Keimautomat bei Dehner (und Keimfrage)

Diskutiere Keimautomat bei Dehner (und Keimfrage) im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich weiß nicht genau, ob es hier reingehört, oder in ein anderes Forum (aber die Admins werden es sonst sicherlich weiterleiten ;) )... Nun...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Ich weiß nicht genau, ob es hier reingehört, oder in ein anderes Forum (aber die Admins werden es sonst sicherlich weiterleiten ;) )...

    Nun gut, wollte nur erzählen, dass bei Dehner (in Castrop-Rauxel) der große Keimautomat für 9,95 € im Angebot ist. Habe schon die ersten Keime fertig und meinen süßen schmeckts wunderprächtig :D Kann ich also nur empfehlen. Wie oft dürfen sie denn Kanarien-Keimfutter bekommen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
  4. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Desinfektio

    Du solltest den Keimautomaten nach jedem gebrauch gründlich Desinfizieren z.B. mit sehr heißen min. 70C ausspülen und gut trochnen.

    Das du keine Schimmelpilse darin heranzüchtest.

    Als Keimautomat kann man auch einfach ein Küchensieb und einen Eimer verwenden, einfach die Körner in den Sieb geben das ganze min 6 -8 Stunden Wässern.

    Danach Wasser ausgiesen unter fliesendem Wasser die Körner ausspülen und den sieb in den leeren Eimer hängen in Abständen von ca. 8 Stunden immer wieder spülen und dann stehen lassen.

    Spätestens am 2-3 Täg sollten die Körner ausgekeimt haben.
     
  5. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > Als Keimautomat kann man auch einfach ein Küchensieb und einen Eimer verwenden, einfach die Körner in den Sieb geben das ganze min 6 -8 Stunden Wässern.

    Da schließe ich mich an. Meine Erfahrungen mit Keim-'Automaten' (ob nun aus Plastik oder Ton) sind durchweg negativ :-/ Pilzträchtiges Kleinklima, Keimgut nur schlecht zu spülen, Gerät unpraktisch zu reinigen.

    Ein simples Küchensieb in eine passende Schüssel gehängt erfüllt den gleichen Zweck, ist billiger, und ist v.a. hygienischer.

    Viele Grüße, Stefan
     
  6. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir auch so einen Automaten gekauft. Das erste mal war alles super. Ab dem 2. mal fingen die Keime zu stinken an, obwohl ich den Automaten nach jedem Gebrauch gründlich reinige. Ich kann nur jedem davon abraten.
    Mandy
     
  7. Lukas

    Lukas ReFReaper

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz(Österreich)
    Halllo

    Ich geb 3 mal die Woche Keimfutter ist das zuviel????????
    Hab doch gelesen das keimfutter kalorienarm ist :? :? :?
     
  8. #7 Zugeflogen, 6. Juli 2005
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    @lukas: in der brutzeit ist das ok. da keimfutter brutfördernd ist, außerhalb der brutzeit vorsichtg damit sein.
     
  9. #8 Alfred Klein, 6. Juli 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Ich halte auch nichts von den Keimautomaten.

    Aber einen Tip wegen Schimmel: Nach Gebrauch mit Essigessenz oder starkem Essig reinigen.
    Das vernichtet die Schimmelsporen recht zuverlässig.
     
  10. Lukas

    Lukas ReFReaper

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz(Österreich)
    Jetzt folgt wie immer die "Lukas" typische Frage: WARUM?
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    Steht doch in Zugeflogen's Post... Keimfutter = brutfördernd... Außerhalb der Brutzeit willst du doch nicht, dass die Tierchen brüten wollen, oder?!
     
  12. Lukas

    Lukas ReFReaper

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz(Österreich)
    .............

    Ich füttere es 3 mal die Wsoche und merke nicht annähernd typische Brutverhalten!!!!!!!!

    Schädlich is aber Keimfutter nicht?
     
  13. AxelW

    AxelW Guest

    Hallo,
    mir konnte bislang weder irgendeine Fachhochschule oder ein TA noch sonstwer erklären, wieso Keimfutter (sofern es sich um Körner handelt) brutfördernd sein soll, wie immer mal wieder behauptet wird.
    Einzig bei Leguminosen, die man ebenfalls zum Keimen bringen kann, könnte evtl. ein Zusammenhang bestehen; erwiesen ist aber auch das nicht. Bei Leguminosen ist allerdings Tatsache, daß sie durch Quellen und Keimen schmackhafter werden und nur dann i.d.R. von Papageien gefressen werden. Da ist es aber hygienisch gesehen besser, Kochfutter herzustellen.
    Aufgrund hoher Keimbelastungen durch Schimmelpilze schon nach nicht einmal 12 Stunden Keimdauer ist Keimfutter nicht empfehlenswert!

    Gruß
    Axel
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Es geht wohl mehr um die Reichhaltigkeit und Abwechslungsreichheit des Futterangebotes, diese wirkt brutfördernd - wie in "freier Wildbahn", wo auch im Frühjahr das Nahrungsangebot abwechslungsreicher wird.
     
