Katzen...Katzen...Katzen...so viele Katzen!

Diskutiere Katzen...Katzen...Katzen...so viele Katzen! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Das freilassen von Tieren ist normalerweise unter Androhung von Strafe untersagt, nur für Katzen gilt das nicht. Sogar noch das Gegenteil ist der...

  1. #101 Sammyspapa, 26.05.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    852
    Ort:
    Idstein
    Sogar noch das Gegenteil ist der Fall. Man ist gesetzlich dazu verdonnert drei Katzen auf seinem Grundstück zu dulden. Selbst wenn sie alles vollscheißen oder pinkeln kann man dagegen absolut nichts tun, außer Stromzäune etc aus eigener Kasse zu zahlen.
    Bei mir fängt momentan auch wieder die Katzenscheiße-Saison im Gemüsebeet an. Da krieg ich Krämpfe, wenn zwischen meinem Salat schimmlige Katzenscheiße liegt.
    Ich werde da definitiv zur Gegenwehr übergehen, weil mal eben 1000qm Grundstück zu umzäunen kann und will ich nicht finanzieren.
     
    owl und SamantaJosefine gefällt das.
  2. #102 terra1964, 27.05.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    400
    Ort:
    32139 Spenge
    Ich weiß es nicht aber so teuer kann das doch nicht sein. Ganze Pferdekoppeln werden doch umzäunt. Das Gerät gibt es schon ab hundert Euro, noch Draht dazu und gut is.
    Gruß
    Terra
     
  3. #103 Sammyspapa, 27.05.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    852
    Ort:
    Idstein
    Naja, das läppert sich. Das Gerät einen 100er, die Autobatterien dafür zusammen 180,-
    Billige Litze 1000m 60,-
    Zwei Pack Isolatoren 40,-

    Und 380€ zu verplempern, nur weil der Nachbar nicht im Stande ist sein Viech drin sich erleichtern zu lassen sehe ich nicht ein!
    Vorher bau ich von der Hälfte der Kohle ein Katapult und hab Spaß daran jeden Morgen die Kacke genüsslich auf die Terrasse des Verursachers zu befördern :D
     
  4. #104 Karin G., 27.05.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.533
    Zustimmungen:
    694
    Ort:
    CH / am Bodensee
    bist du sicher, dass das von einer Katze ist? Normalerweise verbuddeln die doch ihre Hinterlassenschaften.
     
  5. #105 Sammyspapa, 27.05.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.657
    Zustimmungen:
    852
    Ort:
    Idstein
    Ja, bin ich. Sie ist so halb verbuddelt und im Boden rumgescharrt. Hab sie auch schon dabei erwischt.
     
  6. #106 Vögel-63, 27.05.2019
    Vögel-63

    Vögel-63 Balkonvögel füttern

    Dabei seit:
    19.02.2019
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    chemnitz
    katze in freiheit gebe ist strafe.
    es gibt sogesagt viele zu viel katzen schon überall.
    wer braucht das?
     
    esth3009 und owl gefällt das.
  7. #107 Birderswiss, 28.05.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Das würde ich nicht behaupten, Katzen haben genauso das Recht auf Freiheit wie wir!

    Katzen immer im Haus zu behalten, wäre für diese etwa so, wie wenn du dein ganzes Leben lang in einer Gefängniszelle sitzen würdest!
    (es gibt Ausnahmen, bei denen es nicht anders möglich ist, die Katze im Haus zu behalten z.B. In einer Grossstadt)

    Du scheinst keine Katze zu besitzen, sonst würdest du das nicht sagen!

    Ich habe in meiner Familie auch eine Katze und ich kann dir nur eines sagen, Katzen sind Trostspender uvm.
    Das kann jeder hier im Forum bestätigen, der auch eine Katze hat.

    VG Birderswiss
     
  8. #108 Birderswiss, 28.05.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Nachtrag: ich will mit obigem Beitrag nicht die Diskussion von neuem anregen, sicherlich gibt es zu viele Katzen, aber man kann wie @Eric in diesem Thread schon mal gesagt hat, mit den Leuten reden.

