Kathis und Krallenschneiden !

Diskutiere Kathis und Krallenschneiden ! im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich wollte mal fragen, ob es bei euch Kathi-Besitzern ähnlich ist und zwar nutzen sich meine 4 die Krallen überhaupt nicht ab im Gegensatz zu den...

  1. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Ich wollte mal fragen, ob es bei euch Kathi-Besitzern ähnlich ist und zwar nutzen sich meine 4 die Krallen überhaupt nicht ab im Gegensatz zu den Wellis und Nymphen. Die waren jetzt so dermassen lang, daß ich heute alle 4 eingefangen habe und die Krallen geschnitten habe. Bei meiner gelben Henne ging das ganz gut aber bei den anderen war es furchtbar da man nicht erkennen konnte wo das Leben anfängt und leider haben sie dann auch geblutet. Außerdem schreien die einem ja das Trommelfell weg beim einfangen, das ist ja entsetzlich aber das haben nur die beiden Hähne gemacht, ist das normal das die Hennen ruhiger sind?

    Ob ich das wohl das nächste Mal besser beim TA machen lasse aber die Fahrt etc wäre ja sicherlich auch Stress für die 4 oder habt ihr eine Idee wie die sich die auf natürlichem Wege abnutzen könnten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Klar, dicke Äste können helfen, ABER leider wachsen die Krallen bei vielen Kathis schneller, so dass man schneiden muss (blieb mir bei meinen zum Glück bisher erspart..). Ist also nicht ungewöhnlich.
     
  4. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    ich habe ja schon dicke Äste und so maches mal dachte ich schon die wären zu dick weil sie da gar nicht so gut drauf landen können aber das liegt wohl eher an den langen Krallen nur abnutzen tun sie sich die auch nicht an diesen Ästen. Mh aber wenn das nichts ungewöhnliches ist, dann müssen wir wohl künftig öfters die Krallen kürzen.
     
  5. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    hallo!

    ist bei meinen Katharinasittichen auch nicht anders. Muss die Krallen da auch regelmäßig schneiden, trotz vieler dicker und weniger dicker äste. bekannte die auch Katharinasittiche halten, haben ähnliche probleme... scheint also normal zu sein. habe keine vögel bei denen ich bisher so extremes krallenwachstum hatte wie bei katharinasittichen.

    ob du die krallen jetzt weiterhin selbst schneidest oder ob du sie zum ta bringst, spielt wohl kaum eine rolle, stress ist es für sie so oder so. wegen dem leben. schneid sie wenn dann etwas kürzer und dafür regelmäßiger, das ist sicherer :zwinker:
     
  6. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Moin moin.

    Dicke Äste sind ja schön und gut, und sicherlich auch der richtige Ansatz, aber sie bringen nichts, wenn die Tiere sich darauf nicht ausreichend bewegen (müssen). Das lässt sich oft beobachten, dass im (und um den Käfig herum) die tollsten Äste und Astkonstruktionen installiert sind, aber z.B. im Schlafhaus oder vor dem Futternapf (wo Kathi viiiiiiiiiiel Zeit verbringt :~ :D ) sind dann wieder normal gedrechselte Holzstangen. Oder die Tiere sitzen den lieben langen Tag an einer Stelle, da nutzt sich dann auch nix ab.
    Es gibt viele Gründe, warum sich die Krallen nicht ordentlich abnutzen, gutes Beobachten hat da schon oft geholfen, "Schwachstellen" zu entschärfen.
    - wo halten sich die Tiere oft auf
    - bewegen sie sich ausreichend?
    - falls nicht - wie kann ich sie dazu animieren?
    Nichtsdestotrotz gibt es sicherlich Katharinasittichexemplare, bei denen all das nichts hilft, da muss man dann leider ab und an zur Schere greifen.

    Ich persönlich habe 10 Katharinasittiche (momentan :zwinker: ). Bei einem muss ich eine Kralle regelmäßig schneiden, da sie grade wächst und sich nicht abnutzt. Bei einem Zweiten sind etwa halbjährlich 2 bis 3 Krallen fällig. Alle anderen nutzen ihre Krallen selbständig ab. Erspart ihnen (und mir :~ :D ) eine Menge Stress.

