Kanarienvogel in Näherei

Diskutiere Kanarienvogel in Näherei im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, auf dem Weg zum Büro komme ich an einer Änderungsschneiderei vorbei. Seit etwa zwei Wochen hängt gleich neben der Eingangstür (die...

  1. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    auf dem Weg zum Büro komme ich an einer Änderungsschneiderei vorbei.
    Seit etwa zwei Wochen hängt gleich neben der Eingangstür (die meist offen steht) ein Käfig mit einem Kanarienvogel. Der Kanarie ist ziemlich groß, hat bräunliche Stellen und so eine Art Locken an den Flügelenden.
    Der Käfig ist so etwa 50 cm breit, vielleicht 30 cm tief und 60 cm hoch. Dazu ist der untere Käfigteil ca. 20 cm hoch komplett in eine blaue Mülltüte gepackt, wohl damit kein Dreck herausfällt.
    Ausgestattet ist der Käfig mit ein paar Plastiksitzstangen, zwei Näpfen und einem Spiegel.

    Zunächst mal habe ich mit dem Inhaber (einem jüngeren Türken) über die Haltung geredet. Einen Partner für den Vogel lehnt er ab, da der Vogel dann nicht mehr singen würde. Einen größeren Käfig will er nicht, dafür wäre kein Platz. Einen anderen Ort als den Eingangsbereich (ständige Unruhe, Zugluft) will er auch nicht, da die Kunden den Vogel dann nicht mehr sehen könnten.

    Da das Gespräch fruchtlos war, habe ich mich an's Ordnungsamt gewandt. Da war man sehr freundlich, sagte mir aber auch gleich, man könne nicht mehr tun, als dem Besitzer die Mindestanforderungen für die Haltung vorbeizubringen und das 'irgendwann' mal zu kontrollieren (sind auch total überlastet da).

    Habt ihr noch Ideen, was ich außer einem nächtlichen Besuch dort ^^ unternehmen könnte, um dem Kleinen eine bessere Haltung zu verschaffen? Mit dem Besitzer zu sprechen stellte sich, wie gesagt, als sinnlos heraus.

    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Du könntest ihm verklickern, das es Gesetze gibt, die eine Kontrolle der Vogelhaltung vorsehen. (vielleicht denkt er dann auch an eine Ladenkontrolle).Und das deutsche Kunden es evt. gar nicht schätzen, diese Art von Tierhaltung zu sehen, da viele von ihnen selbst Vögel halten. Und wenn das nicht hilft, ihm wenigstens zu sagen, was er besser machen könnte; in Sachen Spiegel + Sitzstangen.
     
  4. Uwe M.

    Uwe M. Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    und wo ist das Problem ?
    Die Käfiggröße ist sicher nicht optimal aber nicht gesetzwidrig.
    Suboptimal sind sicher die Plastikstangen.
    Wenn der Vogel seit zwei Wochen in Zugluft sitzen würde wär er hinüber.
    Bewegung und neue Eindrücke schaden keinem Kanarienvogel.
    Und entgegen tausender Seiten, die behaupten, dass Kanarien einen Partnervogel brauchen, dem ist nicht so !!!
    Wir reden hier nicht über Wellensittiche !!!
    Vielleicht sollte sich die Vermenschlichungsfraktion mal ein unverträgliches Paar in einem GROßEN Käfig ansehen.
    Und was ist ein großer Kanarienvogel mit bräunlichen Flecken und Locken an den Flügelenden ?
    Ich hab mir zu eigen gemacht, nur über Tatbestände zu reden oder diese zu beklagen - oder auch zu verändern -, wenn ich etwas davon verstehe.
    Grüße
    Uwe M.
     
  5. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallo Uwe,

    das gleiche habe ich auch fast gedacht ,aber nicht gewagt auszusprechen.
    O.K. Plastikstangen und die Käfiggröße sind nicht gut, aber darüber könnte man evtl. mit dem Besitzer reden.
    Aber der Vogel ist kein Fall für das Ordnungs- oder Veterinäramt.

    Das ist leider Normalfall in den Wohnzimmern der Welt.
     
  6. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Für mich hast du dich mit diesem statement disqualifiziert. Wirft ein interessantes Licht auf dich.

    Artgerecht halten ist vermenschlichen, soso. Aber wie wär's denn mit einem verträglichen Paar in einem großen Käfig? Hat dich dieser Gedanke mal gelegentlich gestreift?

