Kanarienhenne mit MAUSERPROBLEMEN!!

Diskutiere Kanarienhenne mit MAUSERPROBLEMEN!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; HILFE!!! Brauche dringend Eure Hilfe!! Es geht um Flecki, meine "neue" Kanarienhenne... habe sie seit Dezember 2006. Bis Juli war alles in...

  1. Ritzi37

    Ritzi37 Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    HILFE!!! Brauche dringend Eure Hilfe!!
    Es geht um Flecki, meine "neue" Kanarienhenne... habe sie seit Dezember 2006.
    Bis Juli war alles in Ordnung! Dann waren wir 2 Wochen im Urlaub, wobei meine Kurzen bei meiner Schwester waren. Plötzlich hatte Flecki Durchfall. Meine Schwester ging mit ihr zum TA und bekam dort CORVIMIN (oder so...) und ein Gel... weiß nicht mehr wie es hieß...
    Jedenfalls war der Durchfall vorbei!
    Jetzt ist sie in der Mauser. Und ich beobachtete dass sie an beiden Flügel ein Tröpfchen Blut am Gefieder hatte! :? Panik geschoben... aber am Tag drauf war wieder alles im Lot!
    EinigeTage später saß sie als ich heimkam am Boden der Voliere... dachte mir erst nichts dabei, aber als sie um kurz vor 21°° Uhr immer noch da unten saß, machte ich Licht, da ich vermutete dass es zu dunkel war um ihre Stange wieder zu finden.
    Da sah ich, dass sie (vergeblich) versuchte hoch zu fliegen, aber es gelang ihr nicht! Sie kam höchstens 15-20 cm hoch und plumste wieder zum Boden!! Als sie dann am Gitter hoch zu ihrer Stange wollte (und natürlich nicht konnte) da habe ich sie mir geschnappt und ab zur Tierklinik!!8o
    Dort sagte mir die TÄ, das sei die Mauser!! Wir sahen dass meine Kleine unter dem Flügel so was wie ein "Bluterguss" hatte, sah nicht gut aus!
    Ärztin sagte, dass so was vorkommen kann und gab ihr ein Schmerzmittel.. und empfahl mir ihr verstärkt "Hilfe" zum Mausern geben soll!! Und das sich das in 2-3 Tagen legen sollte... das war am Mittwoch Abend (15.08.07)... aber Flecki kann immer noch nicht fliegen!!
    Sobald sie vom Stängle runterfällt kommt sie nicht mehr hoch!
    Habe sie von ihrem Partner getrennt, damit sie Ruhe hat... aber sie sitzt immer wieder am Käfigboden und kann nicht mehr hochfliegen!! :traurig: Ist das wirklich "nur" die Mauser??
    Wie lange soll das noch so gehen? Habe ihr am Boden Futter und Wasser eingerichtet... aber sie versucht immer und immer wieder hochzufliegen.. das schwächt doch auf die Dauer, oder nicht?
    Sie bekommt zur Zeit verstärkt "Mauserhilfe" und homeopatische Mittel (Propolis und Multivitamine).
    Was ist mit ihr los? Wie kann ich ihr helfen???
    Oder meint ihr dass es gar nicht die Mauser ist? Es liegen wirklich viele ihrer Schwungfedern im Käfig... kann sie deshalb nicht mehr fliegen???
    Bitte sagt mir was ich machen kann!!

    Herzlichen Dank vorab!! :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Da Du in einer Tierklinik warst, müßte man annehmen, daß dort auch vogelkundige TÄ praktizieren.
    Allerdings bin ich mir in dem Fall nicht sicher und würde an Deiner Stelle den Vogel einem weiteren TA vorstellen.
    Hier findest Du vgk TÄ :http://www.vogeldoktor.de/
    Der Bluterguß lässt sich nicht durch die Mauser erklären.
    Frißt sie denn? Wie schaut ihr Kot aus? Wie stehts mit ihrem Ernährungszustand?
     
  4. Tascha

    Tascha Tascha

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Göttingen
    Ich hatte das auch schon, das eine Henne sich so viele Schwungefedern rausgerissen hatte, das sie nicht mehr fliegen konnte (nur noch trudeln). Allerdings hatte ihr der Platz in der Stubenvoliere nicht ausgereicht. Nach dem Umzug in die große Voli hatte sich das Problem schnell erledigt. Habe auch Mauserhilfe von Vitakraft gefüttert. Vielleicht hat sie sich den Bluterguß bei einem ihrer Stürze geholt?

