Kein Ei aus Quälerei

Diskutiere Kein Ei aus Quälerei im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen schön haben sich noch ein paar zu Wort gemeldet. Jeder weiss das diese Haltung einfach nicht Artgerecht udn nur abartig ist....

  1. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo zusammen

    schön haben sich noch ein paar zu Wort gemeldet.
    Jeder weiss das diese Haltung einfach nicht Artgerecht udn nur abartig ist. Aber ich werde nicht auf Fleisch verzichten. Man sollte nicht leichtfertig mit aussagen umgehen wir der Mensch braucht kein Fleisch. Der Mensch ist und war Fleischfresser. AUch kein Soja Produkt kann die Nährstoffe von Fleisch ersetzten. Im Gegenteil ich würde nicht auf Soja um steigen, das solche Produkte dan wieder Gentechnisch verändert wurden..

    Wie gesagt schauen wir einfach vermehrt, das wir Fleisch aus Freilandhaltung oder Eben Bio kaufen, Eier kommen sowieso nur direkt vom Bauer.
    Dafür essen wir halt weniger Fleisch da es einwenig teurer ist. Aber den Unterschied merkt man deutlich..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Sittichmama, 12. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Soja

    Wenn man große Menge Soja-Produkte zu sich nimmt, kann der Körper im schlimmsten Fall sogar eine Allergie entwickeln. Daher wird auch von Ernährungswissenschaftlern daraufhingewiesen.

    Es spricht ja nichts gegen den Genuss von Fleisch, allerdings sollte sich dieser in Maßen halten. Und wenn man wenig Fleisch isst, kann man ruhig etwas Geld dafür ausgegeben.
     
  4. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ich als armer, mittelloser student kann mir leider kein bio-fleisch leisten. die konsequenz daraus ist für mich der verzicht auf jegliche fleischprodukte. nicht weil ich generell gegen den verzehr von tieren bin, sondern weil ich einfach nicht die möglichkeiten habe mir das fleisch zu kaufen, welches ich mit meinem gewissen vereinbaren kann.
     
  5. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Da kann einem ja wirklich nur noch schlecht werden:+kotz:
    Ich dachte immer, ich weiß viel über diese ganzen Grausamkeiten, aber das war
    mir neu. Warum bekommt man so ein perserves Ar..... nicht mal in die Finger.
     
  6. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Der Mensch ist ein Allesfresser und damit flexibel.
    Welche Nährstoffe im Fleisch sind konkret gemeint, die ich nicht in ähnlicher Form in anderen Nahrungsmitteln finde?

    Es gibt großangelegte (Langzeit-) Studien zum Vegetarismus, die bisher alle zu dem Ergebnis kamen, dass Vegetarier gegenüber Fleisch verzerrenden Menschen auf den verschiedenen Ebenen der Gesundheit deutlich bevorteiligt sind.
     
  7. Pigeon

    Pigeon Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38302 Wolfenbüttel
    Ich bin seit 11 Jahren, also seit ich 9 Jahre alt bin Vegetarierin und habe vorsichtshalber einen Test beim Arzt vor ein paar Wochen machen lassen. Das Ergebnis war überdurchschnittlich gut, keine Spur von Eiweiß oder B12 Mangel.
    Mein Arzt sagte auch, dass ich mir deshalb bestimmt keine Sorgen machen müsste, in Hülsenfrüchten und Getreide sei genug Ersatz vorhanden. Ich habe nie speziell auf meine Ernährung geachtet, dass ich versucht hätte das fehlende Fleisch irgendwie auszugleichen, eine normale Ernährung reicht völlig aus.
    Ich mache mir auch seit einiger Zeit Gedanken, dass fleischlos leben nicht ausreicht und kaufe möglichst viel Bio-Produkte, Eier nur von privat u.s.w.
    Eine teure Sache, aber besser also die Tierquälerei nicht nur zu tolerieren sondern mit Geld zu unterstützdem, wie es die meisten tun.
    Außerdem versuche ich Tierprodukte teilweise zu umgehen, und viel vegan zu essen, aber ganz verzichten könnte ich nicht auf Käse u.s.w.
     
  8. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Da kann ich dir voll und ganz zustimmen. Seitdem ich Vegetarier bin, sind
    z.B. Erkältungen und Grippeinfektionen Fremdwörter für mich.
     
  9. Motte

    Motte Guest

    Also ich bin wirklich sehr sehr selten mal krank, und esse Fleisch. Die Studie hat für mich wenig Aussagekraft.

    Fleisch ist in Maßen an sich nicht ungesund. Wer sich dazu ausgewogen ernährt, ist den Veggies gegenüber sicher nicht benachteiligt.

    Anders sieht das natürlich bei Leuten aus, die Gemüse nur als Deko auf dem Teller kennen. Mein Vater isdt so einer. Seit ich denken kann isst er sehr viel Fleisch und wenig Geüse. Obst ist ganz verpöhnt. Nu hat er Ostheoporose und der Doc hat ihm schon gesagt das seine Fleischfutterei mit schuld sein kann. Auch müsse er jetzt seine Ernährung umstellen usw.
     
