Kanariensaatenmischung - Zusammensetzung

Diskutiere Kanariensaatenmischung - Zusammensetzung im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo :) Mir ist bewusst dass man zu diesem Thema endlose Informationen im Internet findet, und auch Zusammensetzungen. Aber jeder Depp kann Mist...

  1. #1 Strandmuschel2, 13. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Februar 2008
    Strandmuschel2

    Strandmuschel2 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Mir ist bewusst dass man zu diesem Thema endlose Informationen im Internet findet, und auch Zusammensetzungen. Aber jeder Depp kann Mist im Internet verzapfen ;). Also, hier meine Frage: Was für eine Saatenmischung würdet ihr für meine Kanarienvögel empfehlen? Ich bin ja nun schon von xxxx (ist ja kompletter Mist) auf ein Kanarienfutter ohne Ei, Biskuit u.a. von Zooplus.de umgestiegen. Jedoch bin ich auch mit dieser Mischung nicht ganz zufrieden, da auch da das Rezept von den Vorgaben der meisten Bücher stak abweicht. Nun möchte ich Einzelsaaten kaufen und selber mischen.
    Es handelt sich um ein einen Hahn, drei Hännen.
    Die Tiere sind 3,3,2 und 3/4 Jahre alt. Es sind gemischte Farben, gelb, weiß und rot. Eines der Tiere ist etwas moppelig, krankheitsbedingt. Das jüngste ist noch etwas dünn. Die anderen zwei sind gut ernährt. Sie bekommen täglich ca. 6 Stunden Freiflug, mal mehr, mal weniger. Unter 3 Stunden ist es aber nie.

    Nun wäre es toll wenn ihr mir eine gute Zusammensetzung mit % - Angaben verraten würdet :) Vielen Dank schon im Voraus :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andrea 62, 13. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Februar 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Strandmuschel,
    meinst Du, das lohnt sich für 4 Vögel?
    Ich habe mich auch befragt und belesen und füttere in der Ruhezeit das Versele Laga Futter ohne Rübsen (63% Kanariensaat , 12,5% Negersaat, 9% Leinsamen, 6% Hanfsaat, 6% Haferkerne, 2,5% Wildsamen, 1% Perillasamen) und in der kommenden Brutperiode die Züchtermischung der gleichen Fa. (46% Kanariensaat , 20% Negersaat, 16% Rübsen, 8% Leinsamen, 8% Haferkerne, 2% Hanfsaat). Bekommt man z.B. bei Blattner.

    P.S.: Habe gerade gesehen, dass Du auch eine Mosaikkanarie dabei hast. Dafür gibt es spez. Mosaikkanarienmischungen (ohne Rübsen).
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Als Welli-Mensch muss ich jetzt einfach mal dumm Fragen :D: Warum gibt es für Mosaikkanarien spezielles Futter? Ich dachte immer, Mosaik hätte nur was mit den Farbschlägen der Farbkanarien zu tun?
     
  5. #4 Andrea 62, 13. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Februar 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Lemon,
    genau kenne ich mich da auch nicht aus. Ich weiß nur, dass best. Ölsaaten (Rübsen) zu unerwünschten Färbungen führen können. schau hier
    Hat für Strandmuschel wahrscheinlich sowieso keine größere Bedeutung, da sie eine bunt gemischte Schar hat und das nach dem o.g. Artikel eher bei Jungvögeln zum Tragen kommt.
    Vlt. schreibt ja ein Profi noch was dazu ;).
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    :idee: Sowas in der Richtung hatte ich mir schon gedacht. Ich wusste nur nicht, das ausgerechnet Rübsen so einen Wirkung haben sollen.
    Wieder was gelernt! :D
     
  7. Maria

    Maria Guest

    Eine Standart/Classic-Mischung von den bekannten Internetanbietern reicht doch vollkommen! Eine simple Mischung ohne Rübsen gibts doch auch.

    Vielleicht sind deine Bücher auch nicht auf dem neusten Stand? Inwiefern weichen deine Futtermischungen davon ab?

    Die diversen Online-Shops bieten gutes Futter.

    PS... eine Bitte für die Zukunft hab ich noch! Die weiblichen Vögel heißen Hennen, nicht Hännen!
     
  8. #7 Saskia137, 14. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2008
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Bin zwar auch kein Spezialist, aber das hat weniger mit Ölsaat oder nicht Ölsaat, sondern mit dem Carotinoid-Gehalt der einzelnen Futterbestandteile zu tun (also auf's gesamte Futter bezogen, auch Grünzeug, ...).

