Kann man Schwalben helfen..........JA!

Diskutiere Kann man Schwalben helfen..........JA! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an ALLE! Laßt doch unsere kleine Blaumeise in Ruhe, denkt mal was in einem jungen Mädchen vorgeht, wenn sie nur sieht - liest - hört - dass...

  1. #41 Naturfreundin, 2. September 2004
    Naturfreundin

    Naturfreundin Guest

    Hallo an ALLE!
    Laßt doch unsere kleine Blaumeise in Ruhe, denkt mal was in einem jungen Mädchen vorgeht, wenn sie nur sieht - liest - hört - dass nichts für Tiere getan wird. Steht täglich in den Medien, sie möchte sich für alle Tiere einsetzen. Ich finde es toll mit welcher Energie sie an alles sich ran wagt.
    Denkt mal drüber nach wie Ihr in dem Alter gedacht - geredet habt - überlest einfach wenn sie die falschen Worte gewählt hat,sie meint nicht Euch persönlich. Sie ist jung und schreibt es wie sie denkt. Die Idee und die Gedanken sind wichtig. Auch Ihr seit nicht erwachsen auf die Welt gekommen, mußtet auch lernen...


    Ich finde es toll das sie den Mut hat, gegen Euch ERWACHSENE zu schreiben.
    Nehmt Ihr nicht den Mut, überlest derartige Worte und erkennt den Sinn!
    Denn der Gedankengang ist gut von ihr. Legt nicht alles auf die Goldwaage.
    Danke für Euer Verständnis!!!!


    (@Blaumeise, kämpfe weiter für alle Tiere dieser Welt! Ist schon OK, kannst ja Deine Worte vorher etwas sortieren)...:hmmm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Motte

    Motte Guest

    Sicher, viele Zusammenhänge lernt man erst zu verstehen. Aber das muss man dann auch wollen.

    Ich höre sooft wie von Menschen anderer Länder gesprochen wird: Primitive, Perverse, Bestien.

    Mal ehrlich Julchen, möchtest Du in Asien leben, oder in einem der vielen anderen ländern in denen vernünftige Schulbildung, Ernährung und Arbeit absoluter Luxus sind? da sind dann nur gaaanz wenig Töff töffs die die Luft verpesten. Aber verhungern müsstest Du da leider auch, fürchte ich.

    Und übrlege wenigstens manchmal bevor Du etwas sagst ja? Wenn man Dich reden hört.....Der Mensch ist KEIN Fremdkörper, er ist genauso ein Geschöpf dieser Erde wie jedes andere und er tut auch nichts anderes: Er sichert sein Fortkommen und nutzt die Natur zu diesem Zweck. Jedes Tier tut das und immer "leidet" ein anderes Geschöpf darunter. Wir Menschen besitzen einzigartige Gaben die uns diese weitreichende Nutzung unserer Natur ermöglichen. Natürlich haben wir somit nicht nur Macht, sondern auch Verantwortung. Das bedeutet das wir bedächtiger mit unserer Umwelt umgehen müssen und nicht alles gedankenlos plattmachen können.

    Du allerdings, schmeisst mit Phrasen um Dich und betrachtest die gesamte Menschheit als Feind der Natur. Wir sind ein Teil des ganzen und keine Monster. Naturschutz bedeutet nicht das wir alle nackend über brachliegende Felder Hüpfen und Schwalbennester bauen.

