Kann jemand helfen?

Diskutiere Kann jemand helfen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Auf der Suche nach einer Nymphen-Henne bin ich zufällig über einen Kongo Graupapagei gestossen, der mir unendlich leid tut... Ich würde ihn am...

  1. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Auf der Suche nach einer Nymphen-Henne bin ich zufällig über einen Kongo Graupapagei gestossen, der mir unendlich leid tut...

    Ich würde ihn am liebsten sofort holen. Leider hab ich weder Graue, noch die Möglichkeit sie zu halten. :(

    Aber er braucht wirklich dringend Hilfe! Man beachte den Käfig! :( Vielleicht hat hier jemand die Möglichkeit, das armen Ding aufzunehmen.

    Ich stelle mal die Bilder ein:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Er ist ein Wildfang, geschlossen beringt mit Papieren...

    Nähere Infos am besten per PN denke ich


    Ich hoffe wirklich, es findet sich jemand! Muss die ganze Zeit an ihn denken...


    Traurige Grüsse,

    Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo
    fuer heute ist mir der apetitt und die gute laune vergangen.
    wie koennen menschen nur so sein?
    aus eigener erfahrung weiss ich, dass aus solch einem traurigen vogel ein gluecklicher vogel werden kann.
    ich sehe es jeden tag an unserer awie, die ja aus aehnlichen verhaeltnissen stammt.
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Tanja,

    ich selbst kann ihn nicht nehmen, da ich bereits vier habe. Aber am liebsten würde ich ihn retten, denn der kleine lebt ja in echt traurigen Verhältnissen, wenn das sein normaler Käfig ist. Auch die Rundholzsitzstangen und auch die Inneneinrichtung schrecklich.

    Der arme Wicht gehört eigentlich in ein anderes Zuhause, wo er das bekommt, was er benötigt.

    Hast du dich mit den Haltern intensiver unterhalten, also wollen sie ihn auch von sich aus abgeben? Evtl. könntest du ja auch an diese gute Tipps von Haltungsbedingungen weiterreichen, damit sie seine Lebensverhältnisse ändern. Muss ja nicht alles auf einmal sein, sondern so in naher Zukunft Step by Step.

    Sein Gefieder sieht schrecklich aus, aber irgendwie hat er einen neugieren Blick.

    In welchem Ort lebt er denn überhaupt?
     
  5. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ja, er steht definitiv zum Verkauf. Der Besitzer möchte 350 Euro Festpreis für ihn haben. (Ich hoffe, es ist ok, wenn ich das hier poste?) Davon lässt er sich auch nicht abbringen. Er steht in einem Anzeigenmarkt. Er kommt aus Giessen...

    Ich bin am überlegen, ob ich ihn einfach hole und ihn dann in Ruhe in geeignete Hände weiter vermittle.

    Leider kenne ich mich gar nicht mit Grauen aus. Halte ja nur Nymphen... Und meine Nachbarn sind sicher auch nicht begeistert. :( Und ob das dann so gut ist für das Tier, wenn er durch 1000 Hände geht ist auch wieder fraglich. Ausserdem sollte er dringend aus seiner Einzelhaltung raus!

    Wenn er allerdings jetzt wieder in die falschen Hände und in Einzelhaltung kommt, ist das sicher sein Ende. :(

    Ich glaube, ich darf nicht mehr in solchen Anzeigen stöbern. Das bricht einem echt das Herz :(

    LG, Tanja
     
  6. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Tanja, ich finde deinen Einsatz toll und wünsche dem armen Wicht, das er ein liebes, für ihn würdiges Zuhause bekommt, optimalerweise mit Partnervogel!! Es bricht einem wirklich das Herz, wenn man solche Fotos sieht :traurig:
     
  7. Palli

    Palli Guest

    Ja, die Anzeige steht schon recht lange drin und ich hab ihn angeschrieben, aber keine Antwort erhalten.
     