    Zum Geschlechterunterschied: In der Tat sind die Männer kämpferischer, wenn es ihnen ans *Fell* geht. Aber es gibt auch Weibchen, die das menschliche Trommelfell einem ernstzunehmenden Belastungstest unterziehen *gg*.

    Grüßle,
    Siggi
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen,

    also das Thema interessiert mich ja auch.


    Beissen sich denn Kathis die Krallen nicht kürzer? Unsere Aymaras machen das, wenn die Abnutzung nicht reicht. Und seitdem unser Wellie-Hahn festgestellt hat, daß er es gar nicht mag, wenn man ihm die Krallen stuzt, macht er das jetzt auch selbst :zustimm:
    Nur bei unserer Wellie-Henne schien da Hopfen und Malz verloren zu sein, aber neuerdings macht auch sie es den anderen nach ... naja, sagen wir sie versucht es ... ich hoffe, sie bleibt am Ball und wird erfolgreicher.

    Und da kommen wir zu dem Punkt, wo's richtig interessant wird, finde ich. Offensichtlich lernen die Pieper voneinander ... sprich das Krallenstutzen scheint artübergreifend eine Frage der Sozialisation zu sein.

    Oder machen das Kathis grundsätzlich nicht, daß sie sich zu lange Krallen selbst kürzen?


    Ja, so eine blöde Kralle hat unsere Aymara-Henne auch.
     
  8. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Moin Chris.

    Tatsächlich kenne ich EINE Katharinasittichdame, die selbst pediküre betreibt. Weil es aber nur ein Fall ist, den ich persönlich kenne, habe ich den hier nicht erwähnt.
    Es ist meine blaue Henne Luna. Beim Menschen würde man wohl sagen, dass sie Fingernägel kaut :D so kurz sind die Krallen immer. Besonders gut lässt sich das an ihrer schiefen Kralle erkennen, die im 90°-Winkel nach links wächst und somit auf keinen natürlichen Widerstand trifft. Dennoch ist sie immer ratzekurz.
    Luna kam zusammen mit Bo, aber der macht das nicht. Auch die anderen Katharinasittiche haben sich das Verhalten nicht abgeschaut.
    Daher weiß ich nicht, über was für ein Verhaltensmuster diese Eigenpediküre ausgelöst wird.

    Gruß,
    Siggi
     
  9. Liora

    Liora Guest

    Wi rmüssen leider auch regelmässig schneiden, auch wenn wir diverse Äste drinn haben.....
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Ich gehe davon aus, daß es eine Frage der Sozialisation ist. Unsere Aymaras machen das von Anfang an. Als wir sie bekamen, war der Hahn fast ein Jahr und die Henne fast zwei. Sie sind in einem großen Schwarm von ca. 15 Paaren aufgewachsen. Unsere Wellies hingegen gehören zu den typischen schlecht sozialisierten Vögeln, die viel zu früh abgegeben wurden ... das ist ja leider ein sehr weit verbreitetes Phänomen, daß Vögel verkauft werden sobald sie so eben futterfest sind. Gut sozilisiert sind sie zu dem Zeitpunkt jedenfalls noch nicht.

    Ich bin eigentlich davon ausgegangen, daß dies auch bei Kathis so sei. Dem steht aber entgegen, daß Deine Kathis es der pfiffigen Henne eben nicht nachmachen ... komisch.

    Unsere Wellies haben es ja den Aymaras nachgemacht, wie vieles andere auch. Angefangen hatte das mit dem Baden und Grünzeug fressen. Die Wellies hatten ja ursprünglich fast nie gebadet und keinerlei Grünzeug gefressen. Irgendwann hat der Hahn es ihnen nachgemacht, nachdem er oft genug beobachtet hatte, wieviel Spaß die Aymaras daran hatten. Und die Wellie-Henne, die ja schon ca. 10 ist und die wir aus 6-jähriger Einzelhaltung übernommen hatten, machte es dann irgendwann ihrem Hahn nach.

