Kann der Wechsel funktionieren?

Diskutiere Kann der Wechsel funktionieren? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelgemeinde, ich bin durcheinander. Jetzt bot mir eben so mitten im Gespräch ein Bekannter an, seinen Graupapagei doch zu nehmen,...

  1. jay1981

    jay1981 Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelgemeinde,

    ich bin durcheinander. Jetzt bot mir eben so mitten im Gespräch ein Bekannter an, seinen Graupapagei doch zu nehmen, wenn ich mir ohnehin einen anschaffen will. Er hat keine Zeit mehr für seinen, sagt er. Es ist ein Weibchen, 8 Jahre alt, Handaufzucht und er ist ihre Bezugsperson. Denkt ihr, sowas kann klappen, den Vogel einfach aus seinem gewohnten Umfeld zu reißen? Würde er mich jemals anerkennen als neue Bezugsperson? Ich weiß nicht, vielleicht sollte ich das auch einfach sofort ablehnen, aber mir tut der Vogel auch sehr leid, wenn niemand mehr Zeit für ihn hat.

    Jetzt meinte er schon, man könne das ja für ein paar Wochen ausprobieren, ob der Vogel und ich klar kommen und dann weiter überlegen. Aber für das Tier ist das ganz schön Stress, oder? Erst dahin, dann wieder dorthin.

    Hach, bin echt am Grübeln und für Hilfe dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    ich würde es machen. Für den Vogel ist es sicher das Beste und die Frage, ob sie sich mit Dir einlässt, wird sich in der Probezeit klären. Denke wenn Du Dich schön um das Vögelchen kümmerst, wird es sich schnell Dir anschließen. Aber dennoch solltest Du für die nähere Zukunft im Auge behalten, dass sie einen Hahn dazubekommt.

    Grüße

    Peter
     
  4. #3 Tierfreak, 7. Juli 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wenn Du eh gern Graue halten möchtest und er Dir sogar noch eine Probezeit anbietet, würde ich auch zuschlagen ;) .

    Da der jetzige Besitzer eh keine Zeit mehr für den Vogel hat, wird ihm eh irgendwann ein Umzug bevorstehen, ob nun zu Dir oder in andere Hände. Warum dann nicht gleich zu Dir :zwinker:.
     
  5. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ich würd das vielleicht auch so machen.....schau dir das tier an.....versuch den draht zu ihm zu bekommen die eine woche....

    bereite alles in ruhe vor.....vielleicht ist es ja auch schon so.....das das grauchen sich gleich super eingelebt hat und du es gar nicht mehr zurück geben brauchst....

    und dann schau dich alsbald für einen partner um.....
     
  6. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Jay,

    mach es! Ich finde es eine gute Idee, diese Probezeit zu nutzen - besser geht's doch nicht. Wenn der jetzige Besitzer keine Zeit hat und Du dafür entsprechend mehr, wird der Racker das sicher genießen und womöglich gar nicht mehr zurück wollen.
    Umgekehrt - wenn die "Chemie" nicht stimmt - dann laßt ihr das eben.

    Also: Nur Mut :zustimm:
     
  7. #6 angie1912, 8. Juli 2007
    angie1912

    angie1912 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    In jedem Fall

    Ich würde überhaupt nicht zögern. Alle meine Geier hatten Vorbesitzer. Die wenigen, die sie noch besuchen kommen, schauen sie kaum noch an.
    Und so verhinderst Du, daß es ein Wandervogel wird. Und einen Partner zu einer Henne findest Du schneller als umgekehrt!
     
  8. Chrisp

    Chrisp Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    warum sollte das nicht funktionieren....versuche es doch einfach denn ich denke
    wie die anderen...einen Versuch ist es allemal wert.

    Wir haben unsere Laura im Feb. aus Berlin geholt auch eigendlich auf gut Glück
    was am Anfang viel ausgemacht hat...ihren Käfig und Kletterbaum haben wir auch mitgenommen so hatte sie doch was vertrautes und ich muß sagen sie hat sich prächtig gemacht...ihr Brustgefieder war ganz verrupft....(sie hat die Federn alle abgebissen) heute sind die Federn nachgewachsen und ihr Brustgefieder ist wieder einwandfrei.
    Die Kleine war eine Scheidungsweise...und auch da hatte keiner mehr Zeit für sie

    Also was solls...versuche es wenn es garnicht klappen will hast du doch die Möglichkeit ihn wieder zurückzugeben....was ich ehrlich gesagt eigendlich nicht glaube...du wirst sehn wie schnell man sich in so ein "Grauchen" verlieben kann.
    wünsche dir viel Glück

    Gruß Christa
     
  9. #8 CocoRico, 8. Juli 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich würde das auch sofort machen, wenn du ohnehin den Gedanken trägst, dir einen Grauen zu holen.

