Kann ich Graupapageien gerecht werden?

Diskutiere Kann ich Graupapageien gerecht werden? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Foren Mitglieder, Ich möchte mich/uns ersteinmal kurz vorstellen. Ich bin 25, mein Mann 33 und wohnen in einer Wohnung (100qm) mit Garten...

  1. #1 julia3464153, 12. Juli 2016
    julia3464153

    julia3464153 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Foren Mitglieder,

    Ich möchte mich/uns ersteinmal kurz vorstellen. Ich bin 25, mein Mann 33 und wohnen in einer Wohnung (100qm) mit Garten und zwei Terassen. Mit uns im Haus wohnen noch 5 andere Parteien. Wir besitzen einen 5 jährigen Schäfermischling und sind beide berufstätig. Noch ca. 1,5 Jahre machen wir beide ein berufsbegleitendes Studium.

    Mein Mann ist gelernter Zootierpfleger und hat bereits Erfahrung in der Haltung von Graupapageien und Kakadus.

    Ich würde ihm gerne seinen langersehnten Wunsch erfüllen und zwei Graupapageien anschaffen. Seit einigen Tagen infomiere ich mich ausführlich und frage mich, ob wir den Ansprüchen zweier Papageien gewachsen sind. Den Platz hätten wir. Ich würde sowohl innen als auch außen eine Voliere bauen und die Wohnung papageiensicher machen. Meine Nachbarn sind sehr nett und hätten mit Lärmbelastung bis zu einem gewissen Maße kein Problem. Unser Hund ist ebenfalls sehr veträglich.

    Während Urlauben könnte mein Opa die Tiere versorgen. Trotzdem habe ich Bedenken. Vor allem, weil ich nicht weiß, wie viel Zeit die Tiere benötigen. Natürlich hätten sie Familienanschluss,aber realistisch muss ich sagen, dass dies fast nur abends der Fall wäre. ( außer am Wochenende)

    Ich weiß, dass die Anschaffung eine große Verantwortung mit sich bringt, weshalb ich mich ausführlich informieren möchte. Da wir noch relativ jung sind, finde ich es schwierig abzuschätzen, wie unsere nächsten 50 Jahren werden... Ich habe hier schon viel gelesen und empfand es als positiv, dass niemandem "nach dem Mund" geredet und auf eine ehrliche Einschätzung wert gelegt wird.

    Ich denke ich weiß gut um die Risiken Bescheid, würde mich aber sehr über Eure Einschätzung freuen.

    Liebe Grüße und vielen Dank,

    Julia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Blacky04

    Blacky04 Guest

    Hallo Julia,

    du hast dich gut informiert, die Platzansprüche sind gegeben und dein Mann hat als Zootierpfleger schon Erfahrung mit Krummschnäbeln. Auch für einen Ersatzpfleger in längeren Abwesenheitstagen ist gesorgt.

    Wenn die Unterbringung entsprechend ist, dann beschäftigen sich die Grauen mit dem angebotenen Spielzeug und mit dem Partnervogel.

    So ist das zumindest bei mir und meinen beiden Grauen seit Jahren.

    Wenn der DNA Nachweis vorliegt und auf die gängigen Viren getestet wurde, dann spricht doch nichts gegen eine Haltung eines Pärchens Graupapageien.

    Gruß, Bernd
     
  4. #3 sunwind07, 13. Juli 2016
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Julia und herzlich Willkommen hier :blume:

    Tja, aus dem, was du beschrieben hast, kann ich auch nur sagen, du hast dich scheinbar schon ausführlicher mit dem Thema befasst und scheinst kein leichtfertiger Mensch zu sein.

    Natürlich verlangen die Tiere schon eine erhöhte Aufmerksamkeit. Immerhin sind es sehr intelligente Tiere und höchst sozial. Aber niemand könnte erwarten, dass du 50 Jahre in die Zukunft sehen kannst, um ihnen gerecht zu werden. Wichtige (äußere) Voraussetzungen sind ausreichend Platz und das nötige Kleingeld für eine artgerechte Unterbringung incl. abwechslungsreicher Beschäftigungsmöglichkeiten, mindestens Paarhaltung (blutsfremd und gegengeschlechtlich), geeignete Beleuchtung und ggf. einen Luftbefeuchter/Luftreiniger. Natürlich auch eine abwechslungsreiche Ernährung.