    Wie ich sehe, gibt es Meinungsverschiedenheiten, diese dürfen auch vorhanden sein (siehe "Regeln") aber es darf nicht zu einem Streit kommen.

    @Karin G.
    Vielleicht solltest du den Thread schliessen.

    VG Birderswiss
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.996
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Groß-Gerau
    Es gibt weltweit viele Beispiele dafür, dass artgerechte Indoorkatzenhaltung möglich ist. Du selber nennst Großstädte (die Unfallgefahr für Katzen ist auf dem Lande übrigens nicht wesentlich geringer). Ich nenne auch mal 95% aller Katzen,. die den Besitzer viel Geld gekostet haben (Rassekatzen) sowie alle Katzen in den Ländern, wo Freigang verboten ist und ganz generell alle Katzen in den Händen verantwortungsvoller Halter. Und wer seinen Katzen indoor nur das Äquivalent einer Gefängniszelle zu bieten bereit ist, ist selber schuld. Natürlich ist artgerechte Katzenindoorhaltung für den Halter sehr viel aufwändiger als der bequeme Freilauf, aber dennoch serh gut möglich..
    Die Katze ist das einzige Haustier, bei dem man den Freilauf akzeptiert. Bei allen anderen ist er strikt verboten. Hunde würden das genauso gerne tun und zu schätzen wissen, Schweine erst recht.Und auch meine Warane würden gerne mal draussen jagen.

    Ein Raubtier, dass in der Lage ist, nahezu alle heimischen Bewohner der Ökosysteme, in denen man es freilaufen lässt, zu erbeuten in bis zu über tausendfach normaler Raubtierdichte auf die durch menschliche Aktivitäten schon stark vorgeschädigten siedlungsnahen Ökosysteme loszulassen sollte einen Straftat sein.
    Es ist übrigens eine, wenn man es mit jedem beliebigen anderen vergleichbare großen zahmen Kleinraubtier tut!
    Auf jeden Fall ist es unverantwortlich und richtet kurz- und langfristig nachweislich (weit über 1000 wissenschafltiche Publikationen gibt es dazu) großen Schaden an.

    Es ist schlicht durch die heutige Situation zwingend nötig geworden, Katzen keinen unbeaufsichtigten Freilauf zu erlauben. Wer das nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann (aber meist ja keine Probleme hat, den damit erzeugten Schaden vor eben diesem Gewissen zu verantworten), soll eben keine Katzen halten.

    Für meine Kollegen an unserem verschwisterten Firmenstandort in den in den USA ist es zB völlig klar, dass ihre Katzen nie unbeaufsichtigt freilaufen dürften. Nach wenigen Stunden hätte sie ein Kojote erbeutet.
    Sie halten trotzdem zu ihrer Freude Katzen und die dürfen auch raus. unter Aufsicht!
    Alles absolut kein Problem dort.
     
    esth3009, mäusemädchen, owl und 5 anderen gefällt das.
  10. #110 micarusa, 28.05.2019
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    342
    Mal so als Offtopic: Katzen Indoorhaltung muss auch nicht teuer sein. Ein Paar Holzbretter an die Wand bringen kann jeder und so erhält man ganz gut einen "Catwalk". Dann wird oft dazu geraden Katzen nicht alleine zu halten, da Katzen eigendlich keine Einzelgäger sind( und wer Platz für eine Katze hat hat auch welchen für eine Zweite), selbst beim Freigang haben Katzen "Freunde" oder welche die sie halt garnicht leiden können. Wenn man ein bisschen Handwerklich begabt ist kann man auch gut einen schönen Kratzbaum selber machen aus verschiedenen Natürlichen Materialien. Balkon kann man auch Vernetzen und es gibt dafür auch möglichkeiten den ohne zu Bohrern zu vernetzen. Es gibt viele Möglichkeiten sie drin Artgerecht zu halten, aber dafür muss man sich halt damit Beschäftigen und Auseinandersetzen.
    Offtopic ende.
     
