Kann mir jemand helfen?

Diskutiere Kann mir jemand helfen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle Nyphensittich Freunde, ich bin gestern aufgewacht und musste feststellen, das 2 von meinen Nyphensittichen auf einmal keine...

  1. Masi

    Masi Guest

    Hallo an alle Nyphensittich Freunde,

    ich bin gestern aufgewacht und musste feststellen, das 2 von meinen Nyphensittichen auf einmal keine Schwanzfedern mehr hatten:( .
    Bin etwas erschrocken und mache mir jetzt sorgen!
    Ich habe meine süßen Vögel erst seit November 2003 und kann mir leider nicht erklären woran das liegen kann.

    Vielleicht kann mir ja jemand helfen? Und mir sagen ob die wieder nachwachsen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Mach Dir keine Sorgen , das wird eine sogenannte "Schreckmauser" gewesen sein . Daran merkt man noch die Verwandschaft von vögeln und Reptilien:D
    Bei vermeindlicher oder echter Gefahr schmeißen die Pieper ihre Schwanzfedern von sich um der Gefahr zu entwischen. Die Federn wachsen schnell wieder nach , meist schon nach wenigen Wochen.
     
  4. Silja

    Silja Guest

    Hallo

    Ich nehme mal an, das sich Deine Beiden heute nacht erschrocken haben, man spricht dann von einer Schockmauser. Sie lassen dann ihre Federn fallen!! Brauchst keine Angst zu haben, sie wachsen wieder nach. Vielleicht solltest Du etwas Licht lassen, so können sich die Nymphies Nachts noch orientieren, wenn sie sich erschrocken haben.

    Viele Liebe Grüße
    Silja
     
  5. Masi

    Masi Guest

    Danke.
    Da bin ich aber beruhigt. Sieht nämlich schon komisch aus. So ganz ohne Schwanz.:)
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Marion :0-

    Und willkommen hier bei uns im Haubenschlumpfforum :p 8)


    Deine Frage haben ja meine Vorrednerinnen schon beantwortet.
    Ich habe immer ein Nachtlichtbrennen, da solche Nächtlichen Panikattaken immer wieder vor kommen. Aber so ein Mini-Kinderlicht reicht nicht. Ich hänge Dir mal ein Bild von meinen an. Ein ganz tollen breuhigendes Licht macht eine Salzkristallampe.


    Stell uns doch mal Deine Nymphies vor :
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Karinetti

    Karinetti Guest

    Ich nehme zur Beruhigung eine Salzkristallampe. Da reicht das Licht gerade aus, dass es nicht stockdunkelt ist und die Nympies in der Not was sehen können.
     
  9. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Marion,

    meine haben auch eine Salzkristalllampe. Das warme Licht wirkt anscheinend sehr beruhigend. Kurze Zeit hatte ich so eine Nachtlampe mit Sensor. Da haben meine Nymphen richtig gemeckert.

    Viele Grüsse
    Yve
     
Thema:

Kann mir jemand helfen?