    Es gibt soviele Abgabetiere, die sich dann wieder an die neuen Bezugspersonen gewöhnen. Ich selbst habe erst vor drei Wochen ein Abgabetier aufgenommen und der hat sich supertoll hier eingelebt. Unser Vertrauensverhältnis wächst täglich und er hatte enorme Angst vor meiner Hand, heute kann ich mit meiner Hand zu ihm hingehen ohne, dass ich sofort gehackt werde und er hat nicht nur einen Wechsel hinter sich, sondern ich bin bereits die fünfte Halterin inkl. seines Züchters und er wird erst fünf Jahre.

    Da dein Bekannter ohnehin keine Zeit mehr für den Grauen hat, wird er ihn vermutlich auch irgendwann an eine andere Person abgeben. Und wenn du ihn dann hast, wirst du ihn vermutlich auch nicht mehr abgeben wollen und dann solltest du ihm gleich einen Partner gönnen. Auch Graue, die jahrelang alleine gehalten wurden, lassen sich vergesellschaften. Dieses Glück lernte ich vor drei Wochen kennen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    wir sind früher oft in Urlaub gefahren und haben dann die Papageien zu verschiedenen Freunden gegeben. Das hat nie Probleme bereitet. Die Papageien haben sich schnell den Freunden angeschlossen, sich natürlich gefreut, wenn wir zurückkamen aber von da an unsere Freunde auch als ihre eigene Freunde betrachtet.

    Grüße

    Peter
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Jay1981,

    habe mir mal heute auch deine alten Beiträge durchgelesen und dabei entdeckt, dass du auch Wellensittiche hast. Du weißt aber schon, dass man diese nicht in einem Raum setzen kann, da das Risiko einfach zu hoch ist -oder? Ich spreche hier aus eigener Erfahrung, da ich früher auch Wellensittiche und Nymphensittiche hatte als Coco zu mir gekommen ist und wenig später meine Lisa.

    Eines Tages war es soweit und mein Räuber namens Coco hat meinem Nymphen durch die Gitterstäbe ein Beinchen fast durchgebissen. Es war leider nicht mehr zu retten und musste unterhalb des Gelenkes amputiert werden. Bubi geht es gut und kommt mit seinen 1,5 Beinen sehr gut zurecht, aber hätte ich im Vorfeld gewusst, dass ein Grauer es auch schafft in wenigen Sekunden ein Beinchen durch die Gitterstäbe durchzubeißen, hätte ich mit Sicherheit meine diversen Arten nicht in einen Raum gesetzt, sondern von vornherein in getrennten Räumen.

    Auch habe ich deinen Thread entdeckt, wo du mal die Überlegung gemacht hast, dass du und dein Bekannter einen Laden eröffnen wolltet und dort einen Grauen halten wolltet, den du dann am WE mit nach Hause nimmst. Davon wurde dir ja total abgeraten. Daher wollte ich nochmals dezent anfragen, dass du das aber nicht mit diesem Grauen von deinem Bekannten vorhast - oder? Denn dann würde ich sagen, in keinem Fall, wenn dann wirklich nur in deiner privaten Wohnung - warum, kannst du bitte in deinem anderen Thread durchlesen, dort stehen so einige Meinungen.
     
Thema:

Kann der Wechsel funktionieren?

Die Seite wird geladen...

Kann der Wechsel funktionieren? - Ähnliche Themen

  1. Erstmaliges Transportieren, würde mein "Trick" funktionieren?

    Erstmaliges Transportieren, würde mein "Trick" funktionieren?: Hallo! Meine Wellensittiche müssen morgen ganz ganz dringend zum Arzt. Dazu müssen sie, logisch, transportiert werden. Nun wurden sie zwar...
  2. mein Wellie Weibchen `trampelt` immer im Wechsel re/li

    mein Wellie Weibchen `trampelt` immer im Wechsel re/li: :traurig: Ich habe den Verdacht, sie hat ein Problem am Fuss. Ansonsten ist sie aktiv, klettert, nagt, frisst, plagt ihr Männchen:~ aber selbst...
  3. Partner Wechsel

    Partner Wechsel: Guten Tag, ich bin auf dieses Forum aufmerksam geworden und erhoffe mir hier mal ein paar nützliche Tipps. Ich habe ein Pärchen Ziegensittiche....
  4. Berater-Wechsel..Baupläne für Taubenschläge,Volieren + Sputniks,etc.

    Berater-Wechsel..Baupläne für Taubenschläge,Volieren + Sputniks,etc.: Detailierte Baupläne,3 bis 5 Vorschlagsvarinaten,maßstabsgerecht, sämtlche Schnittlisten..Massenberechnungen..detailierte Einkaufslisten aller...
  5. Fliegender Wechsel ....

    Fliegender Wechsel ....: Bei diesen bescheidenen Wetterverhältnissen dachte ich mal meien Bidler aus sonnigen Tagen zu durchsuchen und habe da dieses schöne gefunden .......