Kara: ich bin verzweifelt

Diskutiere Kara: ich bin verzweifelt im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi @ll, habe keine guten news: habe heute morgen wieder mit der TÄ gesprochen. Zuerst hiess es, ich kann Kara heute nachmittag abholen...hatte...

  1. #1 Ann-Uta Beisswenger, 24. April 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Hi @ll,
    habe keine guten news: habe heute morgen wieder mit der TÄ gesprochen. Zuerst hiess es, ich kann Kara heute nachmittag abholen...hatte schon soweit alles geplant (danke nochmal, Chris;) ) ja, und dann der Rückruf von Frau Dr. Kirchner, total traurig ihre Stimme, sie könnte mir Kara nicht mit nach Hause geben, der Röntgenbefund wäre so extrem schlecht (völlig schief das Beinchen, kein Gefühl in der Tatze ausserdem), so dass sie direkt morgen früh operieren muss. Sie hat knapp 3(!) Stunden für die OP angesetzt und das mit noch einem Assi. Ich muss sagen, ich habe wirklich Angst um Kara...erstens wegen ihrem zarten Alter und wegen der Aspergillose. Sie wird eine Inhalationsnarkose bekommen; zwar sind die besser dosierbar, aber trotzdem...
    Und selbst wenn sie die OP überlebt, wird sie das Beinchen lange Zeit nicht belasten dürfen (wie soll ich ihr das klarmachen???).

    Bin ganz schön durcheinander. Und im Hintergrund läuten auch die Alarmglocken von wegen der TA-Kosten (aber eine Wahl habe ich ja sowieso nicht, nicht dass ihr denkt, ich würde die OP wegen Kohle nicht machen lassen:o ).....:( :( 8(

    Bitte denkt morgen früh an die verrückte Maus und drückt ihr Daumen und Krällchen!!!!!

    Vielen Dank mal wieder!!!!

    :~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papageno1902, 24. April 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Das sind ja extrem schlechte News. Aber ich denke grade aufgrund ihres zarten Alters wird die kleine es schaffen. Schade ist natürlich das die konventionelle Methode nicht richtige gewirkt hat. Wenn das Beinchen schief ist, dann ist aber die OP wohl besser. Ich drück der kleinen Tobemaus ganz dolle die Daumen, Krallen, Pfötchen, und wie Piwi sagte, alles was sonst noch dazu "Zweckentfremdet" werden kann. Kopf oben halten, immer über Wasser, die kleine schafft das schon. Wenn sie so eine agile Maus ist, dann hat sie auch die Kraft das zu überstehen.

    LG Jan 8)
     
  4. #3 Ann-Uta Beisswenger, 24. April 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Hi Kati, hi @ll,
    tja, Simbi....dem gehts auch nicht gut: er frisst halt nicht, es sei denn ich bin bei ihm und rede (ununterbrochen:D ) mit ihm...was halt nunmal nicht immer möglich ist. Gestern ging es noch einigermassen, da ist mir auf Schritt und Tritt gefolgt, aber war nicht richtig depressiv oder so....aber heute morgen, sah das dann leider schon anders aus; er ist gar nicht zu mir zum Frühstücken gekommen, sondern gleich zum Fenster geflogen und sich "in sein Rollofenster" gesetzt, wie mir schien, um zu gucken, ob Kara vielleicht draussen vorbeifliegt:( Dabei hat er (ganz untypisch) keinen Ton von sich gegeben und war auch die ganze Zeit über "ganz dünn" (=Federn angelegt), was bei ihm auch recht selten ist.

    Ich mag gar nicht drandenken, was ist, wenn es die Kleine morgen nicht durchsteht...aber so ganz kann ich Gedanken dieser Art (natürlich?) nicht verdrängen...
    Manchmal fällt es wirklich sehr schwer, optmistisch zu sein *grumpf - aber keine Sorge, ich werde mir Mühe geben, da mir schon klar ist, dass es für Simbi auch nicht vorteilhaft ist, wenn ich mich hängen lasse:D .
     
  5. Moses

    Moses Guest

    Tut mir sooo leid

    Ich habe eine richtige Gänsehaut bekommen als ich eben deinen Beitrag gelesen habe! Ich kann das, wie bestimmt alle hier, richtig nachvollziehen wie es dir jetzt geht! Aber die kleine wird das schon schaffen! Zum Glück gibt es heutzutage die neuesten Methoden um Leben zu retten! Vor einigen Jahren wäre so eine OP überhaupt nicht machbar gewesen!
    Was das Geld für die OP angeht, klar wird das teuer, aber mir wäre das Geld auch egal! Und wenn ich mich in Schulden stürzen müsste, ich würde immer nur das Beste für meine beiden tun! Es sind schließlich LEBEWESEN wie wir Menschen auch! Die kleine wird sich bestimmt an ihre "Behinderung" gewöhnen! Es gibt ja so viele Tiere, denen z. B. auch ein Bein fehlt, und die auch damit gut leben können und glücklich sind! Auf jeden Fall wird es dir Kara bestimmt danken dass du sie operieren lässt und ihr eine Chance gibst! Die Operation muss aber wirklich eine schwere Sache sein, 3 Stunden ist eine lange Zeit für eine OP!
    Ich wünsche euch beiden alles Gute und hoffe, dass alles gut geht!

