Kathihahn hat Federproblem

Diskutiere Kathihahn hat Federproblem im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Unsere Kathis sind vor kurzem in die Geschlechtsreife gekommen.Seit dem fällt mir auf, das der Hahn eine Federlose Stelle am Kopf...

  1. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo

    Unsere Kathis sind vor kurzem in die Geschlechtsreife gekommen.Seit dem fällt mir auf, das der Hahn eine Federlose Stelle am Kopf hat.Kann es sein das sie ihn rupft? Und es mit der Geschlechtsreife zusammen hängt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Katrin!


    Ich muß gestehen, daß ich da überfragt bin, es aber für recht unwahrscheinlich halte. Aber vielleicht haben unsere Kathi-Spezialisten ja schon mal ähnliches erlebt? Wo genau ist denn die Stelle? Hast Du ein Foto?

    Hast Du eine Verhaltensänderung festgestellt?

    Vielleicht solltest Du zum Vergleich die Frage auch noch mal im Krankheitenforum zur Debatte stellen.

    PS: Nur so ganz nebenbei ... sind es ganz sicher Hahn und Henne?
     
  4. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Huhu Katrin.

    Ja, das kann sein, dass der eine Kathi gerupft wird. Hauptsächlich rupfen allerdings die Hähne, durch übertriebenen Bruttrieb, "Frust", Unausgeglichenheit oder übertriebenes Putzverhalten.
    Zwei Beispiele: Ich habe zwei "schwule" Pärchen in meinem Schwarm, eines seeeeehr harmonisch, das andere so lala. Der dominierende "Hahn" des harmonischen Pärchens rupft ab und an den kompletten Hinterkopf seiner "Pseudo-Henne" kahl, das wächst dann wieder nach - fertig. Auslöser? Keine Ahnung, ich würde allerdings auf nicht ausreichend auslebbaren Bruttrieb schließen. Der domainte Hahn des anderen Paares rupft den anderen Hahn den Hinterkopf und Teile des Kopfes an der Seite kahl. Da wächst ab und an mal ein Federchen nach, ansonsten ist er bereits länger so nackig an der Rübe :~ Der dominante Hahn ist allerdings momentan dabei, sich mit einer jungen Henne zu verpaaren, so dass es bei dem einen Hahnen-Paar wohl zum Bruch kommt. Ob die Federn bei dem "verbliebenen" Hahn noch nachwachsen, bleibt abzuwarten. Die neue Henne hat übrigens noch ihr komplettes Kopfgefieder, sie ist allerdings auch ein flotter Feger und Temperamentsbolzen - die lässt sich nicht ungestraft Federn ausreißen ;)
    Das andere Beispiel war ein "echtes" Paar, also Henne und Hahn, nach Zwangsverpaarung. Da hat der Hahn die Henne auch übel zugerichtet (Zuchtpaar in Zuchtbox). Ich habe damals nur die Henne bekommen, die noch einige Zeit bei mir lebte. Da wuchs aber auf dem Kopf auch nix mehr. :(

    So, nun zu deinen beiden.
    Christians Frage, ob du sicher bist, dass es ein echtes Paar ist, ist äußerst berechtigt. Denn scheinbar treten solche "Umgestaltungen" bei zwei Hähnen eher auf. Wenn einer der Hähne total in der Hennenrolle aufgeht, kann es sein, dass es auf Dauer gut geht. Oft kommt es jedoch zu Verhaltensauffälligkeiten.
    Ein anderer Grund könnte sein, dass der Hahn schon geschlechtsreif ist, die Henne aber noch net. So könnte es auch zu - naja - ich sag mal "s e x uellem Frust" kommen, der sich dann eben so äußerst.

    Dass eine Henne ihren Hahn rupft, habe ich noch nie gesehen (was aber net heißen soll, dass das nicht möglich ist ;) ).
    Ich würde das ganze erstmal gut beobachten, Situationen herausstellen, in denen offensichtlich gerupft wird und diese entschärfen. Übrigens - Kathis geben, wenn ihnen beim Putzen eine Feder ausgerupft wird, einen charakteristischen Laut von sich, ein kurzes, aggressives Knurren. Meist wird danach trotzdem weiter geputzt, so dass man auf die Töne achten muss, weniger auf das Visuelle.
    Sind deine beiden denn offensichtlich brutlustig? Wird ordentlich gepo....? 8o Andere wichtige Beobachtungen?

    Wenn das mit dem rupfen net andauernd ist, wachsen die kleinen Federchen nach 2 - 3 Wochen komplett wieder nach und man sieht nix mehr. Erst wenn der Partner zum Dauerrupfer wird, können die Federfollikel so stark betroffen und zerstört sein, dass "Kathi" eine Dauerglatze behält ...

    Grüßle,
    Siggi
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Alos bei meinen 3 Paaren, laut Züchter sind es drei paare......

    ist auch einer von beiden mehr oder weniger kahl am Kopf........
     