    Mit dem Krallenkürzen hat das aber am Längsten gedauert ... offensichtlich hat der Hahn irgendwann geschnallt, daß es besser ist sich die Krallen selbst zu kürzen, als sich zu dem Zweck fangen zu lassen, was er natürlich gar nicht mag.

    Von daher wundert es mich natürlich, daß bei den Kathis keinerlei Lerneffekte aufzutreten scheinen, zumal in freier Natur müssen sie's ja auch selbst machen.
     
  11. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Vielleicht macht sie's heimlich :D ;)

    Ja, aber in freier Natur müssen sie sich auch vielmehr bewegen als in Gefangenschaft. Das schnelle Wachstum ihrer Krallen ist ja kein Versuch der Manipulation durch die Natur ;) sondern offensichtlich ein notwendiges Relikt. Die Krallen müssen schnell wachsen, weil sie sich schnell abnutzten, nicht anders herum. Wenn sich aber nun die Vögel nicht ausreichend auf dicken Ästen oder sonstwo bewegen, dann wachsen die Krallen nicht automatisch langsamer. So schnell geht eine genetische Anpassung net.
    Katharinasittiche sind ja bekannt dafür, dass sie lieber laufen und klettern als fliegen. Damit einhergehend lässt sich das schnelle Krallenwachstum sicherlich erklären und auch verstehen.

    Grüßle,
    Siggi
     
  12. #11 carola bettinge, 16. Oktober 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hi,

    @Christian: Die "Selbst-Pediküre" betreiben meine auch. Aber sonderlich gut sozialisiert sind die ja nicht.....


    LG,Carola
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Carola!


    Wie alt waren sie denn als sie zu Dir kamen?
     
  14. #13 carola bettinge, 17. Oktober 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Naja,

    Sie sind ja im Geschwisterverbund (4 Vögel) als HZ aufgewachsen. Futterfest waren sie, glaub ich mit 9 Wochen und ich hab sie dann, glaub ich, 2 Wochen später geholt. Also knapp 3 Monate.

    lLG, Carola
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mmh, Handaufzucht und drei Monate bei der Abgabe spricht wirklich nicht für gute Sozialisation.
     
  16. gingerli

    gingerli Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    :? was genau soll ich unter regelmaessiger behandlung verstehen ? ist da monatliches krallen schneiden notwendig oder noch haeufiger ?? danke !!
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Ich denke, das variiert von Vogel zu Vogel ... man sieht das ja, wenn die Krallen zu lang sind.

    Mal schauen, welche Erfahrungen die Kathi-Halter da berichten werden.
     
  19. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Moin moin.

    Genauso ist das.

    Gruß,
    Siggi
     
Thema:

Kathis und Krallenschneiden !

Die Seite wird geladen...

Kathis und Krallenschneiden ! - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Schlafhäuschen für Kathis, aber wie?!

    Schlafhäuschen für Kathis, aber wie?!: Hallo! Ich bräuchte mal ganz dringend Eure Hilfe. In ein Paar Tagen kriege ich endlich meine Kathis, und freue mich auch schon riesig auf sie -...
  3. Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat!

    Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat!: Hallo, und einen wunderschönen Tag! Ich habe mich dazu entschieden, ein Paar gefiederte Freunde bei mir einziehen zu lassen, und bin auch schon...
  4. Eiablage bei Kathis

    Eiablage bei Kathis: Hallo, ich habe zum ersten Mal Kathis im Bestand. Sie ist 4 Jahre und er 2 Jahre. Nun sieht es so aus, als wenn Sie ein Ei mit sich trägt, anhand...
  5. Kathis und deren Nistkasten

    Kathis und deren Nistkasten: Hallo, benötige Eure Erfahrungswerte. Habe seit 3 Wochen Kathis, er 2 Jahre und Sie 3 Jahre. Nistkästen haben die beiden auch, nehmen ihn zum...