Kann uns jemand Rat geben?

Diskutiere Kann uns jemand Rat geben? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, wollten uns erstmal vorstellen. Wir haben Apollo eine Blaustirnamazone vor 4 Tagen zu uns gehollt, er ist neun Jahre alt und etwas...

  1. Justyna

    Justyna Guest

    Hallo,

    wollten uns erstmal vorstellen. Wir haben Apollo eine Blaustirnamazone vor 4 Tagen zu uns gehollt, er ist neun Jahre alt und etwas übergewichtig. Apollo kann sprechen und pfeiffen.Sein letzer Besitzer hat Apoollo abgegen weil angeblich seine Frau eine Allergie hatte, deswegen mussten auch seine anderen 40 kleinen Vögel in eine Außenvoliere.

    Wir haben einige Fragen und hoffen doch sehr das und jemand weiterhelfen kann.

    Also wollten erstmal fragen, woran wir erkennen ob Apollo wirklich zahm ist! Sein Vorbesitzer hat uns vergewissert das Apollo wirklich zahm ist, jedoch mehr Frauenbezogen ist. Das stimmt ja soweit schon mal. Jedoch sein alter Besitzer konnte Apollo nicht vor uns aus dem Käfig nehmen, weil angeblich nur seine Frau in den Käfig fassen konnte und die war nun mal nicht da. Aber wenn Apollo draussen war, war das wohl keine Problem dann konnten beide ran. Jetzt wissen wir auch nicht so genau.

    Wir haben Apollo eine großen Käfig mit Freisitz gekauft, den freisitzt nutzt er auch seit 2 Tagen. Wir können auch zu ihm ran ohne das er uns sonderlich anfaucht. Ich als Frau habe bei Ihm an Käfig gestanden und bestimmt 15 Minuten mit Ihm gesprochen er ist auch daraufhin zu mir gekommen, hat sich aber icht anfassen lassen wollte dann zuhacken. Lässt sich aber seit heute aus der Hand füttern mit etwas leckereien. Versuchen uns über den Tag verteilt viel mit ihm zu beschäftigen. Er hat sich auch am bein streicheln lassen hat diesen angehoben und ganz vorsichtig ganz unten am Bauch. Aber ich war da recht vorsichtig der Respekt ist doch noch gross vor dem grossen Schnabel.

    Kann ich davon ausgehen das er wirklich zahm ist und nur mehr zeit braucht. Oder kann man das nicht genau sagen?

    Kann mir jemand Ratschläge zur Mauser geben, wie sieht man das genau und wielange dauert das?

    Was heißt den bei den Amazonen, wenn ich mich mit ihnen beschäftige zbs. spreche vor ihn, das er die kompletten Federn am gesammten Körper aufstellt und sich kurz schüttelt. Freut er sich?

    Müssen wir unseren Neuankümmling vom Tierarzt checken lassen?

    Wie kann ich ihn am besten auf Diät setzen? Weil er ja so dick ist. Ich geben ihm sehr viel Obst (Äpfel, Birnen und Weintrauben) und nur sehr wenig trockenfutter. Ist das Richtig?

    Wie lange dauert ungefähr die Eingewöhnungzeit? Und wie kann ich das am beseten machen?

    Für eure Tipps wäre ich euch sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    hallo Justyna,

    herzlich Willkommen hier im Forum.

    Also was euer Geier zuerst braucht ist etwas Ruhe.
    Er muß sich doch erst mal eingewöhnen.
    Das kann schon ein paar Tage/Wochen dauern.

    Er wurde ja nun auch seiner Familie herausgerissen und muß diesen Schock erst mal verarbeiten.
    Das ist auch für eine Amazone nicht so einfach.


    Das du ihm sehr viel Obst anbietest ist gut.
    Unsere Geier werden zu 80% mit Obst und Gemüse ernährt.

    Bedrängt ihn nicht und wartet bis er von ganz alleine zu euch kommt.
    Es bringt überhaupt nichts sich vor ihn zu stellen und darauf zu warten, daß er endlcih kommt.

    Ihm Leckerlis aus der Hand zu füttern ist schon mal gut und wenn er sich die dann auch noch selbst abholt und doch schon mal der erste Schritt getan.


    Und bitte keine Erdnüsse füttern. Oder nur die die von Ültje sind, ohne Schale.

    Ich denke mal ihr werdet noch sehr viel hier im Forum lesen müssen um eure Amazone besser zu verstehen.

    Und übrigens sind sie sehr schlau.
    Wenn sie mitbekommen, daß ihr Respekt habt, wird sie es sehr schnell versuchen auszunutzen.

