Kara ist grässssssslich!!!!

Diskutiere Kara ist grässssssslich!!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi, nun dachte ich (und ihr bestimmt auch), jetzt geht es aufwärts...die Mausel schlägt sich den Bauch voll, wird wieder lebendiger und zickig,...

  1. #1 Ann-Uta Beisswenger, 2. Mai 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Hi,
    nun dachte ich (und ihr bestimmt auch), jetzt geht es aufwärts...die Mausel schlägt sich den Bauch voll, wird wieder lebendiger und zickig, pfeift usw....Wisst Ihr, was sie heute mittag angestellt hat?????? Sie hat sich einfach (trotz Halskrause!!) ein Stück Fleisch aus einer der Vorderzehen gebissen! Nur gut, dass ich zu Hause war! Ich gucke zufällig in die Transportbox und sehe nur *tropf tropf tropf...oh, nein!!!! Habe sie da rausgenommen, erstmal die Blutung gestillt, konnte aber das Ausmass der Verletzung nicht erkennen, da ja auch noch Verbandsfetzen usw dazwischenhingen. Hab dann erstmal in der Tierklinik angerufen, weil ich mir nicht sicher war, ob Braunol für Geier giftig ist. Mir war ja nun spätestens klar, dass sie trotz der Halskrause überall drankommt. Die meinten aber, dass Zeug sei nicht giftig. Gut so! Ich will also die Kralle (oder den Rest davon) versorgen.....was macht dieses Monster???? Sie beisst voller Kraft in das mit Braunol getränkte -QTipp und dieses Zeug spritzt in der ganzen Gegend rum....und sie hat natürlich auch den ganzen Schnabel voll. Ich glaube, ich wäre ausgetickt, hätte ich nicht vorher bei der TÄ angerufen *arrrghhhh.

    Wisst Ihr, es geht mir nicht nur darum, dass wir jetzt ein Entzündungsrisiko mehr haben und dass ein Teil der Zehe fehlt (was für sich genommen schon schlimm genug wäre!!); nein....das Hauptproblem, was mich so traurig macht, ist, dass sie scheinbar überhaupt (noch?) keine Schmerzempfindung dabei hat, wenn sie sich einfach so ein Stück Vordertatze abbeisst!!!! Grässlich!!!! Und natürlich ist sie jetzt dauernd dran.

    Morgen früh fahre ich gleich wieder nach Seligenstadt und dann muss die arme Maus wohl eine noch grössere Halskrause bekommen. So ein Mist!!!
    Wie kann ein Vogel nur gleichzeitig so grässlich und liebenswert sein???:D :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Piwi100, 2. Mai 2002
    Piwi100

    Piwi100 Guest

    Man Ann-Uta,

    das ist wirklich schrecklich.
    Ich wusste gar nicht, dass das Schmerzempfinden soso lange wegbleiben kann.
    Selbst wenn der Nerv nicht mehr will, die Haut hat doch auch Schmerzempfindungen …oder nicht?
    (etwas verblüfft bin)

    Zur Halskrause:
    Ich habe bei meinem Caruso, der sich die Federn jahrelang abknabberte,
    Isoliermaterial für Heizungsrohre genommen.
    Das ist eine Rolle aus Schaumstoff (grau) die eingeschlitzt ist
    und auf die gewünschte Länge zugeschnitten werden kann.
    Dann habe ich ca. 5-6 cm abgeschnitten und um den Hals gelegt und
    mit Klebeband geschlossen.

    Es reichte gerade zum Futtern, aber an seine Federn konnte er nicht mehr.
    Ist ne Möglichkeit die Krause variabel zu machen.

    Viel Glück weiterhin für Kara und dass das Schmerzempfinden möglichst schnell wiederkommt!
     
  4. malu

    malu Guest

    Hallo Ann-Uta,

    ich verfolge schon die ganze Zeit, wie es mit Kara aufwärts zu gehen scheint und freue mich für Euch, und nun das...

