Keine Flugfedern!

Diskutiere Keine Flugfedern! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wir waren heute bei sogenannten Vogelfreunden, weil wir für unseren Julius ein Weibchen holen wollten, da er von unseren anderen Paar nicht so...

  1. Reesi

    Reesi Guest

    Wir waren heute bei sogenannten Vogelfreunden, weil wir für unseren Julius ein Weibchen holen wollten, da er von unseren anderen Paar nicht so ganz angenommen wurde.
    Was wir zu sehen bekamen war nicht gerade erfreulich: viele Wellis, zu kleine Käfige. Und mitten unter diesen ein wunderschöner rein gelber ohne Flugfedern und ohne Schwanzfedern. Er kann also nicht fliegen und wurde ständig von den anderen atakiert. Er hat eine braune Wachshaut, so das ich denke, daß es ein Weibchen ist. Oder ist das bei den Rein gelben anders. Er hat rote Augen und scheint ein großes Bedürfnis nach Körperkontakt zu haben. Nun sitzt er oder sie mit Julius zusammen, aber so geheuer ist mir das nicht. Wie lange dauert es bis die Federn nach gewachsen sind?
    Und weil ich nicht anders konnte, haben wir gleich noch ein Weibchen und ein Männchen mit genommen. Die Verhalten sich auch ein bischen komisch. Die beiden sind jetzt mit unserem Paar zusammen.

    Es ärgert mich jetzt noch, das die armen Wellis so leben mussten, wir mussten ihre Krallen erst mal kürzen, weil sich ihre Zehen schon verdrehten, ich hoffe das sie sich bei uns recht schnell einleben.

    Ich hoffe auf recht viel Ratschläge.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi Reesi!!!

    Solche Leute können sich meiner Meinung nach nicht Vogelfreunde nennen. Wären sie welche würden sie auf artgerechte Haltung und darauf achten, dass es ihren Wellis gut geht!!!0l
    Es könnte vielleicht sein, dass die Kleine (es wird bestimmt ein Weibchen sein, denn bei einer braunen Wachshaut ein recht sicheres Zeichen, klar gibt es Ausnahmefälle!) die Rennerkrankheit hat?!? Spezialistin bin ich auf dem Gebiet nicht, aber ich kenne das von der Rennerkrankheit, dass den Vögeln von Kindheit an, die Flugfedern ganz oder nur teilweise fehlen. Diese Krankheit ist meines Wissens vererbbar....
    Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen?!?!?

    Bye
    Svenja
     
  4. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Reesi,

    der gelbe Welli ist deiner Beschreibung nach eine Lutino-Henne und da sie keine Schwung- und Schwanzfedern hat, nehme ich sehr stark an, dass sie ein Hopser ist. Das heißt, sie hat den Polyomavirus und es kann sein, dass sie dauerhaft flugunfähig bleiben wird.
     
  5. Reesi

    Reesi Guest

    Danke für eure schnelle Antwort.

    Wir haben die Gelbe Betty getauft. Sie ist beringt und wurde vn ihren Vorbesitzern mal auf einer Vogelschau gekauft. Sie hatte mal alle Federn.

    Warum hackten alle auf ihr rum. Wellis sind doch keine feindseligen Tiere.

    Ich hoffe, das es nichts ernstes ist.
     
  6. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Reesi,

    normalerweise sind die Wellensittiche ja sehr friedliche Wesen, kann mir vorstellen, dass bei so engen Verhältnissen, wie der kleine Käfig, ein aggressives Verhalten sehr leicht herauf zu beschwören ist.

    Hier kannst du mehr über den Polyomavirus erfahren
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 ole olesson, 25. August 2003
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Irgendein Tier muss in der internen Hackordnung ...

    Moin Reesi

    ... nun einmal der rangniederste Vogel sein!!!

    Die Tatsache, dass dies in Deinem Fall ein Renner ist, dürfte wegen seiner fehlenden Fähigkeit, schnell zu verduften, wenn es denn brenzlig wird, auch nur zu gut verständlich sein.