  8. Palli

    Palli Guest

    Andererseits sträubst sich alles in mir, einen Wildfang aufzunehmen.....
    Aber jetzt kann ich mich erinnern! er schreib das ihm schon oft gesagt wurde es sei evtl doch kein Wildfang weil er geschlossen beringt war und ich glaube geschlecht war nicht bekannt, oder ein hahn.....
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Ok, wenn der arme Wicht ohnehin schon in den Verkaufsanzeigen steht, dann soll es auch richtig sein, dass man einen Käufer findet, der es wirklich gut mit ihm meint.

    Dann hilft eben auch keine Unterstützung für bessere Haltungsbedingungen, was hier im Forum auch schon prakteziert wurde und der Halter einige Tipps angenommen hat.

    @Palli: Früher dachte ich immer, ich möchte auch keine Wildfänge haben als diese noch eingeführt werden durften. Heute, wo diese bereits hier leben und zum Verkauf angeboten werden, denke ich diesbzgl. anders. Heute denke ich, dass es auch die verdient haben, ein gutes Zuhause zu bekommen nachdem sie all das Leid haben ertrage müssen, was sie nunmal bei dem Transport alles über sich ergehen haben lassen müssen.
     
  10. Palli

    Palli Guest


    da hast du recht und gerade bei so einem armen Wicht :-( Aber Wildfänge vom Händler würde ich strikt ablehnen - denn Nachfrage regelt das Angebot und gerade für diese sensiblen Tierchen stell ich es mir grausam vor sie aus der Natur zu reißen, in käfige zu stecken, laute hektische Umgebung etc.....

    Der Graue den ich eigentlich übernehmen wollte (vielleicht erinnerst du dich) sah ja auch so aus....
     
  11. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal!

    Habe gerade mit dem Besitzer telefoniert. Er weiss gar nichts über das Tier. Weder das Geschlecht, noch das genaue Alter. Er nimmt an, dass er 3 Jahre alt ist, weil er vor 3 Jahren importiert wurde. Da er geschlossen beringt ist, wird das auch sein Alter sein. Auf Krankheiten ist er auch nicht getestet. Und der Besitzer hat auch keine Zeit einen DNA-Test oder sonstiges machen zu lassen. :(

    Er will den Vogel so wie er jetzt ist loswerden.

    Hat der Graue so überhaupt eine Chance anständig vermittelt zu werden?

    Wenn ich ihn nehmen würde, um ein neues gutes zu Hause für ihn zu finden, was für ein Risiko gehe ich dann ein? Würde ich dem Tier damit einen Gefallen tun?

    Ich bin echt ratlos...
     
  12. Palli

    Palli Guest

    Ich denke das wäre auf jeden Fall eine alternative... Er lässt sich auch nicht auf ratenzahlung ein, das wäre das einzige was ich ihm anbieten könnte...
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Tanja,

    Papiere müsste er in jedem Falle übergeben, denn als Graupapageienhalter musst du ihn in jedem Falle anmelden und ohne geht das nicht. Es besteht eine Anmeldepflicht für Graupapageien (in Karlsruhe ist es das Regierungspräsidium).

    Auch solltest du die Möglichkeit haben, den Grauen von deinen Nymphen wegzusetzen. Zum Einen, weil du eben auch nicht weißt, ob der Graue eine ansteckende Krankheit wie die Polyoma oder die PBDF hat und auch, weil es evtl. für deine Nymphen eine Gefahr darstellen kann, wenn diese Freiflieger sind, wovon ich jetzt mal ausgehe oder eben auch umgekehrt, wenn du den Grauen fliegen lassen würdest. Ein gemeinsamer Freiflug, wenn der Graue keine ansteckende Krankheiten hat, wäre mir einfach zu riskant.

    Solltest du ihn nehmen, damit er einfach ein schönes Zuhause hat, müsstest du ihm auch unbedingt Naturstangen in diesen Minikäfig machen, damit seine Füße noch lange gesund bleiben. Sich seine Krallen abwetzen und er eben auch etwas zum knabbern hat. Auch benötigt er eine ganz andere Körnersorte und weitaus mehr Obst und Gemüse als eben Nymphen.