    Das erinnert mit daran, dass ich nach meinem Autounfall(Nasen"spitze" ist beim Aufgehen des Airbags ein Stückchen "abgerissen" vom Nasensteg) auch ewig so ein Kribbeln in der Nasenspitze hatte. Hat beim Pickelchen ausdrücken *ggg* überhaupt nicht wehgetan. Ausser ständig gekribbelt, was mich an den Rand des Wahnsinns getrieben hat, und ich habe ständig dran rumgekratzt um sicherzugehen, dass sie noch da ist. Fast zwei Monate hat es gedauert, bis es nicht mehr gekribbelt hat, und nach weiteren zwei Monaten war die Nase wieder wie vorher. Vielleicht ist das bei Kara ja genauso... falls es bei ihr auch so kribbelt, kann ich sie fast verstehen.

    Was ich damit sagen will: es muss nicht unbedingt sein, dass es ein Beweis dafür ist, dass die Nerven sich _nicht_ regenerieren. Das kann eine ganze Weile dauern... Also weiterhin positiv denken und bis zur Besserung das schlimmste verhindern! Und viel Geduld mit dem kleinen Schätzchen haben...
     
  5. #4 Dingens, 2. Mai 2002
    Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Ann Uta
    jetzt wo Malu das schreibt fällts mir wie Schuppen aus den Haaren, ich hatte mal eine "Nervbeschädigung" vom Zahnarzt...und daurch ein Stück unterm Mund und der Lippe taub, für Monate...und natürlich immer einkomisches Kribbeln...da mußte man immer dran rumfummeln...das hat dann zuerst auch nicht wehgetan erst später, wenns zu spät war...ich kannmir vorstellen, daß es bei dem Vögelchen ähnlich ist...da is was und da muß man dranrummachen...
    als ich das heut abend gelesen hab. hat sich mein Bauch total verkrampft..der arme Wurm..
    Sorge bitte dafür, daß sie nicht mehr an scih rumknabbern kann...,du weiß ja jetzt, was da alles passieren kann....wenn die Geier einen nur verstehen könnten, dann wäre vieles viel leichter
    Gruß Olly
     
  6. #5 hansklein, 2. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Arme Maus...

    Hallo Ann Uta,

    also soweit ich informiert bin schalten die süssen (in dem Fall eher "Drachen...") ihr Schmerzempfinden ab und machen das einfach. Das ist eher ein psychisches Problem. Du musst versuchen die Ursache zu finden, warum sie es macht, dann erst kannst du das abstellen. Wir wünschen euch viel Glück!

    Liebe Grüsse

    Hans und Geier Charlie und Cyber
     
  7. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    allein das Berühren eines Nervs kann einen Ausfall von 1/2 Jahr bedeuten. Muss nicht - kann.:k
     
  8. #7 Sybille, 3. Mai 2002
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ann-Uta,

    da hatte ich mich so gefreut, dass es mit der Kleinen aufwärts geht, und nun macht sie solche Sachen.8o
    Beim Lesen deiner Beschreibung wurde es mir richtig schlecht, oh wie schrecklich!
    Sag mal, kann es sein, dass sie sich in der Transportkiste nicht wohl fühlt, nichts sieht ...??? Dass sie vielleicht aus Frust am Bein knabbert???
    Obwohl, die Erklärungen von Petra und Olly sind auch einleuchtend.

    Wir drücken der kleinen Maus weiterhin alle Daumen, Krallen und Pfötchen!!!


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  9. #8 Rüdiger, 3. Mai 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Ann-Uta!