    Lernt sie erst mal richtig kennen.

    Und was eigentlich am allerwichtigsten für sie ist, ist ein passendes Partnertier.

    Dazu noch gleich ein Tip.
    Ihr solltet eure Amazone testen lassen ob sie Hahn oder Henne ist und anschließend ein passendes Gegenstück suchen.
    Der Partner sollte in ungefähren Alter sein wie eure.

    Lest euch einfach mal quer durch verschiedene Beiträge und schaut auch mal ins Krankenforum und Ernährungsforum.

    zum Tierarzt würde ich sie auch bringen um man einen Gesundheitscheck machen zu lassen inkl. Röntgenbild.

    Bei www.geschlechtsbestimmung.de könnt ihr einen DNA Test machen lassen und auch gleich auf PBFD und Polyoma untersuchen lassen.

    Ansonsten wünsch ich euch viel Spaß hier.

    Und Bilder sind übrigens das offizielle Zahlungsmittel hier im Forum.:D
     
  4. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Justina,ich kann mich Reginsche nur anschließen und ob sie wirklich zahm ist kann man jetzt noch nicht sagen,es kommt auch darauf an ob sie eine Naturbrut oder eine Handaufzucht ist. Bei euch wird sie sowieso ganz anders reagieren als bei ihren Vorbesitzern. Zu ihrem Übergewicht-ich würde ihr ausser viel Obst,viel Grünfutter und Zweige aus der Natur mitbringen,da hat sie einiges zu tun und frißt nicht so viel aus Langeweile. Viel Spaß und Information noch hier im Forum. Gruß Waltraud:)
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Justyna

    Möchte noch etwas zufügen:

    Man muss ansich (fast) bei jedem Papageien aufpassen nicht gebissen zu werden, ganz egal ob zahm oder nicht.
    Versucht auf die Körpersprache der Amazone zu achten.
    Wenn du auf sie zugehst (natürlich immer schön langsam und ruhig), dann achte z.B. auf ihre Augen: wenn sie blitzen (Pupillen schnell wechselnd weit und engstellen), dann bleibt stehen oder geh sogar wieder ein Stück zurück.
    Das natürlich nicht nur beim "auf den Vogel zugehen", sondern ansich bei allen Dingen, die du beim/am Vogel machst.
    Stellt er die Federn sichtlich auf, dann "droht" er --> arg aufpassen !!! Schnell zurückweichen!
    Geht der Vogel einfach zurück, weicht von euch ab, dann nicht mehr weiter gehen oder weitermachen....

    Bewegt euch immer schön langsam, keine hektischen Bewegungen, etc.
    Vögel sind meist sehr schreckhaft, ängstlich, und Angst und Unsicherheit sind wahrscheinlich die häufigsten Gründe fürs Beißen.

    Viel Erfolg
    Alpha
     
  6. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Justyna,

    auch von mir ein herzliches Willkommen im Ama-Forum.

    Zum "Trockenfutter" möchte ich ebenfalls noch etwas anmerken: es gibt für Amazonen spezielle Futtermischungen mit wenig fetthaltigen Sämereien, da diese Papageienart sehr leicht zunimmt. Ich füttere ein spezielles "Diätfutter", welches ich im Internet bestelle (Ricos Futterkiste). Meine Vorschreiber haben ja schon geschrieben, dass Amazonen eigentlich mehr Obst / Gemüse bekommen sollen, als Körnerfutter. Hierbei ist auch darauf zu achten, dass z.B. Bananen - selbst wenn sie die sehr gerne mögen - auch nicht so großzügig gefüttert werden sollten, wie die Vögel dies vielleicht wünschen. Ich glaube - und zumindest kann ich das von meinen Exemplaren bestätigen - dass Amazonen ganz schön verfressen sind. Sobald man selbst essend vor ihrem Käfig steht, bekommen sie lange Hälse und würden am liebsten mal probieren wollen. Mir sind vorher noch keine anderen Vögel untergekommen, die ein ähnliches Verhalten an den Tag gelegt hätten. Diese Eigenschaft kann man ausnutzen, wenn man ihnen ungewohntes Obst/Gemüse schmackhaft machen möchte, man sollte sich aber keinesfalls angewöhnen, ihnen vom Menschenessen ständig was abzugeben.


    Achtung: Füßchen anheben und einem entgegenstrecken heißt bei Amazonen: Halt ! Bis hierher und nicht weiter !
    Wärst du selber eine Amazone könnte sich aus einem solchen Verhalten eine Art "Ringkampf" entwickeln. Da du jedoch nur Finger hast, mit denen du den Vogel berühren kannst, würde ich wenn Apollo euch den Fuß entgegenreckt, vorsichtig sein damit, denn es könnte sein, dass als nächstes dann der Schnabel eingesetzt wird.

