Kann das klappen?

Diskutiere Kann das klappen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, kaum denkt man, dass sich alles einspielt hat, wartet um die Ecke schon die nächste Katastrophe! Seit diesem WE wohnen unsere Geier (1.1...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    kaum denkt man, dass sich alles einspielt hat, wartet um die Ecke schon die nächste Katastrophe! Seit diesem WE wohnen unsere Geier (1.1 Graugeier (obwohl noch kein echtes Paar) und 1.1 Gelbwangenamazonen) ja im Vogelzimmer und finden es auch super.
    Nun war mein Göttergatte heute bei jemandem, der einen Grauen abgeben muß – er hat ihn selbst geschenkt bekommen. Die kleine Lady ist vermutlich ein Timney-Hybrid (zu hell für einen „reinen Timney“) und sieht wohl ganz schrecklich aus. Das Gefieder ist in schlechtem Zustand und sie ist ganz ängstlich und bei Annäherung sogar panisch.
    Nun haben wir sofort auf unsere Kosten eine Laboruntersuchung (Geschlecht, PBFD und APV) angeschoben, die wahrscheinlich noch diese Woche fertig wird. Ist alles in Ordnung, will mein Mann sie sofort zu uns nehmen (kaufen).
    Jetzt kommt der Haken an der Sache: Unsere 4 „Alteingesessenen“ kommen mittlerweile trotz der Artenmischung (aber so ist das als "Auffangstation" …) gut miteinander klar. Wenn jetzt eine neue und dazu noch so verschüchterte Maus dazukommt, wird sie dann nicht untergebuttert? Noch dazu ist sie ja quasi artfremd.
    Wiederum ist jede andere Situation erstmal besser als die, die sie momentan hat! Wir werden Sie wohl erstmal allein in das Vogelzimmer packen und das Vierergespann in die alten Volis, damit sie einen „Vorsprung“ hat. Und dann ist das Zimmer ja groß genug, damit sie sich aus dem Weg gehen können. Fliegen kann sie nämlich auch nicht gerade berühmt – das könnte aber auch am jämmerlichen Gefiederzustand liegen. Ein Trauerspiel!
    Was meint ihr - geht das gut? Sie wird ja später auch noch einen Hahn brauchen (die Jüngste ist sie wohl auch nicht mehr).
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 der kleine Coco, 10. Januar 2005
    der kleine Coco

    der kleine Coco Guest

    Ersteinmal schön das ihr so ein großes Herz für diese Tiere habt... :zustimm: :beifall:

    Wenn ich den Platz hätte würde ich es warscheinlich auch tun... :(

    Ich denke man muss es probieren, sonst kann man es nicht wissen... ich wünsche euch wenn ihr das tun solltet auf jeden Fall viel Glück und Geduld mit dem neuen Mitglied...

    Mfg
    Manuela
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Azrael,

    wie es mit der kleinen Maus im VZ sein wird, kann man vorher nie sagen. Sie kann in Ruhe gelassen werden oder auch gejagt.
    Das müsstet ihr dann vorsichtig austesten, ob sie in der Gruppe akzeptiert wird :zustimm:
    Wollt ihr die Kleine denn behalten? Als 3. Rad unter den Grauen wäre es ja auch nicht so toll;) und reicht der Platz für einen 4.?
    Das sollte alles bedacht sein, bevor ihr die Kleine in die Gruppe integrieren wollt.
    Drücke euch aber die Daumen, dass sie gesund ist und sich bei euch gut und schnell erholt :zustimm:
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Mist, jetzt hat es meinen Text gelöscht!

    Also nochmal: Hallo,

    ich hoffe natürlich auch, daß die Kleine gesund ist und schnell umziehen kann. Und vielleicht hilft es ja, daß auch die anderen das VZ noch nicht lange kennen und noch keine Reviere abgesteckt sind.

    @Sven:
    Hatte ich schon in meine Überlegung einbezogen:
    Der Platz ist sicher nicht das Thema (VZ H/B/L = 3,8m/1,3m/5,5m - ein typisches Dienstmädchenzimmer im Altbau!) aber wie werden unsere Geier reagieren und wie die Kleine selbst.

    Welches Temperament haben denn die Timneys, wenn es ihnen gut geht? Sie ist ja auch so klein und ausgerechnet Felix (1.0 grau) ist sehr groß und schwer. Aber vielleicht kommt auch alles anders und er verguckt sich in sie?

    @ Manuela: Du hast recht! Wir werden es wohl wagen. Und im allerschlimmsten Fall - wartet es sich bei uns sicher besser auf einen anderen Platz als dort!