  10. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Also ich finde es inzwischen nicht mehr sooo schwierig vermehrt Bioprodukte zu kaufen. Es ist ja nicht mehr so wie vor 10 Jahren, dass man solche Dinge nur ein ganz wenigen Ökoläden bekommt, und dann noch um das 5-fache teurer also "normales" Zeugs.
    Inzwischen gibts bei Lidl, Aldi, Spar, Plus, etc..... schon einige Produkte aus der Biopalette. Das kann man sich - so man nicht gerade wirklich am Hungertuch nagt oder eine 8-Köpfige Familie ernähren muss - schon leisten, denk ich. Dafür nehm ich halt mal ne Tüte Chips für die Kids weniger, oder ich verzichte auch mal auf ein Glas Nutella und ess dafür Omas Marmelade, etc.

    Zudem "lernt" man mal wieder (schlimm genug, dass das überhaupt notwendig ist) generell etwas bewußter mit Lebensmitteln umzugehen. Man muss nicht immer von allem die größte Packung nehmen, und es müssen ja auch zum Abendessen nicht immer 7 Sorten Käse gleichzeitig sein (so dass am Ende der Haltbarkeit oftmals noch Reste verworfen werden müssen). Gleiches gilt natürlich für alle Lebensmittel.

    Umso mehr Bioware gekauft wird, desto günstiger kann sie angeboten werden, denk ich. Man tut schliesslich nicht nur seinem Gewissen und den Nutztieren einen "Gefallen" sondern eben auch seiner Gesundheit! Und die ist doch unser "teuerstes Gut", nicht? :)


    LG
    Alpha
     
  11. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Mit 27 sollte es auch so sein.

    Welche und mit welcher Begründung?
     
  12. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Das freut mich für Dich:beifall:

    Ich wollte damit auch nicht sagen, daß alle Fleischesser ständig krank sind,
    sondern meine Aussage bezog sich auf mich persönlich. Und damals sah es so aus, daß ich ca 2-3 mal im Jahr eine fiebrige Erkältung hatte. Jetzt nur noch alle paar Jahre:)
    Sicherlich wird mir aber auch jeder Vegetarier bestätigen können, daß sich gesundheitlich
    etwas zum positiven entwickelt hat, seitdem er kein Fleisch mehr ißt.
     
  13. #32 Motte, 13. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Mai 2006
    Motte

    Motte Guest

    Warum sollten Vegitarier gesünder leben? Gibt es dazu auch eine logische Erklärung, ausser das die Leute sich einreden das sie plötzlich gesünder sind?

    Der Mensch ist ein Allesfresser und kann auch Fleisch wunderbar verwerten. Nicht so gut wie ein Raubtier, das ist klar. Aber schaden? Wenn es um Medikamentenverseuchtes Fleisch geht, ok. Aber das Fleisch an sich ist kein Problem.

    Fleisch sollte niemals den Grossteil der Ernährung ausmachen. Wenn man das beherzt und sich gut ernährt, hat man nichts zu befürchten, denke ich. Es wäre ja auch schon viel wenn die Leute nicht mehr fünf mal die Woche Fleisch verzehren würden, hier ne Currywurst und da mal schnell ein Burger. Es sind die Massen an Fleisch die wir verbrauchen.

    Wir essen tierische Produkte. Da sehe ich kein Problem drin. Eier bekomme ich von meiner Freundinn die Hühner hält, Milch vom Bauern (die ist sogar noch warm) und ansonsten muss für das Fleisch halt mehr Geld über den Tisch wandern.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #33 Motte, 13. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Mai 2006
    Motte

    Motte Guest

     
  16. Crissi

    Crissi Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hi,

    ich wusste es anfangs auch nicht und hatte mir früher nicht so die Gedanken gemacht. Aber nach den ganzen Medienrummel wie BSE, Schweinepest, Vogelgrippe und Co, habe ich mal angefangen ein wenig rum zu surfen. Mir ist klar, das die ganze Seuche nur durch die Haltung kommen kann und das was ich dann alles über die Massentierhaltung gelesen und gefunden habe, hat mich schon sehr erschrocken.
    Noch schlimmer finde ich dann, wenn noch Leute vom Tierschutz, die Sache so darstellen, als wenn es gar nicht so schlimm ist, wie ich in einem Artikel als Kommentar bekommen habe.

    Leute die selber mal auf Schlachthöfen gearbeitet haben, bestätigen dieses wieder rum zu 100% und einige meinen sogar noch das es noch schlimmer ist.

    Ich konnte nicht alles aufführen, aber wenn man einfach mal ein bisschen rumgoogelt, findet man schon eine ganze Menge. Aber vorsicht, es könnte einem das Essen (sofern was im Magen) hoch kommen8( .

    Ich kann nur hoffen, das die Discounter bald noch mehr Bioangebote haben werden. Bei Pl.. gibt es an Biofleisch im Moment leider nur Rindergehacktes, was ich bei anderen Discountern (speziell Fleisch) noch gar nicht entdecken konnte. So bleibt einem nur der Gang in den Bioladen, was sich wieder nicht jeder leisten kann (kg Preis rund 15 EUR).

    In diesem Sinne

    LG
    Crissi
     
Thema:

Kein Ei aus Quälerei

Die Seite wird geladen...

Kein Ei aus Quälerei - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  4. Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch

    Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch: Hallo! Ich habe hier so einige Vogelarten auf meiner kleinen Terrasse. U.a. auch ein Ringeltauben-Pärchen. Nun bin ich heute richtig...
  5. Wieder ein Ei

    Wieder ein Ei: An die "alten Hasen", jetzt muß ich mich doch mal an euch wenden. Meine Wellensittichhenne hat ein Gelege, aus welchem zwei Kücken aus den letzten...