    Und wenn du ihn nimmst, dann in jedem Falle gleich eine Brustfeder zupfen und direkt an ein Labor einschicken, um eine Kombicheck durchführen zu lassen, damit du eben weißt, ob es sich um einen Hahn oder Henne handelt und, ob er eben keine ansteckende Papageienkrankheiten hat. Nur zur Info: diese Krankheiten übertragen sich nicht auf den Menschen, sondern nur auf Papageien.

    So ein Test kostet ca. EUR 40,00.

    Ich schicke dir gleich noch eine PN
     
  14. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    1. Die Chance für 350 Euro in diesem Zustand vermittelt zu werden halte ich für gering. Das ist für ein solches unansehnliches, problematisches Tier ein stolzer Preis. Deshalb gibt es auch schon so lange diese Anzeige.

    2. Wenn Du ihn nimmst, kannst Du Dir Zeit lassen ein geeignetes Zuhause zu suchen, in dieser Zeit kannst Du seine Lebensumstände schon ein mal verbessern, dann alles was Du tust, ist besser als das was er hat, auch wenn es sicher noch nicht optimal ist.;)

    3. Risiko gehst Du sicher finanziell ein. Kann schon sein, das Du das Geld nicht im selben Maße zurückbekommst, da bei einer Vermittlung eigentlich nur die Schutzgebühr erfolgt. Beim Verkauf greift wieder mein 1. Punkt.

    4. Du würdest dem Tier sowohl kurzfristig als auch langfristig einen Gefallen tun.:beifall:

    Mein TiPP: Weihe jemanden Vertrautes in die Geschichte ein, am besten einen Mann, der ein bisschen Handeln kann, der soll den Vogel dann hohlen. Du hast schon zu viel Interesse gezeigt und der Tierschutzgedanke und Dein Mitleid steht bestimmt schon auf Deiner Stirn geschrieben:D Kann sein, dass der Besitzer, deshalb auch nicht von dem Preis abweicht.
     
  15. Palli

    Palli Guest

    Schicke dir eine PN
     
  16. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielen Dank, für die guten Tips und Dir Monika für Deine sehr hilfreiche PN! :)

    Ihn räumlich von den Nymphen zu trennen, wäre kein Problem... Allerdings wird er sicher die Nymphen nachahmen, oder? Die Lautstärke ist mein einziges Problem, weil wir nur zur Miete wohnen...

    Die sind zwar hier im Haus überhaupt nicht pingelig und einiges gewöhnt, von Kindern, Hund und Nymphen, aber so ein Grauer ist dann doch noch mal was anderes...

    Das mit dem handeln ist ein guter Tip :)
    Ich kann sowas sowieso nicht gut...


    LG, Tanja
     
  17. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Kleine Randinformation: Es gibt keine geschlossen beringte Wildfänge.
     
  18. Palli

    Palli Guest

    Das wurde dem Verkäufer auch schon oft gesagt, laut seinen informationen soll es aber einer sein. (schreib er mir per e mail)
     
  19. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Für die Regenerierung des Vogels wäre es schon interessant zu wissen, warum er vielleicht so aussieht, und wie am Besten damit umzugehen ist.

    Deswegen ist die Frage ob Wildfang, oder nicht, ebenso interessant.
    Aber das klärt sich ja ggf. auch über die Papiere.

    Wie bitte ziehe ich einem Widfang einen geschlossenen Ring auf?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Palli

    Palli Guest

    Als Jungtier gefangen? gibts das? Quasi aus dem Nest geklaut?
     
  22. Tanja1974

    Tanja1974 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so hat es mir sein Besitzer auch erklärt. Er wurde wohl mit wenigen Wochen schon importiert.

    Laut Ring und Papieren war das vor 3 Jahren.
     
Thema:

Kann jemand helfen?

Die Seite wird geladen...

Kann jemand helfen? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  5. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...