganz andere, aber diese hier sind so die verbreitsten. es wird dir fast jeder abraten, die vögel zusammen zu tun, aber es gibt immer ausnahmen und ich habe hier auch keinerlei erfahrung. aber es werden bestimmt noch viele antworten.
    und übrigens, : es gibt keine dummen fragen :D , frag alles, was du wissen willst, ich habe hier auch viel dazu gelernt
    *winkewinke*
    :zustimm:
     
  5. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    erstmal herzlich willkommen. natürlich bekommt hier nach möglichkeit jeder seine fragen beantwortet. gerade weil hier züchter wie halter eigene erfahrungen aufweisen, gibt es immer einen vernünftigen tip, wenn auch manchmal aus verschiedenen sichtweisen geboren.
    das forum ist für fragen da und davon lebt es. schön, wenn du den eindruck hast, der dir auch sicherlich schnell bestätigt wird, dass wir uns hier verstehen, denn wenn es anders wäre, wären viele schon abgesprungen.

    so, genug der einleitung. die vögel aus der zoohandlung sind blaugenicksperlingspapageien, einmal in einer mutationsfarbe, nämlich in blau und einmal wildfarben. deine voliere hat platz für mehrere paare. von einer vergesellschaftung mit kanarien kann ich nur abraten. yvonne hat augenringsperlingspapageien vergesellschaftet, diese sind aber erheblich friedfertiger und da kann es gutgehen.
    blaugenick mit kanarien würde ich nicht empfehlen, auf dauer werden die kanarien nicht die gewinner sein und es wird auch mal zu blutigen beißereien kommen. da du ja noch am planen bist, würde ich die voliere trennen. eine voliere für die blaugenick und eine voliere für die kanarien. zur sicherheit rate ich auch dringendst zur doppelten drahtbespannung, wenn die volieren eine gemeinsame seite haben sollte. blaugenick können die füße der kanarien am draht ohne probleme abbeißen und werden dies auch tun, wenn kein doppelter draht vorhanden ist. bei den kanarien wird sich ja auch mal nachwuchs einstellen, was du ja kaum verhindern kannst, mit blaugenick wird wohl kein nest überleben.
    ich kann dir nur raten, die voliere zu teilen, weil es dann friedfertiger zugeht. eine persönliche anmerkung noch: ein kleiner schwarm blaugenick sieht phantastisch aus und kanarien würden diesen anblick nur zerstören, die kleinen blaugenick sind am liebsten unter sich und sollten so auch gehalten werden.
     
  6. #5 ginacaecilia, 20. April 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    jetzt muss ich lachen, uwe, da sind wir ja mal wieder einer meinung, und haben fast dasselbe geschrieben.....:D :D :D :D
     
  7. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    .....nur du warst mal wieder schneller!! :bier:
     
  8. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo,

    ich denke auch, wenn überhaupt, dann eine Vergesellschaftung nur mit Augenringsperlis. Die sehen so aus:

    [​IMG]

    Augenringsperlis sind viel friedvoller als die von Dir gesehenen Blaugenick und bei Finni (Yvonne) sind es wirklich Augis, die mit den Kanarien vergesellschaftet sind. Aber auch die haben zwei Käfige zur Verfügung, auch wenn sie sich immer mal gemeinsam in den gleichen zurückziehen.:zwinker:

    Tu es Dir und Deinen Vögeln nicht an, Blaugenick dazu zu setzen, die kleinen Biesterchen werden immer wieder unterschätzt!

    Viele Grüße
    Cassy
     
  9. Manni_70

    Manni_70 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82194 Gröbenzell
    Vielen Dank, das klappt ja prima :)
    War zwar nicht das was ich hören wollte....:nene: aber ich werd mich def.
    von der Idee mit der Vergesellschaftung verabschieden. Häng sehr an meinen
    Kanaries - und die hängen an ihren Füsschen.... also doch Voli teilen und dann ggf erweitern :D
    Seh nur noch ein Problem - im Winter, Innenvoliere... Freiflug... Kanaries landen auf Geiervoli... seht Ihr da ein großes Risiko? Sonst müsst ich die komplette Innenvoliere doppelverdrahten.....8o

    Übrigends sind auch meine Kanaries ein hübscher Anblick ;) !!

    Und auch danke für die Artenbestimmung - sollte ich mich am WE entscheiden.... (boa, bin schon ganz schön hinundwech von den Beiden.....will aber vorher schon sicher sein das es ihnen bei mir auch gut geht!) stell ich auch mal Fotos rein - sind so nett die Zwei, und machen den Eindruck als hätten sie sich fürs Leben gefunden - wenn ich mir vorstelle das die vielleicht getrennt.... ohne Worte!!!8o :k
     
  10. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    ja, genau dein problem ist die hauptgefahr. deine kanarien haben freiflug und landen bei den sperlingen auf der voliere und von innen beißt eine sperling zu, wenn du glück hast, ist nur ein zeh ab.
    es kann lange zeit gutgehen, meist wird man aber eines besseren belehrt und die sperlinge gehen als sieger hervor, schade um den kanarienfuß.
    dies ist sehr drastisch ausgedrückt. erwähnen möchte ich aber noch, dass die kleinen blaugenick keine monster sind, dieses beißen erfolgt oft aus spielerei und ist längst nicht immer böse gemeint, aber leider ist ein vogelfuß nicht sehr stark
    ich kann mir vorstellen, dass du lieber was anderes gelesen hättest, aber im regelfall geht es schief.
     
  11. #10 gegnerS, 20. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2006
    gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Manni,
    inzwischen wurde Dir ja bereits von Vergesellschaftung abgeraten. Zwar halte ich 1Paar BG sperlies zusammen mit 2,2 Schönsittichen, aber beide Arten haben ihre eigene Voli und fliegen tagsüber zusammen in einem großen Zimmer. Ist mal einer im Krankenkäfig und klettert an den Gittern, kann man sicher sein, dass einer der Kleinen hinfliegt und nach den Füßen hascht, was sie ohnehin gerne tun, nur sind die anderen gewandtere Flieger und auch schnell genug geflohen. Bisher sind es aber nur Drohungen gewesen.
    Und wer am meisten schimpft, wird besonders gerne als erstes aufs Korn genommen :D
    Respekt haben alle 4 vor den beiden. Und die KLeinen räumen immer erst den Platz von "fremden Vögeln" leer, wenn sie vorhaben, sich irgendwo niederzulassen, dulden die anderen aber später wieder. Manchmal wirkt es spielerisch, aber gesträubte Federn haben die Kleinen dann doch schon mal; da stehen sich Männlein und Weiblein in nichts nach. Ich kann da auch nur zu größter Vorsicht raten, wenn es keinen Toten geben soll, oder, wie Uwe schrieb, irgendwo abgerissene Füßchen rumliegen, da sie ja die Sprache gegenseitig nicht verstehen können :mukke:

    Allerdings habe ich bis auf dieses keckernde Drohgeschimpfe der Sperlies keinerlei Angriffe beobachtet, wenn ein "Fremdvogel" auf ihrer Voli gelandet ist, was aber ohnehin äußerst selten passiert.
    Allerdings bin ich auch nur versehentlich und rein zufällig an die Sperlies gekommen, und unter den Bedingungen, die Du schilderst kann man ihnen wohl nicht gerecht werden...ich denke, das wird dann für alle Beteiligten Streß.
    Nochmal ändern: könntest Du denn nicht eine ganz getrennte Voli für die Sperlies besorgen, oder sie im Haus halten?
     
  12. #11 ginacaecilia, 20. April 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    manni, du hast ne PN
     
  13. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Petra, hast Du etwa gerade eine passende Voli übrig ;)
     
  14. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Manni,

    wo nun so vile über mich gesprochen wurde, melde ich mich nun auch mal zu Wort. :D (Falls aber keine weitere Antwort kommt... ist immernoch nicht mein Rechner. 8( )


    Ich halte zwei Augenringsperlis mit drei Wellis und vier Kanarien zusammen. Wenn Du also eine Gemeinschaftshaltung willst, dann schau Dich nach einem guten Züchter für Augenringsperlis um, eine vergesellschaftung mit Blaugenicks würde ich Kanarien nicht antun, da hab ich schon zuviel schlimmes gehört. Ich würde Dir aber von einem Kauf in einer Zoohandlung eh abraten, da die Vögel meißt total verängstigt, manchmal sogar krank und zudem total überteuert sind. Und für die beiden die Du kauft kommen zwei arme neue Vögels die wieder ewigkeiten in der Zoohandlung hocken bis sie jemand kauft. :( Du bekommst bei einem Züchter zudem meißt viele gute Tips und hast ein kompetenten Ansprechpartner... und glaub mir, die Vögel dort sind mindestens genauso süß. ;) Schau dir doch einfach mal welche an.
    Meine Vögel waren auch recht jung als sie zu mir kamen, vielleicht hat auch dies dazu beigetragen, dass sie sich so gut mit meinen anderen vertragen. Bei bereits erwachsenen Tieren, die nie Kontakt mit anderen Vögeln hatten, ist es vielleicht auch noch etwas anders.

