Kann man mehr falsch als richtig machen?

Diskutiere Kann man mehr falsch als richtig machen? im Aras Forum im Bereich Papageien; @Gast 20000 habe mir Busse angeschaut - Hochachtung - größer Respekt. wann immer sie dazu Lust haben Mit der Lust gibt es nur ein kleines Problem...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #41 WolfgangM, 05.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    @Gast 20000 habe mir Busse angeschaut - Hochachtung - größer Respekt.

    Mit der Lust gibt es nur ein kleines Problem - im Vergleich nun zum Vogel: Wenn Du mehr Geld bekommst wenn Du keinen Job hast und nix leisten musst, hast Du vielleicht weniger Lust was zu arbeiten. In der freien Natur fliegt der Vogel halt nicht nur zum Spaß - es ist sein Job sein Futter zu finden, seine Leistung zu überleben.

    Unsere Ara hatten am Anfang Futterschüsseln - da sind die nicht viel geflogen. Dann haben wir ihnen das Futter versteckt - in Dosen die sie öffnen können - auf Plätzen wo wir wollen, dass sie Landen ...und da wurde dann richtig viel geflogen - interessanter weise wurden dann alle anderen Plätze (ZB wo man eine Vase runter schmeißen könnte) nicht angeflogen - und auch auf der Herdplatte ham ma nie Futter versteckt ...also wurde die nie angeflogen - wir haben natürlich die leckersten Sachen eingesteckt, daher sind Sie bei uns auch sehr gerne gelandet.
     
  2. #42 WolfgangM, 05.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Busse verdient jedenfalls den Begriff tiergerecht - ich finde, dass z. B. ein 60 Quadratmeter Wohnzimmer, das ohne Käfighaltung mit Hanfseilen, Kletterbäumen, vielen Landemöglichkeiten und Vogel-Lernspielzeug zu über 50% den Vögeln gehört auch tiergerecht sein kann.
     
  3. #43 Gast 20000, 05.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    515
    Geh mal bei den Papageienhaltern die Wohnungsgröße abschätzen.
    Gruß
     
    WolfgangM gefällt das.
  4. #44 Geiercaro, 05.07.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    Hessen
    Die meisten haben nicht mal 65m2 Gesamtfläche. Und Aras sind nun mal keine Wohnungsvögel. Es hat ja auch keiner sein Pferd in der Wohnstube. Ist alles ein wenig an den Haaren herbei gezogen.
     
    SamantaJosefine, Yarina und WolfgangM gefällt das.
  5. #45 WolfgangM, 05.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Die Raumgröße, egal ob innen oder außen darf nicht zu klein sein.

    Da sprichst Du mir aus der Seele, die Futtersuche, Beschäftigung und der Freiflug ist wichtig - aber wie viele haben Ara, mit denen sie draußen täglich Stunden fliegen gehen und das auch gefahrlos können, oder entsprechende Alternativen bieten (Halle, mit Netz gesicherter Garten)? ...mit Vögel die das auch gerne wollen? Mit Räumen/Volieren innen und außen sehe ich nicht ausreichend Freiflugmöglichkeiten - speziell nicht für Großpapageien wie Aras.
     
  6. #46 WolfgangM, 05.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    :hahaha:Danke, dass Du uns erheiterst

    Wenn Du Papageien in eine Außenvoliere setzen möchtest, solltest Du bedenken, dass Du dort kaum die richtige Luftfeuchtigkeit einstellen kannst
    Aber es gibt Abhilfe: Respiratorische Mykosen treten bei Vögel mit ausreichend Freiflug kaum auf.

    Ein weiteres Problem der haltungsbedingten Erkrankungen ist die Vergiftungsgefahr durch verzinkte Außenvoliere Gitter (die meisten sind feuerverzinkt - statt rostfreier Stahl), dadurch werden Schwermetallvergiftungen durch insgesamt 55 % der spezialisierten Vogel Tierärzte festgestellt und nein, nicht an den Haaren herbei gezogen - hier nachzulesen
     
  7. #47 Gast 20000, 06.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    515
    Wenn man sich so bei Züchtern umhört, scheint das doch wohl eher ein Problem bei Käfig-und nicht bei Volierenvögeln zu sein.
    Ich hatte so etwas auch noch nicht bei Krummschnäbeln, keine Aras oder Amazonen, eher Groß-und Grassittiche. Ganz normaler verzinkter Draht an den Volieren. Vor über 30 Jahren war die Auswahl nicht groß und der Geldbeutel schmal. Vielleicht macht die Langeweile in Käfigen ja die Vögel zu leidenschaftlichen Drahtliebkosern.
    Gruß
     
    Elentari, WolfgangM und Yarina gefällt das.
  8. #48 WolfgangM, 06.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Bitte unterschätzt die Gefahr von Zink und anderen Vergiftungen nicht!
    Vergiftungen äußern sich unspezifisch von Federrupfen bis neurologische Symptome wie Ataxie und Anfälle.

    Auszugsweise von Quelle: volierenbau.de/papageienrat.de: Stoppt Zinkvergiftung bei Papageien!
    Zink ist ein lebenswichtiges Spurenelement. Das gilt allerdings nur für organische, nahrungsgebundene Zink-Verbindungen. Anorganisches Zink in metallischer Form ist lebensbedrohlich. Als Halter sollten Sie sich über die Gefahren einer Zinkvergiftung bei Papageien informieren, die unter anderem durch Federrupfen erkennbar wird. Mit einer Edelstahlvoliere wird eine Zinkvergiftung bei Papageien weitestgehend vermieden.

    Was ist Zink und wo ist es zu finden?
    Das chemisch als unedel geltende, silberfarbene Metall Zink bildet an der Luft eine witterungsbeständige Schutzschicht aus Zinkoxid und Zinkcarbonat. Deshalb wird es als Korrosionsschutz für Eisenwaren sowie für Legierungen verwendet und ist auf vielen metallischen Haushaltsgegenständen zu finden. Auch Kunststoff wird gern mit zinkhaltigen Beschichtungen glänzend verkleidet. Deshalb gelangt Zink in großen Mengen in die Blutbahn, wenn das Material im Vogelmagen landet...

    Quelle: Auszüge einer Studie der Universität München über Zink Vergiftung bei Vögel:
    Pathologie: Vorherrschend sind pathologische Veränderungen im Gastrointestinaltrakt, besonders im Muskelmagen, und des exokrinen Pankreas.
    Wie tödlich? DROUAL et al. (1991) beschreiben einen akuten Krankheitsverlauf mit Apathie, Anorexie, fehlendem Kotabsatz und Eintreten des Todes einen Tag nach Auftreten erster klinischer Symptome.

    Mögliche Symptome
    (32 von 40 Tiere) - eines oder mehrere
    • Kotabsatzstörungen, Durchfall, Massenkot
    • Polyurie, Polydipsie
    • Befiederungsstörungen: Stockmauser, deformierte Federn, Federausfall, brüchige Federsubstanz, Depigmentierung des Gefieders, Grimmale
    • Rupfen, Automutilation und Juckreiz
    • Reduzierte Futteraufnahme und Anorexie
    • Reduziertes Allgemeinbefinden und Apathie
    • Reduzierter Ernährungszustand, Gewichtsverlust und Kachexie
    • Regurgitieren und Vomitus
    • Neurologische Störungen: Ataxie, Anfälle, Krämpfe, Lähmungen, zentralnervöse Symptome
    • Respiratorische Symptome: Nasenausfluss, Niesen, Dyspnoe
    Weitere häufige Vergiftungen - Quellen: Tiermedizin Portal und Herz für Tiere
    • Blei ...kommt unter anderem in Gardinenschnüren, Plomben, Batterien, Weinflaschen-Verschlüssen, Tiffanylampen (Blei als Glasfassung) sowie in bleihaltigen Wandfarben und Keramikglasuren vor.
    • Pflanzen leicht giftig*, stark giftig**, tödlich***: Adonisröschen*, Akazien , Anemonen***, Arnika*, Aronstab***,Blaustern , Brechnuß*, Buchsbaum*, Calla*, Christrose*, Christusdorn***, Dieffenbachia*, Diptam, Edelweiß**, Efeu*, Eibe*, Eisenhut , Euphorbien***, Faulbaum , Fingerhut*, Flamingoblume*, Goldregen***, Goldtrompete*, Gottesgnadenkraut**, Heckenkirsche , Herbstzeitlose*, Hyazinthen***, Je-länger-je-lieber (Garten-Geißblatt)**, Kaiserkrone*, Kirschlorbeer*, Kleines Immergrün*, Korallenstrauch*, Kornrade , Küchenschelle*, Leberblümchen , Liguster, Mahonie , Maiglöckchen*, Märzenbecher , Mistel , Monstera*, Narzissen*, Nelken , Nieswurz***, Oleander***, Pfaffenhütchen***, Philodendron*, Porzellanblume , Primeln*, Rittersporn , Robinie, Sauerklee**, Schefflera*, Schlafmohn , Schwarzer Holunder*, Seidelbast*, Stechapfel*, Stechpalme**, Tollkirsche*, Trollblume, Veilchen**, Wacholder*, Waldgeißblatt , Weihnachtsstern*, Wolfsmilchgewächse insgesamt*, Wüstenrose , Wunderstrauch**, Zwergmispel**
    • Haushalt Tabak, Alkohol, Avocados, Koffein, Schokolade (bzw. das darin enthaltene Theobromin), Knabbergebäck, Reinigungsmittel, Deodorant, Putzmittel, Waschmittel, Pestizide u. v. m
    Ich empfehle auch zu lesen: Vogeltierarzt Vergiftungen
    Wie weit Eure Pflanzen giftig sind?: Hier den Namen eingeben ...und auf "suchen drücken"
    Im Wesentlichen sind auch die meisten Stahl vor Korrosion schützenden Anstiche und Beschichtungen giftig
     