  15. #14 sigg, 7. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juli 2005
    sigg

    sigg Guest

    Man nehme 10 Paare Goulda. und setze sie zur Zucht an.
    5 Paare kekommen Keimfutter und haben nach 3 Wochen alle ein Gelege.
    5 Paare bekommen nur trockene Samen und haben nach 3 Wochen noch kein Gelege.
    Es wirkt also nicht brutfördernd!!!???
    Ich darf doch leicht kichern!
    Diese Art von Versuchen habe ich schon vor 30 Jahren gemacht!
    Allerdings bin ich in 50 Jahren noch nicht auf die Idee gekommen, unter die Hirsekocher zu gehen.
    Ob nun Kochfutter brutfördern ist, vermag ich daher nicht zu sagen, bezweifele es aber sehr!
    Aber um meine Vögel auf die Brut vorzubereiten, ist Keimfutter für mich ein "Muß".
    Allerdings verstehen hier einige unter Keimfutter etwas anderes, als Samen bei denen gerade der Keim durchbricht.
    Als Grünfutter kann ich auch Salat oder Vogelmiere geben, das ist mit weniger Risiko behaftet und geht schneller.
    Natürlich hantiere ich nicht mit Keimautomaten, das ist mir nun doch zu gefährlich.
    Gruß
    Siggi
     
  16. AxelW

    AxelW Guest

    Hallo,
    Du darfst auch weiter an Märchen glauben.
    Aber wenn Du so sicher bist: Was am Keimfutter fördert denn Deiner Meinung nach die Brutlust? Und wieso gibt der LoroParque Kochfutter?

    Gruß
    Axel
     
  17. sigg

    sigg Guest

    Pass mal auf. Ich habe das selbst viele Male getestet.
    Was der Loro Park macht, interessiert mich nicht, da ich dort meine Vögel nicht züchte.
    Ich neige nicht dazu nachzuplappern was andere schreiben, sondern überprüfe das selbst, indem ich entsprechende Tests durchführe.
    Das gibt mir dann auch das Recht, solch eine These aufzustellen.
    Außerdem können bei solch einem Thema doch nur Leute mitsprechen, die aktiv züchten und daher auch über praktische Erfahrungen verfügen.
    Gruß
    Siggi
     
  18. Lukas

    Lukas ReFReaper

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz(Österreich)
    Ich mach es eh nie mit Keimautomaten denn ich hab da scho viel negatives gehört aber meine Frage nochmals:
    Kann ich 3 mal die Woche Keimfutter füttern.
     
  19. #18 Alexandros, 7. Juli 2005
    Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo AxelW,

    der Eiweissgehalt der sich im Keimfutter entwickelt fördert die Brutlust.

    Lukas ich füttere meinen Brutpaaren jeden Tag Keimfutter und hab kein Problem damit. Allerdings nur 1,5 Teelöffel pro Paar.

    Gruss Alexandros
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Außerhalb der Brut nicht, Lukas.
    Zur Vorbereitung und bis zur Eiablage dann täglich.
    Pause, dann nach dem Schlupf der JV wieder täglich.
    Verfüttern, wenn gerade der Keim durchbricht, also nach ca. 36 Stunden (Hirse)
    Glanz braucht 2 Tage länger zum Keimen.
    Andere Samen lasse ich sowieso nicht keimen.
    Gruß
    Siggi
     
  22. #20 Alexandros, 7. Juli 2005
    Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo

    ja natürlich hab ich wohl falsch formuliert. Keimfutter natürlich nur während der Vorbereitung zur Brut, in der Brutphase und während der Aufzucht der Jungvögel. Sorry

    Alexandros
     
Thema: Keimautomat bei Dehner (und Keimfrage)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keimautomaten

    ,
  2. grosser keimautomat

Die Seite wird geladen...

Keimautomat bei Dehner (und Keimfrage) - Ähnliche Themen

  1. Heute beim Dehner

    Heute beim Dehner: Hi, heute war ich beim Dehner, um meinen Gutschein einzulösen :D .... und während ich so durch den Dehner schlendere, ist mir neben der...
  2. Volierendraht bei KölleZoo oder Dehner?

    Volierendraht bei KölleZoo oder Dehner?: Hallo, ich muss morgen dringend Volierendraht kaufen. Nun wüsste ich gerne ob es sowas auch bei KölleZoo oder Dehner Zoo gibt. Vielen Dank für...
  3. Keimautomat richtig benutzen?

    Keimautomat richtig benutzen?: Hallo, jetzt hab ich mir auch so ein "Teil" gekauft, leider steht da eigentlich gar nichts so richtig dazu wie man es benutzt. Wie macht Ihr...
  4. Keimautomat

    Keimautomat: Hallo Welchen Keimautomat könnt Ihr mir empfehlen? Und wie funktionieren die "Dinger" überhaupt? LG Katja
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.