    Ist das gegeben, beschäftigen sich die Tiere durchaus aus ohne die Gegenwart eines Federlosen für viele Stunden. Ich behaupte mal, dass nicht jeder, der eine gute Haltung vorweisen kann unbedingt Rentner ist oder sich sonstwie nicht zu beschäftigen weiß. Fest steht jedoch auf jeden Fall: Langeweile wird es nicht mehr geben!!

    Ich kann ja mal erzählen, wie es mir erging :D.
    Nachdem ich mich über ein Jahr vorbereitet hatte zogen Sammy und Inge ein. Alles war gut organisiert und nach bestem Wissen vorhanden. Und beide waren nach der Ankaufuntersuchung verbrieft gesund. Doch was passierte? Sammy klemmte sich gleich am Tag nach dem Einzug eine Zehe in seinem Ring ein (Gott allein weiß wie das ging). Und wenige Wochen später brach er sich sogar ein Bein beim klettern [​IMG]. Und einige Monate später fing der kleine Mann an, sich zu rupfen [​IMG]. Es war eben nicht alles ideal, denn er hatte eine Zinkvergiftung; verursacht durch einen alten Leuchter auf dem er gern herumturnte und diverse Ketten von Spielzeugen.........Also auch darauf unbedingt achten!!! Edelstahl ist sicher, wenn es um Karabiner und Ketten geht. Und ein Tierarzt der vogelkundig ist.

    Was ich dir damit sagen will ist, sie werden sich in dein Herz schleichen. Ich hoffe, nicht auf die Weise, wie es Sammy bei mir tat :~. Aber da jeder einen (ich finde) besonderen Charakter hat, wirst du wohl erleben, dass du dir Zeit nehmen WILLST für sie. Vielleicht wirst du das Clickern entdecken und Spaß daran finden oder du machst dich plötzlich zu der Musik im Radio zum Volltrottel..........egal, es wird Spass machen :D

    Zeiten ändern sich, Lebensumstände ändern sich............aber solange du diese Tiere bewusst wahrnimmst als "Mitgeschöpf", das mit dir/euch lebt, solange wirst du sie sicher auch als Bereicherung empfinden. Anstrengend sind sie, und fordernd aber unbedingt auch skrupellose Herzensräuber [​IMG]. Wenn du also gerade eine Ecke deines Herzens zu verschenken hast, dann ist das eine sehr gute Voraussetzung für eine tiefe lange Zuneigung.

    Nur Mut
     
  5. #4 julia3464153, 13. Juli 2016
    julia3464153

    julia3464153 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die lieben Antworten. Das gibt mir schon mal ein wenig Zutrauen. Ich weiß, dass ich ein Mensch bin der eigentlich gern überstürzt Entscheidungen trifft, deswegen möchte ich mir mehrere Meinungen einholen und mir bei so einer großen Verantwortung die Zeit nehmen alles zu überdenken.

    Ich habe hier schon viel gelesen, was die Anschaffung von älteren oder jungen Vögeln betrifft. Der allgemeine Tenor schein ja eher bri jungen Vögeln zu liegen. Mit hat man ein Angebot gemacht: ein Pärchen (Männchen 7 Jahre, Weibchen 2 Jahre), blutsfremd, DNA und Herkunftsnachweis vorhanden. Auf den Bildern ist ersichtlich, dass sie bisher in rinem viel zu kleinen Käfig gehalten wurden... ich telefoniere heute oder morgen mit dem Besitzer und werde ihn eure Fragen aus einem anderen Beitrag stellen. Was meint ihr?

    Im Gegensatz zu meinem Mann habe ich noch nie direkt Erfahrung mit einem Papagei gemacht. Ich würde vorab gerne einmal ausführlich mit jemanden sprechen und auch die Tiere "hautnah" erleben. Ich kenne leider niemanden der Papageien hält. Habt ihr einen Tipp für mich, an wen ich mich im Raum München wenden kann? Ich würde gerne testen, ob ich Angst habe und wie es sich so anfühlt.