    Achja, im Moment sind bei mir auch alle in der Mauser, ein hahn hat sich auch schon wieder so viele Schwungfedern rausgerissen, das er beim Fliegen voll die Geräusche macht. Wenn er weiter rupft, wird er wohl auch bald nicht mehr hochkommen. Sieht jetzt schon komisch aus.
    Also wenn der Kot in Ordnung ist und sie trinkt und frißt würde ich mir nicht so die Sorgen machen. :)
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Komisch, bei mir hat sich noch nie ein Kanari selbst gerupft :? Seid Ihr ganz sicher, dass das nicht andere gemacht haben? Eine andere Henne auf der Suche nach Nistmaterial vielleicht?
     
  6. Ritzi37

    Ritzi37 Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Danke!

    Hallo zusammen, danke für Euren Antworten!! Die Tierklinik wo ich war, hatte ich vom "Vogeldoktor.de" ... Ich denke aber, dass die Tierärztin die uns untersuchte nicht so der der Hit war....weiß es aber nicht sicher!!!!:nene:

    Jedenfalls habe ich vor lauter "Mauser" vergessen Euch etwas mitzuteilen: die Ärztin sah in der Transportbox (die ich mit Küchenpapier ausgelegt hatte) dass um den "Kot-Haufen" recht viel Flüssigkeit sei... das sei nicht normal sagte sie! Würde auf einen Nieren-Tumor hinweisen... aber da meine Flecki noch jung ist (1,5 Jahre) könnte es fast nicht sein!!!
    Aber wenn sich das nicht gibt, will sie röntgen um genau zu sehen...ob Tumor oder doch "nur" eine Entzündung der Nieren!
    Glaube mittlerweile, dass der "Durchfall" den meine Schwester sah, dieser flüssige Kot war...
    Seit gestern Abend kann sie zwar immer noch nicht fliegen, aber sie kommt am Gitter zu den Stangen hoch... :nene: es zerreist mich ihr dabei zu zuschauen.. Habe sie jedenfalls noch NIE gesehen, dass sie ihre Federn selber rupft... und da sie jetzt alleine im Käfig ist, kann das auch kein anderer Vogel....
    Aber da sie das noch vor ein paar Tagen nicht konnte, glaube ich (HOFFE ich) dass sie etwas kräftiger geworden ist!
    Weiß nicht ob es wirklich sinnvoll ist, sie den Strapazen des Röntgens auszusetzen! Das ist Stress pur für sie, oder? :(

    Ich glaube sie frisst recht wenig... bin leider nicht die ganze Zeit daheim um das zu beobachten!!! :+schimpf
    Dem Futternapf zu beurteilen, frißt sie sogar sehr wenig! Aber dafür trinkt sie recht viel! Aber da sich alle "Medizin-Mittel" im Wasser befinden, bin ich darüber sehr froh!!!

    Was empfehlt ihr mir? Soll ich noch warten ob sich das noch gibt? Wenn ja wie lange?? Oder soll ich sie lieber dem Stress aussetzen und wieder zum TA gehen? Risiko eingehen sie zu Röntgen??? :nene:

    Für Eure Tipps wäre ich sehr dankbar... Und Flecki auch!! :traurig:

    Danke schön!!
     
  7. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    such einen vkTa auf!
    wenn sie wenig frißt, dabei aber Durchfall hat oder sehr viel Flüssigkeit ausscheidet, ist auf keinen Fall etwas in Ordnung.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kanarienhenne mit MAUSERPROBLEMEN!!

Die Seite wird geladen...

Kanarienhenne mit MAUSERPROBLEMEN!! - Ähnliche Themen

  1. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...
  2. Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!

    Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!: Hallo ihr Lieben, Ich habe ein ganz schreckliches Problem. Meine Henne ist seit heute alleine mit ihren zwei jungen. Die kleinen sind vor paar...
  3. Kanarienhenne will schon wieder brüten

    Kanarienhenne will schon wieder brüten: Hallo zusammen. Ich habe folgendes Problem. Meine Kanarienhenne hat vor 14 Tagen drei kleine Küken ausgebrütet. Die kleinen sind bis jetzt noch...
  4. Kanarienhenne aufpäppeln

    Kanarienhenne aufpäppeln: Hallo, ich bin neu hier und habe mit der Kanariebrut noch keine Erfahrung. Meine Henne hat jetzt im zweiten Anlauf vier Eier ausgebrütet. Ich...
  5. Kanarien "Zucht"

    Kanarien "Zucht": Guten Abend Liebe Mitglieder, Ich habe mal ein paar Fragen zur Kanarien Zucht. Und zwar habe ich momentan ein Kanarien Pärchen. Die Henne brütet...