  9. Yarina

    Yarina Bayrische Weltbürgerin

    Dabei seit:
    12.04.2020
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Nahe Tschechien
    Der Vergleich triffts. Artgerecht kann es auch sein, auf die Haltung ganz zu verzichten. Zumal kein einziger Papageienvogel Einzelgänger ist.

    Gibt es auch bei z.B. Pferde in Boxen: Die "fressen" alles an. Pferde in Offenställen tun das nicht. Warum wohl?
     
  10. #50 WolfgangM, 06.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Damit habe ich bereits eine negative Erfahrung, Einer, der Vielschreiber Guru hier behauptet er währe verzweifelt, dass einer seiner Vögel Anfälle hat und er überlegt das Paar abzugeben. Will man helfen, sieht er alles verwechselt. Was ist das für ein Forum hier, wenn nicht Einer oder Eine dem Mann sagt was Sache sein könnte? Und Verzeihung Vogelkacke drauf wie einer was schreibt - der Inhalt kann den Vogel retten - dem Haltungsfehler ein Ende setzen.

    Du sagtest, wenn Du etwas an Deiner Papageienhaltung verbessern kannst, dann möchtest Du das tun. Viele hier haben Vögel mit Gefieder Probleme. Viele hier haben ihre verzinkten Käfige, Volierengitter, Ketten für Sitzstangen usw. noch immer nicht ausgetauscht - oder noch immer nicht ausreichenden FREIFLUG umgesetzt, oder noch immer keinen Luftbefeuchter angeschafft usw. usw. Ich sage dazu meine Meinung und was Vogel Fachtierärzte und Tierschutz sagen - ist man hier mal Foren Guru oder gar Hilfssheriff - dann darf man Ausdrücke wie "Geschreibsel" verwenden - und ist man natürlich vollautomatisch gescheiter ...weil man es immer so falsch gemacht hat.

    Wie wahr - leider
     
  11. #51 Sam & Zora, 06.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    1.625
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Sorry, aber jetzt möchte ich hierzu auch einmal etwas beitragen.....denke irgendwann ist es genug.
    Finde du überschätzt dich etwas und interpretierst in eine "Sache" etwas rein, was nicht den Tatsachen entspricht. Niemand hat hier behauptet verzweifelt zu sein...das nämlich waren deine Worte...und wenn du den Thread von Sammy´s ausführlich und von Anfang an gelesen hättest, wäre uns dieses Geschreibsel, ja ich nenne es so! von Pubertät, Haltungsfehler, kein Freiflug durch die Pampa weitgehenst erspart geblieben. Und auch richtig...Vogelkacke darauf was einer schreibt, der meint, die Papageienhaltung, ach was sag ich, die Vogelhaltung erfunden zu haben. Finde es schon anmaßend was du dir hier teilweise rausnimmst und andere User dahin stellst, als ob sie keinen blassen Schimmer von ihren Vögeln und deren Haltung haben.
     
    charly18blue, mäusemädchen, SamantaJosefine und 3 anderen gefällt das.
  12. #52 Gast 20000, 06.07.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    515
    Grundsätzlich ist der Spruch erfahrener Züchter treffend. Zitiere: "die meisten Vögel werden zu Tode gefüttert"
    Ich denke, da ließen sich schon 50% aller Erkrankungen vermeiden.
    Bewegungsmangel ist der 2. Punkt.
    Ist also gar nicht so kompliziert, aber man meint es ja immer so gut...
    Gruß
     
    WolfgangM gefällt das.
  13. #53 WolfgangM, 06.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Ach ja? Nicht Verzweifelt? …hört sich für mich aber anders an…

    @Sammyspapa Beitrag 86 aus dem genannten Thread: Wisst ihr, ich war zwischendurch drauf und dran beide abzugeben, weil ich nicht mehr konnte und wollte und jeglichen Spaß an den Rosas verloren hatte…

    Und Dein Beitrag 81 aus dem genannten Thread: Carola hat völlig recht....ja, es ist wirklich unmöglich in Sammy`s Fall Tips und Ratschläge zu geben, man liest und steht dem hilflos, fast schon fassungslos gegenüber
     
  14. #54 Boehmei, 06.07.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    Hamm
    @WolfgangM Jetzt muss ich mal fragen: was wäre denn dein glorreicher Rat für Marco?
    was muss er deiner Meinung nach ändern, damit es Sammy dauerhaft gut geht und er mit Elli glücklich wird?
     