    TANJA
     
  6. G.Braun

    G.Braun Guest

    Kopf hoch
    Du hilfst ihr jetzt nur mit positiven Gedanken,da die Geier unsere Gedanken lesen können.
    Gruß Gabi
     
  7. #6 Ann-Uta Beisswenger, 24. April 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Positiv denken

    Ja, Gabi ich weiss....ich ermahne mich auch immer dazu, optimistisch zu sein...aber wenn dann selbst die TÄ angeschlagen klingt, fällt es mir halt schwer (und in den Träumen kommen dann die ganzen in den Hintergrund verdrängten Ängste etc wieder durch - ist ja kein Geheimnis:~ ).

    Wie dem auch sei....ich versuche, die positiven Aspekte der Situation herauszupicken, indem ich z.B. die plötzlich massig vorhandene Zeit:( nutze, um mich mehr mit Simbi zu beschäftigen; der Arme braucht jetzt ja auch ganz viel Trost. Jedesmal wenn ich zur Tür "seines" Zimmers reingucke, guckt er ganz erwartungsvoll, wohl weil er hofft, ich bringe Kara mit;) ..
     
  8. Dicker

    Dicker Guest

    hallo ann-uta,

    du meine güte, mir fehlen einfach die richtigen worte!!

    lass dich gaaaaanz fest in den arm nehmen und knuddeln. es wird schon werden. da bin ich mir ganz sicher!!!

    fester daumendruck

    liebe tröstende und aufmunternde grüße

    bine
     
  9. #8 Schnissje, 24. April 2002
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo Ann- Uta,

    das ist wirklich sehr,sehr schlimm.
    Wir werden morgen früh alle ganz doll an Dich und die arme Maus denken.
    Morgen mittag schreibst Du uns dass alles gut gegangen ist,Du wirst sehen...

    Ihr schafft das!!!!!!
    Ganz liebe Grüsse
    Petra
     
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ann-Uta,

    auch wir drücken deiner kleinen Maus ganz kräftig weiterhin alle Daumen, Pfötchen und Krallen!!!
    Das ist ja wirklich schlimm für die Kleine!
    Gib die Hoffnung nicht auf!
    Ich hoffe und wünsche auch ganz stark, dass sie alles gut übersteht und dir noch weiterhin viel Freude machen kann.

    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  11. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Ann-Uta,

    auch hier in Kiel werden all everfügbaren Krallen und Dumen gedrückt bleiben,
    bis Du uns morgen sagst, wie es gelaufen ist.

    Ich kann mir vorstellen, daß Du nur noch wie ein aufgescheuchtes Huhn in der
    Wohnung Deine Kreise ziehst :(

    Laß Dich drücken und denk immer positiv: die Kleine schafft das schon
     
  12. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo Ann-Uta,

    ich habe Dir eben in Deinem anderen Posting bereits geantwortet. Die Frage nach dem TA hat sich ja nun auch erübrigt. Ich denke Deine Kleine ist bei ihr in guten Händen. Sie hat damals auch meine kleine Jeannie wieder hochgebracht, die in einem völlig desolaten Zustand zu ihr in Behandlung kam. Keiner hat so richtig geglaubt, dass sie es überhaupt noch schafft. Kannst ihr ja mal schöne Grüße bestellen und ihr sagen, dass es Jeannie (Frau Scherer aus Ffm. hatte sie damals vor ca. 1 1/2 Jahren hingebracht und ihr so das Leben gerettet) bis vor kurzem recht gut ging und sie nicht mehr gerupft ist, seit einer Woche kämpfen wir nun wieder gegen diese verdammten Pilze (leider schlagen Inhalationen nicht an und ich muß Nizoral geben :-( ) und ich hoffe, wir schaffen es noch mal. Ich wollte auch mal Fotos in die Praxis schicken, habe es aber bis jetzt nicht auf die Reihe gebracht, weil es immer wichtigere Dinge zu tun gab.

    Sicher birgt so eine OP gewisse Risiken in sich, aber ich denke wenn Fr. Dr. Kirchner es für besser hält, sollte es auch gemacht werden. Ich drück der Kleinen die Daumen und auch alle Vogeldaumen (und das sind einige!). Kopf hoch Ann-Uta, leicht gesagt, ich weiß, aber ich denke, sie wird es schaffen! Fühl Dich in den Arm genommen!