    Da es sich bei Betty, wie Du schreibst, jedoch um ein Weibchen handelt, macht ihr Geschlecht es nun für sie doppelt schwer, sich den Hähnen unterzuordnen, weil ja eigentlich bei Familie Welli die Mädels die Hosen anhaben ...

    PS:

    Dass Betty einmal alle Federn hatte (in ihrer Jugend), ist für die Rennerkrankheit gar nicht ungewöhnlich, sondern nach meiner Erfahrung eher die Regel!

    Ich hatte mal eine Henne, bei der wuchsen die Federn drei- bis viermal nach und immer dann, wenn sie mit stolzgeschweller Brust nach etlichen Belastungstests auf der Stange endlich bereit war, mit den anderen mithalten zu wollen, löste sich gleich bei der allerersten Steigfluganstrengung der komplette "Neufederbestand" in einer einzigen Wolke worauf es natürlich zu fürchterlichen Crashs mit Wand und Fensterscheibe kam.

    Deshalb war ich froh, als da nach ca. einem Jahr bei dem Vogel federmäßig gar nichts mehr kam ...

    Komischerweise ist meinem Hermann (später Eierleger => Hermine) nie etwas bei seinen teilweise wirklich spektakulären Abstürzen (bis hin zu fast 4 Metern Höhe aus dem Apfelbaum auf den Rasen) geschehen.

    Irgendwie kriegen die Renner es nämlich immer hin, kurz vor dem Aufklatschen den Fall entsprechend abzufangen ...
     
  9. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Reesi

    Deine gelbe Neuerwerbung ist leider ein Renner.
    Henne ja, da die Nasenhautfarben bei allen Hennen gleich sind.
    Ino-Hähne haben eine rote - fleischfarbene Nasenhaust.

    Es ist kein schöner Rat, aber bitte trenne die Rennerdame von den anderen. Den Virus werden sie jetzt eh alle haben und die Körper werden wo wir hoffen Antikorper aufbauen, das dauert dann meist so um die 6 Monate. Bitte Setze die Rennerdame einzeln. Warum, alle anderen werden immer mal wieder an ihren gerade wachsenden Federn ziehen, dann sind diese direkt wieder weg. Normalerweise kommen bei den meisten alle Federn wieder. Die kann man unter umständen mit einen Vogelgrit mit Meeresalgen besser in den Griff bekommen. Hersteller Paloma aus Belgien. Da Vögel und WS eh Grit bekommen sollen, wärd das dann nur eine Sache der Suche. Von meinen drei 4 Rennern ist der erste ( auch eine Lution Henne) wieder komplett im Gefieder und ist bei anderen um endlich fliegen zu lernen, statt zu hopsen.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
Thema:

Keine Flugfedern!

Die Seite wird geladen...

Keine Flugfedern! - Ähnliche Themen

  1. Pauli verliert beim fliegen ihr Flugfedern

    Pauli verliert beim fliegen ihr Flugfedern: Nabend zusammen... wir haben die letzten male als Pauli ihre Runden gedreht hat bemerkt das sie Ihre großen Flugfedern verliert 8o Auf der...
  2. Keine Flugfedern?

    Keine Flugfedern?: Hallo ihr Lieben ,wie euch sicher bekannt ist sind wir auf der Suche nach Artgenossen für Maxi, und wir haben heute ein Angebot bekommen aber als...
  3. Chicco frisst ihre Flugfedern ab

    Chicco frisst ihre Flugfedern ab: Hallo Ihr, wir haben zwei Kongo Graue, Rocky (Hahn) und Chicco (Henne), beide zwei Jahre alt, seit einem Jahr bei uns, kannten sich vorher...
  4. Wellensittich ohne ausgebildeten Flugfedern und kann nicht fliegen

    Wellensittich ohne ausgebildeten Flugfedern und kann nicht fliegen: Hallo Freunde Heute morgen hat es mir und meiner Frau das Herz zerrissen... Als wir vor knapp drei Wochen in einer Zoohandlung waren um...
  5. Flugfedern abgebrochen

    Flugfedern abgebrochen: Hallo zusammen, mein Chicco hatte letzte Woche einen Flugunfall und hat sich alle Flugfedern rechts angeknackst. Heute und gestern hat er nun...