    Kennt ihr einen guten Vomierenbauer oder tendiert ihr zum Selberbauen? Wenn ich die Vögel ins Wohnzimmer tun möchte würde sich nur eine Wan anbieten. Der Käfig wäre dann hxbxt 2.50m x 1.60 x 0.90m. In unserem Arbeitszimmer ist mehrPlatz, aber da wären sie halt nicht ao nah am Geschehen....

    Liebe Grüße und vielen Dank.

    Julia
     
  6. Blacky04

    Blacky04 Guest

    Hallo Julia,

    das Mindestmaß einer Voliere für ein Pärchen Graupapageien ist mit 2x1x2m lxbxh in Deutschland vorgeschrieben.
    Für eine Außenvoliere ist ein Schutzhaus unbedingt ratsam.

    Ich habe meine Außenvoliere von Volierenbau Schneider. Ronny liefert bis zum Bestellort und baut die Voli gegen geringe Kosten auch schnell und fachgerecht mit eurer Hilfe auf.

    Desweiteren wird hier im VF auch oft der Volierenbauer Ebers genannt.

    Alles schnell gegoogelt. Mit Volierenbeispielen und Kostenangaben.

    Gruß, Bernd
     
  7. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Julia,
    herzlich willkommen!

    Für 2 Graue sollte es das empfohlene Mindestmaß schon sein wie dir Bernd schon geschrieben hat.
    Du könntest im Wohnzimmer aber trotzdem eine Voliere, die etwas kleiner ist, aufstellen. Dann könnten sie zeitweise auch bei euch im Wohnzimmer mit dabei sein.

    Ich wollte noch erwähnen, dass das Alter 7 und 2 Jahre nicht optimal ist. Der Hahn ist schon geschlechtsreif, die Henne nicht.
    Da können beide nicht so viel mit sich anfangen oder der Hahn bedrängt die Henne, was auch nicht gut ist.
    Besser wäre, beide sind älter als 5 Jahre oder beide jünger.

    Meine Volieren, genauer die Volierenteile, sind vom Volierenbau Genge und Ferwagner.
    Vergleiche doch einfach die Angebote der verschiedenen Anbieter, es gibt einige.

    Der Draht sollte für Graue die Maße 25,4 x 25,4 x 2,05 mm sein
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.651
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ok wohnzimmer...kannst du schrille tone tolerieren? und staub ...staub...werden die vogel genug schlafstunden bekommen?
    Celine
     
  9. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    ich finde weder den Staub noch die Zerstörungswut noch die schlillen Pfiffe am schlimmsten. Ich finde man sollte 1000%tig sicher sein das man für die nächsten Jahrzehnte zwei Papageien möchte, mit allen Konsequenzen. Wenn man das nicht bejahen kann soll man es lassen. Sowas kann man nicht testen oder ausprobieren. Ist ähnlich wie die Entscheidung ein Kind zu haben. Nur das die eigenen Kinder erwachsen werden und ausziehen. Papageien bleiben jahrzehnte bei einem.
     
  10. #9 Nina33, 14. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.937
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Das hat Regina wunderschön und treffend geschrieben!! Auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns Grauenfans! :bier:

    Ich finde es sehr gut, dass Du dich gut im Vorfeld informieren und Dir die Tiere einmal "live" anschauen möchtest! Wenn man mit Gefiederten noch gar keinen Kontakt hatte, fände ich diese Idee super! Ich hoffe, da meldet sich jemand aus deiner Gegend. Leider bin ich zu weit von Dir weg, sonst hättest Du Dir unsere Bande gerne mal anschauen und Dir ein paar Eindrücke verschaffen könnten.

    Papageien sind wirklich echte Herzensräuber, da stimme ich Regina zu 1000% zu, aber sie haben auch hohe Ansprüche, was ihre Haltung und deine Toleranz angeht, wenn es um Staubentwicklung & Co. angeht. Gerade, wenn Du vorhast, sie in eurem Wohnzimmer zu halten. Da Graupapageien sogenannte Puderdunen besitzen, sondern sie mehr Staub ab als andere Papageien. Du wirst also immer einen leichten Staubfilm auf deinen Möbeln vorfinden, wenn Du nicht mind. alle 2-3 Tage zu, Staubtuch greifst. Das ist z.B. einer der Gründe von einigen weiteren, warum unsere Tiere in einem Papageienzimmer leben.

