Kanarienvogel hat Luftsackmilben?

Diskutiere Kanarienvogel hat Luftsackmilben? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Mein Kanarienvogel hat Luftsackmilben! TA hat mir Stronghold mitgegeben, wovon ich 1 Tropfen in den NAcken geträufelt habe! Das wwar am...

  1. Bad Boy

    Bad Boy Guest

    Hallo!

    Mein Kanarienvogel hat Luftsackmilben! TA hat mir Stronghold mitgegeben, wovon ich 1 Tropfen in den NAcken geträufelt habe! Das wwar am Donnerstag so gegen 16.00 Uhr! Donnerstag nacht konnte er kaum schlafen und heute nacht hat er schon etwas mehr ruhe Phasen.

    Meine Frage :

    Wie lange sollte es dauern , bis erste besserung auftritt und wie sehen die Besserungen aus??? Bitte erzählt von euren Erfahrungen? Hilft Stronghold dem Kanarien? Wie wirkt dieses Spot-on Medikament? Durch die Haut! Kann ich auf einen positiven Ausgang der Krankheit hoffen oder wann kann man sagen dass er es nicht mehr schaffen kann?

    Hier wurde ja schon oft erzählt das es mit Heilung gut aussieht aber is dass wirklich so?

    Mein Kanarienweibchen frisst gut und alles sitzt nur nachts wenn sie schlafen möchte aufgeplustert da sonst nicht! Schnupfen Nachts besonders stark! Und sonst augen klar nicht verklebt oder so...!

    Bitte helft mir ja?

    Gruss :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kanariefreundin, 19. Juni 2004
    Kanariefreundin

    Kanariefreundin Guest

    Schick mal ne' pn an Polo - die kann dir ein Lied davon singen... :~ ;)
     
  4. vonni

    vonni Guest

  5. Bad Boy

    Bad Boy Guest

    So hab mal durchgesucht hier im Forum. Leider steht nicht so viel für mich wichtiges da, außer das mit Stroghold die Sache bis zur ersten besserung mind. 4 bis 8 Tage dauert!

    Ist dass wirklich so? Wie sehen die ersten Besserungen den aus und wie schnell geht dass nach 4 Tagen, bis der Kanarien dann wieder besser atmet und auch nicht mehr schnupft?

    Danke aber schon mal für den Tipp mal im Forum zu suchen!
    Ich hoffe nur dass es nicht mehr allzu Lange dauert, dass macht mich echt fertig die kleine da so zu sehen! Auch wenn Tagüber ihr gesamtes Bild sehr gut aussieht macht man sich doch grosse Sorgen! *hoff

    Gruss
     
  6. Bad Boy

    Bad Boy Guest

    Also es istr noch nicht viel besser geworden! Mist... ! Hab gerade beim Tiernotdienst angerufen der meinte ich soll noch warten aber da ich schon ein zusätzliches Antibiotikum hatte würde nur noch hohe Luftfeutigkeit und rotlicht helfen! Transport wäre wohl auch zu viel Stress für ihn! Wie lane braucht es bei Stronghold bitte schildert eure erfahrung mit diesem Medikament??? Ich weis nicht weiter! Ich soll morgen noch mal wenn es wirklich nicht besser wird bei der Taubenklinik anrufen! Ich hoffe dass der kleine es schafft!

    Vielleicht könnt ihr mir ja noch was dazu sagen Ich wäre dankbar vorallem wie es bei euch verlaufewn ist nach verabreichung von stronghold?

    Gruss! :(
     
  7. Bad Boy

    Bad Boy Guest

    Er hat heute den ganzen Tag fast nichts gefressen! Sitzt aber immer noch auf der Stange! Bitte hat den keiner hier Erfahrung damit und kann mir etwas dazu sagen oder tipps geben?

    Bitte :? wäre echt dankbar! Wie lange kann denn ein Kanarien ohne Futter auskommen???
     
  8. #7 Gelbkanari, 22. Juni 2004
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo,Bad Boy-
    versuche es unbedingt mit Rotlicht.In eine Käfigecke strahlen und die Kleine setzt sich dann schon in die Nähe,wo es ihr angenehm ist.Also,bei meinem Gouldamadinchen hat das Wunder gewirkt!(Hätte ich nie gedacht...)
    Ich wünsche von ganzem Herzen gute Besserung-spezielle Tipps habe ich zwar nicht-tut mir leid-aber ich bange mit Dir und drücke fest die Daumen,damit das Medikament schnell hilft!!!
    Liebe Grüße von Evchen
    :0- :0- :0-
     
  9. Bad Boy

    Bad Boy Guest

    Hallo nochmal!