    Beim Mosaik ist wichtig, dass die Teile, die weiß sein sollen, eben auch weiß sind und wenn die Mosaiken eben zu viel Carotinoid haltiges Futter bekommen (z.B. auch Löwenzahn oder Karotte hat nen hohen Carotinodgehalt), dann sind eben die weißen Federn nicht mehr ganz weiß und diese Farbveränderungen sind eben zumindest bei den Züchtern, die auf Schauen gehen, unerwünscht.
    Wenn ich mich recht erinnere war es also wichtig, dass die Jungvögel die ersten Wochen, in denen das Gefieder ausgebildet wird, mit möglichst wenig Carotinoid abbekommen und das gleiche gilt auch für die Hauptmauserzeit, wobei man da auch schon vorab den Carotinoidgehalt runterschrauben sollte (Kanarien mausern, wenn sie in ihrem natürlichen Rhythmus bleiben im Herbst), damit es auch hier nicht zu unerwünschten Verfärbungen im Gefieder kommt.

    Soweit ich weiß, gilt vergleichbares auch für die ganz weißen Kanarien, auch für sie gibt es spezielles Futter, bei welchem der Carotinoidgehalt runtergeschraubt ist.

    @Strandmuschel2,
    wenn Du Farbunterstützend füttern möchtest, mußt Du Deine Pieper nach Farben trennen, da sonst für einen/mehrere verfärbungen vorprogrammiert sind, d.h. Deine dunkel-orangen Kanaris werden mit carotinoidarmem Futter in ihrem Orange-Ton deutlich heller oder Dein Mosaik-Kanari wird mit carotinoidreichem Futter eben Verfärbungen im weißen Bereich haben.
     
  9. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Saskia, das hast Du schön erklärt :zustimm: :).
     
  10. #9 Strandmuschel2, 14. Februar 2008
    Strandmuschel2

    Strandmuschel2 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für eure Antworten.
    Es ist mir ehrlich gesagt egal ob meine Tiere verfärben. Ich züchte nicht mit ihnen, es sind reine Liebhabertiere. Meine weiß dominante und mein rot schimmel sind bereits bei der Mauser ausgeblichen - und es stört mich nicht. Das Mosaikweibchen hatte bei mir noch keine Mauser (hab sie noch nicht so lange).
    Also, wie gesagt, ob sie sich verfärben/ausbleichen ist mir egal. Es geht mir dadrum, dass sie artgerecht ernährt werden. :)
    Mein Problem mit den Zusammensetzungen war dass es prozental immer sehr abwich...und ich nun einfach nicht weiß auf welche Angaben ich vertrauen soll.



    @Maria: Ich kopiere klänegre Beiträge immer in Word um Tippfehler ausfindig zu machen...dieses Wort war eine automatische Korrektur...sorry
     
  11. Maria

    Maria Guest

    Dann schau doch einfach mal im Forum herum, bei welchem Online-Händler die Nutzer zufrieden scheinen und bestell dort mal eine Standard und eine rübsenlose Mischung, dann haste auch mal ein bissel Abwechslung. 8) Ich bin bisher mit allem, was ich bestellt hab, zufrieden gewesen.



    8o Welche Sprache ist Grundlage für die automatische Korrektur? Ich kenne das Wort Hänne im deutschen Wortschatz nicht. ;)
     
  12. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Saskia!
    Schön erklärt und auch fast richtig! Wärend der Mauserzeit spielt der Karotingehalt nämlich keine Rolle, zumindest nicht für die Ausfärbung des Großgefieders! Da junge Kanarien normalerweise in ihrer ersten Mauser nur das Kleingefieder mausern ist es völlig ohne Blang. Bei Altvögeln ist es aber auch egal, weil die nicht mehr ausgestellt werden können spielt die Einlagerung von Fettfarbe im Großgefieder auch bei denen keine Rolle. Es geht einzig und alleine um die ersten 5-6 Lebenswochen.

    @Andrea: Ich verstehe den Sinn nicht warum Du wärend der Ruhezeit eine "magere" Mischung fütterst und wärend der Zucht eine "fette"! Warum?

    Um auf die Eingangsfrage vernünftig antworten zu können muß zunächst mal hinterfragt werden wie und bei welchen Temperaturen die Kanarien gehalten werden, ob ernsthafte Zuchtabsichten bestehen (wovon ich bei der bunten Mischung eher nicht ausgehe) und was sonst noch so alles gefüttert wird!
     
  13. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Thomas,

    danke für die Info! Wieder was gelernt. Ich hatte das mit der Mauser mal gelesen, dass aber immer nur die Jungvögel zur Schau gehen und deshalb bei den Altvögeln das mit dem Einlagern ins Großgefieder nicht so wichtig bzw. egal ist, das war mir nicht bekannt.

    Thomas, ich hab aber noch ne Frage und zwar wann wird z.B. für Rotmosaik eigentlich das Rotfutter mitverwendet? Denn die Maske und die restlichen Zeichnungen sollen ja bei den Mosaiken auch schön ausgefärbt sein. Danke für die Info.
     
  14. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Saskia!
    Ich beginne mit der Fütterung des Rotstoffs nach 6 Wochen, denn kurz darauf beginnen bereits die ersten Federn zu mausern. Gereicht wird das ganze dann bis sie durchgemausert sind.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Thomas,

    Danke für die Info!
     
  17. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
Thema:

Kanariensaatenmischung - Zusammensetzung