    Ja und Du wirst tatsächlich für einige Jahrzehnte 3-4-jährige Kleinkinder um dich haben, denn vom IQ her sind sie so einzustufen. Sie brauchen viel Beschäftigung, Forderung ihrer hohen Intelligenz neben guter Ernährung/ Lichtverhältnissen (dazu gerne mehr, wenn Du hierzu noch mehr Infos benötigst).

    Darüber hinaus musst Du für fachgerechte Urlaubs-/Krankenvertretung sorgen und einen guten vogelkundigen Tierarzt zur Hand haben, wenn papagei krank wird.

    Aber das waren jetzt nur ein paar Worte in Kurzform...Wenn Du für alles sorgen kannst und willst, hast Du sehr liebe und treue Lebensgefährten an deiner Seite...

    Wie Uschi (93sunny) tendiere ich auch dazu, entweder ein adultes Pärchen mind. 5 Jahre oder älter oder ein Pärchen zu nehmen, wo beide noch nicht geschlechtsreif sind. Sonst könnte es hier zu Stress für das noch nicht geschlechtsreife Tier kommen. Weißt Du denn, warum dieses Pärchen abgegeben werden soll?

    Mit fällt noch ein weiterer Aspekt ein...Wenn ihr in einer Mietwohnung wohnt, teilt auch den anderen Parteien von eurem zu erwartenden neuen Zuwachs mit. Nicht das es später Ärger gibt, wenn es mal etwas lauter wird. Aber da kannst Du deine Mitbewohner besser einschätzen.
     
  11. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Hallo, ich schaue mir gerne immer dieses Video an....
    Die Frau bringt es auf den Punkt. Denn es ist nicht immer alles so, wie man sich das vorstellt!

    https://youtu.be/LiwJTRIuCBY
     
  12. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Und hier die etwas krassere Variante..... Die Wegwerfvögel :
    https://youtu.be/wPtMiJGoEhk
     
  13. Blacky04

    Blacky04 Guest

    Dachte bei dem Titel erst, das wäre ein Juxzeichentrickfilm oder sowas.

    Weit gefehlt und leider die bittere Wahrheit. 0l
     
Thema:

Kann ich Graupapageien gerecht werden?

Die Seite wird geladen...

Kann ich Graupapageien gerecht werden? - Ähnliche Themen

  1. Wie kann man Nachwuchs bei einem Graupapageienpärchen vermeiden?

    Wie kann man Nachwuchs bei einem Graupapageienpärchen vermeiden?: Hallo Leute, ich bin neu hier und wollte mir einen Graupapageien anschaffen (naja, ein Pärchen, also keine Einzelhaltung) Ich hab mich eine...
  2. Wie kann ich meine Graupapageien dazu bewegen auf den Arm zu sitzen?

    Wie kann ich meine Graupapageien dazu bewegen auf den Arm zu sitzen?: Hallo! Ich habe zwei Graupapageien zuhause und habe mit beiden ein kleines "Problem". Der eine "Schrubber" ist sehr lieb, freut sich jedesmal...
  3. Graupapageien mit Hühner und Kanninchen?

    Graupapageien mit Hühner und Kanninchen?: Guten Abend zusammen, habe eine Frage. Wir haben bei uns im Garten(umzäunt) einen Käfig/Voliere mit den Maßen (Meter) 4L x 4B x 2,5H sowie...
  4. Kann man Wellensittich und Nymphensittich zusammen halten?

    Kann man Wellensittich und Nymphensittich zusammen halten?: Hallo alle zusammen! :) Ich habe 2 Nymphensittiche, einen Hahn und eine Henne. Ich würde gerne einen Wellensittich dazu nehmen, jetzt ist meine...
  5. Kann jemand einen Tierversender für Wachteln empfehlen?

    Kann jemand einen Tierversender für Wachteln empfehlen?: Hallo, ich habe eine bekannte die sich von mir 20 Hachtelhennen zusenden lassen will. Normalerweise würde ich die Tiere mit MyTierversand...