    So, nun noch was allgemeines, wenn Du dich für Augenringsperlis entscheiden solltest...
    Ich halte bewußt die Anzahl der Sperlis in der Minderheit, da ich denke, dass sie sich so zumindest etwas zurück nehmen und die Kanarien sich in der Mehrzahl sicherer fühlen. (Die Sperlis fliegen auch nie in eine Gruppe Kanarien). Ich weiß jetzt nicht, wieviele Kanarien Du hast?

    Anfangs hatten alle getrennte Käfige, mittlerweile leben sie alle zusammen in einer 2m x 2m x 2,50m großen Innenvoliere. Ich wäre aber vorsichtig bei einer solchen vergesselschaftung und würde Dir auch raten sie vorerst getrennt unterzubringen und im gemeinsamen Freiflug zu schauen wie sich sich verstehen.
    Meiner Erfahrung nach, gehen die Kanarien den Sperlis aus dem weg (sie sind ja auch nicht völlig blöd und lassen sich die Beine abbeissen), gejagt werden sie nie. Meine Sperlis sind aber auch wirklich sehr friedlich. Zudem muss bei einer solchen Gemeinschaftshaltung darauf geachtet werden, dass genügend Futterplätze da sind (in einer gewissen Erntfernung aufgestellt) da das das einzige ist, was meine Sperlis auch mal einfach einnehmen und verteidigen.

    Also falls noch fragen sind, frag, aber es kann sein, dass meine Antwort etwas später kommt. :o

    ...übrigens hab ich auch ne Volie über.... ;)
     
  15. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo yvonne,

    ja, wir haben dich immer erwähnt und deine bunte gesellschaft einbezogen. schön, dass du dich persönlich noch gemeldet hast
     
  16. #15 ginacaecilia, 21. April 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ich habe übrigens keine voli über, die ist mit haut und federn von meinen 4 süßen in beschlag genommen worden :dance: :dance: :dance:
     
  17. Manni_70

    Manni_70 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82194 Gröbenzell
    Hallo zusammen,
    erstmal Danke für die vielen Tips! Bei soviel Hilfsbereitschaft.... müsst Ihr Euch die Konsequenzen nun selber zuschreiben....:D
    Habt mich nun öfter an der Backe - die zwei Kleinen ziehen heut Nachmittag bei uns ein :+party: :freude: :freude:
    Yvonne - Du hast schon Recht... zu nem Züchter zu gehn wär absolut das vernünftigste... aber sowas hat bei mir leider mit Vernunft nich viel zu tun - wenn Bauch und Herz sagen "die sinds"... kann der Verstand leider nix mehr machen..:nene:
    Vernunft nur in sofern, das ich vorher alles abchecke, kann ich sie so artgerecht wie möglich halten usw.. Bin jetzt von der Vergesellschaftung weg. Ist mir einfach zu riskant, und muß auch nicht sein. Hab, als Übergang, einen recht großen Käfig (H/B/T 1x1x0,8), bis sie in Kürze in die Zimmervoli einziehn können. Denke mal, das sollte in Verbindung mit Freiflug (sobald sie sich etwas eingewöhnt haben) schon gehn...
    Hab heut schon meine Weide "beschnitten", gibt ganz tolle Kletteräste (kann ich da ein paar Knospen dranlassen, zum knabbern... oder lieber nicht?), werd ihnen noch einiges an Spielsachen organisieren, als Startfutter dacht ich an ne entsprechende Körnermischung, rote Kolbenhirse... Obst erst wenn sie sich umgewöhnt haben, was meint Ihr...?
    Habt Ihr noch Tips, wie ich Ihnen den Einzug so schön wie möglich gestalten kann....?
    Seht Ihr, das habt Ihr nun davon, Fragen über Fragen...:D - danke schonmal für Eure Unterstützung!
    Werd auch asap Bilder machen und einstellen - und mein Profil mal komplettieren - hab ja vor öfter zu kommen :zwinker:
    So - jetzt muß ich weiter vorbereiten (hab heut frei :freude: ) - und auch meine Kanaries auf die neuen Famielienmitglieder vorbereiten, was die wohl sagen....:+schimpf
    Liebe Grüße
    Manni
     
