Keimfutter - Zubereitung?

Diskutiere Keimfutter - Zubereitung? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Habe Keimfutter gekauft. Kann mir bitte jemand sagen, wie man das genau zubereitet?

  1. Tati

    Tati Guest

    Habe Keimfutter gekauft. Kann mir bitte jemand sagen, wie man das genau zubereitet?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    hi

    gib mal bei suchen "keimfutter zubereitung" ein, da findest du jede menge threads zb diesen
     
  4. #3 Naschkatzl, 17. März 2006
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Tati,

    ich bereite es folgendermaßen zu:

    Keimfutter 12 Stunden in einem Sieb welches in einer Wasserschüssel steht quellen lassen und danach nochmals 12 Stunden in dem Sieb lassen und immer wieder unter laufendem Wasser spülen.

    Ich hab das Sieb in der Küche auf der Spüle stehen so spült hier schon jeder der dran vorbeiläuft.

    Nach dem letzten Spülen verfüttere ich es dann auch gleich. Mach die Näpfe nicht zu voll und vorallem lass die nicht zu lange drinne.

    Also ich fütter früh und spätestens mittags werden die Näpfe rausgenommen.

    Grüssle
    Corinna
     
  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Tati,

    hast du schon fertig gekeimtes Futter im Glas gekauft, oder mußt du dies noch ansetzen!?

    Das fertig gekeimte Keimfutter mußt du nur noch mit klarem WAsser abspülen und verfüttern.

    So stelle ich Keimfutter her!

    Dazu gebe ich etwas von der Körnermischung in ein feinmaschiges Sieb, diese wird unter fließendem warmen Wasser gründlich abgespült. Anschließend wird das Sieb in eine mit Wasser gefüllte Schüssel gehängt, so das die Körner mit Wasser Gut bedeckt sind. Um beim Keim-, und Quellfutter eine Schimmelpilzbildung zu verhindern, die eine Darmerkrankung zur Folge hätte. Gebe Ich dem Quellwasser 1-4 Tropfen (je nach Menge ) Vanodine V18 auf einen 1/2 Liter Wasser dazu. Dieses verhindert die Schimmelpilzbildung. Das ganze lasse ich 12 Stunden quellen. Nach 12 Stunden wird das gequollene Futter nochmals mit lauwarmem Wasser gut durchgespült. Danach entnehme ich etwas Quellfutter und füttere es den Vögeln. Den Rest lasse ich weiter 24 - 48 Stunden leicht angefeuchtet an einem hellen Platz zum keimen im Sieb stehen. Sobald die ersten Keime aus den Körnern kommen, wird das Futter nochmals gründlich mit lauwarmem Wasser durchgespült und anschließend verfüttert. Bei Bedarf mische Ich dem Keimfutter etwas Eifutter, Vita Mineral oder Bierhefe unter.
     
  6. Tati

    Tati Guest

    Danke für die Anleitungen.

    Habe Körner für Keimfutter gekauft. Werde es am Wochenende zubereiten. Bin gespannt wie meine zwei Agas auf das Futter reagieren. :+schimpf

    Tati
     
  7. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    hallo tati

    es ist dir schon bewusst, dass du mit dem füttern von keimfutter die bruttstimmung anregst?
     
  8. Tati

    Tati Guest

    Nein, wusste ich nicht. Ist es schlimm, wenn ich es trotzdem füttere???

    Habe es am WE auch schon gefüttert - war ein voller Erfolg :zustimm:
    Meine zwei Racker haben sich feste den Bauch damit vollgestopft.

    Grüßle
     
  9. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    kommt drauf an, ob du züchten willst oder nicht.
     
  10. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    ...also ich würde, wenn ich nicht züchten will, auf alles was brutfördernt ist verzichten. es gibt genug threads aller "hilfe meine henne hört nicht auf zu legen" - nicht nur bei den agas!!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Tati

    Tati Guest

    O.K. Wo bekomm ich denn Infos her, was noch brutfördernd ist und was nicht?

    Grüße Tati
     
  13. #11 geoigl, 23. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2006
    geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    hi
    besonders brutfördenend ist eben keimfutter, angebotene nisthöhlen, frische äste, vitamine, speziell vitamin e .....
    es gibt einige theads von usern die probleme haben mit dauereierlegern. dort kannst du auch nachlesen was zu tun ist!

    z.B.
     
Thema: Keimfutter - Zubereitung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keimfutter füt agaporniden

    ,
  2. keimfutter agaporniden

Die Seite wird geladen...

Keimfutter - Zubereitung? - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo, Ich bin neu hier und habe eine Frage..ich habe mir Keimfutter bestellt für meine Sperlis...jedoch ist der Sonnenblumenanteil recht...
  2. Keimfutter schimmelt

    Keimfutter schimmelt: Hallo, ich habe bei der Herstellung von Keimfutter das Problem, dass es (fast) immer schimmelt. Ich verwende spezielles Keimfutter...
  3. Keimfutter vor der Eiablage

    Keimfutter vor der Eiablage: Hallo Hätte mal ne Frage : Damit meine Trauerzeisige besser in Brutstimmung kommen, hatte ich in den letzten Wochen zusätzlich Keimfutter...
  4. lorisuppe einfach und ohne klumpen zubereiten tipp von mir

    lorisuppe einfach und ohne klumpen zubereiten tipp von mir: an alle lorifreund hier mal ein kleiner tipp von mir,was die Zubereitung der lorisuppe betrifft habe mir hier 2 rührgeräte gekauft eins für den...
  5. Keimfutter für Küken?

    Keimfutter für Küken?: Hallo Leute, ich habe im Internet gelesen,dass Keimfutter für Wellensittich gut ist. Aber kann ich es auch meinen Wellensittich-Küken geben,denn...