  11. #111 Alfred Klein, 28.05.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    66... Saarland
    Und warum haben nur Katzen dieses Recht?? Hunde haben es nicht, seltsamerweise. Katzen haben auch das Recht überall hinzugehen wo sie wollen und hinzukacken wo es ihnen Spaß macht. Hunde dürfen das nicht. Und hat schon mal jemand ein freilaufendes Pferd irgendwo gesehen? Oder ein ebensolches Hausschwein?
    Ich halte das Gespräch von Katzen und Freiheit gelinde gesagt doch etwas abwegig.
    Das Ganze ist nach meiner Ansicht hauptsächlich Faulheit der Katzenhalter. Mieze bekommt ihr Futter und ansonsten braucht man sich weiter um nichts kümmern außer Mieze mal zu streicheln.
     
    esth3009, mäusemädchen, owl und 6 anderen gefällt das.
  12. harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Norddeutschland
    Wir sollten mal eine Petition starten, die fordert, dass sich politisch damit befasst wird.
    Kann eigentlich nicht sein, dass man als Hunde/Falken/was auch immer-Halter eine Strafe bekommt, wenn das eigene Tier nach Jagdrecht wildert (z.B. Kaninchen reißt) und ein Katzenhalter in diesem Falle nicht belangbar ist. Gleiches gilt für Sachbeschädigung, Verletzung von Menschen (Kinder, die nach Katzenbissen freilaufender Katzen schwer erkranken - betraf mich auch schon selbst) etc.

    Es geht ja nicht darum, Katzen zu verbannen oder zu diffamieren, aber können für die nicht halt gleiche Gesetzte gelten wie für alle anderen Haustiere auch?
     
    mäusemädchen, owl, SamantaJosefine und 4 anderen gefällt das.
  13. #113 Birderswiss, 28.05.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Ich habe in diesem Thread schon mal gesagt, dass Meinungsverschiedenheiten vorhanden sind und dass diese vorhanden sein dürfen. Aber deswegen einen Streit anzufangen, macht keinen Sinn. Wir wären in 100 Jahren noch am Streiten, wenn jeder SEINE MEINUNG durchsetzen will!

    VG Birderswiss
     
    Hanne gefällt das.
  14. #114 Gast 20000, 28.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    81
    Vielleicht auch mal die Novellierung des Jagdgesetzes in NRW 2015 lesen.
    Änderung: Wildernde Hund dürfen abgeschossen werden, aber....wildernde Katzen bleiben tabu.
    Also haben Katzenhalter eine starke Lobby.
    Änderung in 2018 NRW: Grünes Jagdgesetz wird gekippt!
    wildernde Katzen bleiben tabu
    Aber eine Petition für eine Katzensteuer bleibt weiter außen von. Reitpferde haben scheinbar keine gute Lobby.
    Und dann noch die "Experten" in Sachen Vogelschutz:
    Wildernde Katzen - NABU NRW
    Also bewerten sie den Schutz der Katze wohl höher!!!
    Gruß
     
  15. harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Norddeutschland
    Dürfen Katzen nicht in einer Bestimmten Distanz zu Wohngebieten geschossen werden..?
    Möglicherweiße galt das auch nur für Naturschutzgebiete.
    Wildernde Hunde dürfen ebenso geschossen werden. Man kann aber nachvollziehen, dass sich das kaum jemand traut, der Shitstorm auf den Jäger wäre immens.
     
  16. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Das ist doch kein Streit, Birderswiss. Nur, wie Du es ja auch siehst, verschiedene Meinungen.
    Diese Diskussionen sollten nie aufhören und so lange geführt werden, bis endlich was passiert. Ich vertrete die Meinung dessen, was ich mit eigenen Augen sehe, und das ist: Nichts Lebendiges mehr in unserem naturnahen Garten außer den Vogelarten, die sich in höheren Gefilden aufhalten. Eidechsen, Frösche, Libellen, Bodenbrüter, Schlangen, Fledermäuse... alles mal da gewesen, bevor der Nachbar sich zwei Freigängerkatzen zulegte.
     
