Keine Ahnung mehr

Diskutiere Keine Ahnung mehr im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Moin ihr Lieben, ich brauche Hilfe mir meiner Pennanthenne. Nachdem es immer mal wieder Phasen gab, wo sie nicht ganz so laut war kehrt sie immer...

  1. Ian

    Ian Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Moin ihr Lieben,
    ich brauche Hilfe mir meiner Pennanthenne. Nachdem es immer mal wieder Phasen gab, wo sie nicht ganz so laut war kehrt sie immer wieder zu ihren alten Muster zurück. Sie total aggresiv, jagt ihren Hahn wie verrückt (habe eine Genanalyse machen lassen, sie ist eine Henne und er ein Hahn). Dann füttert sie ihn wieder. Aber vor allem des Geschrei nervt. Klar wer ein ruhiges Haustier will, soll sich Fische kaufen, aber das geht echt nicht mehr. Jeden morgen sobald die SOnne aufgeht schreit sie mindestens 3 Stunden. Sobald ich aus dem Zimmer gehe, Kontaktrufe, kaum wieder drin geht das Geschrei wieder los. Beim Freiflug setzt sie sich auf den höchsten Schrank und schreit! Habe schon das Futter so kalorienarm wie möglich gestaltet. Nicht mal mehr der Hahn hält es aus. Der flieht schon immer in andere Räume. Ich weiss nicht mehr weiter. Sie haben alles und Oskar scheint ganz zufrieden zu sein. Ich habe schon Dauerkopfschmerzen weil sie so laut ist. Da ich jetzt erstmal mich kaum bewegen konnte (Leistenbruch) konnte ich kaum intervenieren wenn sie dann auf Oskar los ging und wieder wie am Spieß geschrien hat...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vogeline, 18. Mai 2009
    Vogeline

    Vogeline Banned

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Hamburg
    Hmm...

    Habe selbst Rosellas, das ist anders. Mein Hahn hat zwischenzeitlich auch viel geschrieen. Manchmal, wenn es mir zu viel wurde, habe ich ihn angeschrien oder ein wenig herumgejagt (frei nach dem Motto: Wenn er zu viel Kraft hat, lass ihn ein wenig fliegen....:D). Das hat er sich von Anfang an gemerkt. Er hat zwar immer noch Phasen, wo er sich aufregt und schreit, es hält sich aber in Grenzen. Bei meinem Hahn hat es aber oft Gründe. Manchmal schreit er, wenn er nicht schnell genug raus darf oder wenn ich telefoniere (Eifersucht) oder wenn draußen Katzen sind.

    Was vielleicht auch geht: Loben, wenn sie/ er wieder ruhig wird. Also erwünschtes Verhalten stärken. Konsequent!

    Aber wie alt ist denn die Tussi?

    Viele Grüße
    Vogeline
     
  4. Ian

    Ian Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Emma ist jetzt etwas 2 Jahre. Ich habe sie am Valtentinstag letztes Jahr noch ganz grün direkt vom Züchter bekommen. Es war erstmal ein echter Krampf für Oscar die richtige zu finden. Er war ziemlich aggresiv den Damen gegenüber. Nur bei Emma nicht.
    Loben funktioniert nicht so wirklich. Ich würde meinen Vogel niemal anschreien, nachher hält sie das für Lob. Am schlimmsten ist es wirklich morgens. Das meine Nachbarn noch nicht wütend sind wundert mich. Sie fliegt ja auch viel. Jeden Tag beim Freiflug das selbe spiel, erstmal raus und rumschreien
     
  5. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo zusammen

    Es ist " Lebensfreude" pur .

    Rosellas und Pennaten haben in Australien viel Platz .. müssen Futer suchen ... Rivalen abwehren ... uswusw.

    Versucht bitte den Lebensraum in der Wohnung neu zu gestalten , zu überdenken .

    Dann haben die "Geierlein" keine Langeweile und sind ruhiger .
     
  6. Ian

    Ian Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin wirklich kurz vorm aufgeben. Emme terrorisiert uns! Oskar, der Hahn, nimmt nur noch reisaus, wenn sie schon in seine Nähe kommt. Und dieses Geschrei! Als sie neulich kurz mal zum Tierarzt must, hat er nicht einen Muks gemacht, nicht mal einen Kontaktruf zu ohr. Kaum war die wieder da, verzog er sich in die hinterste Ecke auf seiner LIeblingsvitriene und duckte sich. Sie schrie wieder wie verrückt rum. Selbst der TA war nach 3 Minuten total genervt.
     
Thema:

Keine Ahnung mehr

Die Seite wird geladen...

Keine Ahnung mehr - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  3. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...