Kann mir einer sagen was ich .....

Diskutiere Kann mir einer sagen was ich ..... im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; mit Waldästen mache, bevor ich sie in die Voliere mache? Muß man sie abkochen? Oder gibt es ein Mittel im Handel? Vielen Dank Sabine :0-

  1. #1 jeake-mylo, 20. April 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    mit Waldästen mache, bevor ich sie in die Voliere mache? Muß man sie abkochen? Oder gibt es ein Mittel im Handel?

    Vielen Dank
    Sabine :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    also ich schrubbe sie einfach nur mit ner groben bürste unter heißem wasser ab.
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Waldäste laß ich meistens so wie sie sind......in freier Wildbahn schrubbt auch niemand !
    Ich nehme nur saubere Äste die so hoch wachsen , daß niemand dranpinkeln kann wg Fuchsbandwurm (die Eier kann man nicht abwaschen) .
    Potentiell gespritzte oder in der Nähe von Straßen wachsende Bäume laß ich sowieso stehen (hier auf dem Land habe ich ja auch ausreichend Alternativen)
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Auch ich lass die Äste so wie sie sind entferne nur Teile davon sollten sie schmutzig sein.
    Ansonsten achte ich auch darauf das sie nicht gespritzt oder in der nähe von Straßen wachsen.
     
  6. Schmu

    Schmu Guest

    Hallo

    Ich war heut auch im Wald ui ui ui ich hab gesammelt sag ich euch . Werde aus ein zwei ästchen drei kleine Schaukeln zusammenbauen. Die restlichen nehme ich als sitzstangen . Sauber hab ich sie auch gemacht :0-

    grüße kommen von mir (Karin)

    meinen Wellis Bubi , Susi und klein Pauli
     
  7. #6 jeake-mylo, 20. April 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    Danke..

    für die Info. Ich denke ich werde sie dann mit heißem Wasser abspülen. Ich wohne ja leider in der Stadt. Habe sie zwar aus dem tiefsten Wald, aber man weiß ja nie. Gut das der Förster mich nicht erwischt hat :D
     
  8. TanjaB

    TanjaB Guest

    Ich lege die Äste und Zweige immer in den Backofen, für ca. 10 Minuten auf 250 Grad. Das tötet evtl. Bakterien ab.

    Gruß Tanja
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    willkommen hier in den Vogelforen :).

    Deine Methode halte ich leider für etwas zuviel des Guten, denn du zerstörst damit durch die Hitze so ziemlich alles, was an den Ästen wertvoll für die Geier ist:

    .......die saftige Rinde, Knospen, Blüten, Blätter usw., dürfte dann ja alles verdorrt und trocken sein........

    Zuviel an Hygiene tut den Geiern auch nicht gut ;).
    Meine haben heute frische Buchenzweige bekommen, mit Blättern und Knospen, wie sie sind. Würde ich diese mit heißem Wasser abwaschen und mit der Bürste schrubben, gingen all diese Teile kaputt. Ich schrubbe nur die Äste, die als Sitzstangen gedacht sind, aber die dünnen Knabberästchen belasse ich, wie sie sind, schaue sie mir aber genau an, ob z.B. Vogelkacke dran ist usw. Das mache ich dann weg.
     
  10. TanjaB

    TanjaB Guest

    Hallo Maja,

    ich mache das nur mit den Sitzstangen. Die dünnen Äste belasse ich so wie sie sind. Meine Vögel verbringen Stunden mit dem "Abschälen". Besonders wenn ich sie mit Wasser besprühe, und die Zweige auch nass werden, haben sie enormen Spaß daran, die weiche und feuchte Rinde abzuknabbern, die ansonsten nach der Backofen-Methode eher vertrocknen. Wahrscheinlich ist die Hitze-Variante generell überflüssig.

    Gruß Tanja
     
  11. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    dann hattest du das ja nur mißverständlich beschrieben, machst es dann doch praktisch wie ich :) . Aber für die Sitzstangen langt es wirklich, wenn du sie abschrubbst ;).
    Was hältst du denn für Geier, leider steht nix in deinem Profil darüber ?
     
  12. TanjaB

    TanjaB Guest

    Hallo Maja,

    um zuerst Deine Frage zu beantworten: Bei mir leben 4 Wellensittiche und 2 Mohrenkopfpapgeien, wobei einer der Mohrenköpfe Stunden damit zubringt, Rinde zu entfernen. Die Hitze-Methode habe ich aus irgendeinem Buch, angeeignet als Anfängerin, und danach beibehalten. Ich versuche ausschließlich Äste und Zweige zu verwenden, die weit ab von der Straße und somit von Abgasen usw. wachsen. Also, was meinst Du, müssen andere Äste überhaupt von Bakterien "gereinigt" werden?

    Gruß Tanja
     
  13. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja,

    Wellis und Mohren, wow, da hast du ja ne muntere und bunte Schar :).

    Die Mohren sind also auch fleißige Nager- wie meine Nymphen.

    Du machst das mit dem Sammeln der Zweige schon richtig.

    Nein, ich glaube nicht, dass man es mit der Hygiene übertreiben sollte – und keimfrei kann man die Äste kaum machen durch normales Abschrubben mit heißem Wasser. Außerdem sind wir umgeben von Bakterien. Vögel (und Menschen auch ;) ) erkranken wesentlich schneller und häufiger, wenn sie in einer „keimfreien“ Umgebung gehalten werden.

    @jeake-mylo: sorry, das wir in deinem Thema etwas abgeschweift sind, aber es geht immer noch um Äste ;).
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. TanjaB

    TanjaB Guest

    Hallo Maja,

    die Wellensittiche leben getrennt von den Mohrenköpfen, in einem anderen Raum. Das Zusammenleben funktioniert wohl allein aufgrund des Gößen- und des Herkunftsunterschiedes nicht wirklich.

    Wie auch immer, den Knabbertrieb haben wohl alle Papageien- und Sitticharten inne. Du hast Recht, eine keimfreie Umgebung dient keinem.

    Danke für den Erfahrungsaustausch. Es hat mich sehr gefreut.

    Gruß Tanja
     
  16. #14 jeake-mylo, 20. April 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    Hallo Maja.

    das ist überhaupt kein Problem, desto mehr Info für mich *freu*

    Ich werde sie nicht in den Ofen bekommen (ca. 1,40 hoch und 50 cm breit). Die Zeige sind eigentlich mehr ein kleiner Baum. Sind auch noch ein paar Knospen dran.
    Sie werden darauf sitzen und knabbern (hoffe ich). Werde gründlich nachschauen das da nichts ist. Möchte ja nicht das wieder etwas passiert. Aber sie sollen auch keine super sauber Tiere werden. (Du weist schon was ich meine). Mein Mann meint schon ich sehe schon weiße Mäuse, weil sie mal etwas länger aufgeplustert sind bekomme ich schon Panik.:k
     
Thema:

Kann mir einer sagen was ich .....