    Normalerweise wenn sich ein Papagei wirklich von sich aus streicheln lassen möchte, wird er dir dein Köpfchen hinhalten und die Kopf- und Nackenfedern plustrig aufstellen. Dann weißt du, jetzt will er wirklich angefasst werden. Aufpassen sollte man trotzdem, denn die Erlaubnis zum Anfassen kann auch ganz schnell wieder zurückgezogen werden :D

    Wie lange die Eingewöhnungszeit dauern wird, kann man nicht sagen. Ich denke mal, dass ist von Vogel zu Vogel ganz unterschiedlich. Von meinen beiden kann ich sagen, dass diese sich recht schnell an uns gewöhnt haben - allerdings (und wir haben sie jetzt knapp über zwei Jahre) hat sich bis heute nichts daran geändert, dass Leo meinen Mann immer noch nicht sonderlich ausstehen kann und der immer noch angedroht wird, wenn er die beiden füttert und Cleo uns nach wie vor noch nicht so richtig traut (anfassen ist nicht).
     
  7. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo und willkommen bei den grünen,

    ganz schnell nur zu den erdnüssen von ültje: das müssen ungesalzene sein. aber laßt die erdnüsse ruhig weg, es gibt bessere leckerli und amazonen werden viel zu leicht fett. ich würde ohnehin zu einem futter ohne sonnenblumenkernen raten (gibts bei rico's futterkiste). die 80% obst/gemüse sind optimal! doch selbst bei so vorbildlicher fütterung können die geier leberschäden haben/bekommen. wenn ihr euch alle aneinander gewöhnt habt, kannst du den geier ja mal wiegen. vielleicht ist er ja auch gertenschlank:-))

    amazonen sind eigentlich recht "dreist". ich bin sicher, dass er in einigen wochen ganz aufgetaut ist und auch "zahm" wird.

    für eine angemessene haltung ist ein partnervogel wirklich wichtig. schau mal hier: http://www.radikal-kakadu.de.vu/
    was für kakadus gilt, trifft auch für alle anderen papageien zu. es ist auch einfach für den menschen schöner, zwei hübsche amas zu beobachten. tipps für die partnersuche findest du hier: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=98906 verpartnerte amas können genauso zahm werden wie unverpartnerte. meine henne hat sogar von meinem hahn das sprechen gelernt...

    was kuehbi über das verfüttern gesunder leckerli geschrieben hat, habe ich erst gestern wieder beobachtet. meine amas ignorierten mangos so lange, bis ich sie aß. dann waren sie verrückt danach...

    stell doch mal ein foto von deiner amazone hier rein. wir sind immer süchtig nach bildern!:-)
     
  8. #7 Alfred Klein, 17. September 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Justyna

    Vier Tage sind doch keine Zeit, ihr braucht sehr viel mehr Geduld.
    Für den Vogel hat sich doch alles in seinem Leben geändert, Umgebung sowie Menschen. Er kennt weder das Eine noch das Andere in seiner neuen Umgebung.
    Also hat er momentan sehr viel Streß und dieser kann sich in Hacken äußern. Bis sich der Vogel an euch und die neue Heimat gewöhnt hat werden mit Sicherheit einige Wochen vergehen. Manchmal, je nach dem Charakter dess Vogels, können das auch schon mal Monate sein.
    Habe selber eine aufgenommene Amazone seit einem halben Jahr hier. Sehr ängstlich angekommen kann ich heute schon mal mit dem Finger gegen den Schnabel tupfen, das verbuche ich als großen Erfolg.
    Man muß also sehr geduldig abwarten, ich denke daß euere Amazone sich in ihrem Verhalten in den nächsten Wochen noch ändern wird.
    Sie wird wahrscheinlich zunächst mal etwas abwehrender werden, wird zeigen daß sie keine Angst mehr hat. Das wird sich in verstärktem agressivem Verhalten bemerkbar machen. Jedoch ist das nur Show, wenn man gelassen damit umgeht merkt sie daß es keinen Spaß macht.
    Danach kommt dann erst die wirkliche Phase der Eingewöhnung. Der Vogel wird ruhiger, reagiert kaum oder gar nicht mehr auf Dinge die er vorher mit Warnungen beantwortet hat.
    Dannn erst ist es geschafft, er wird zutraulicher und integriert sich in die Familie. Einige Wochen wird das dauern, das ist völlig normal.
    Also laßt eurem Neuzugang Zeit, sehr viel Zeit. Er kommt von ganz alleine auf euch zu wenn der Zeitpunkt gekommen ist.
     
