Kaufberatung

Diskutiere Kaufberatung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebes Vogelforum! Mein Freund und Ich überlegen schon länger, uns Vögel zuzulegen. Ich selber habe schon seit 9 Jahren zwei...

  1. #1 Marlienchen, 24.05.2019
    Marlienchen

    Marlienchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo liebes Vogelforum!

    Mein Freund und Ich überlegen schon länger, uns Vögel zuzulegen. Ich selber habe schon seit 9 Jahren zwei Wellensittiche, die ich aber beim Auszug von zu Hause wegen der weiten Strecke nicht mitnehmen konnte und diese deshalb bei meiner Mutter geblieben sind.
    Da ich ja bereits Wellensittiche habe würden wir es bevorzugen uns eine andere Vogelart zu kaufen.

    Hier die wichtigsten Aspekte:

    - Wir würden uns in jedem Fall zwei Vögel kaufen, da unsere Wohnung für einen größeren Schwarm zu klein wäre.

    - Unsere erste Wahl waren Nymphensittiche. Jedoch ist mein Freund allergisch gegen Hausstaub. Da Nymphensittiche meiner Recherche nach viel "Staub" hinterlassen, sind wir uns nicht sicher ob dies Probleme bereiten könnte. Hat da jemand Erfahrungen mit Allergien und Nymphensittich-Haltung?

    - Des weiteren dürfen die Vögel nicht allzu laut sein, da wir in einer Mietwohnung wohnen.

    - Die Vögel sollten von der "Arbeit" her (Dreck usw., aber auch benötigte Aufmerksamkeit) nicht zu sehr von Wellensittichen abweichen (falls man das als Maßstab nehmen kann).

    - Uns sind schon einige Arten ins Auge gestochen, die uns gefallen würden:
    Nymphensittiche, Agaporniden, Sperlingspapageien. Wir sind aber natürlich offen für andere Arten, die eurer Meinung nach zu unseren Bedingungen gut passen!

    - Hier noch ein Ausschnitt aus dem Fragenbogen des Forums:

    (1= ist mir wichtig, 2 = ist mir weniger wichtig, 3 = unwichtig)
    [x] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Zahmheit
    [ ] 1 [x] 2 [ ] 3 -> Gesang
    [ ] 1 [ ] 2 [x] 3 -> Schwarmverhalten beobachten

    Wie stellst du dir die Vögel vom Wesen her vor?
    [x] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Neugierig
    [ ] 1 [x] 2 [ ] 3 -> Ruhig
    [ ] 1 [x] 2 [ ] 3 -> Lebhaft
    [x] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Sozial
    [ ] 1 [x] 2 [ ] 3 -> Gesellig

    Wir würden uns freuen, wenn ihr uns Ratschläge geben könntet!
     
  2. #2 Tussicat, 24.05.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    63xxx
    Hallo Marlienchen,
    schön, dass Ihr ein paar Vögeln ein Zuhause geben wollt.
    Bezüglich des Staubes muss ich allerdings enttäuschen, nicht nur die Nyphen, auch alle anderen Vögel machen sehr viel Staub und auch Dreck. Es könnte sein, dass es wegen der Allergien doch keine so gute Idee ist, Vögel zu halten. Für Allergiker ist wahrscheinlich ein Aquarium oder Terrarium besser geeignet.
    Wären die Allergien nicht, hätte ich empfohlen, dass Ihr Euch mal Bourkesittiche anschaut. Sie wollen allerdings nicht mit Menschen kuscheln, sind aber in allen anderen Aspekten passend zu Deinen Wünschen.
    Übrigens sitzt gerade ein Bourki neben meiner Tastatur und schaut zu. Sie kommen auf die Hand zum Futtern, aber wollen, wie die meisten Vögel, nicht angefasst werden. Sie sind relativ leise und sehr sozial.
     