    Ich hoffe Du entschuldigst das ich weiterhin leben möchte(wenn ich der natur nicht mehr schaden wollte, dürfte ich garnicht mehr aus dem Bett steigen), das möchtest Du Naturkind sicher auch. Auch wenn das bedeutet das Deine gefärbte Kleidung der Umwelt schadet, das Dein Müll sich irgendwo hortet, das der Bus der Dich zur Schule bringt die Luft verpestet, das die Wurst auf Deinem Brot mal ein Tier war, welches unter erbärmlichen Zuständen vorsichhin vegitierte, das Dein Gemüse mit Pstizieden behandelt wurde und zu dessen Anbau erstmal Grün gerodet werden musste, Dein make up erstmal an jemanden getestet werden musste, das für Medikamente die Dich heilen Tiere sterben mussten, das Industrie nötig ist damit Dein Papa seine Brötchen verdienen kann, das Dein Haarspray die Ozonschicht killt,das da wo Dein Haus steht auch gut eine kleine Fichtengruppe hätte stehen können....... :D Das ist nur oberflächig betrachtet und liesse sich bis ins Morgengrauen fortführen.

    Das ist alles eine Frage des Bewusstseins, oder glaubts Du das der Affe der gerade sein eigenes Kind tötete, nur damit er früher wieder auf seine Frau springen konnte, sich auf dem Dachboden erhängt?

    Wie gesagt, ein behutsameres Umgehen mit Tier und Natur ist dringend nötig. Und da kann einiges erreicht werden. Schliesslich gab uns Mutter Natur nicht nur das Gewissen, sondern auch Verstand mit auf den Weg. Extreme helfen uns aber nicht weiter. Weder die vollkommene Gleichgültigkeit, noch die hysterisch überspitzte, Jung-Tierschützerfront.
     
  4. Motte

    Motte Guest

    Ich habe nochmal ne Nacht über meinen Beitrag geschlafen und finde nun das ich mich im Ton vergriffen habe, sorry

    Ich finde nur das man, bevor man krasse Urteile fällt alle Seiten betrachten sollte.

    Der Mensch tut nichts anderes als Tiere es tun. Als einziges Geschöpf ist er in der Lage bewusst grausam zu sein, aber er ist auch das einzige Wesen das zu Mitgefühl fähig ist.

    Mehr sage ich dazu nicht. Für meine rüde Art und fürs Thema abschweifen entschuldige ich mich
     
  5. lotko

    lotko Guest

    Hallo Motte,

    ich finde den Beitrag total in Ordnung und nicht überspitzt.
     
  6. Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    Hi Motte

    Ich sehe es wie lotko, der Beitrag ist völlig in Ordnung und dafür braucht man sich nicht zu entschuldigen.

    Wenn ich hier meine persönlichen Meinungen zu Themen niederschreibe, dann stehen die und ich lasse mich meistens nicht auf weitere Diskussionen ein -bringt ja auch nichts-, wer will es schon schaffen einen anderen von seiner Meinung zu überzeugen.

    Also, wenn dir mal wieder die Hutschnur platzt (so wie mir manchmal) dann lass es ruhig raus :D


    :0- Michael
     
  7. Motte

    Motte Guest

    Ich hätte nachsehen sollen wie alt sie ist. sie ist erst zwölf, da hätte ich schon ein bischen geduldiger sein können. Na ja, jetzt ist es passiert.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #47 Naturfreundin, 10. September 2004
    Naturfreundin

    Naturfreundin Guest

    Trauriger Blick

    ..................................
     
  10. juba

    juba Guest

    Hi!
    Wenn so etwas geschrieben wird:
    "Wenn ich hier meine persönlichen Meinungen zu Themen niederschreibe, dann stehen die und ich lasse mich meistens nicht auf weitere Diskussionen ein -bringt ja auch nichts"

    Dann frage ich mich, wozu nehmt ihr alle überhaupt an Diskussionen teil?!
    Dann kann man dieses Forum genausogut schliessen...

    kopfschüttelnde Grüße
    juba
     
Thema:

Kann man Schwalben helfen..........JA!

Die Seite wird geladen...

Kann man Schwalben helfen..........JA! - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...
  5. Schwalben (Florida, USA) - Progne subis?

    Schwalben (Florida, USA) - Progne subis?: Hallo, ich habe diese Schwalben in den Everglades in Florida, USA fotografiert. Liege ich hier mit Purpurschwalben (Progne subis) richtig? Besten...