  9. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    herzlich willkommen hier!
    Das mit dem Zahm werden oder schon sein ist so eine Sache. Wie alle anderen schon schrieben, kann man das in so einer frühen Phase noch nicht sagen. Unsere Henne haben wir jetzt 1 Jahr. Sie ist so auf Menschen fixiert und war wohl auch in den letzten Wochen, bevor sie bei uns einzog, an menschlichem Kontakt sträflich vernachlässigt worden, dass sie am nächsten Morgen nach der Ankunft gleich auftaute und sich kraulen ließ.
    Unser Fayo ist jetzt 2 Monate bei uns. Von ihm wissen wir auch net,ob er zahm war oder nicht. Er ist langsam so weit, dass wir ihn kraulen dürfen. Aber ansonsten auch nix. Die Amazonen bestimmen selbst, wie weit wir wann gehen dürfen. Lasst Eurem Kleinen Zeit. Verwöhnt ihn mit viel Obst aus der Hand, dann wird er auch merken, dass ihr nichts Böses wollt. So hab ich auch Fayo dazu bekommen, sich mir zu nähern.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Justyna

    Justyna Guest

    Hallo,

    danke für die tollen Nachrichten, das mit den Füsschen würde mich brennend interessieren. Gestern abend ist er auf den Boden geflogen und hat sofort sein Bein hochgenommen. Daraufhin habe ich ihm meine Hand hingehalten und er ist sofort rauf gegangen. Ich habe ihn dann zurück auf den Käfig gesetzt. Er lässt sich super aus her Hand füttern und kommt auch wenn er fressen sieht oder man ihm mit fressen lockt.
     
  12. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    wenn er so brav auf deine hand gegangen ist, kannst du getrost davon ausgehen, daß er dir damit 1. nicht drohen wollte (fuß heben ist allerdings allgemein eine sanfte form des drohens bei amas) und 2. daß der vogel zumindest nicht total wild ist.

    wenn sein fuß heben als drohung zu verstehen ist, wird er normalerweise als nächsten schritt erst mal in deine richtung hacken. dann ist es eine gute idee, ihm erst mal seinen willen zu lassen, denn sonst kann es übergangslos zum angriff übergehen, sprich er könnte beißen:zwinker: . es kann durchaus sein, daß du dir mal den einen oder anderen hieb von deinem vogel einhandelst, aber keine sorge, er wird dir nicht gleich den finger abbeißen:D . ihr müßt euch halt erst mal kennenlernen und euch gegenseitig "lesen" lernen. nach längerer zeit wirst du schon merken wie der geier drauf ist, wenn du in den raum kommst. bis es soweit ist, kann es schon mal zu mißverständnissen kommen. das ist dann keine wilde bestie, sondern nun mal seine natürliche art zu zeigen, daß er das, was du gerade machst nicht will. wenn die ama beißt, sag sofort energisch "nein!" oder dreh dich wortlos um und ignorier den vogel für ne kurze weile. vermeide es möglichst "aua!" zu sagen, denn es gibt viele amas die dieses geräusch offensichtlich sehr mögen:~ aber ihr werdet euch schon zusammenraufen, besonders, wenn du situationen wo es zu mißverständnissen kam, analysierst. oft wirst du feststellen, daß es im nachhinein ganz verständlich war, daß der vogel so und nicht anders reagiert hat. das wird schon!:zustimm:

    noch etwas: gib der ama jetzt bitte nicht wesentlich mehr aufmerksamkeit, als du es dauerhaft leisten kannst. wenn du jetzt rund um die uhr um den vogel rumspringst sozusagen, und später, wenn der graue alltag wieder angefangen hat wesentlich kürzer, dann versteht der vogel das nicht und wird unglücklich und das kann sich dann leicht in aggression oder geschrei äußern. aber wie die anderen schon geschrieben haben: das beste spielzeug für einen papagei ist ein zweiter papagei! und dann macht das auch nix wenn du mal ne stunde später nach hause kommst, der vogel wartet nicht sehnsüchtig auf dich.
     
Thema:

Kann uns jemand Rat geben?

Die Seite wird geladen...

Kann uns jemand Rat geben? - Ähnliche Themen

  1. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  2. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  3. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  4. bitte um Rat! Küken 8 Wochen alt bettelt ohne Unterlass

    bitte um Rat! Küken 8 Wochen alt bettelt ohne Unterlass: Liebe Vogelkenner! Ich hoffe, jemand hat einen Rat für mich. Ich habe zu Hause 3 Zebrafinken Küken, geschlüpft Mitte August. Somit sind sie...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...