Kathi hat Probleme beim fliegen

Diskutiere Kathi hat Probleme beim fliegen im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr lieben, bei uns war es ja vorgestern soweit und unsere 6 Wellis und die 3 Kathis sind in die Aussenvoliere umgezogen. :dance: Den...

  1. melemel

    melemel Guest

    Hallo ihr lieben,

    bei uns war es ja vorgestern soweit und unsere 6 Wellis und die 3 Kathis sind in die Aussenvoliere umgezogen. :dance: Den ersten Tag haben wir sie im Schutzhaus gelassen, doch gestern haben wir die Ein/Ausflugslucke aufgemacht. Ich bin immer wieder hin um nach dem Rechten zu sehen und irgendwann nach Stunden saßen die drei Kathis dann draußen in der Freiflugvoli und haben gleich die Korkröhre vereinnahmt und alles war toll.
    Ich muss dazu sagen, das die drei ohne zu fliegen eigentlich nicht vom Schutzhaus ins Aussengehege kommen konnten. Nach einiger Zeit hab ich dann beobachtet, das mein "Single-Kathi" das Wasser gefunden, aber nicht wieder auf den großen Ast zu den anderen kam. Er hat versucht das kleine Stück zu fliegen und ist kläglich zu Boden gegangen. Er war nur noch am fiepen bis ich mich erbarmt habe und ihn eingefangen hab u. zu den anderen gesetzt hab. Eine Std. später lief er dann schon wieder am Boden rum und kam nicht hoch :traurig:
    Ich hab ihn dann ins Schutzhaus gesetzt, weil das besser für "nichtflieger" eingerichtet ist und dort auch Wasser und Futter für ihn ist. Nun mache ich mir aber echt Sorgen. Ich habe die drei ja erst seid ein paar Wochen (alle drei sind von 2003) und bei mir saßen sie bisher in Quarantäne in einer Zimmervoli wo sie gar nicht geflogen sind. Laut Vorbesitzer hat dieser zwar immer die Volierentür auf gehabt, aber die Kathis sind bei ihm nie freiwillig rausgekommen oder geflogen :nene: Ich weiss von einem meiner Wellis, das es seine Zeit dauert, das die Flugmuskelatur sich wieder bildet. Meint ihr das ist bei dem Kleinen auch so? Stutzig macht mich halt, das er auf jeden Fall schon geflogen sein muss, den sonst hätte er echt keine Chance gehabt ins Aussengehege zu gelangen. Wa meinst ihr?

    Gruß Mel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Ist das Gefieder denn komplett?

    Ich habe hier auch so ein Exemplar - meine Maja - die KANN (zwischendurch) gut fliegen aber manchmal ist sie echt eher wie ein Stein, *platsch* und unten ist sie. Dann kraxelt sie am Vogelbaum wieder hoch zu den anderen. Sie habe ich aber noch nicht so lange und ich hoffe, dass nach einiger Zeit der Übung auch die Flugmuskulatur besser wird und die Mauser ihr Zusätzliches tut.

    Auf jeden Fall würde ich dem Vogel die notwendigen Klettermöglichkeiten schaffen, damit er zurück zu seinen Kollegen kommen kann. Du kannst ja nicht ewig dabei stehen und einsperren ist ja keine Lösung.

    Einen weiteren Fall von "schlecht fliegen" bzw. wie ein Stein abstürzen und dann hubschraubermäßig nur sehr gering an Höhe gewinnen können, hatte ich mit meiner Lucy - sie hatte einen Leberschaden, war dadurch schwächer und kurzatmiger.

    Fällt Dir eine Kotveränderung auf, Änderung des Fressverhaltens, auffällige Atmung, Schwäche, Apathie, Gefiederstörungen, Krallen & Schnabel normal?
     
  4. #3 Christian, 2. Juli 2006
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin,

    ich würde empfehlen, den "Sturzflieger" vorsorglich mal von einem vogelkundigen Tierarzt checken zu lassen und entsprechende Klettermöglichkeiten zu schaffen ... Baumwollseile und aus Bast gepflochtene Zöpfe kommen meist zum Klettern und Schreddern unheimlich gut an.
     
  5. melemel

    melemel Guest

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Das Problem hat sich auch schon fast gelöst, denn mittler Weile klappt das mit dem Fliegen ganz gut. Manchmal landet er noch ein wenig tollpatschieg aber meist schafft er es zu seinem Ziel. Ich denke, das er einfach zu wenig Übung und Muskelatur hatte.

    Gruß Mel
     
  6. #5 Christian, 3. Juli 2006
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Durchaus möglich ... vielleicht saß er ja beim Züchter in einer Zuchtbox und hatte kaum Gelegenheit zu fliegen?
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Huhu.

    Manchmal ist es einfach so, dass bis dahin fluguntrainierte Vögel zwar den ersten und vielleicht auch den zweiten Flug schaffen (also z.B. aus dem Innenraum in die Außenvoliere), dann aber stark abbauen und es nicht mehr schaffen, die Höhe zu halten. Die Vögel laufen dann eine ganze Weile unten am Boden herum, bis sie wieder zu Kräften gekommen sind. Ich denke, genau das ist bei dir passiert. Der Piepmatz kam noch gut in die Außenvoliere, wollte dann übermütig direkt weiter flattern und landete auf dem Boden, von wo er nicht mehr alleine hoch kam.
    Aber - das ist alles kein Problem. Nach einer Weile wird er wieder hoch kommen und sich weiter erholen. Und in ein paar Tagen/Wochen wird man ihm von all dem eh nix mehr anmerken. Dann ist die Fitness wieder soweit hergestellt, dass er alle Hindernisse super packt.

    Gruß,
    Siggi
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kathi hat Probleme beim fliegen

Die Seite wird geladen...

Kathi hat Probleme beim fliegen - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  3. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  4. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  5. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...