    Oh, das ist ja eine traurige Entwicklung!
    Ich habe überlegt, ob ich überhaupt etwas schreiben soll, denn meine Erfahrungen sind leider nicht gut und ich möchte Dir nicht die Hoffnung nehmen.
    Auch einer Mohren hat sich einenverletzten Fuss völlig abgefressen und ist schließlich auch daran gestorben. Eine Halskrause hat nicht geholfen - es war für ihn immer noch möglich, sich an das Gitter zu hängen und auf diese Weise an seine Kralle heranzukommen.
    Die Halskrause hätte einen Durchmesser haben müssen, die es dem Vogel auch unmöglich gemacht hätte zu fressen.
    Leider habe ich keine Lösung für dieses Problem gefunden, da der Vogel nicht zahm war kam auch eine Zwangsernährung nicht in Frage.
    Vielleicht aber ist es bei Kara doch möglich, sie nur zu bestimmten zeiten unter beobachtung fressen zu lassen oder sie zu füttern?
    Ich drücke Dir und Kara stärkstens die Daumen!
     
  10. Tika

    Tika Guest

    Oje

    Hallo Ann-Uta
    Mir wurde allein vom lesen speiübel.Bitte berichte uns doch wie es beim Doc gelaufen ist .Ich drücke dir und Kara ganz fest die Daumen und hoffe das es nur ein einmaliges Erlebnis bleibt .
    Liebe Grüsse Tina
     
  11. #10 Ann-Uta Beisswenger, 3. Mai 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    latest news

    Hallo @ll,
    ja, grundsätzlich hattet ihr alle recht (Malu, Olly.....), aber was mich halt stutzig gemacht hat, war a) keinerlei Schmerzempfindung beim Desinfizieren und b) keinerlei Anzeichen für einen Greifreflex der Tatze, was darauf hindeutet, dass es sich sowohl um ein "sensibles, als auch ein motorisches Problem" handelt.;)

    Tja, und das hat sich heute in der Tierklinik leider bestätigt.:( :( Die OP-Narbe sieht sehr gut verheilt aus, aber es ist keinerlei Reflex oder Empfindung in dem Beinchen "provozierbar". Kara hat sich das gesamte erste Glied der grossen Vorderzehe amputiert. Was das bedeutet, könnt Ihr Euch vorstellen....es droht eine Gangrän; in diesem Fall könnte sie daran sterben (@ Rüdiger; danke für Deine traurige Geschichte....meine "Hinterkopfgedanken" gingen auch dahin). Der Stumpf sieht schrecklich aus. Die TÄ war total verzweifelt. Es ist zwar noch keine Infektion erkennbar, aber es ist halt alles zerbissen und "offen". Kara hat jetzt 2 Verbände; einen fürs Beinchen mit Schiene und 1 für die Vorder-und Hinterzehen; den muss ich jeden Tag wechseln, auch wegen der Wundversorgung (Desinfektion); fragt mich bitte nicht, wie ich das machen soll. Keine Ahnung. In der Tierklinik haben wir das zu _Dritt_ gemacht Die Kampfmaus ist ganz furchtbar, wenn es um sowas geht!! Ausserdem muss ich ihr jeden Tag für eine woche ATB in den Brustmuskel spritzen (das habe ich ohne Hilfsperson auch noch nicht gemacht *super) und sie bekommt noch Antimykotika wegen ihrem schlechten Lungenbefund ("war vergessen worden" *super!!!). Wir haben drei (!!!!) Anläufe machen müssen, um der Maus eine Halskrause zu verpassen, die länger als 2 sec dranbleibt. Die ersten hat sie sich entweder sofort supergeschickt (am Ast) runtergeschoben oder direkt aufgenagt. jetzt hat sie ein extrafestes Material und ich habe Ersatzmaterial mitgenommen....*stöhn....ihr merkt schon, ich habe die nächsten Tage viel zu tun, ich hoffe bloss, Kara hält durch. Auf der Rückfahrt, die ziemlich entsetzlich für uns beide war (Zug verpasst, nach Hanau "getrampt" - wir hätten sonst 11/2 Stunden im Regen auf den nächsten Zug warten müssen!!!- dann noch diverse S-Bahnen), habe ich schon gedacht, ich verliere sie. Sie war so fertig (verständlicherweise, nach den ganzen Kämpfen und der Reiserei), Schockhecheln usw. Zum Glück hatte ich die Rescue Drops dabei. Ich habe keine Ahnung wie es wohl weitergeht. Am Mo müssen wir wieder nach Seligenstadt. Ich hoffe bloss, sie schafft das mit dahin!

