Keine Ahnung von Wachteln!

Diskutiere Keine Ahnung von Wachteln! im Forum Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline im Bereich Hühner- und Entenvögel - Hallo zusammen! Eigentlich bin ich ja begeisterter Hühnerzüchter, aber ich hab mir gedacht, dass ich mir eigentlich noch ein paar Wchteln...
F

Flip

Guest
Hallo zusammen!

Eigentlich bin ich ja begeisterter Hühnerzüchter, aber ich hab mir gedacht, dass ich mir eigentlich noch ein paar Wchteln anschaffen könnte!

Ich wollt eigentlich mal fragen, ob's im Netz irgendwo eine spezielle Wachtel-Seite gibt, bei der man sich über alles informieren kann?

Hab da nämlich ein paar Fragen:

1: was für eine Behausung brauch ich / Stall? /nur Voliere/wie groß??

2: Welch Rasse legt viele Eier?/Kann ich Hühner zusammen halten?

3: Wie ist die beste zusammensetzung eines kleinen Stammes? Nur ein Paar, oder 1,2/1,3 ??

4:was muss ich sonst noch wichtiges wissen? Was für besonderes Futter? Viel Zeitaufwand? was brauch ich sonst noch alles /muss ich wissen??

Viele Grüße Philipp
 
Hallöchen!
Also es gibt Legewachteln die besonders viele Eier legen.
Normalerweise bestückt man sein Volier mit 1 Pärchen,da Hähne sich zimlich an die Gurgel gehen können.
Einige halten auch 1 Hahn und mehrere Hennen zusammen was aber problematisch sein kann,wenn ein dominates Weibchen die andern jagt.
Da sie ja Hühnervögel sind scharren sie sehr gerne nach Nahrung und brauchen viele Versteckmöglichkeiten,dan kommt es meistens schnell zur Brut.
Wichtig ist das es sich um Naturbrüter handelt,sonst können Brutprobleme auftauchen.
Es gibt im Handel auch extra Wachtelfutter das um einiges feiner als Hühnerfutter ist.
Viele Züchter füttern ihre Wachteln fast gar nicht,da sie die heruntergefallenen Körner von Sittichen fressen.
Sie fressen auch gerne mal tierisches Eiweis in Form von Mehlwürmern(aber Vorsicht nicht zu viele) oder Verhacktes.
Ob man sie gemeinsam mit Hühnern halten kann weis ich nicht,könnte mir nur vorstellen das diese die kleineren Wachteln attakieren,aber vielleicht hat da jemand anders noch mehr Erfahrung.
Wichtig sind halt das sie sich verstecken können und viel Grünes um sich haben.
Viele Grüße Sandra
 
Hallo!

Also ich hab deine Seite mal besucht, und die ist eigentlich doch schon recht hübsch! Für die kurze Zeit!
Aber richtig viel kann man da noch nicht erfahren! Aber ich denk, dass das schon noch kommt!

Weiter zu den Wachteln:

Ich hab einen alten Ausstellungskäfig bekommen mit den Maßen:
Grundfläche: 5 qm
Höhe: etwa 2m

Meint ihr, dass ich da ein Wachtelpärchen halten könnte? oder ist dass echt viel zu klein?
Wenn ich noch eine kleine Schutzhütte hinein bauen würde, dann würd ich diese vielleicht auf 30 cm Höhe anlegen, dass der Platz darunter erhalten bleibt!
Was meinen die Experten?
Soll ich's einfach mal probieren??

Viele Grüße Philipp :? :? :?
 
Jop wird mit der Zeit sicherlich grösser !!!

Gruss Sabrina :D 8) :D 8) :D
 
Hallo Philipp !

Also 5 m² sind groß genug !
Allerdings würd ein häuschen in 30 cm höhe gar nix nützen ! Wachteln fliegen nur wenn sie aufgejagt werden und dann auch nur in irgendwelche Richtungen. Hauptsache weg vom feind!
Es gibt einige wachteln (z.B. Kalifornische Schopfwachtel), die baumen nachts auf, da empfiehlt es sich ein zwei Sitzstangen oben anzubringen !

Ein Häuschen auf dem Boden wäre allerdings sehr sinnvoll, denn dort werden die Wachteln dann, wenn sie´s wollen, auch brüten !
 
Thema: Keine Ahnung von Wachteln!

Ähnliche Themen

Naturfreak
Antworten
5
Aufrufe
469
Naturfreak
Naturfreak
NNorbert
Antworten
2
Aufrufe
389
Peregrinus
Peregrinus
Anne_Soder
Antworten
3
Aufrufe
406
Anne_Soder
Anne_Soder
T
Antworten
19
Aufrufe
7.211
Gast 20000
Gast 20000
Zurück
Oben