    Vielleicht könnt ihr mir eine gute Quelle zu Timneys und ihren Beziehungen zu Kongos empfehlen bzw. mit Erfahrungen aushelfen.
    Danke schonmal vorab!

    Azrael

    Oh, und einen Namen brauchen wir natürlich auch noch!!
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Mhm, räusper und hochschieb.

    Hat denn wirklich keiner Erfahrungen mit dem Zusammenleben von Kongos und Timmies in einem Vogelzimmer? Oder über Timnehs generell?
    Einen Namen haben wir schon ausgebrütet (obwohl mein Mann ihn nicht sooo toll findet): "Lilly" das klingt ganz klein und zart und verletzlich - so wie sie eben ist.
    Ich hoffe es findet sich doch noch der eine oder andere Ratgeber.
    Bis dahin viele Grüße aus LE

    Azrael
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Azrael,

    theoretisch ist ein Zusammenleben möglich, schließlich gibt es ja auch Mischlingsnachzuchten von Kongo-Timneh-Pärchen.
    Die Praxis musst du da schon selber austesten, wie die Tiere miteinander umgehen;)
     
  8. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Timneh

    Hallo Azarel,

    ich habe einen Timneh und seit knapp einen Monat einen Kongo.
    Zu meinem Timneh kann ich dir nur sagen, so ein großer Angsthase wie er habe ich noch nicht gesehen. Mein Kongo kennt schon die ganze Wohnung obwohl er so kurz da ist, der timneh also Lora kennt nur das Wohnzimmer.
    Ich denke man kann nicht allgemein sagen wie die Timnehs sind, da es denke ich doch vom Karakter vom Vogel abhängt.
    Meine Lora ist sehr dominat und Eiversüchtig. Er wurde aber auch ca 20 Jahre alleine gehalten. So ist er ganz arg verschmust aber auch sehr launisch.
    DIe Vergesellschaftung zwischen meinen zwei (Kongo und Timneh) verläuft sehr schleppend, aber wir wussten ja, das das sehr lange dauern kann.

    Ich habe aber auch schon einige Kongo-Timneh Pärchen gesehen, da klappt das auch.

    Ich hoffe das hilft dir etwas.

    LG
    Simona
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Hallo Simona,
    Sicherlich kann das klappen, aber ideal ist es trotzdem nicht.
     
  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Simona,

    danke für Deine Antwort.
    Ich denke auch, daß Lilly (schon ihrer schweren Vergangenheit wegen) recht schüchtern sein wird. Aber vielleicht ist ja der halbe Kongo in ihr (sie scheint ein Hybrid zu sein) etwas mutiger.
    Naja, ein Pärchen will ich ja gar nicht mit ihr und meinen Kongos bilden - sie wird einen Timneh-Mann bekommen (es sei denn sie verliebt sich spontan in einen der Kongos). Ich will nur vermeiden, daß sie von anfang an "den Kürzeren zieht".
    Na dann mach ich mal einen "Pionierversuch" und bitte um gedrückte Daumen. :D
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    ideal sicher nicht

    hallo fisch,

    ich weiß das es nicht ideal ist, aber eine timneh Dame im alter von 20 Jahren zu finden oder auch eine die nur halb so alt ist in nicht einfach, zumal es im Raum Stuttgart keine mir bekannten Züchter gibt.

    Wie ich ja schon mal geschrieben haben, haben wir den Kongo aus einer schlechten Haltung raus geholt. Die zwei sollen sich nicht lieben nur verstehen, da wir ja sowieso für beide nach einem geeigneten Partner weiter suchen.

    Aber so kann Lora wenigstens schon mal lernen mit Ihresgleichen um zu gehen.

    LG
    Simona
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Azrael!
    Also ganz ehrlich ich denke nicht das es das Problem ist zwischen Konog und Timneh, sondern es darauf ankommt welchen Karakter die Tiere haben und wie sie sich zueinander Verhalten werden.
    Das kann unter Kongos genauso wie zwischen Timnehs ode gemischt schief gehen oder gut.

    Auf alle Fälle mußt ihr dir Situation mit der kleinen schüchternen flugunfähigen Maus genauestens Beobachten ob sie von den anderen nicht gejagt oder unterdrückt wird, da sie ja gehandycapt ist durch dir Flugunfähigkeit.
    im allgemeinen habe ich allerdings gute Erfahrungen gemacht bei der Vergesselschaftung von Grauen in einen Vogelzimmer, meist ist de rPlatz ausreichend damit sich die Tiere nicht in die Federn bekommen und weit genug ausweichen können.
     
Thema:

Kann das klappen?