    Falls ihr Euch fragt, warum ich sie nicht dort in der Klinik gelassen habe....ich habe die Leute dort wegen dem "FRessproblem" angesprochen und mir wurde gesagt, dass sie keinen Aufzuchtbrei bekommen hat (warum auch???) und ihr Napf "immer voll gewesen wäre"....als ich meinte, dass genau das das Problem ist, nämlich der Napf voll und der Magen leer, habe ich nur verständnislose Blicke "geerntet" - die Antwort lautete dann "ja, sie hat halt getrauert".8( 8( 8(
     
  12. #11 Ann-Uta Beisswenger, 3. Mai 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    noch wegen "psychische Ursachen" und Transportbox

    hatte ich eben vergessen....

    @ Sybille und Hans-Klein:
    ich habe leider keine Wahl: ich muss die Maus noch mind. 2 Wochen so reizarm und unfallarm wie möglich unterbringen. Und da kommt leider nur die Transportkiste in Frage. Natürlich führt der Bewegungsmangel usw dazu, dass sie nicht weiss wohin mit ihrem jugendlichen Leichtsinn. Aber es geht leider wirklich nicht anders, ich habe darüber heute auch nochmal mit der TÄ gesprochen und sie meinte auch, dass die Verletzungsgefahr (Flügelbruch v.a.) viel zu gross ist, wenn sie mehr Bewegungsfreiraum hat. Das glaube ich ihr auch sofort, denn als ich Kara mal kurz aufs Bett gesetzt habe, um zu sehen, wie sie sich bewegt, ist sie nur hingefallen und hat immer versucht, sich mit den Flügeln abzustützen - sowas kann fatale Folgen haben und ich glaube, das können wir momentan nicht mehr brauchen *verzweifelt-sei. Es ist wirklich schrecklich, aber die einzige Chance sie durch diese furchtbare Zeit durchzubringen!:k Glaubt mir, ich könnte heulen, wenn sie dann versucht, sich mit ihrem "Stumpf" an dem Carrier-Gitter hochzuziehen, weil sie mich sucht!
     
  13. #12 Ann-Uta Beisswenger, 3. Mai 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Hi Kati,
    ne, Autoleihen - besser nicht:D - das endet mit Sicherheit nicht "nur" mit einem Beinbruch meinerseits. Ich bin ein furchtbarer Autofahrer und bin deshalb seit bestimmt 4 Jahren nicht mehr gefahren. Zumindest in Deutschland *g. In Afrika fällt das nicht so auf, da fahren alle so chaotisch:~ ....
    Ich müsste wieder Fahrstunden nehmen und das geht im Moment finanziell absolut nicht.

    Gangrän: salopp ausgedrückt, "verfault das Gewebe bei lebendigem Leibe"; ausgelöst durch bestimmte "Bazillen" - das Ende vom Lied ist dann meist eine Blutvergiftung, woran der Patient potentiell sterben kann. Das infizierte Körperteil ist dunkel (bis schwarz) verfärbt und stinkt abartig.
    :k
    Da hilft dann in den meisten Fällen nur noch eine Amputation der Gliedmasse und zwar "im Gesunden", will heissen, amputieren bis in das gesunde Gewebe hinein, damit ja keine Erreger mitgeschleppt werden. Das ganze natürlich unter strengster Antibiotikatherapie usw.