  17. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.996
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Groß-Gerau
    ich sehe das ungern pauschal als Meinungen tituliert.
    Hier gibt es auf der einen Seite eine Unzahl von wissenschafltichen Studien, die in angesehenen Peer reviewed Journals publiziert wurden und den starken Einfluss von Freigängerkatzen auf siedlungsnahe Lebensgemeinschaften eindeutig und mit harten Fakten belegen. Auf dieser Seite geht es daher eben nicht um Meinungen, Das wäre bösartig abwertend
    Und dann gibt es die Katzenbesitzer, die in ihrer großen Mehrheit das alles einfach ignorieren und ihre Katzen weiter munter frei streifen lassen. Auf deren Seite ist es eine Meinung.
     
  18. #118 Birderswiss, 28.05.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Nun, ich will mich hier jetzt nicht mehr melden, da ich das streiten (oder wie ihr das nennen möchtet) langsam aber sicher satt habe.

    Machs gut und diskutiert munter weiter! :0-

    Gruss Birderswiss
     
  19. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.996
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Groß-Gerau
    Kannst Du das vielleicht ein wenig genauer erklären? Was genau stört Dich und warum?
    Zumindest ich kapiers bis jetzt nicht...und ich mag es nicht, wenn ich etwas nicht kapiere.
     
  20. #120 terra1964, 28.05.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    400
    Ort:
    32139 Spenge
    Soviel ich weiß gibt es für Katzen diese Ausnahme weil sie auf dem Bauernhof Mäuse jagen und gelten deshalb als Nutztier.
    Ist ein ganz altes Gesetz von früher. In der modernen Landwirtschaft bräuchte es solch ein Gesetz eigendlich nicht mehr.
    Gruß
    Terra
    Ps . Wie gesagt ich meine das mal so gelesen zu haben.
     
Thema:

Katzen...Katzen...Katzen...so viele Katzen!

Die Seite wird geladen...

Katzen...Katzen...Katzen...so viele Katzen! - Ähnliche Themen

  1. Mi. 26.6.19 - 22:15 Uhr: "Die geheime Welt unserer Katzen"

    Mi. 26.6.19 - 22:15 Uhr: "Die geheime Welt unserer Katzen": Auf Servus TV. Teil 1 von 3 Teilen, die alle mittwochs um die selbe Zeit ausgestrahlt werden. LG Evy
  2. Viele kleine graubraune Vögel :-)

    Viele kleine graubraune Vögel :-): Hallo, ich war kürzlich auf Rügen und konnte da den ein oder anderen Vogel ablichten bei dem ich mir nicht sicher bin. Bin gespannt und bedanke...
  3. Projekt Schutzhaus + Aussenvoli für Graupapageien - viele Fragen....

    Projekt Schutzhaus + Aussenvoli für Graupapageien - viele Fragen....: Hallo Ihr kleinen und großen Bastelkönige! Ich möchte für meine beiden Graupis ein Schutzhaus bauen und brauche reichlich Input. Folgendes habe...
  4. Katze hechelt immer noch...

    Katze hechelt immer noch...: Meine Katze hechelt immer noch total hektisch und schreit rum. Sie hatte um 16 uhr ihr 2. Kitten geboren leider wie das erste eine Totgeburt. Ob...
  5. 3.6.19 im TV - ARTE - 18:30 Uhr: Mörderische Mieze - Die Katze

    3.6.19 im TV - ARTE - 18:30 Uhr: Mörderische Mieze - Die Katze: Jährlich werden über 1,5 Mrd. Vögel und 7 Mrd. kleine Säugetiere Opfer von Katzen. Bitte, liebe Katzenfans, schaut auch Ihr Euch die Doku an. VG Evy
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden