Kanarienvogel braucht Hilfe

Diskutiere Kanarienvogel braucht Hilfe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Kann ich den TA (natürlich mit etwas Geschick) einfach sagen, er soll diese Untersuchung durchführen?? Ja, ich würde erst fragen, ob es evtl....

  1. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ja, ich würde erst fragen, ob es evtl. schon gemacht wurde und wenn nicht darum bitten. Es ist für einen vogelkundigen TA auch keine große Sache (Der Abstrich muss zur Prüfung auf Trichomonaden sofort unterm Mikroskop angeschaut werden, das diese Parasiten nach einiger Zeit und bei Austrocknung absterben). Hier kannst Du auch mal nachlesen (E u. F).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 krenkel, 26. August 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. August 2008
    krenkel

    krenkel Guest

    Guten Abend Andrea,
    vielen Dank für diesen Hinweis. Zur Geschichte unseres Kanari. Wir haben ihn Ende Juni 2007 von einen Züchter gekauft. Nach einer Eingewöhnungsphase wurde er Handzahm. Im Juli 2008 bekam er seine obligatorische Mauser. Dabei fiel uns auf (wir sind Laien), das er apathisch wirkte und seine großen Krallen hinderten ihn zunehmend. Darauf hin suchten wir einen TA auf. Die Krallen wurden beschnitten und der TA meinte: er kämpft stark mit der Mauser. Anfang August verschlechterte sich schlagartig der Zustand unseres Kanari. Wir mußten einen anderen TA aufsuchen (Urlaub des vorangegangenen). Dieser gab uns Tropfen zur oralen Behandlung - Vitamine und Antibiotika. Nach einer Woche ging es unseren Kanari zunehmend schlechter (kaum Lebenszeichen) der TA behandelt ihn darauf hin mit der Bekämpfung gegen LSM.Die Tropfen mußten wir weiter geben. Dazu erhielt er breiige Nahrung . Nach anfänglicher Besserung fiel unser Kanari wieder in ernsthafte Verschlechterung seines Gesundheitszustandes. Die tägliche (fast stündliche)Gabe von breiiger Nahrung(Gries mit Ei und Obst) hält ihn am Leben. Wir wissen bald nicht mehr, was wir tun sollen.Leider gibt es in unserer Nähe keinen vogelkundigen TA.
    Mit Deinen Hinweis auf auf die mögliche Kropferkrankung werden wir morgen unseren TA aufsuchen. Übrigens sei erwähnt, daß sich dieser TA sehr liebevoll um unseren "Bubi" bemüht. Er hat ihn 24 h bei sich behalten und ihn wieder "aufgebaut", als er den Tod sehr nahe war!!
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Krenkel,
    ist eine schwierige Geschichte. Es ist nicht ungewöhnlich, dass versteckte Krankheiten mit Beginn der Mauser ausbrechen, denn dann sind die Vögel anfälliger, da die Mauser anstrengend ist. Ich weiß nicht recht, aber nach LSM (oder LSM allein) klingt das finde ich nicht. Ich hoffe der TA kann trotzdem weiterhelfen, aus der Ferne kann man eben nicht viel dazu sagen.
    Er frisst also allein gar nicht mehr? Wie sieht denn der Kot aus, wurde mal eine Kotprobe, u.a. auf Kokzidien, untersucht?
     
  5. krenkel

    krenkel Guest

    Guten Abend Andrea,
    wir waren heute bei einem anderen TA.Unseren Kanari ging es sehr schlecht.Der TA meinte: ".. es ist besser ihn einzuschläfern.." Du kannst Dir vorstellen, wie es uns da ging. Ich wollte es noch nicht. Daraufhin erhielt er erstmals! 2 Injektionen mit Baytril und Crescin. Nun sind wir Laien und wissen nicht welche Wirkung diese Mittel haben. Jedenfalls ging es unseren Bubi nach ca. 3h wesentlich besser. Er hat den ganzen Nachmittag wieder allein gefressen. Wir hoffen, daß sich sein Zustand weiter bessert. Montag haben wir den nächsten Termin beim TA.
    Tschüß, ein schönes Wochenende und nochmals vielen Dank für die Hinweise!!
     
  6. #25 Andrea 62, 28. August 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. August 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Krenkel,
    Baytril ist ein Breitband-Antibiotikum, Crescin wohl ein Vit.B-Komplex (?).
    Baytril ist meist das Mittel der Wahl, wenn der TA eine vermutete bakterielle Infektion schnell und ohne weitere Tests behandelt, kann klappen, muss nicht - hoffen wir das Beste. Dass der kleine Pieper nach all dem Stress wieder allein gefressen hat, ist ja ein Hoffnungszeichen.
    Alles Gute und ebenfalls ein schönes Wochenende - mal sehen, wie es am Montag um ihn steht.
     