    Ich hoffe, ich kann das verhindern. Ich habe hier jetzt ein Breitband-ATB extra für Knochengeschichten, dass ich übers Trinkwasser reiche und halt noch die Amoxicillin-Injektionen. Das ergänzt sich eigentlich ganz gut. Und die Naturheilkunde wird natürlich weiter zur Stärkung eingesetzt. Und gebetet wird auch...;)
     
  14. #13 Papageno1902, 3. Mai 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hey Ann-Uta,

    das letzte was Du erwähnt hast, das wirkt bestimmt. Ist wahrscheinlich auch das einzige was Dich noch aufrecht erhält, oder? Ich denke das hilft auch Kara unheimlich alles durchzustehen. Das solltest Du auf jedenfall weiter machen und ich tue das auch für Dich!;)

    LG Jan 8)
     
  15. #14 czehnder, 3. Mai 2002
    czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Oh jeeeeh

    Hallo Ann-Uta
    Das tut mir alles schrecklich Leid für Dich. Die Pflege von Kara ist so intensiv und schwierig. Hast Du keine Freundin, die Dich in den nächsten Tagen etwas unterstützen könnte. Das wäre für Dich auch sicher auch eine grosse Hilfe.

    Viel Kraft und alles Gute euch beiden.
    Christine
     
  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ann-Uta,

    man, das hört sich aber auch schrecklich an!
    Und nicht genug mit der Krankheit der Kleinen, dann musst du auch noch solche Horrorfahrten auf dich nehmen.
    Wenn ich in deiner Nähe wohnen würde, würde ich dich fahren.

    Mir geht einfach die Sache mit der Transportkiste nicht aus dem Kopf. Ich stelle mir die Kiste so vor, dass die Kleine da auch nicht herausschauen kann, oder???
    Könnte man sie nicht in einen kleinen Käfig setzen? Z.B. in einen Wellikäfig, damit sie dich wenigstens sehen kann???
    14 Tage sind schon eine sehr lange Zeit, wenn man da nichts sieht, nur hört.

    Ganz großes und kräftiges Daumen- Pfötchen- und Krallendrücken weiterhin für die Kleine und für dich!!!


    PS: @Cora, hast du nicht einen Rat???


    Liebe Grüße
    Sybille K & die Geier
     
  17. #16 hansklein, 3. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Furchtbar

    Hallo Ann,

    das hört sich ja ganz schrecklich an die jetzige Entwicklung. Versteh ich das so richtig dass sie sich jetzt quasi die Füsse zuerstümmelt???

    Wir hoffen sehr dass ihr das in den Griff bekommt und wir bald wieder was positives hören.

    Traurige Grüsse

    Hans und Geier Charlie und Cyber
     
  18. S.R.

    S.R. Guest

    Hallo, ich bin entsetzt8o , dachte es würde aufwärts gehen. Drücken alle unsere Daumen für Euch und hoffen das doch noch alles Gut wird.

    Grüße Silvia u. Rocco
     
  19. #18 geiergitti, 5. Mai 2002
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Hallo Ann-Uta,

    das mit ist ja eine total schreckliche Sache. Sowohl für Dich, als auch für Kara. Ich bete für Euch, dass ihr das alles in Griff bekommt. Leider kann ich Dir keinen Rat geben, sondern Dir nur mein Mitgefühl ausdrücken. *DrückundknuddelDich*
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Utena

    Utena Guest

    Hallo Ann Uta!
    ich war nun eine Weile nicht zu hause und habe erst nun dein Thema zu lesen bekommen.
    kara bekommt sicherlich nicht so eine "Knochen und Fleischfäule"!
    Das darft du dir erst gar nicht einreden!
    Sie wird bestimmt wieder gesund,nur dauert das nun eine Weile und sie brauch dich nun besonders in dieser zeit .
    Versuch doch einfach einmal von dieser Situation in der du dich nun befindest daraus zu lernen.
    Es zu verstehen und nicht immer nach dem warum fragen.
    ich weis das hört sich nun vielleicht etwas abstrakt an aber kann unheimlich Hilfreich sein zu verstehen warum ich aus sollchen Situationen lernen kann.
    Deine kleine Maus wird bestimmt wieder gesund,man muß nur ganz fest daran Glauben!
     
  22. #20 Ann Castro, 6. Mai 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Sandra!

    Weise Worte! Kann Dir nur zustimmen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
Thema: Kara ist grässssssslich!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. braunol giftig