Keimfutter

Diskutiere Keimfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo ich hab gelesen, dass man das futter der grauen durch keimfutter aufwerten kann, weil hierbei der staerke und fettgehalt abnimmt und der...

  1. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo
    ich hab gelesen, dass man das futter der grauen durch keimfutter aufwerten kann, weil hierbei der staerke und fettgehalt abnimmt und der vitamingehalt vergroessert wird.
    meine frage:
    wie und von welchen saaten stelle ich dieses futter her und wie oft kann man dieses verabreichen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wir nehmen Papageienfutter ohne Nussanteil .Geht auch mit Sonnenblumen.Wir geben es zur Paarungszeit und bei der Jungenaufzucht.
     
  4. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    jetzt muss ich nur noch wissen, wie ich es herstelle.
    ich wuerde die samen in eine flache schale legen duenn wasser drauf und warten, dass sie sprossen- und dann geben.
    ist das richtig?
     
  5. #4 muldentaladler, 23. Juni 2008
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Nicht ganz.

    4-6 Stunden komplett ins Wasser. Dann in ein Sieb über Nacht und am nächsten Tag verfüttern.
    Ich nehme dafür SBK, Kardi und ein spezielles Taubenfutter,

    Viel Erfolg

    Erhard
     
  6. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    vielen dank.
    die koerner schwimmen grad.
     
  7. #6 Fabian75, 23. Juni 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juni 2008
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    na das wär mir zu heiss, schimmel bildung.. Ausserdem wäre dies kein keimfutter sondern Quellfutter... den der samen hat sich noch nicht entwickelt. Keimfutter sagt man erst wenn die Hülse gesprengt wurde, und dies braucht mehr als 24 Stunde feuchtigkeit.

    Daher 24 Stunden im Wasser mit mehrfachem Wasserwechsel danach gut abtrocknen. = Quellfutter. Das Futter nach dem trocknen direkt verfüttern, nicht lange stehen lassen !! Das Futter sollte nach 4 Stunden endfernt werden auch wieder Schimmel Gefahr..

    Und 48h Körner im Wasser mit Mehrfachem Wasserwechel = Keimfutter.

    mehr als 48 h bis zu 5 Tage im Wasser oder feuchtgehalten = Sprossen, sprich die Wurzel kommt schon aus der hülse und die Keimblätter liegen frei..
     
  8. #7 Tierfreak, 23. Juni 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo silleef,

    zum Keimfutter und zu dessen Herstellung findest du auch hier einige Infos inkl. Weiterleitung zur Herstellungstipps am Ende :zwinker:.

    Da dieses Thema eher ins Ernährungsforum passt, verschieb ich mal dorthin ;).
     
  9. #8 onkel-howdy, 29. Juni 2008
    onkel-howdy

    onkel-howdy Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73037 GP
    also unsere pflaumenköpfe fahren wirklich TOTAL auf das keimfutter ab!!! kann ich nur jedem empfehlen!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Rainer Boerner, 2. Juli 2008
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Wie oft gibt ihr Keimfutter?
    Habe mal gelesen,das man es nur 1mal Wöchendlich gibt.

    Liebe Grüsse
    Rainer
     
  12. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Wenn es so heiss ist, gebe ich kein keimfutter,
    Andernfalls gebe ich es 1-2 mal die Woche, je nachdem, wie ich daran denke.
     
Thema:

Keimfutter

Die Seite wird geladen...

Keimfutter - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo, Ich bin neu hier und habe eine Frage..ich habe mir Keimfutter bestellt für meine Sperlis...jedoch ist der Sonnenblumenanteil recht...
  2. Keimfutter schimmelt

    Keimfutter schimmelt: Hallo, ich habe bei der Herstellung von Keimfutter das Problem, dass es (fast) immer schimmelt. Ich verwende spezielles Keimfutter...
  3. Keimfutter vor der Eiablage

    Keimfutter vor der Eiablage: Hallo Hätte mal ne Frage : Damit meine Trauerzeisige besser in Brutstimmung kommen, hatte ich in den letzten Wochen zusätzlich Keimfutter...
  4. Keimfutter für Küken?

    Keimfutter für Küken?: Hallo Leute, ich habe im Internet gelesen,dass Keimfutter für Wellensittich gut ist. Aber kann ich es auch meinen Wellensittich-Küken geben,denn...
  5. Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....

    Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....: ....mit meinen neuen Keimgläsern (System II 750ml): Eschenfelder Im Vergleich zu meiner vorherigen Methode (Plastiksieb mit Auffangbehälter...