  7. krenkel

    krenkel Guest

    Guten Abend Andrea,
    wir waren heute wieder beim TA. Übers Wochenende hatte sich Bubis Gesundheitszustand erheblich verbessert. Im Wartezimmer fing er schon wieder an zu "erzählen". TA war erstaunt und gab ihn vorbeugend nocheinmal den gleichen Cocktail - unser Bubi, schlau wie er ist, stellte sich anschließend wieder tot (hat er schon beim Krallen schneiden gemacht!). TA in Aufregung... gab ihn gleich Rotlicht. Bubi spielte weiter den "Sterbenden". Als TA aber äußerte: er muß da bleiben und dabei schon seinen Käfig nahm, hob unser Kanari den Kopf, schüttelte sich kurz und sprang auf die Stange! Da hättest Du mal das Gesicht vom TA sehen sollen!! Er vermerkte es gleich in der Kartei: dieser Bubi spielt immer toter Vogel! Wir sind jedenfalls froh, daß es ihn immer besser geht.
    Ich habe aber mal eine Frage: was hälst Du von den Milben Strip von der Firma "beaphar" ? Sollte man sie bei Verdacht auf LSM anwenden? TA lehnt sie ab (Gift).
    Schöne Grüße und eine gute Woche!
     
  8. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Die lehne ich auch ab, habe was gegen langfristigen Gifteinsatz.

    Wenn es wirklich LSM sind, dann ist ivomec immer noch das Mittel der Wahl. Dreimal in einwöchigem Abstand in den nacken getropft und sie sind dahin. Ist zwar auch Gift, aber nur kurzzeitiger Einsatz und nicht dauerhaft, wie die Strips.
     
  9. #28 Alfred Klein, 1. September 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Ich bi nzwar jemand anders aber auf Deine Frage bezüglich des Strips kann ich Dir antworten.
    Lies mal ausführlich das winzig klein gedruckte auf der Anleitung. Da steht dann erstaunlicherweise drin daß der Strip im Kinderzimmer nicht verwendet werden soll da zu gefärhlich.
    Wenn Du Dir jetzt überlegst wie groß ein Menschenkind gegenüber einem Vogel ist und das dann für den Menschen immer noch gefährlich ist dann dürfte klar sein daß es für einen Vogel noch sehr viel schlimmer, nämlich lebensgefährlich, ist.
    Da hat Dein TA völlig Recht, laß die Finger von den Strips, das ist reines Nervengift. In Überdosierung lähmt es die Atemwege, der Vergiftete erstickt.
     
  10. #29 charly18blue, 1. September 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich kann mich Klumpki und Alfred nur anschließen: Finger weg von den Strips. Diese Milben Strips enthalten ein Insektizid/Kontaktgift namens Tetrachlorvinphos (Tetrachlorphinylphosphat). Ich wollte meine Vögel nicht damit in Kontakt bringen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  11. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... :D.
    Das sind ja sehr gute Neuigkeiten :). Die Daumen sind gedrückt, das es nun nur noch aufwärts geht.
    Bzgl. der Strips habe ich die gleiche Meinung wie meine Vorschreiber. Bei LSM ist es immer noch am effektivsten, Ivermectin (Ivomec) oder einen verwandten Wirkstoff anzuwenden.
     
  12. #31 krenkel, 2. September 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. September 2008
    krenkel

    krenkel Guest

    Hallo Andrea, Hallo Susanne(schön dass Du wieder da bist!), Hallo ans Forum!!

    Danke :beifall:für die Hinweise !!! Die Strip wurden sofort entfernt!! Wir hoffen das es unseren Kanari nach dieser Behandlung durch den TA wieder besser gehen wird. Mache mir nur Gedanken, mit welchen Vitaminzugaben - außer den bekannten aus den Garten - ich ihn versorgen kann, da die Krankheit ihn sehr abgemagert hat. Habt ihr noch ein paar "Geheimtips"?
     
  13. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Krenkel,
    ich würde in kleinen Mengen etwas Aufzucht-/Eifutter beifüttern, unterstützt auch die Mauser, die ja z.Z. ansteht. Manchmal bekommt man auch kleinere Beutel, die üblichen 1kg Abpackungen sind ja zuviel für 1 Vogel. Aufzuchtfutter ist sehr gehaltvoll an Eiweißen, Vitaminen, Mineralien, deshalb in Maßen, nicht in Massen ;). Du kannst auch aus Ei, Zwieback, Msp. Traubenzucker selbst was mischen, siehe hier.
     