  3. #3 Marlienchen, 24.05.2019
    Marlienchen

    Marlienchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Tussicat, danke für die Antwort! Bourkis schaue ich mir auf jeden Fall mal an.
    Zum Thema Staub wäre vielleicht wichtig zu sagen, auf meine Wellensittiche reagiert er kein bisschen allergisch. Da ich gelesen hatte bei Nymphis sei der Staub um einiges stärker, haben wir bedenken, dass er dort allergisch reagieren könnte.
     
  4. #4 Tussicat, 24.05.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    63xxx
    Eine Allergie kann immer entstehen, vor allem wenn man schon ein derart überreagierendes Immunsystem hat. Ihr müsst Euch dessen nur bewusst sein und wenn es nicht gehen sollte, eine verantwortungsvolle Lösung finden. Deshalb ist eine Paarhaltung, so wie ihr sie plant, immer ein guter Weg, um die Vögel nicht so sehr vom Menschen sozial abhängig zu machen.
    Hier unsere Henne, ein wunderbares Tier, obwohl mein Herz eher für die naturfarbigen schlägt, als für Mutationen.
    Den Anhang SAM_2249.jpg betrachten
     
  5. ConnyS

    ConnyS Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Zorneding
    Ich habe nach Jahren mit Wellensittichen jetzt auch zwei Bourkesittiche. Sie sind für mich im Vergleich zu den Wellis von der Lautstärke angenehmer, da sie leiser quatschen und vor allem nicht versuchen, z. B. den Fernseher zu überbieten und weniger hektisch. Aber sie sind sehr gute Flieger und klettern kaum. Also gr. Käfig und Freiflug sind ein Muss. Ich glaube auch der Federstaub ist weniger. Gegen Nymphensittiche habe ich mich aus Sorge um meine Möbel entschieden. Meine Bourkis knabbern in der Wohnung nur meine Zimmerpflanzen und alles Papier an. Gute Bücher sind nur noch unter Verschluss. Zu anderen Vögeln kann ich dir nicht weiterhelfen, aber vielleicht haben andere noch Tips.
     
  6. #6 Gast 20000, 24.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    81
    Wie wäre es denn mit mal richtig bunten Vögeln.
    Verhalten wie Borkesittiche, allerdings nicht für Käfighaltung geeignet.
    Glanzsittich
    Schmucksittich
    Sehr angenehmes Wesen, wodurch sich alle Neophemen auszeichnen!
    Gruß
     
    Elentari, terra1964 und Tussicat gefällt das.
  7. #7 Tussicat, 24.05.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    63xxx
    @Gast 20000 wenn Du schreibst, nicht für Käfighaltung (eigentlich sollte kein Vogel im Käfig sein, aber das ist ein anderes Thema), welche Verhaltensunterschiede siehst Du zu den Bourkes, aufgrund derer Du das schreibst?
    Ich habe nur Bourkes als Neophemen, ist reine Neugierde ..
     
  8. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich hatte Glanz- und Schönsittiche und auch ein Bourke-Mädel. Könnte vom Verhalten und vom Anspruch jetzt keine großen Unterschiede nennen, es sind alles ganz wunderbare Vögel. Hätte ich nicht meine Amazonen - dann hätte ich Neophemen :)
    LG Evy
     
  9. #9 Marlienchen, 24.05.2019
    Marlienchen

    Marlienchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Danke nochmal für alle Antworten!
    @Gast 20000 Genügend Freiflug ist natürlich kein Problem, aber ganz ohne Käfighaltung würde es schwierig werden.
    @Evy Hast du deine Neophemen denn im Käfig gehalten? Und dürfte man z.B. einen Bourke zusammen mit einem Schönsittich in einem Käfig halten (wenn Käfighaltung überhaupt in Frage kommt)?
     
  10. #10 Tussicat, 24.05.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    63xxx
    Nein, die Vögel brauchen immer einen Partner der gleichen Art. Wir wollen ja auch nicht mit einem Affen im Käfig sitzen ..
    Auch nicht zwei verschiedene Pärchen. Meine Bourkes sind schon genervt, wenn Herr Welli mal zur Tür reinschaut.
    Je zufriedener sie sind, desto besser lassen sie sich auf Menschen ein. Haben sie stress, reagieren sie scheu.
     
  11. #11 Marlienchen, 24.05.2019
    Marlienchen

    Marlienchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Okay, gleiche Art bedeutet also: Auch keine verschiedenen Grassittich-Arten miteinander halten, oder? (Dachte vorhin nämlich zunächst der Bourke gehört auch zu den Grassittichen..)
     
  12. #12 Gast 20000, 25.05.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    81
    Der Bourkes. ist vor einiger Zeit aussortiert worden..wird jetzt wohl nicht mehr der Neophema zugerechnet...wie Evy schon schreibt, es gibt kaum Verhaltensunterschiede.
    Wenn sich jemand über Käfighaltung aufregt, dann betrifft das doch sicher 99% der User hier im Forum. Und die, die wirklich Volieren haben, kann man doch sicher zahlenmäßig leicht erfassen..die Minorität nämlich.
    Leider ist es ja so, das der Freiflug ja das Alibi ist und wenn man den Dreck berücksichtigt, den die Tiere verursachen, so ist es in den meisten Fällen eben nur ein Alibi.
    Gruß
     
    Tussicat und Andreas.S gefällt das.
  13. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich hatte damals meine Neophemen im Käfig. Natürlich mit Freiflug. Das Bourke-Mädel kam als Notfall zu den anderen dazu, ein Singsittich war auch noch dabei in dem Schwarm. Sie haben sich alle gut vertragen, aber ich hatte damals noch nicht das Wissen wie heute - heute würde ich ihnen eine größere Voliere gönnen.
     
  14. #14 Tussicat, 28.05.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    118
    Ort:
    63xxx
    Marlienchen,
    selbst wenn sie sich mit anderen Grassittichen vertragen können, so ist es doch so wunderbar zu sehen, wie Herr und Frau Bourki miteinander agieren. Sie sind unzertrennlich und wo einer ist, da ist der andere nicht weit. Sie erkunden alles gemeinsam, schnäbeln und sitzen nachts eng beieinander auf dem Schlafbrett. Eine kuschlige Paarbeziehung ist immer schöner als irgendwo auf dem Marktplatz mit anderen Leuten rumzustehen, um mal ein menschliches Äquivalent zu bringen.
    Mit den Wellensittichen, die leider auch gern mal mit Bourkis zusammen im Käfig / Voliere gehalten werden, interagieren sie von sich aus überhaupt nicht. Nach dem Motto "Wellis nerven, sind tagsüber viel zu agil .." Bei uns hat jedes Paar eine eigene Zimmervoliere (mehr breit als hoch!!) als eigenes Revier.
     
Thema:

Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Käfig für Blaustirnamazonen

    Kaufberatung: Käfig für Blaustirnamazonen: Ich suche gerade einen neuen Schlaf- und Fresskäfig für zwei Blaustirnamazonen. Aktuell tendiere ich zu diesem Modell: Papageienvoliere XXL...
  2. Kaufberatung für einen wohnungsgeeigneten Papagei

    Kaufberatung für einen wohnungsgeeigneten Papagei: Hallo, ich möchte am Anfang erstmal erwähnen, dass ich mir schon seit Jahren einen Papagei wünsche. Ich schaue mir seit Jahren Vlogs, Foren an,...
  3. Kaufberatung (Sittiche)

    Kaufberatung (Sittiche): Hallo, ich wühl mich schon eine ganze Weile durch die Artenliste auf sittich-info.de/, doch bin ich ziemlich überfordert mit der Vielzahl an...
  4. Kaufberatung zur Ausleuchtung eines Montana New Berlin

    Kaufberatung zur Ausleuchtung eines Montana New Berlin: Hallo! Bei mir geht es um die Ausleuchtung eines Montana New Berlin (ca. 100 x 80 x 187 cm, New Berlin - Platinum von Montana Cages | Käfige...
  5. Kaufberatung evtl. Aratinga?

    Kaufberatung evtl. Aratinga?: Hallo Zusammen, ich mache mich nun schon seit längerem über die Haltung von Vögeln schlau. Allerdings ist die Suche nach dem geeigneten Vogel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden