Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat!

Diskutiere Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat! im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, und einen wunderschönen Tag! Ich habe mich dazu entschieden, ein Paar gefiederte Freunde bei mir einziehen zu lassen, und bin auch schon...

  1. Namie

    Namie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, und einen wunderschönen Tag!
    Ich habe mich dazu entschieden, ein Paar gefiederte Freunde bei mir einziehen zu lassen, und bin auch schon ganz aufgeregt. Seit mehreren Wochen mache ich mir schon Gedanken und informiere mich genaustens, welcher Art ich denn nun am gerechtesten werden könnte.
    Das wichtigste Kriterium wäre ehrlich gesagt, dass es sich um eher "leise" Vögel handeln sollte. Bevor das falsch aufgefasst wird, ich bin mir selbstverständlich darüber bewusst, dass kein Vogel absolut leise ist und sie alle mal laut werden können. Aber da ich in einer eher hellhörigen Wohnung lebe, und keinen Stress mit Nachbarn kriegen will, was im schlimmsten Fall ja dazu führen könnte, dass ich die Piepmätze wieder abgeben müsste, was ich keinesfalls möchte, suche ich nach einer Vogelart, die im Vergleich zu anderen als "leise" eingestuft werden könnte.
    Nach wochenlanger Info-Suche scheint es so, dass sich sowohl Katharinasittiche als auch Aymaras für meine Situation eignen würden. Jetzt ist das Problem, dass ich mich einfach nicht entscheiden kann, welche der beiden es denn nun werden soll! Sie gefallen mir beide wirklich unglaublich gut, deswegen fällt es mir so schwer, eine Entscheidung zu fällen. Aus diesem Grund dachte ich, es wäre eine gute Idee, Rat bei euch, den wahren Experten, die auch persönliche Erfahrung mit beiden Vogelarten haben, zu suchen.
    Zu erwähnen wäre, dass ich wohl eher als Vogel-Anfängerin gelte, was die praktische Erfahrung mit der Haltung von Vögeln angeht; ich hatte nur in meiner Kindheit ein Paar Wellensittiche. Deswegen wäre es wahrscheinlich auch von Vorteil, mir die "unkompliziertere" der beiden Arten anzuschaffen, damit ich ihnen auch wirklich gerecht werden kann. Und bei welcher der beiden Arten ist es wahrscheinlicher, dass sie (bitte nicht hauen!) zahmer werden? Natürlich hängt das auch mit dem Charakter des einzelnen Vogels ab, aber ich denke, manche Arten sind eher offen und neugierig auf Menschenkontakt, als andere. Ich würde sie jetzt nicht aktiv dazu auffordern wollen, engen Kontakt mit mir aufzubauen, aber ich meine eher, bei welcher der beiden wäre es wahrscheinlicher, dass sie aus eigenem Willen auf mich zukommen? Ich weiß, dass beide eher auf ihre Partner bezogen sind, aber nach einer bestimmten Zeit nähern sie sich schließlich auch ihrem Futtergeber, nicht? Zahmheit ist echt nicht unbedingt ein ausschalggebendes Kriterium, aber wissen würde ich es trotzdem gerne.
    Natürlich spielt es auch eine Rolle, welche der beiden Arten leichter für mich zu finden wäre (wohne übrigens in Berlin, Züchtervorschläge nehme ich liebendgerne an!), wobei die Katharinasittiche den Schnabel vorne zu haben scheinen. Aber das ließe sich schon einrichten, da bin ich mir sicher.
    Ich glaube, das wäre erstmal alles. Tut mir leid, dass ich euch so sehr zugequasselt habe, aber ich hoffe trotzdem, ihr könnt mir bei der Entscheidung behilflich sein, und könnt sie mir etwas erleichtern.
    Falls ihr es bis hierhin geschafft habt, danke für's Lesen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrean

    Andrean Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17033
    Hallo Namie,

    Ich habe selber Sperlingspapageien und Katharinas in der Zucht. Die Kathis sind echt sehr leise, ich sag immer die ruhige Alternative zum Wellensittich. Klar, auch sie können gut, aber das sehr selten, zumindest bei mir. Meist wenn ich zu spät dran bin mit der täglichen Ration Obst oder sie merken, dass die anderen Vögel zuerst gefüttert werden. Bei Staubsauger oder nestkontrollen, die Hölle. Aber nur für diese Zeit. Also übertönt da aber der Sauger die Piepsis. Du fragst wegen zahm.... Ich gehe mal davon aus, dass Du Dir zwei Vögel holst. Dadurch, das ich meine Jungen mit dem Öffnen der Augen täglich für eine kleine Zeit aus dem Nistkasten hole, sind sie die Hand gewöhnt und ich gebe sie dadurch zutraulich ab. Die letzte Käuferin schrieb mir, dass die beiden nach 10 Tagen bereits aus der Hand fraßen.

    LG
     
  4. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.455
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
  5. Namie

    Namie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @Andrean
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Vorab, ich hole mir auf jeden Fall zwei Vögel, keine Frage! 10 Tage bis zum aus der Hand fressen ist ja ziemlich flott, vorallem für ein Paar.
    Und dass Kathis wirklich sehr leise sind, habe ich tatsächlich schon sehr sehr oft gelesen, was natürlich super für mich ist. Ehrlich gesagt finde ich Wellensittiche eigentlich ebenfalls ganz toll, aber die können leider auch mal den ganzen Tag rumschnattern, und da befürchte ich, dass es möglicherweise mal etwas zu laut werden könnte. Daher war es auch die "ruhige Alternative", die schließlich in die engere Auswahl kam. :)
    Hast Du momentan, oder in naher Zukunft, eigentlich Kathis zur Abgabe da? Du scheinst nicht allzu weit von Berlin weg zu wohnen, und mir wäre die Selbstabholung der Vögel sehr viel lieber, als ein Versand. Wäre schließlich unnötiger Stress für die Vögel. Von den Züchtern, die ich bis jetzt Online gefunden hatte, bist Du tatsächlich am nahsten an mir dran, deswegen würde es mich echt freuen, wenn wir da was auf die Beine kriegen würden, falls die Wahl am Ende auf die Kathis fällt!
    Liebe Grüße!

    @raptor49
    Dir auch ein herzliches Danke für deine Antwort!
    Über Grassittiche hatte ich tatsächlich auch schon nachgedacht, aber ich glaub, Kathis und Aymaras gefallen mir vom Charakter (zumindest dem nach zu urteilen, was ich bis jetzt so gelesen habe) doch einen Ticken besser. Aber trotzdem vielen Dank für deinen Vorschlag!
    Liebe Grüße!
     
  6. #5 Christian, 19. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2015
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Von der Stimmgewalt kann man sowohl Kathis als auch Aymaras mit Wellis vergleichen, nur letztere sind nahezu Dauerbrabbler, die Südamis melden sich deutlich seltener zu Wort ... da sind Kathis und Aymaras in etwa vergleichbar.

    Es gibt aber andere Unterschiede: Aymaras hält man am besten paarweise, Kathis fühlen sich im Schwarm deutlich wohler als ein einzelnes Paar. Zudem sind Aymaras mehr Flieger und Kathis eher Kletterer ... natürlich nur im Vergleich der beiden Arten, denn Kathis fliegen natürlich auch gerne und Aymaras klettern auch gerne mal. Aymaras brauchen auf jeden Fall viel Platz und vor allem Zeit zum Fliegen, ansonsten werden sie schnell apathisch!

    PS: Zahm werden beide Arten. Da stehen sie Wellis in nichts nach.
     
  7. Andrean

    Andrean Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17033
    @Namie....schau mal bitte in deine PN.
     
  8. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Kathis sind wunderbare kleine Mitbewohner, durch ihren drolligen Charakter wachsen sie ihrem Halter schnell ans Herz.
    Sie sind sehr sozial und anpassungsfähig.
    Aber: auf eines möchte ich dich hinweisen:
    [​IMG]
    Kathis werden immer wieder wegen ihrer "Fliegerbomben" abgegeben. Deshalb schau sie dir an und entscheide, ob du damit leben kannst. :zwinker:
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Da sowohl Kathis als auch Aymaras täglich nicht wenig Grünkost, vorzugsweise Obst, vertilgen, haben beide Arten einen entsprechend flüssigen Kot. Vorteil: Selbst wenn er antrocknet, bekommt man ihn gut weggeputzt, wenn man ihn zuvor wieder anfeuchtet. Welli-Kot hingegen klebt fest wie nix, wenn er einmal getrocknet ist.

    Hat also alles Vor- und Nachteile ... ich finde meine Aymaras deutlich putzfreundlicher als die Wellis damals, zumal ihr Gefieder auch nicht so staubt.
     
  10. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.455
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Ich darf doch mal kurz ja? :dance:

    Kathis
     
  11. Namie

    Namie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank an Euch alle, für die zahlreichen Antworten! Hat mir wirklich weitergeholfen, und ich glaube, ich habe mich nun tatsächlich entschieden: Kathis sollen's werden!

    @geierlady: Die "Fliegerbomben" stören mich ehrlich gesagt nicht wirklich! Ich mein, jeder Vogel macht Dreck, ob nun etwas mehr als im Normalfall, tut für mich persönlich nun wirklich nicht zur Sache. Dass die Häufchen der Kathis etwas, sagen wir, "anders" ist, als man beispielsweise von Wellis gewohnt ist, war mir schon bekannt. Aber trotzdem, vielen lieben Dank für die Vorwarnung! Und nochmal ein Bild davon zu sehen, ist natürlich auch ziemlich hilfreich, also auch dafür danke!

    @Christian: Danke Dir, für die äußerst hilfreichen Hinweise! Du hast erwähnt, dass sich Kathis im Schwarm wohler fühlen, als wenn man sie Paarweise hält. Wäre es denn arg schlimm, wenn ich mir trotzdem nur ein Pärchen hole? Wie gesagt, die Lautstärke ist leider ein wichtiges Kriterium für mich. Ich weiß, dass Kathis ein ganz aktiveres und anderes Verhalten zeigen, wenn man sie im Schwarm, statt als Paar, hält, aber ich weiß auch, dass die Lautstärke ebenfalls mit wachsender Anzahl zunimmt. Deswegen wäre mir ein einziges Paar tatsächlich lieber, vorausgesetzt es ist für die Vögel nicht zu belastend.

    @raptor49: Danke Dir, für die Webseite, kannte sie aber bereits, und hab mich da auch schon ordentlich durchgelesen; die wurde ja in zahlreichen Threads hier empfohlen (super informativ!). Aber trotzdem Danke!
     
  12. #11 Christian, 20. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2015
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es spricht sicherlich nichts dagagen, mit einem Paar zu beginnen. Ich würde mir aber überlegen, zumindest ein zweites Paar dazu zu holen. Klar, kann die Lautstärke dadurch zunehmen, aber ich muss gestehen, bei meinen Aymaras hat das nicht den großen Unterschied ausgemacht, als ein zweites Paar dazu kam. Das liegt einfach daran, dass sie durchschnittlich dreimal am Tag für etwa eine halbe Stunde lauter werden. Den Rest des Tages hört man sie gar nicht.

    Ich denke, bei Kathis ist das auch nicht anders. Wenn Du das Forum nach Kathis durchsuchst, wirst Du einige Berichte über sie finden.

    Sprich vielleicht auch mal mit den Nachbarn über Dein Vorhaben. Kinder schreien halt auch mal und es bellt auch mal ein Hund. Und gewöhnlich sagt niemand was, wenn das nur kurze Phasen sind. Und wenn zudem während der Schlafenszeit kein Radau ist, kriegt man gewöhnlich auch keinen Ärger.

    Noch ein letzter Hinweis zu Aymaras: Ich hatte hier zur Paarhaltung geraten, da zwei Paare sich meist nicht verstehen und drei Paare sind den meisten Leuten zu viel. Hinzukommt, dass Aymaras sehr temperamentvoll sind und anfangs erstmal die Rangfolge im Schwarm ausgefochten wird. Die ersten paar Wochen kann es da schon mal öfter im Tagesverlauf lauter werden und das ist auch nichts für Anfänger. Ein einzelnes Paar hingegen ist recht pflegeleicht, wenn sie genug Platz, viel Freiflug (!) und Beschäftigungsmöglichkeiten haben. Berufstätige, die nur abends Freiflug bieten können, sollten sich hingegen keine Aymaras anschaffen, es sei denn man hat Platz für eine große Zimmervoliere von ca. 2m Länge.

    Zurück zu Kathis: Ein einzelnes Paar ist durchaus machbar, aber eben deutlich träger. Kathis blühen erst im (Mini-)Schwarm richtig auf. Besuche am besten mal einen Züchter am frühen Vormittag, um die Geier mal in Aktion zu sehen und Dir selbst ein Bild zu machen.
     
  13. Namie

    Namie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian!
    Ich glaube, ich werde ein zweites Paar tatsächlich mal nicht ausschließen. Was du sagst klingt durchaus plausibel, und solange der Lärm weder durchgehend, noch während der Ruhezeiten ist, sollte es eigentlich keine Probleme geben. Ich werde auf jeden Fall erstmal mit einem Pärchen beginnen, und dann vielleicht ein zweites Paar zu einem späteren Zeitpunkt dazu holen.
    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!

    Liebe Grüße!
     
  14. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Es ist wahr, dass Kathis sich im Schwarm wohler fühlen als in Paarhaltung.
    Aber der Aktivitäts-Level und Wohlfühlfaktor ist auch von vielen anderen Dingen abhängig.
    Bei uns ist es der Freiflugrahmen. Wenn das Fenster auf und der Rahmen drin ist, ist Action angesagt. :)
    Auch das Beschäftigungsangebot in- und außerhalb der Voliere spielt eine große Rolle.
    ich habe in vielen Erfahrungsberichten gelesen, dass sich ebenso wie bei Aymaras zwei Paare nicht verstehen. Unter Schwarmhaltung verstehen Kathis mindestens drei Paare. :)

    Und zum Schluss noch ein Tipp für Namie: Preisalarm beim Parrotshop, schau mal hier!
     
  15. Namie

    Namie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @geierlady:
    Das ist ein echt gutes Angebot, erst recht bei dieser Größe. Werde den Kauf definitiv in Erwägung ziehen, vielen lieben Dank für den super Tipp!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ok, dann wäre es vielleicht doch besser, es bei einem Paar zu belassen oder von vornherein zwei Paare zu nehmen, die sich kennen und verstehen. Allerdings musste ich bei meinen Aymaras feststellen, dass wenn mal einer stirbt, der Nachfolger dann erstmal wieder Unruhe in den Schwarm bringen kann.

    Somit sind Anfänger mit einem einzelnen Paar wohl immer besser beraten.
     
  18. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Das ist bei vielen Arten so. 2 Paare sind schwieriger zu halten als 3 Paare oder mehr.
     
Thema:

Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat!

Die Seite wird geladen...

Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat! - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittiche

    Katharinasittiche: Hallo ich bin neu hier und habe (noch) Fragen über Fragen:) Ich möchte gerne Katharinasittiche halten und hoffe das ich hier im richtigen...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...