  18. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    manchmal siegt eben das herz und die zoohandlungen wollen auch leben, ich sage eher leider!
    hoffe, dass es ein paar ist und sie dir viel spass bringen werden, denn sperlingspapageien sind in vielen dingen anders als andere vögel! kennst du das alter der vögel oder in welchem jahr sie beringt sind?

    zu den weidenzweigen, lasse ruhig die knospen dran

    als futter bitte eine sperlingspapageienfuttermischung benutzen oder aber neophema-mischung geben, keine oder aber zumindest so gut wie keine sonnenblumenkerne verfüttern
    obst und grünzeug ab 2-3 tag, wenn die aufregung sich gelegt hat. auch wenn es viele nicht machen, lasse sie erstmal wirklich zur ruhe kommen, ignoriere sie ein paar tage, damit sie sich eingewöhnen können und den streßumzug verdauen können. mit kolbenhirse wirst du schnell die kleinen um den finger wickeln
    und nochmals, fragen beantworten wir hier gerne, keine scheu haben!
     
  19. Manni_70

    Manni_70 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82194 Gröbenzell
    Danke Uwe.
    Körnermischung werde ich gleich entsprechend besorgen. Bereite jetzt denn Käfig komplett vor, das sie, wenn sie drin sind, erstmal völlig ihre Ruhe haben. Wir haben auch ein separates Vogelzimmer, da kriegen sie zwar alles mit was im Haus so passiert, sind aber trotzdem ungestört!
    Und mit Fragen komm ich noch zuhauf - lieber einmal mehr gefragt als was falsch gemacht!!! :)
    Bin schon sehr froh das ich über dieses Forum (Euch :zwinker: ) gestolpert bin!
    Liebe Grüße
    Manni
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Ja Manni, komm gerne öfter mal rein :) und berichte von Deinen neuen Zugängen. Ehrlich muß ich sagen, dass ich auch schon überlegt hatte, meine beiden Süßen herzugeben :o , nunja, sie sind noch immer da und sie sind einfach zu hinreißend.
    Zu Zoohandlungen möchte ich noch sagen, sicher es ist nicht optimal, Tiere an den Mann zu bringen, aber dass diese Vögel scheuer sind, kann ich nicht bestätigen. Mein kleiner Joey hatte ja dort zwischen allen möglichen anderen Arten einen Käfig für sich alleine und es war eine Frau dort, die sich häufig mit ihm beschäftigt hatte (er ist nämlich sehr niedlich) und ich konnte ihn recht schnell mit einigen SBK für mich vereinnahmen und er war recht zutraulich. Als dann schließlich die Henne vom Züchter dazukam, mußte ich feststellen, dass sie im Vergleich doch recht verängstigt war, sobald ich mich irgendwie näherte. Es kommt wohl darauf an, wie die Vögel gehalten wurden, ich denke, sie hatte mit ihrem Menschen, der sie mit ihrem Schwarm hielt, nicht so sehr viel zu tun. Er war auch der erste und letzte Vogel, den ich aus einer Handlung genommen habe.
    Naja, seit die beiden zusammen sind, kann ich das Füttern aus der Hand vergessen und ich versuch es auch nicht mehr; d.h. ich fange ganz langsam wieder an, die beiden sind sich einfach selber genug und brauchen meine Gesellschaft nicht. Aber es macht einfach Spaß sie zu beobachten, besonders wenn sie übermütig sind, was meistens ist :) , und wegen zuviel Schwung durchs Geäst stolpern :).
    Du wirst es ja selber noch feststellen, wie sie einen bezaubern können und wir möchten alles wissen :zustimm:
    Wie heißt es auch noch: dont hesitate to contact us; Fragen werden Dir hier gerne beantwortet.
     
  22. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    So, nochmal ich, habe derzeit viiiel Zeit zum Stöbern und
    Anregungen
    für später gefunden.
     
Thema:

Kanarien und Sperlis... kanns gut gehn?