    Ich Verzweifel noch! Donnerstag vor zwei Wochen wurde mein Kanarienvogel mit Stronghold behandelt!

    Es hat aber jetzt mittlerweile 3 Wochen Atemnot, knackende Geräusche beim Atmen! Sieht fit aus und frass eigendlich und trank auch immer sehr gut! Vor der Strongholdbehandlung wurde er vom TA auf eine evtl. Erkältung behandelt!

    Im geht es seid Freitag aber schlechter! Obwohl wir seid der Strongholdbehandlung ihm Kamilendämfe, eine hohe Luffeutigkeit im Zimmer Rotlicht geben! Seid drei Tagen bekommt er Baytrilaol ( oder so) vom TA mit nach Hause gegeben zusammen mit einem Aufbaupräperat!! Und jeden TA den ich angerufen habe ( Ich glaube es waren über 12) sagte das sei eine Entzündung! Aber es geht schon soooooooooooooooooo lange! Da müsste doch besserung in sicht sein oder? Er ist heute genauso wie Freitag vor lauter schnupfen (oder husten weis einfach nicht wie sich dass anhört!) Von der Stange runter geplumpst und war sehr schwer am Atemen und war auch nur in einer Ecke( Ich dachte schon es sei vorbei) Sitzt jetzt aber wieder auf seiner SDtange und frisst und trinkt!

    Aber der kleine Kanarienvogel ist so am käpfen! Lungenentzündung? Ich weis es nicht wann kann ich mit besserung hoffen? Seid drei Wochen ein 24 Stundenjob nur dem kleinen zu helfen!

    Ich schrib mal nochmal die Symptome:

    Kurzatmigkeit(mit kleinen ruhe Phasen, also immer ein auf und ab!!!)
    Frisst und trinkt!
    Sieht mehr oder weniger gesund aus ( Sträubt manchmal die Flugfedern etwas von sich)
    Pfipps Pfipps Pfipps (mit leichtem knacken
    ( Luftsackmilben können es laut jed. TA nicht mehr sein die müssten alle schon tot sien)
    öfters Kopfschütteln (Ich glaube dass ist niesen)

    Vielleicht könnt ihr mir ja noch was dazu sagen! 3 Wochen ist echt so lange! Ich habe aber nicht dass gefühl als wenn es ihn richtig schwer quält! Ich weis einfach nicht mehr weiter! Ich versuche wirklich fast rund um die Uhr für die kleine da zu sein!

    Ich bin dankbar für jede information und vorallem wie lange dass noch gehen kann und tatsächlich noch geht ! Hat er noch heilungs chancen?

    GRUSS DANKE IM VORAUS!!
     
  10. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Bad Boy!

    Es tut mir leid, dass es dem Vogel immer noch nicht besser geht.
    Für mich hört es sich ganz nach Milben an und ich frage mich gerade, warum der TA meint, sie müssten schon alle tot sein?!?

    Reicht bei diesem Stronghold eine einmalige Anwendung um sie abzutöten?

    Von Ivomec weiß ich, dass man es mind. dreimal im Abstand von 8-10 Tagen in den Nacken tropfen muss, um diese Biester auszurotten.

    Meine Meinung ist, das auch die Entzündung (von der alle TAe reden) langsam besser werden müsste.

    Warst Du bei einem richtig vogelkundigen TA? :?
     
  11. Maria

    Maria Guest

    Hallo BadBoy,
    als erstes: Atme tief durch und beruhige dich ;) Es ist deinem Pieper nicht geholfen, wenn du selbst noch einen Herzinfakt kriegst...

    Lsm sind sehr gut behandelbar mit der Spot-on-Methode! Aber wie Polo schon sagte, es ist sehr wichtig, dass der Kanarienvogel 3 x im Wochenabstand behandelt wird. Eine einmalige Behandlung reicht nicht aus! Es ist so, dass bei jeder Behandlung nur die geschlüpften Milben getötet werden, die sich in den Luftsäcken der Vögel befinden und deshalb das Atmen erschweren und die von dir genannten Symptome hervorrufen. Durch die mehrmalige Behandlung werden auch diejenigen Milben getötet, die dann noch schlüpfen... nach einer dreimaligen behandlung sollte es ausgestanden sein.
    Allerdings kann zu beginn der Behandlung auch eine scheinbare Verschlechterung zu erkennen sein. Der Vogel entledigt sich durch anfänglich stärkeres Husten und Würgen der abgestorbenen Milben...

    Bei sehr schwerem Befall kann es jedoch auch dazu kommen, dass der Vogel zu sehr geschwächt wird und eine Lungenentzündung bekommt (Quelle: Bielfeld "Der Kanarienvogel").
    Es ist also dringen notwendig, dass du nochmals einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchst!
    Wenn du mehr als einen Kanarienvogel hast, dann lass die anderen auch gleich mitbehandeln... Wenn die Vögel sich gegenseitig füttern oder gar Junge großziehen, sind diese ruckzuck angesteckt.

    Alles Gute und Kopf hoch!!! Ich drück die Daumen!
     
  12. Bad Boy

    Bad Boy Guest

    Hallo Danke für eure teilnahme!

    Ich möchte mal etwas zu Stronghold sagen ( soweit was ich weis! );

    Stronghold ist ein Spot on wie Ivomec ist aber nicht so Giftig wie Ivomec für den Vogel! Es hat eine Langzeitwirkung!!! Also nach der ersten behandlung, wenn man einen Tropfen in den NAcken geträufelt hat, dann muss erst 4 Wochen später noch mal behandelt werden! Luftsackmilben schlüpfen im Zeitraum von 2 - 4 Wochen also finde ich die Methode mit Stronghold schon etwas besser als mit Ivomec!

    Meinem Vogel geht es immer noch nicht viel besser! Er geht von alleine auf den Boden um sich auszuruhen und niest öfter! Aber wenn er hunger oder durst hat geht er hoch und frisst Apfel, gekeimte Körner ... (alles leicht für den Vogel aufzunehmen! WICHTIG finde ich!

    @ Polo nochmal Danke für deine Antworten! Sprch doch mal deinen Arzt an auf Stronghold!

    Ich war bei einem Vogelkundigen Arzt und hab bei zig anderen Vogelkundigen Ärzten angerufen und alle haben gemeint, Luftsackmilben sind alle tot!

    Ich will eigendlich nur wissen wie lange dass wohl noch dauern kann? Wenns eine Lungenentzündung ist... ich weis es nicht mehr! Ich finde es nur so toll dass der Vogel sich wohl so wohl fühlt, dass er unbedingt noch lange leben will! Er ist so toll am Käpfen gegen die entzündung sowas habe ich noch nie gesehen!!! Echt toll! Ich wünsche ihm so sehr dass er es schafft!

    Danke nochmal! Wenn noch einer etwas weis z.B. wie lange so etwas gehen kann wäre ich dankbar!!

    Gruss
     
  13. Maria

    Maria Guest

    OK, hab ich wieder was gelernt...

    Das Medikament müsste aber nach kurzer Zeit Wirkung zeigen. Da es dies nicht tut, ist davon auszugehen, dass dein Vogel unter was anderem als Luftsackmilben leidet.
    Um eine eventuelle Lungenentzündung oder Luftsackentzündung oder eine schwere Erkältung zu behandeln braucht es eine vollkommen andere Behandlung...


    Zusätzlich könnte Wärme dem kleinen Patienten gut tun. Also eine Rotlichtlampe aufgestellt ,ca 50 cm. vom Käfig entfernt und so, dass sie nur eine Sitzstange bescheint, und noch mal einen Arzt aufsuchen!

    Viel Glück!
     
  14. vivian.e

    vivian.e Guest

    Hallo..

    leider kann ich dir auch keinen Tip geben; als ich den Beitrag las, mußte ich nur an meine kleine Henne denken, die haargenau das gleiche Krankheitsbild zeigte, wie du es geschildert hast, und die ich nicht mehr retten konnte.

    Das war doppelt schlimm, weil die Kleine ähnlich wie dein Vogel so bewundernswert um ihr Leben gekämpft hat und in beschwerdefreien Phasen noch soviel Lebensfreude zeigte.

    Tut mir leid für die Störung, ich möchte deinem Vogel nur noch schnell viel Kraft für die kommenden Tage wünschen und daß ich nächste Woche schon von einer Besserung lesen kann.