  6. #5 Katrin S., 19. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Christian

    Ich hab mich da auf den Züchter verlassen.Als ich sie kaufte, sagte er mir das es sich um ein Paar handelt.Er hat wohl mehrere Paare und stellt sie gleich als Jungtiere zusammen.Die beiden waren ca 6 Monate alt.Ende letzten Jahres begann dann das rupfen.Das Verhalten sich nicht geändert.Sie sitzen beide wie immer dicht zusammen.Nur erwisch ich sie nie, wann sie es macht.Die kahle Stelle ist direkt am Hinterkopf.Ich versuch nachher mal ein Bild zu machen, nur ist meine Cam nicht so toll.

    Hallo Snoere

    Der Züchter hatte mir die Unterschiede gezeigt.Er meinete der Blaue hätte diese schwarzen Schwanzspitzen und die grossen schwarzen Flecken.Die Henne hat diese schwarze Schwanzspitze nicht.

    Nein gep..... wird da nicht.Sie sitzen halt nur immer zusammen und kuscheln.Fliegt einer mal woanders hin, ruft der andere.Wobei ich sagen muss, das es mehr der "Hahn" ist der ruft, das tut er auch oft, wenn ich rein komm." Sie" ist da eher die stillere.Ansonsten hab ich nichts anderes beobachtet.Ich würd den beiden ja gern eine Art Schlafhäuschen geben, nur hab ich Angst das sie Wellis das als Nistkasten ansehen.

    Hallo Liora

    Weisst Du welcher gerupft ist? Der Hahn oder die Henne?

    Naja, vielleicht ist bei mir auch nur irgendwas verkehrt rum.Ich hab ja auch einen dominanten Edelhahn, obwohl es eigentlich die Henne sein sollte. :D :D
     
  7. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu

    Hier mal eben ein Bild wie sie normal aussehen.Ob ich das andere hin bekomm weiss ich noch nicht, da er mir immer die schöne Seite zeigt, sobald ich komm. :s
     

    Anhänge:

  8. Liora

    Liora Guest

    Nee Katrin, sorry,aber ich kann die nicht auseinanderhalten......
     
  9. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Liora

    ist doch kein Problem.Könnt ich sicher auch nicht, wenn meine nicht grad verschiedene Farben hätten.
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Naja peinlich, aber die grünen sind beide gleich da weiss ich es nicht......

    udn dann habe ich zwei Paare die sehen schon anders aus, aber bei dem eienn habe ich nciht aufgepasst wer wer ist.die habe ich als Abgabevögel bekommen....

    und bei dem anderen die habe ich von Züchter, aber da habe ichauch nicht aufgepasst..

    Ich war damlas nict ganz bei der Sache udn hatet noch was um die Ohren, aber dws mit dem schwarzen Schwanz habe ich auch schonmal gehört.....
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. g4eSpunky

    g4eSpunky Guest


    Hallo Katrin,
    auch ein Züchter kann sich irren :D
    Und bei Kathis gibt es immer wieder Ausnahmen die den typischen Geschlechtsbestimmungsmerkmalen ein Schnippchen schlagen. Ohne DNA Analyse wirst du keine 100% Sicherheit haben. Es sei den es wird ein Ei gelegt ;)
    Dann steht schon mal eien Henne fest :D
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Aber auch nur wenn man sie dabei beobachtet, oder?
     
Thema:

Kathihahn hat Federproblem

Die Seite wird geladen...

Kathihahn hat Federproblem - Ähnliche Themen

  1. Federproblem

    Federproblem: Mein super Wanderterzel hat sich leider die beiden ersten Schwungpennen so stark angeknickt das sie geschiftet werden müssen.Es ist mir ein Rätsel...
  2. Amazone mit Federproblem

    Amazone mit Federproblem: Hallo. Meine Blaustirnamazone (16) bereitet mir z. Zt. etwas mehr Sorgen als sonst. Sie ist ja schon seit Jahren Leberkrank (Leberzirrhose)...
  3. Gizmo hat ein Federproblem...

    Gizmo hat ein Federproblem...: Hallo, Ihr Lieben! Unser Graupihahn verliert seit einiger Zeit die Schwungfedern des rechten Flügels. Hängt eine Feder dann schlapp herunter,...
  4. Federproblem

    Federproblem: mein Charlie hat keine zugrundeliegende Krankheit er ist nicht PDBF und nicht diese Nestlingskrankheit z. teil ist es weil er mal irgenwo...
  5. Plötzlicher Vogeltod!!!!!!!!!!! & Federproblem (Kanari)

    Plötzlicher Vogeltod!!!!!!!!!!! & Federproblem (Kanari): Hi. Meine Kanaris hatten ja Trichonomaden. Die Behandlung lief auch super. Nach den ersten 2 Wochen? Behandlung ging es vor allem der so stark...