  14. krenkel

    krenkel Guest

    Hallo Andrea,
    vielen Dank für die Hinweise, man sieht in Deinen Beiträgen, dass hier eine Expertin schreibt!!! als vielen Dank nochmals.
    Ich hatte schon mal in einen ZOO - Laden solches o.ä. Aufzuchtfutter gekauft. Die Überraschung war aber groß als wir die Pappe öffneten, krabelten kleine Läuse/Milben?? umher; haben natürlich vorsorglich dieses Futter nicht mehr gegeben.
    Beim Kauf neuer Aufzuchtmittel wird gleich im Geschäft kontrolliert, ob es sich um saubere Nahrung handelt. Die Rezepte zum selbermachen der Nahrung werden wir auch probieren. Zur Zeit frisst unser Kanari mit Vorliebe Salat.
    So, für heute solls wieder mal gewesen sein. Vielen Dank nochmal und einen schönen Tag!!
     
  15. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Krenkel,
    ich habe in den letzten Jahren schon ein paar Erfahrungen sammeln können, aber Expertin bin ich deshalb nicht, trotzdem danke ;).
    Dass gekauftes Futter manchmal "lebt", liest man öfters. Es hängt eben von der Lagerung ab (oft zu warm, zu feucht, zu lange), dass sich tierische Mitbewohner, insbesondere Futtermotten, aus den oft schon von Anfang an im Futter enthaltenenen Eiern entwickeln. Aufs Verfallsdatum sollte man halt achten und möglichst dort kaufen, wo das Futter nicht monatelang in den Regalen steht. Ich habe gute Erfahrungen mit Online-Futterhändlern gemacht, ist aber auch eine Frage der Vogelanzahl, ob sich das wegen der zusätzlichen Versandkosten lohnt.
    Es freut mich, dass es Eurem Pieper offensichtlich besser geht (statt Salat könnte man auch Küchenkräuter wie frischen Basilikum, Melisse, Oregano oder Gurkenscheibe probieren). Weiterhin alles Gute :).
     
  16. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Auch hier ist weniger mehr. 2 bis 3 mal die Woche Grün- und Frischfutter ist mehr als genug.
     
  17. krenkel

    krenkel Guest

    Danke ans Forum

    Danke an Allen die mit ihren Beiträgen dazu beigetragen haben, dass es unseren Kanari "Bubi" wieder gut geht. Ein besonderes Dankeschön an Andrea und Susanne!:freude:

    Liebe Grüße von Krenkel
    aus DD
     
  18. alex_jones

    alex_jones Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Gary hats hinter sich - vielleicht besser so

    Gary ist leider gestern gestorben, er war innerhalb von 2-3 Tagen immer schwächer geworden und ist entschlummert..

    der tapfere kleine Kerl hat gekämpft aber am Ende konnte er nicht mehr... :traurig:

    Wir wussten, dass es so kommen würde...er hat nen schönen Platz unter 2 Bäumen bekommen..

    Danke für alle Ratschläge und Tips, er hatte ein schönes Leben bei uns!
     
  19. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Alex, tut mir sehr leid:traurig:
    Aber er hat ja doch sehr viele Hammer-Meikamente bekommen, die verkraftet so ein kleiner Vogelorganismus auf Dauer nicht.

    Jetzt geht es Deinem Pieps, besser und er hat keine Beschwerden mehr, lass Dich :trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. krenkel

    krenkel Guest

    Nachtrag:
    obwohl es unserem Kanari scheinbar besser ging, hat er die schwere Krankheit leider nicht überlebt! Auch er bekam ein kleines Grab unter zwei Bäumen.
     
  22. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Och nee, tut mir ebenso leid, schade.:(
     
Thema: Kanarienvogel braucht Hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel schnappt nach luft

    ,
  2. kanarienvogel japst

    ,
  3. Kanarie japst nach luft wegen luftsackmilben

    ,
  4. kanari nieren,
  5. junge kanarienvögel schnappen,
  6. kanarienbaby schnappt extrem nach luft was los,
  7. kanarienvögel japsen nach luft und durchfall,
  8. kanarien schnappt nach luft,
  9. kanarienvögel schnappen nach luft
Die Seite wird geladen...

Kanarienvogel braucht Hilfe - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...