Keimfutter

Diskutiere Keimfutter im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo allerseits, habe seit einiger Zeit einen Keimapparat und auch eigenes Keimfutter bestellt :) Die Sache ist nun die, dass mein Grauer...

  1. Anatoli

    Anatoli Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2003
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    593 00 Alexandria Griechenland
    Hallo allerseits,

    habe seit einiger Zeit einen Keimapparat und auch eigenes Keimfutter bestellt :)

    Die Sache ist nun die, dass mein Grauer das gekeimte ueberhaupt nicht anruehrt. :(

    Er wartet bis ich es nach einiger Zeit (im Schnitt nach etwa 2 Stunden wenn es anfaengt unansehlich zu werden) gegen normales Papafutter austausche. Dann isst er wieder mit Appetit.
    So geht das schon 2 Wochen.

    Kann ich ihn irgendwie dazu bringen gekeimtes zu schnabulieren, oder soll ich es aufgeben?

    glg Anatoli:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Anatoli!
    Vielleicht probierst du es mal nur mit gequollenen Futter, das läst du dann halt nur 24 Stunden im Wasser quellen.
    Das sieht dann optisch wie normales Papageienfutter aus und der Keimling hat sie Schale noch nicht durchstoßen.
    Vielleicht kommt er so auf den Geschmack.
     
  4. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Anatoli! :0-

    Bitte nicht aufgeben! Super, dass du jetzt auch keimst für deinen Liebling! :)
    Was sind schon 2 Wochen für einen sturen Papavogel...nix also brav weiter probieren. *hehe*
    Du könntest ja das Keimfutter ein wenig mit dem normalen Körnerfutter vermischen, natürlich musst du es dann nach ein paar Stunden tauschen wegen Schimmelgefahr.
    Es dauert einfach seine Zeit bis sich Papageien an anderes Futter gewöhnen, 2 Wochen sind da eine kurze Zeit, also noch ist nicht aller Tage Abend.
    Natürlich muss bei deinem Keimfutter was Leckeres wie zB Sonnenblumenkerne dabei sein, damit er mal auf den Geschmack kommt.;)

    Viel Spass weiterhin mit dem heiklen Esser :)
     
  5. Anatoli

    Anatoli Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2003
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    593 00 Alexandria Griechenland
    Hallo,

    habe beides probiert. Mal nur das gequollene Futter gegeben, das wurde ueberhaupt nicht angeruehrt.
    Mal habe ich es mit normalen Futter zusammen gegeben, dann schmiss er mir das gekeimte raus und schnabulierte nur das normale.
    Aber ich werde mich in Geduld fassen . Mir ist eben ein Gedanke gekommen. Bei seinem Freiflug ist er ja sehr neugierig und untersucht alles was so herumliegt. Ich probier mal ein bisschen gekeimtes so "ganz zufaellig" liegenzulassen. Mal sehen wie er dann reagiert.
    liebe Gruesse :0-
    Anatoli
     
  6. Karinetti

    Karinetti Guest

    Ja genau, mach das ganz zufällig *hehe*
    Sehr gut, dass du noch nicht aufgibst!8)
     
Thema:

Keimfutter

Die Seite wird geladen...

Keimfutter - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter

    Keimfutter: Hallo, Ich bin neu hier und habe eine Frage..ich habe mir Keimfutter bestellt für meine Sperlis...jedoch ist der Sonnenblumenanteil recht...
  2. Keimfutter schimmelt

    Keimfutter schimmelt: Hallo, ich habe bei der Herstellung von Keimfutter das Problem, dass es (fast) immer schimmelt. Ich verwende spezielles Keimfutter...
  3. Keimfutter vor der Eiablage

    Keimfutter vor der Eiablage: Hallo Hätte mal ne Frage : Damit meine Trauerzeisige besser in Brutstimmung kommen, hatte ich in den letzten Wochen zusätzlich Keimfutter...
  4. Keimfutter für Küken?

    Keimfutter für Küken?: Hallo Leute, ich habe im Internet gelesen,dass Keimfutter für Wellensittich gut ist. Aber kann ich es auch meinen Wellensittich-Küken geben,denn...
  5. Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....

    Keimfutter trotz Berufsalltag täglich ohne Zeit-Aufwand herstellen....: ....mit meinen neuen Keimgläsern (System II 750ml): Eschenfelder Im Vergleich zu meiner vorherigen Methode (Plastiksieb mit Auffangbehälter...