    Ach entschuldige, ich wußte nicht daß du google nicht beherrscht. Vor- und Nachnamen des Vogels weiß ich jetzt gerade nicht, aber es handelt sich wohl um eine Frisèrasse.

    Löblicher Vorsatz. Warum genau bist du gerade bei diesem Thread davon abgewichen?

    Andrea: Auch für dich gilt, nicht nur lesen sondern auch verstehen. Ich habe bereits mit dem Besitzer gesprochen. Was deinen letzten Satz angeht, so sind auch einzeln gehaltene Ratten, die in einem Plastikkäfig im Kinderzimmer dahinvegetieren, leider fast ein 'Normalfall'. Deswegen finde ich mich noch lange nicht damit ab.
    Übrigens kannst du auch ohne Vorreiter 'wagen', mir gegenüber etwas auszusprechen. Ich beiß' nicht.

    Mr. Mövchen: Ja, ich dachte, ich bringe ihm erst mal einfach ein, zwei Natursitzstangen vorbei. Wäre immerhin ein Anfang.

    Tina
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 26. September 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Gebe Uwe in sofern auch recht, das ich keine Kanarienmutation kenne, die an den Flügelenden Locken hat. Wie sollte er da wohl fliegen können?
    Auch ist vollkommen richtig, das Kanarien keinen Sozialpartner wie Sittiche und Prachtfinken brauchen!
    Ivan
     
  8. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
  9. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
  10. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Ohne Jemanden hier angreifen zu wollen, der sich gute Gedanken darum macht ob ein Tier gut gehalten wird, sollte man stets vermeiden zu mutmaßen.
    Plastikstangen und einen Platz neben einem Hauptkundenweg finde ich für die Haltung nicht ideal. Es gibt allerdings definitiv keine Frisuren an den Flügeln. Die Zucht solcher Tiere wäre verboten und der genannte Vogel sicher zu euthanasieren. Die gezeigten Pariser Trompeter haben, von den Flanken ausgehend, aufstrebende Flanquartes die von den Stützfedern gebildet werden (dies ist im zugehörigen Text zum Fot im angegeben sogar erklärt).
    Zudem sollte man Textquellen nicht vertrauen, die den Kanarengirlitz als Schwarmvogel darstellen. Mehr als in lockeren Verbände wird man ihn nicht antreffen. Und selbst dies nicht unbedingt.
    Durch Mutmaßungen und falsche Anschuldigungen an vielen Ecken verliert sonst schnell ein Einwand gegen Mißstände schnell an Glaubwürdigkeit und zuständige Stellen schnell die Motivation sich mit solchen Meldungen überhaupt noch ernsthaft beschäftigen zu müssen, stellen sie sich häufig als rein emotional begründet heraus.
    Euch noch einen schönen Sonntag!
     
  11. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Niemand wird den Kanarengirlitz als Schwarmvogel bezeichnen. Das es sich gleichwohl um soziale Vögel handelt, wirst Du nicht bestreiten. Und das gilt auch für die seit Jahrhunderten domestizierten Kanarienvögel. Die Schwierigkeiten, die in der Haltung von Kanarienpaaren, angefangen bei der Geschlechtsbestimmung bestehen können ändern aber nichts daran, das artgerechte Vogelhaltung einen artgleichen Partner bedingt.

    Und wenn hier manche auf das Engagement von Tina F. mit "So what" reagieren, weil gleiches in hohem Maße in deutschen und anderen Wohnstuben passiert, kann man nur den Kopf schütteln über die Wegsehfraktion. Denn hier hat jemand Hingesehen.

    Natürlich kann man die Diskussion dahinlenken, ob der Vogel mit allen korrekten Beschreibungen dargestellt wurde. Wenn ich die Threaderstellerin richtig gelesen habe, ging es hier vorrangig um Einzelhaltung, zu kleinem Käfig, tierschutzwidriges Zubehör.

    Die Klärung der Rasse kann man ja dann in einem Bestimmungsforum weiterdiskutieren.
     
  12. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Danke Perruche, darum ging's mir natürlich.

    Vaccin, wahrscheinlich habe ich mich mit der Bezeichnung 'Locken' auch krumm ausgedrückt; ich konnte es eben nicht besser beschreiben. Wo genau nun die Frisur anfängt, konnte/kann ich nicht beurteilen. Sorry also für eine irreführende Angabe.

    Tina
     
  13. #12 IvanTheTerrible, 26. September 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun, dann kann man ja bei angeblichen Schwarmvögeln ein 2. Männchen dazu setzen, das kann ich nämlich gefahrlos bei Vögeln die starke soziale Kontakte pflegen wie Sittiche und Prachtfinken tun und das ist bei Kanarien nicht der Fall.
    Da würde es im Käfig Ramba-Zamba geben.
    Und das ist doch der springende Punkt.
    Also würde ich die Einzelhaltung eines Kanarienhahns nicht überbewerten, zumal es Käfighaltung ist.
    Ich würde auch keine 2 Hähne zusammen käfigen!!!
    Ivan
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Habe mir die Links nicht durchgelesen, aber um zu wissen dass Kanaris keine Schwarmvögel sind, brauche ich das auch nicht.
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Vogel ist nicht gleich Vogel. Was würde TinaF wohl sagen, wenn es eine Henne dazu und dann nächstes Frühjahr noch Jungvögel gäbe? Wir hatten hier neulich erst einen "böse Tierquäler"-Thread in dem es u.a. darum ging dass während der Brutsaison mehr als zwei Vögel in einer Zuchtbox waren... Dieses pauschale "Einzelhaltung ist böse, Du bist doch auch nicht gern allein" finde ich ehrlich gesagt für Propagandazwecke ganz gut, aber doch teilweise recht unreflektiert.
     
  16. Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Wenn er aber hauptsächlich ausländische Kundschaft hat, bei denen Vögel einfach oftmals kulturell bedingt nicht soviel Wert haben wie bei uns, dann wird ihm das wohl auch reichlich egal sein.

    Ständig im Krach stehen, wenn alle Leute daran vorbeilaufen, Autolärm von draußen hereinkommt, eventuell knallende Sonne durchs Schaufenster, das tut mit Sicherheit keinem Vogel gut!! Und dass an ner offenen Tür auch Zug ist, das sollte wohl jedem klar sein!
    Kanarien sind zwar keine Wellensittiche, aber sie brauchen ebenso einen Partner! Eine dauerhafte Einzelhaltung ist Tierquälerei und führt zu Verhaltensstörungen und Fehlprägungen.

    Sicher wäre es falsch, dem Hahn einen zweiten Hahn dazuzusetzen. Wenn man aber nicht den Platz, die Möglichkeiten und das Wissen besitzt, zwei Vögel artgerecht unterzubringen, dann ist dort auch ein einzelner Vogel nicht untergebracht.
    Und das Argument "Wenn ein Zweiter dabei ist, singt der nicht mehr so schön" zeigt doch wohl ganz klar, dass hier nicht an die Bedürfnisse des Tieres gedacht wird!
    Hat der Vogel jemals eine Bademöglichkeit gesehen? Würde der Besitzer sich um eine tierärztliche Versorgung wenn nötig kümmern? Kriegt der Vogel täglich mehrere Stunden Freiflug? All das kann man wohl verneinen. Auch von daher gehört der Vogel dort nicht hin. Nur weil mit der Käfiggröße nicht gegen Gesetze verstoßen wird, ist es doch noch lange nicht ok!

    Kanarien gehören einfach nicht in Einzelhaltung. Nicht umsonst sind einzeln gehaltene Tiere "so schön zahm" oder singen die ganze Zeit ("so schön"). Sie suchen sich einen Partner und dies ist eben, wenn vorhanden, der Mensch. Das ist eine Fehlprägung, und eindeutig ein Zeichen für eine Verhaltensstörung!
    Ich kann nicht verstehen, wie so etwas hier immer wieder runtergeredet werden kann, nur weil es sich nicht um einen Sittich handelt.
    Ich habe in meiner Nachbarschaft einen 8 jährigen einzeln sitzenden Wellensittich, der lebt auch noch, trotz Einzelhaltung und einem viel zu kleinen Käfig (und niemals Freiflug). Heißt das etwa im Umkehrschluss, dass er dort gut aufgehoben ist? Kann man daraus schließen, dass Wellensittiche eigentlich keinen Partner brauchen? Ich denke nicht, dass das hier einer von euch so unterschreiben würde!

    @ Tina: Ich finde es gut, dass du nicht wegschaust. Ich habe letze Woche Ähnliches Entdeckt in einem neu eröffneten Stehcafé (auch in türkischer Hand). Dort sitzen zwei Wellensittiche in einem winzigen Käfig (mit weißem Gitter), ebenfalls im Schaufenster, bei ständig geöffneter Tür. Ich überlege auch noch, was ich tue. Ich werde mich wohl mal beim örtlichen Tierschutzverein melden.
     
  17. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Sie würde sagen, daß Jungvögel durch austauschen der Eier schon im Vorfeld verhindert werden können.

    Green Joker: Danke, ich werde weiter sehen, was ich tun kann. Notfalls schleppe ich dem Besitzer so nach und nach alles an, womit sich der Vogel wohler fühlen könnte. ;)

    Tina
     
  18. #17 IvanTheTerrible, 26. September 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich sagte ja schon, ich würde im Käfig keinen 2. Vogel dazu setzen schon gar nicht ein Männchen, was ich aber bei Sittichen und PF sofort machen würde, da dies echte Schwarmvögel sind.
    Ich betrachte dies weder als Tierquälerei, noch als nicht tiergerechte Haltung, denn artgerecht gibt es in Gefangenschaft nicht!!
    Also würde ich es auch keinem empfehlen, wenn die Kanarien dann in Dauerfehde sind, was dann ebenfalls keine tiergerechte Haltung ist. Man kann ja nicht jedem vorschreiben eine Voliere aufzustellen.
    Ivan
     
  19. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Mir kommt Deine Antwort jetzt etwas unreflektiert vor.

    TinaF hat drei Aspekte angesprochen.
    Ich habe die in meinem Beitrag auch noch eimal aufgegriffen.

    Einzelhaltung, kleiner Käfig, ungeeignetes Zubehör.

    Vielleicht ist es ja möglich gemeinsame Aussagen auf dem kleinsten Nenner zu finden.

    Wenn es TinaF gelingt zumindest die Plastiksitzstangen gegen welche aus Holz auszutauschen, wird wohl niemand dagegen protestieren.
    Dass für einen Kanarienvogel der Käfig zumindest etwas Platz für einige Flügelschläge bieten sollte, wird doch auch niemand bestreiten?

    Bleibt das Thema Einzelhaltung:
    Wenn wir uns das natürliche Leben des Kanarengirlitz ansehen, lebt dieser in monogamer Brutehe. Von Schwärmen kann man sicher nicht reden, aber kleine Gruppen können sich schon bilden. In den Wintermonaten, so wird berichtet, findet er sich dann doch zu kleinen Schwärmen zusammen.
    Für mich klingt das nach einem Vogel mit sozialem Gefüge.

    Kann es sein, dass zum Thema Einzelhaltung beim Kanarienvogel immer noch ein stückweit die Gesangsausbildung das Denken beeinflusst?

    Dass die Haltung von Paaren gewisse Schwierigkeiten beinhaltet, habe ich ja schon in meinem vorherigen Posting angeschnitten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Bei den hier vertretenen Vogelhaltern und den Züchtern gehe ich erstmal davon aus, dass dies nicht in den Köpfen der Leute ist. Wer sie hält wird auch wissen, dass auch ein verpaarter Hahn ausgiebig singt (Revierverteidigung).
    Ich wunder mich aber selber immer wieder wenn ich von absoluten Laien höre, der Hahn würde nur in Einzelhaltung singen. Ich habe nicht mal eine Idee, wie diese Meinung verbreitet werden konnte.
     
  22. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Tja, war aber die Ansicht des Besitzers.

    So, gerade kam ich wieder an der Näherei vorbei: Der Käfig hängt nicht mehr an der Wand. Leider war der Laden schon geschlossen, so daß ich nicht nachfragen konnte. Werde ich dann morgen machen. Vielleicht war das Ordnungsamt jetzt da und hatte geringfügig andere Ansichten bzgl. der Haltung des Vogel als so mancher hier. Wenn's interessiert, werde ich morgen gerne einstellen, was der Besitzer gesagt hat.

    Tina
     
Thema:

Kanarienvogel in Näherei

Die Seite wird geladen...

Kanarienvogel in Näherei - Ähnliche Themen

  1. hallo mein Kanarienvögel verliert federn am kopf und sm schnabel

    hallo mein Kanarienvögel verliert federn am kopf und sm schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federe am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  3. Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel

    Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel: Hallo. Vlt hat jemand Erfahrung damit. Ich habe vor 5 Wochen einen Kanarienvogel von einem Bekannten bekommen. Ich wollte diese Henne zu meinem...
  4. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  5. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...