    Liebe Grüße,

    Vivian.
     
  15. Bad Boy

    Bad Boy Guest

    Heute war mal ein Tag wo es meinem Vogel besser ging! Er hatte endlich mal wieder über mehrere Stunden komplette ruhe Phasen kein Knacken beim Atemen kein hechen kein gepfipse und dass für mehrere Stunden! Von gestern auf heute hat er schön durchgeschlafen!

    Ich denke es geht Berg auf! Ich will es aber nicht beschreien! Ich denke dass die hohe Luftfeuchtigkeit im Zimmer und die konst. 25 Grad zusammen mit Baytril und dem Aufbaupräperat ihm geholfen haben wieder gesünder zu werden! Ich hoffe dass die Gesundheitskurve von nun an nach oben zeigt!

    Sie lebt noch und versucht auch wieder zu krächtzen!!! :) dass wäre so schön!
    Und danke noch mal an alle! Ich halte euch auf dem laufendem!
     
  16. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Kanarie

    hey, toll, daß es aufwärts geht - höre aber ja nicht zu früh mit Baytril auf !!!!!! mindestens 8 Tage - achte auch auf Vermeidung der zusätzlichen feuchtigkeitshaltigen Obstsorten. Frau Kanarie muß das angebotene Medizinwasser trinken. Der K. ist fähig mal ohne Grünzeug auszukommen. Auch das Badewasser streichen - nur mit lauwarmen Wasser besprühen- das reicht vorerst. Und wenn sie sich dann putzt - ist alles überstanden . Wenn Reissis , die reinsten Wasserratten - so 1 Woche über die Runden kommen - kann es ein Kanarie auch - weiterhin viel Glück Rasti :0- :0- :0-
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Bad Boy

    Bad Boy Guest

    Hallo!

    Traurige Nachricht! Von Freitag an bis Sonntag ging es so toll Berg auf ich habe immer alles getan! Es ging ihr immer besser! Doch innerhalb von einer Minute ist sie einfach erstickt! 0l :( :heul: :heul: :heul:

    Ich verstehe dass nicht! Es ging ihr doch besser! Echt nach so langer Zeit des kämpfens!!! Ich könnte noch immer heulen!!! Das ist echt hart für die kleine! Das hatte sie nicht verdient! Ich verstehe es echt nicht mehr!
     
  19. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Es tut mir so leid, das ist ja schrecklich!
    Und jetzt ist man genauso schlau wie vorher bezüglich der Diagnose, oder?
    Ich fühle mit Dir, es ist furchtbar traurig..... :heul:
     
Thema: Kanarienvogel hat Luftsackmilben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftsackmilben kanarienvogel

    ,
  2. kanarienvogel luftsackmilben

    ,
  3. luftsackmilben kanarienvogel symptome

    ,
  4. luftsackmilben kanarien,
  5. luftsackmilben bei kanarien,
  6. kanarien luftsackmilben behandlung,
  7. mittel gegen luftsackmilben bei kanarien,
  8. luftsackmilben kanarienvogel behandlung,
  9. kanarien resist stronghold luftsackmilben,
  10. kanarie stimmenverlust durch luftsackmilben,
  11. Lungeninfektion Kanarienvogel behandlung,
  12. luftsackmilben bei kanarienvögel,
  13. was hilft bei Luftsackmilben bei vögel,
  14. luftsackmilben mittel,
  15. luftsackmilben medikament,
  16. mittel gegen luftsackmilben,
  17. milben kanarienvögel symptome,
  18. kanarieen luftsackmilben,
  19. luftsackmilben kanarienvogel was hilft dagegen,
  20. was tun bei luftsack milben Kanarien,
  21. luftsackmilben bei kanrienvögeln,
  22. wie viel kostet eine behandlung gegen luftsackmilben bei kanarienvögeln,
  23. kanarien luftsackmilben,
  24. therapie luftsackmilben kanarien,
  25. Kanarienvögel luftsackmilben Symptome
Die Seite wird geladen...

Kanarienvogel hat Luftsackmilben? - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  3. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...
  4. Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel

    Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel: Hallo. Vlt hat jemand Erfahrung damit. Ich habe vor 5 Wochen einen Kanarienvogel von einem Bekannten bekommen. Ich wollte diese Henne zu meinem...
  5. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...