    Liebe Grüße
    Cora
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Ann -Uta!
    Das tut mir fürchterlich leid zu lesen,aber vielleicht klappt es ja sehr gut mit der OP und deine Kara wird wieder gesund und kann wieder toll herumklettern.
    Auf alle Fälle hast du alle Daumen und Krallen die uns zu Verfügung stehen damit alles gut geht!
    Viele Grüße Sandra
     
  14. Eru Ascar

    Eru Ascar Guest

    Hallo Ann Uta,

    ich habe beim durchwühlen des Forums auch Karas Geschichte mitbekommen... Von mir unbekanterweise auch die besten Wünsche! Sowohl für Dich als auch für die Kleine!
    Ich denke, Tiere sind zäher als wir Menschen manchmal glauben! Also Kopf hoch auch wenn der Hals dreckig ist! Ihr schafft das!

    Liebe Grüße, Gunther
     
  15. #14 Ann-Uta Beisswenger, 24. April 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Hi Cora,
    bin Dir so dankbar für Deinen Beitrag!!! Danke, dass Du mir von Deinen positiven Erfahrungen mit Jeannie in Frau Kirchners Praxis erzählt hast! Das gibt mir neue Hoffnung! Ich habe auch weniger Bedenken was ihr "Können" angeht, sondern mehr, dass die OP wegen der Gelenknähe nicht funzt. Das befürchtet sie halt auch. Ich finde es sehr gut, dass sie so ehrlich ist.

    Na, jetzt wollen wir mal (wieder *g) das Beste hoffen!
    Bin froh, wenn's Donnerstag mittag ist und ich endlich in der Klinik anrufen kann!!!!!:~ Ungewissheit ist was Furchtbares;)
     
  16. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Und jetzt umso mehr

    Kopf hoch Ann-Uta!!! Sie wird es bestimmt schaffen. Ich glaube ganz fest daran. Ein so junges Tier hat ganz viel Lebenswillen und Kraft. Alles Gute und 1000 Daumen gedrückt!
    Christine
     
  17. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Ann-Uta
    Auch hier werden weiter alle Daumen Krallen und Pfötchen
    gedrückt.Und morgen früh werden wir alle ganz tief im
    Gedanken bei Kara sein und ihr viel Glück wünschen
    Du wirst sehen Sie wird es schaffen
    Lass dich ganz dolle in den Arm nehmen
     
  18. #17 christa2508, 24. April 2002
    christa2508

    christa2508 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2002
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Ann,
    Ich möchte nicht in deiner Haut stecken das ungewisse macht ein ganz kribbelig.
    Wie schon gesagt Kopf hoch es wird bestimmt alles gut werden ich glaube fest daran.
    Ich fühle mit dir, und drücke dich ganz fest.
    Leider kann ich erst am Sonntag weiter verfolgen wie es Kara geht.
    Bis dahin drücken wir Kara dir und Simbi ganz fest Daumen Pfoten und Krallen.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. malu

    malu Guest

    Hallo Ann-Uta,

    das hört sich ja nicht gut an... ich kann leider gar nicht viel mehr sagen, als dass ich (und Paul) Dir und Simbi ganz gut nachfühlen können.

    Du musst Dich aber jetzt zusammenreissen (das versuche ich hier schließlich auch, als Kopf hoch!) und Simbi zeigen, dass er nicht ganz alleine ist. Und Kara merkt das bestimmt auch, wenn Du an sie denkst, auch wenn sie sooo weit weg ist.

    Ich drücke Euch - vor allem natürlich Kara - morgen vormittag beide Daumen, und Paulchen wird seine Krallen bestimmt dazuhalten.

    Wir denken ganz feste an Euch,
    Petra und Paul
     
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Ann-Uta
    auch ich denke morgen an Kara und wünsche das Beste
    liebe Grüsse
    Karin
     
Thema:

Kara: ich bin verzweifelt

Die Seite wird geladen...

Kara: ich bin verzweifelt - Ähnliche Themen

  1. Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis

    Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis: Hallo ihr Lieben, ich bin schon eine ganze Weile hier angemeldet und habe ein bisschen geschaut und gelesen. Jedoch mag ich jetzt mal etwas...
  2. verzweifelt blaustirnamazone

    verzweifelt blaustirnamazone: Hallo zusammen :) Ich bin heute auf eure seite gestoßen und habe ein problem was mich belastet. Es geht um unsere blaustirnamazone lucky. Er...
  3. Graupapageien wieder abgeben? ... sind verzweifelt!

    Graupapageien wieder abgeben? ... sind verzweifelt!: Hallo zusammen! Seit fast einem Monat haben wir ein Pärchen Graupapageien bei uns. Wir haben uns vor dem Kauf und dem Einzug der beiden eine...
  4. langsam verzweifelt... :-(

    langsam verzweifelt... :-(: Hallo alle zusammen, hoffe es kann uns jemand helfen bzw. einen Rat geben. Unsere Kanarienvogelhenne gibt die für Luftsackmilben typischen...