    WolfgangM gefällt das.
  15. #55 Sam & Zora, 06.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    1.625
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Na und? Du kannst dir sicher sein, dass viele Vogelhalter ab und an mal diesen Gedanken hatten, was meiner Meinung nach je nach Situation völlig normal wäre, aber daraus einen negativen Touch zu machen, es als Aufhänger zu nehmen...das ist doch zuviel des guten!

    Ja, habe ich geschrieben...weil es so ist und in einem Zusammenhang der Situation! Du urteilst über etwas, was du weder kennst, noch nachvollziehen kannst. Du gehst NUR von deinem "Wissen" aus...welches ja ganz nebenbei aus einer Studie zitiert ist...und urteilst einfach so aus dem Bauch heraus ,meinst alles was du von dir gibst, MÜSSEN andere genau so machen, weil alles andere völlig falsch ist? Ne, tut mir leid, da bin ich ganz anderer Meinung.
     
    mäusemädchen und Karin G. gefällt das.
  16. #56 Sammyspapa, 06.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Idstein
    Seinen scheiß Rat kann er sich an den Hut stecken, wenn er erstmal googeln muss, was ein Rosa Kakadu überhaupt ist!
    Mit den Aras gab und gibt es nie Probleme, meine Haltungsphilosophie geht ihn einen feuchten Kehricht an und ob er sie gut findet oder nicht ist mir scheißegal! Seine find ich auch lächerlich und trete es nicht breit.
    Ist jetzt mal langsam gut hier mit diesem Theater des Schwachsinns?
     
    harpyja, charly18blue, Karin G. und 3 anderen gefällt das.
  17. #57 WolfgangM, 06.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Ich behaupte nicht, dass ich die Papageienhaltung erfunden habe - zitiere Tierschutzvereine Vogelfachtierärzte und erzähle auch von meinen Fehlern die ich gemacht habe - erster Ara teurer als ein Auto (meine Freunde mich ausgelacht "Du spinnst total"), dass sie beim Tisch bei uns beim Essen sitzen durften ...alle 4 aufgereiht - aber ned mitn Schnabel in unsere Teller, beim Frühstück, Mittagessen, Abendessen - könnt euch gerne drüber auslassen ...wenn ihr was sucht - hat aber kein Tierarzt als Haltungsfehler beanstandet - auch nicht das Mitnehmen beim Wandern und fliegen lassen ...was hier Mangels an Beschäftigung mit Euren Tieren hier vielen nicht möglich ist

    Ja, einer der Wichtigsten Punkte - er entsteht mit füttern und Vogel nur Vogel sein lassen.
     
  18. #58 Sam & Zora, 06.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    1.625
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zur Info...
    Werde das Thema mit Sammy dem Kakadu hier nicht weiter ausschlachten, denn es gehört nicht in diesen Thread und ist reine Privatsache von Marco, bin mir absolut sicher, dass er genau weiß was er tut und zu tun hat....nämlich das richtige!

    Für mich ist hier jetzt Feierabend, diesen lächerlichen Mist kann man ja nicht mehr ertragen.
     
    Isrin, charly18blue, wolfguwe und 3 anderen gefällt das.
  19. #59 Boehmei, 06.07.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    Hamm
    Genau deswegen würd mich mal interessieren, was jemand zu raten hat, der deine beiden nicht kennt und anscheinend auch keine Haltungserfahrung bezüglich Rosas hat.
    Große Klappe ist halt immer einfach, wenn man nicht in der Situation ist.

    nix gegen dich und deine Vorgehensweise! :zustimm:
     
    Isrin, wolfguwe und Sammyspapa gefällt das.
  20. #60 Karin G., 06.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.749
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    CH / am Bodensee
    so und jetzt reicht es auch hier 0l

    irgendwann ist es genug!
    auf deine ergoogelten und erlesenen Weisheiten können wir verzichten, Wolfgang.
     
    Birderswiss, charly18blue, mäusemädchen und 3 anderen gefällt das.
Thema:

Kann man mehr falsch als richtig machen?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden